Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1990
Originaltitel:Beverly Hills 90210
Länge:ca. 1028 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Daniel Attias, Bethany Rooney, Artie Mandelberg, Allison Liddi, Robert Weaver
Buch:Darren Star, Charles Rosin, Amy Spies
Kamera:David Geddes, Christian Santiago, Rick F. Gunter
Musik:John E. Davis
Darsteller:Jennie Garth, Ian Ziering, Tori Spelling, Brian Austin Green, Jason Priestley, Joe E. Tata, Luke Perry, Carol Potter, Gabrielle Carteris, James Eckhouse, Tiffani Thiessen, Shannen Doherty
Vertrieb:Paramount
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:12.07.2007 (Kauf)



Inhalt
Die Zwillinge Brenda und Brandon Walsh ziehen von Minnesota ins mondäne Beverly Hills. Dort lernen sie neue Freunde kennen und eine Clique entsteht. Die Freunde gehen miteinander in die Schule, feiern gemeinsam und erleben so allerlei Beziehungschaos. Zum Freundeskreis gehören neben den Zwillingen Kelly Taylor, Steve Sanders, Dylan McKay, Donna Martin und Andrea Zuckerman. Den jüngeren David Silver kann zunächst keiner leiden, doch als sich sein bester Freund Scott versehentlich erschießt, wird er doch in die Gruppe aufgenommen.

Episoden:

Disc 1:
01. Hollywood Highschool - Teil 1
02. Hollywood Highschool - Teil 2
03. Sehnsucht hinter Masken
04. Jeder Traum hat seinen Preis

Disc 2:
05. Herzensbrecher
06. Der Gegenspieler
07. Man lernt nie aus
08. Die perfekte Mutter

Disc 3:
09. Alte Liebe
10. Das Sorgentelefon
11. Nichts als Romantik?
12. Erst nippen, dann kippen

Disc 4:
13. Mutter werden ist nicht schwer
14. Leichen im Keller
15. Die andere Seite der Welt
16. Auf nach Palm Springs

Disc 5:
17. Lockender Ruhm
18. Alles nicht so einfach
19. Wird schon nicht so schlimm sein
20. Scheußlich, dieser April

Disc 6:
21. Von Kindern und Hunden
22. Frühlingserwachen
23. Eine schwere Entscheidung

Bild
Format1,33:1 (Vollbild)
NormPAL
 Der Vollbildtransfer kein sein Alter nicht verbergen und wir hätten uns eine etwas aufwendigere Restauration gewünscht. Leider diente als Vorlage wohl nur TV-Master und auch wenn die Farbgebung als sehr ausgewogen bezeichnet werden kann, kränkelt der Kontrast in vielen Sequenzen an deutlicher Überstrahlung in hellen Flächen. Insgesamt können wir hiermit aber noch zufrieden sein, vor allem da dunkle Szenen einen recht stimmigen Eindruck hinterlassen und nur selten Details verschlucken. Größte Manko des Bildes ist die leider nur mittelprächtige Schärfe. Durch den Einsatz von Rauschfiltern wirkt der Transfer überwiegend weich und kaum detailliert. Zwar erscheinen die Konturen relativ natürlich, aber die stehenden Rauschmuster sorgen dafür, dass das Schärfeverhalten alles andere als gut ist. Hinzu kommt Blockrauschen im Hintergrund, leichte Kompressionsartefakte und hin und wieder auftauchende Defekte. Die Bewegungsunschärfe hält sich in Grenzen. Insgesamt also durchaus anschaubar.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 2.0 Stereo (nur engl.), Dolby Digital 2.0 Mono
SpracheDeutsch, Englisch, Französich
UntertitelDeutsch, Englisch, Französisch
 Der deutsche Monotrack überzeugt mit einer ziemlich klaren und natürlichen Sprachwiedergabe, sowie einem überraschend kräftigen Einsatz von Musik. Letzteres musste aus rechtlichen Gründen teilweise abgeändert werden und neue Songs finden ihren Platz in der Serie. Zudem musste man einige Szenen neu synchronisieren, damit man die neuen Songs einfügen konnte. Das ist schon recht gut geworden und bis auf die teilweise unpassende Musikwahl wohl nur für Hardcorefans wirklich wahrnehmbar. Der englische Stereo-Track wirkt etwas natürlicher in den Umgebungsgeräuschen, dafür erklingen die Stimmen deutlich dumpfer. Optional lassen sich u.a. deutsche Untertitel hinzuschalten.
 ++----

Extras
Extras-
VerpackungSchuber mit 3 SlimCases
 Leider gibt es keine Extras.
 ------

Fazit
"Beverly Hills 90210" darf man ruhig als kleines Phänomen betiteln, das in aller Welt große Erfolge feierte und über 10 Staffeln hinweg kam. Eine Serie für Teenager und deren "alltäglichen" Sorgen und Problemen, zumindest wenn man den Drehbuchschreibern Glauben schenken darf. Freundschaft, Liebe, das erste Mal und ungewollte Schwangerschaften sind ein großer Teil der Themen, die hier auf recht überzeugende Art und Weise dem Publikum untergejubelt werden. Und Serien-Guru Aaron Spelling (Interner Link"Charmed"), dessen Tochter hier ebenfalls mitspielt, in der ersten Staffel aber noch eine eher unbedeutende Nebenrolle übernimmt, traf hier genau den Zahn der Zeit und die Nerven der 12-15jährigen, die sich jeden Samstag vor dem Fernseher versammelten, um zu sehen wie die Familie Walsh in ihrer neuen Wahlheimat Berverly Hills zurecht kommen und wie die beiden Geschwister Brenda (Shannen Doherty) und Brandon (Jason Priestly) ihr neue Leben empfinden und erleben. Somit ist der Fokus auf die beiden Schüler gerichtet, die zwar schnell Freunde finden, aber sich dennoch nur langsam in die Welt der Reichen und Schönen einleben.
Leider versucht man jede Folge in sich abgeschlossen zu erzählen, weshalb die Entwicklung der einzelnen Charaktere oftmals auf der Strecke bleibt und vieles leider recht oberflächlich abgewickelt wird, obgleich man es so "real" wie möglich machen wollte. Doch im Grunde ist "Beverly Hills 90210" nichts anderes als "Dallas" für Jugendliche und zumindest bei den Jahrgängen 77,78,79 und 80 ebenso beliebt und legendär.
Der erhobene Zeigefinger darf aber nicht fehlen und so sind auch Diebstahl, Alkoholmissbrauch, Drogen etc. ein Thema in der Serie. Leider nimmt man sich etwas zu ernst, wodurch viele etwas gezwungen und aufgesetzt wirkt. Aber auch nach 17 Jahren macht die Serie immer noch Spaß und sowohl die Probleme als auch die Sorgen und Ängste der Kids haben sich in all den Jahren nicht geändert, was die Serie zeitlos erscheinen lässt und auch der nächsten und übernächsten Generation gefallen könnte. Man sollte aber noch erwähnen, dass die Serie genauso wie andere, in der ersten Staffel deutliche Anlaufprobleme hat und die Darsteller sich erst einmal aufeinander einspielen müssen. Noch wirkt es etwas verkrampft - aber das ändert sich in den weiteren Staffeln ...

Jetzt hoffen wir mal, dass die weiteren Staffeln schnell folgen und wir nicht allzu lange auf diese kultige Serie warten müssen. Die Umsetzung ist absolut okey, wobei wir uns Extras gewünscht hätten. Schade ist nur, dass die alten Musikstücke teilweise ausgewechselt werden mussten, was der Serie vieles von ihrem Flair raubt und Fans ihre Serien nicht anders kennen. So passen viele der Song nicht einmal in die damalige Zeit und einge Song wirken absolut fehl am Platz. Das ist aber ein Problem, was nicht nur die Deutschen haben, sondern weltweit alle Länder, weshalb es keine Alternativ gibt, außer man will seine TV-Mitschnitte weiterhin schauen. Die einen werden sich freuen, die anderen werden über den veränderten Ton schimpfen und die DVD-Box meiden. Ich freue mich auf jedenfall und das trotz der Änderungen. Hauptsache die Serie kommt endlich mal komplett auf DVD. Es wird Zeit!



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.