Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
KR 2005
Originaltitel:Bunhongsin
Länge:107:55 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:keine Jugendfreigabe
Regie:Yong-gyun Kim
Buch:Yong-gyun Kim, Ma Sang-Ryeol, Hans Christian Andersen
Musik:Byung-woo Lee
Darsteller:Hye-su Kim, Seong-su Kim, Yeon-ah Park, Su-hee Go, Eol Lee, Hyon-Jin Sa
Vertrieb:I-On New Media
Norm:PAL
Regionalcode:0
DVD-Start:11.10.2007 (Verleih) / 26.10.2007 (Kauf)



Inhalt
Sun-jae Han trennt sich von ihrem Mann, nachdem sie ihn bei einem Seitensprung erwischt hat. Der Gedanke an einen vollständigen Neuanfang, den sie gemeinsam mit ihrer kleinen Tochter Tae-Su in einem billigen Appartement durchleben muss, wird durch den Fund eines Paares Damenschuhe am Bahnsteig kurz unterbrochen. Sie nimmt die Schuhe mit zu sich nach Hause. Durch diese Entscheidung entsteht ein Kreis unheimlicher Vorgänge, denn die Schuhe nehmen auf ihren Träger nicht nur Einfluss von aggressiver Natur, sondern führen auch zu fremden Erinnerungen aus der Vergangenheit. Auch Tae-Su ist von dem Bann der Schuhe fasziniert und es kommt zu Konflikten zwischen Mutter und Tochter. Doch erst mit dem gehäuften Auftreten brutaler Morde in ihrer unmittelbaren Umgebung wird Sun-jae bewusst, dass ihr Fund eine gefährliche Bedrohung darstellt.

Bild
Format2.35:1 (anamorph)
NormPAL
 Die Schuhe im Film sind eher ein wenig rosa anstatt rot, was an den typischen Farbfiltern liegen dürfte. Diese sind wie in vielen Produktionen aus dem asiatischen Raum mit grünlichen bzw. gelblichen Filtern versehen, was im dunklen Ambiente einen unangenehmen und deswegen passenden Touch verleiht. Denn die Kulisse und ihre Stilistik soll schon ein wenig Unbehagen bereiten. Der Kontrast neigt zu etwas dunklen Bildern und nicht immer dem nötigen Durchsetzungsvermögen beim Schwarzwert und der Schattenbildung, aber das dürfte man gewohnt sein. Leider ist die Bildschärfe nicht allzu gut beschaffen. Sie schwankt zwischen Mittelmaß und gut detaillierten Bildern, wobei die den gesamten Film durchziehende Unschärfe der DVD Stetigkeit verleiht, was der Qualität letztlich zugute kommt. Beim NTSC-zu-PAL-Transfer wurde allerdings wieder unsauber gearbeitet, weil ich ein ähnliches Problem wie bei der Interner Link"Cycle Of Fear"-Reihe beobachten konnte: Der progressive Transfer enthält immer wieder mal falsch zusammengesetzte (oder markierte?) Halbbilder, kopiert einige Frames und lässt dafür an anderer Stelle einige aus. Das macht sich je nach Player im besten Falle in etwas unsauberen Bewegungen, im schlechtesten Falle in deutlichem Ruckeln bemerkbar.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 5.1
SpracheDeutsch, Koreanisch
UntertitelDeutsch
 Der Ton im Deutschen ist angenehm hell und klar. Anfangs mag er etwas schlicht erklingen, weil die Rear Speaker nicht allzu viel zu tun bekommen, aber das bessert sich mit der Zeit. Gerade im Stereobereich ist die Auflösung erstaunlich gut, aber auch die hinteren Lautsprecher können später, besonders in atmosphärischen Momenten, viel beitragen. Für den koreanischen Originalton, der eine etwas bassigere Aussprache besitzt, gibt es optional deutsche Untertitel. Dass "The Red Shoes" kein überbordendes Surround-Highlight ist, bringt der Inhalt mit sich, daher darf an von einer völlig ausreichenden, eigentlich sogar sehr zufriedenstellenden Umsetzung sprechen.
 +++/--

Extras
Extras
  • Making Of und Interviews (17:04 Min.)
  • Die visuellen Effekte (13:47 Min.)
  • Alternatives Ende (10:15 Min.)
  • Trailer (2:08 Min.)
  • Trailershow:
    • Black Kiss (1:28 Min.)
    • Dark Corners (1:38 Min.)
    • Ghost Train (1:58 Min.)
    • Mucha Sangre (1:32 Min.)
    • Nuit Noire - Die schwarze Nacht (2:21 Min.)
    • Shinobi (2:02 Min.)
    • Seance (1:51 Min.)
    • Shoot, My Darling (1:02 Min.)
    • The Heart Is Deceitful Above All Things (2:19 Min.)
    • Uro (1:56 Min.)
  • Weblink
VerpackungSteelbook
 Das Making Of, das wie der Titel schon sagt mit Interviews wie auch mit Szenenmaterial von den Drehtagen angereichert ist, scheint so trivial, wie es andere Making Ofs aus dem asiatischen Bereich auch sind. Natürlich wird man sich gruseln, diese Aussage ist überflüssig, und natürlich haben die Darsteller ganz besonders Leistungen erbracht. Dieses viertelstündige Extra richtet sich also an jene Zuschauer, die noch in Kino gelockt werden sollen, enthält aber auch einige Szenen, die man besser nicht kennen sollte. Zumindest versteht man den Zusammenhang erst, wenn man den Hauptfilm in aller Ruhe betrachtet hat. Der etwas leise Ton wird dank deutscher Untertitel ausgeglichen. Im zweiten Extra geht es um die Extras, die folgerichtig damit beginnen, dass das analoge Filmmaterial von einem Scanner digitalisiert werden muss. Die Erzählungen werden anfangs etwas vom lauten Hintergrundknacken gestört, was etwas nervig ist. Den Informationsgehalt beeinflusst das aber nicht. Weiter geht's danach mit dem Color-Timing, das man sehr gut am Beispiel verdeutlicht. Eigentliche CGIs besitzt der Streifen vermutlich nicht, weswegen davon in diesem Special auch nichts gezeigt wird. Unbedingt anschauen sollte man sich das alternative Ende, das noch einmal eine Menge Nervenkitzel auf 10 Minuten vereint und der Geschichte trotz kurzfristig glimpflichen Ausgang die selbe Tragik verpasst wie das Originalende. In der Trailershow sollte man sich keinesfalls den Trailer zu Interner Link"Nuit Noire - Die schwarze Nacht" entgehen lassen, auf den ich sehr gespannt bin.
 +++---

Fazit
Gar nicht so einfach, nach all den mehr oder minder erfolgreichen Horrorfilmen der letzten 10 Jahre aus dem asiatischen Raum noch ein Objekt zu finden, das als Ausgangspunkt tiefster menschlicher Ängste herhalten darf. In diesem Falle sind die roten Schuhe natürlich nur eine Symbolik, die im Menschen der sie trägt, all das Schlechte hervorbringt, das man von ihm nie erwartet hätte, nämlich Maßlosigkeit, Eitelkeit und Gier. "The Red Shoes" liegt damit genau im Trend dieser Horror-Welle, die auf subtile Art und Weise dem Zuschauer das Gruseln beibringen möchte. Die Unausstehlichkeit des jeweiligen Trägers der roten Schuhe ist noch harmlos im Vergleich zu jenem blutigen Unfall, der ihn in Kürze ereilen wird. Denn wie so oft steckt auch hier ein Fluch im noblen Kleidungsstück, das seinen Ursprung in einem schrecklichen Ereignis der Vergangenheit sucht.
Diese koreanische Produktion hält sich nur sehr lange mit Nebensächlichkeiten auf. Vielleicht hat man die Geschichte der alleinstehenden Mutter, die langsam zu neuem Leben erblüht, aber auch zu oft gesehen. Viele Dialoge, aber auch stille Momente sollen die bedrückende Situation von Sun-jae Han und ihrer Tochter Tae-Su verdeutlichen. Sun-jae ist als krankhafte Schuhsammlerin dem Objekt der Begierde eh schnell verfallen, aber auch ihre Tochter fühlt sich bald unbeschreiblich in den übergroßen Puschen. Der Mutter-Tochter-Streit, bei dem beide zu wahrhaften Furien werden, ist ein Hauptthema des Films, aber auch das Techtelmechtel mit dem Architekten wird lang ausgedehnt und zwischendurch passieren natürlich einige "Unfälle", die jedem Hardcore-Horror-Fan das Blut ... äh Wasser im Mund zusammenlaufen lassen.
Leider lahmt die Geschichte ganz gehörig, weswegen anfangs nur bedingt durchgängig Spannung aufkommt. Die 107 Minuten sind deutlich zu ausladend. Umso erstaunlicher gelingt das Ende, welches das gesamte Ausmaß des Wahnsinns abzeichnet und eine zusätzliche Handlungsebene aufspannt. Dafür lohnt sich das Anschauen des vormals durchschnittlichen Stoffes dann wieder sehr, denn die düstere und unheimliche Stimmung packt den Zuschauer komplett. Schade nur, dass das vergleichsweise spät geschieht. Durch den gehörigen Figurenwandel wird der Film vielleicht sogar im Nachhinein für Gesprächsstoff sorgen.

Wer Interesse hat, der sollte nach dem hier vorgestellte Steelbook Ausschau halten, welches, wie üblich bei I-On, edel designt wurde. Die technische Seite des Films ist zwar nur durchschnittlich, aber einiges an Bonusmaterial ist mit dabei.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.