Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
IT 1974
Originaltitel:Ragazzina, La
Alternativtitel:Kesse Teens - Die erste Liebe
Länge:79:17 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Mario Imperoli
Buch:Arpad DeRiso, Mario Imperoli, Nino Scolaro
Kamera:Alvaro Pianezzi
Musik:Nico Fidenco
Darsteller:Gloria Guida, Colette Descombes, Andrés Resino, Gianluigi Chirizzi, Lucia Catullo, Gianni Bortolotti, Piera Vidale, Umberto Scaglione, Gian Carlo Cosma, Luigi Antonio Guerra, Mariano Arnosti, Armando Vecchio
Vertrieb:MAWA / X-Rated
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:01.04.2007 (Kauf)



Inhalt
Monika, blond, sexy und süße sechzehn, wird von allen Jungs in ihrer Klasse hofiert. Und auch Männer älteren Jahrgangs haben ein Auge auf sie geworfen. Leo, einem ihrer Klassenkameraden, hat sie es besonders angetan; er ist ihr glühendster Verehrer. Leo hat einen ausgeprägten Sinn für lukrative Geschäfte. Er vermittelt - gegen ein Entgelt - von ihm vorher ausprobierte Klassen-Kameradinnen an wohlhabende Männer für ein Schäferstündchen. Bei Monika ist jedoch nichts zu machen, sie ist eine Romantikerin und in ihren Kunstprofessor verliebt. Er ist ihr erster Mann und weiht sie in die Geheimnisse der Liebe ein. Der Professor unterhält jedoch noch eine andere Beziehung zu seiner Wohnungsvermieterin, der Frau eines angesehenen Rechtsanwalts. Dieser hat Leo schon seit langem den Auftrag erteilt, ihm Monika zu vermitteln. Bei einem Stelldichein zwischen Monika läuft diese ihm davon ...

Bild
Format1,66:1 (Letterbox)
NormPAL
 Das Letterbox-Bild bietet uns keine sonderlich gute Qualität. Starkes Bildrauschen trübt den Sehgenuss ungemein und beeinträchtigt zudem die Schärfe sehr stark. So wirkt das Bild dann auch meist unscharf und bietet keinerlei Detailschärfe. Selbst in Nahaufnahmen ist es dem Bildrauschen zu verdanken, dass nahezu keinerlei Bildtiefe entsteht. Zudem sind die Konturen schwammig und sorgen nur für ein Minimum an Plastizität. Die Farben wirken dem Alter entsprechend gut und sind meist kräftig, dann aber auch des Öfteren etwas zu blass und ausgewaschen. Der Kontrast arbeitet auch weitgehend sauber, kränkelt allerdings an einem viel zu schwachen Schwarzwert. Dafür werden in dunklen Szenen alle nötigen Details gezeigt. Die Kompression arbeitet, soweit man dies überhaupt noch erkennen kann, recht unauffällig, dafür huschen immer wieder Defekte und Kratzer durch das Bild. Der Bildstand ist ebenfalls nicht immer sonderlich ruhig. Für einen Erotikfilm aus den frühen Siebzigern nicht der schlechteste Transfer, aber mehr als 2 Punkte können wir hierbei wirklich nicht mehr vergeben.
 ++----

Ton
FormateDolby Digital 2.0 Mono
SpracheDeutsch
Untertitel-
 Der Monoton liegt uns nur in Deutsch vor und bietet eine gute Sprachverständlichkeit, welche insgesamt aber etwas zu steril und blechern klingt. Selbst im Hochtonbereich wirkt das Klangbild kratzig und verzerrt. Hinzu kommt ein kontinuierliches Rauschen im Hintergrund. Dafür gibt es keine Tonsprünge oder ähnliche Defekte.
 ++----

Extras
Extras-
VerpackungHartbox
 Keine Extras und nur ein Standbild als DVD-Menü, das ist reichlich wenig.
 ------

Fazit
Gloria Guida (Interner Link"Flotte Teens - Jetzt ohne Jeans ") ist wahrlich ein hübsches Ding, aber auch eine gnadenlos untalentierte Schauspielerin - zumindest in ihrem Debüt "Kesse Teens - Die erste Liebe". Die deutsche Vermarktung des Films in der "Flotte Teens"-Reihe passt leider ebenso wenig wie die der Versuch, einen ernst zu nehmenden Erotikfilm abzuliefern. Dafür sind die darstellerischen Leistungen durchweg zu schwach, die Geschichte wirkt stark konstruiert und diverse Handlungsstränge laufen gen absurdum, was bedeutet, dass Logiklöcher, sowie unverständliches Verhalten der Protagonisten an der Tagesordnung sind. Zudem sieht man für einen Erotikfilm viel zu wenig nackte Haut und für einen "Flotte Teens"-Film fehlt es sogar am nötigen Humor, vom dramaturgischen Tiefgang ganz zu schweigen. Hinzu kommt ein langweiliger Score von Nico Fidenco und eine ebenso mäßige wie belanglose Regie von Mario Imperoli. Letzterer schien mit der Inszenierung mehr als überfordert zu sein. So schafft er es weder, die dünne Story plausibel und spannend umzusetzen, noch die Darsteller so zu führen, dass selbst die laienhafteste Schauspielerei noch einigermaßen erträglich wäre. Fans werden sich den in "Monika - Die erste Liebe" umbenannten Film wahrscheinlich nur wegen Gloria Guida zulegen, wobei es mit ihr deutlich bessere Filme zu entdecken gibt.

Als X-Rated-Überraschungstitel mit der Nummer 185 geplant, auf nur 66 Stück limitiert und als Klassiker angepriesen, waren die Fans enttäuscht und verärgert zugleich. Zum einen, weil bei einer Auflage von 66 Stück innerhalb der X-Rated/X-NK/X-Gabu-Reihe nicht einmal ein Bruchteil der Fans ihre Sammlung, die sich mittlerweile auf fast 200 Hartboxen erstreckt, vervollständigen können und zum anderen, weil man uns hier nur ein RePack von der billigen "Kesse Teens - Die erste Liebe"-DVD aus dem Hause MAWA anbietet, die alles andere als gut produziert wurde und bei Ebay für knapp 2 Euro weggeht. Hinzu kommt lediglich eine schöne Umverpackung mit einem vollkommen falschen und aus einem anderen Film stammenden Covermotiv, sowie ein Preis jenseits von Gut und Böse. Zwischen 50 und 100 Euro soll man für die DVD-Box hinlegen - ein stolzer Preis für ein Produkt, das es technisch bei weitem nicht wert ist.
Leider kann man hier wirklich nur von Abzocke sprechen - eine Sache, die wir vom "großen X" eigentlich gar nicht gewohnt sind. Doch ob man sich die DVD für viel Geld ins Regal stellt, muss jeder selbst wissen.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.