Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 2000
Originaltitel:Picking Up the Pieces
Länge:91:26 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Alfonso Arau
Buch:Bill Wilson
Kamera:Vittorio Storaro
Musik:Ruy Folguera
SFX:Howard Berger
Darsteller:Woody Allen, Sharon Stone, Alfonso Arau, Brian Brophy, Kiefer Sutherland, Maria Grazia Cucinotta, Marcus Demian, Fran Drescher, Eddie Griffin, Cheech Marin, John Huertas, Lou Diamond Phillips, Andrew Roa, Dana Woods, Cecilia Tijerina
Vertrieb:Kinowelt
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:22.06.2007 (Kauf)



Inhalt
Weil ihr Ehemann Tex an Langeweile kaum zu übertreffen ist, amüsiert sich seine Frau Candy lieber mit anderen Männern. Dumm nur, dass sie sich dabei erwischen lässt, denn Tex ist nicht nur ihr Gatte, sondern auch Metzger. Sorgfältig zerstückelt er seine Ehefrau und vergräbt ihre Einzelteile in der texanischen Wüste. Auf dem Weg dorthin geht ihm allerdings eine Hand verloren, über die eine blinde Frau stolpert und dadurch ihr Augenlicht zurückerhält. Fortan wird die Hand als Heiligtum verehrt und zieht Scharen von Pilgern an. Tex dagegen will das Corpus Delicti unbedingt wieder verschwinden lassen, bevor ihm der Sheriff auf die Spur kommt ...

Bild
Format1.85:1 (anamorph)
NormPAL
 Das anamorphe Bildformat kann als zufriedenstellend bezeichnet werden. Auffallend ist die wechselhafte Qualität zwischen Innen- und Außenaufnahmen. Sind die Außenbereiche mit einer guten Schärfe und einer guten Farbgebung versehen, so werden die Innenbereiche durch eine leichte Unschärfe dargestellt, was durch ein durchgehendes Bildrauschen verursacht wird. Dieses Bildrauschen ist allerdings nicht der alleinige Verursacher: Da man durch Farbfilter einen gewissen Comic-Stil erschaffen will wird hierdurch das Bild ebenfalls etwas in Mitleidenschaft gezogen. Die Kompression arbeitet weitgehend ruhig und der Kontrast weiß ebenfalls zu gefallen, wirkt aber etwas zu steil, so dass einige Details verschluckt werden. Zudem beeinträchtigen öfters Dropouts das Bild.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 5.1
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch
 Wie bei dem Genre Komödie üblich passiert das Meiste im Frontbereich. Dezent wird der Score und einige Umgebungsgeräusche auf die Rears verteilt, so dass zumindest ein wenig Räumlichkeit aufkommt. Ein druckvoller bzw. dynamischer Ton bleibt dem Hörer zwar verwehrt, aber zumindest klingt alles sehr sauber. Einen direkten Unterschied zwischen den vorhandenen Tonspuren in deutsch und in englisch ist nicht auszumachen.
 ++++--

Extras
Extras
  • Trailer (deutsch/englisch) (2:52 Min.)
  • Featurette (5:06 Min.)
  • Making Of (16:29 Min.)
  • Fotogalerie (2:30 Min.)
  • Trailershow:
    • Committed (1:59 Min.)
    • Delicatessen (2:03 Min.)
    • Drei Chinesen mit dem Kontrabass (1:53 Min.)
    • The Good Cop (2:36 Min.)
    • In China essen sie Hunde (1:37 Min.)
    • Suicide Kings (1:49 Min.)
    • Wilbur wants to kill himself (2:06 Min.)
    • Die Super-Ex (2:22 Min.)
    • Die Rotkäppchen-Verschwörung (2:21 Min.)
    • Kinowelt-TV (1:47 Min.)
VerpackungKeepCase
 Das vorhandene Bonusmaterial kann als Standardprogramm bezeichnet werden. Neben dem Trailer in deutscher und englischer Sprache befindet sich ein kurzes Featurette mit einigen Interviewpassagen des Regisseurs und den Darstellern auf der Disc. Dieses ist aber wie so oft sehr werbelastig ausgefallen. Wesentlich interessanter ist das Making of, das eine Viertelstunde einen Blick hinter die Kulissen wirft. Abgerundet wird diese Sektion dann mit einer Fotoshow mit Bildern aus dem Film und einer Trailershow mit weiteren Titeln, die eine Genreverwandtschaft aufweisen. Anzumerken sei noch, dass es keine deutschen Untertitel im Bonusmaterial gibt, was für Kinowelt eigentlich untypisch ist.
 ++----

Fazit
Wirklich gute Komödien sind eher selten geworden, da stets altbekannte Thematiken aufgegriffen werden, um sie nach allen Regeln der Kunst neu zu verwursten. "Picking Up the Pieces" stellt hier eine der wenigen Ausnahmen dar und kann mit seiner doch recht frischen Idee überzeugen. Wem der Titel bekannt vorkommt, dem sei gesagt, dass es sich bei der DVD aus dem Hause Kinowelt um eine Zweitauswertung handelt. 2002 wurde der Film unter selbigen Titel auch schon von EuroVideo veröffentlicht, ist in dieser Fassung aber "out of print". Daher ist es nur von Vorteil, dass man erneut eine Auflage herausbringt, um der breiten Masse den Film nochmals ans Herz zu legen.
Regisseur Alfonso Arau ("Dem Himmel so nah") schuf ein groteskes und politisch völlig unkorrektes Stück Zelluloid, das über viele phantastische Elemente verfügt. Die Handlung dreht sich um Tex (grandios von Woody Allen dargestellt), einen eifersüchtigen Metzger, der seine untreue Gemahlin (Sharon Stone) nach dem x-ten Seitensprung gen Himmelreich befördert. Um die Leiche verschwinden zu lassen zerteilt er diese in sieben Portionen. Diese will Tex weitab von Texas in New Mexiko, nahe dem Ort El Nino vergraben. Dummerweise verliert er unterwegs eine Hand. Zufällig stolpert eine blinde Frau über die Hand und erhält aus unerklärlichen Gründen ihr Augenlicht wieder. Das Wunder muss mit der Hand zu tun haben und es scheint festzustehen, dass diese Hand der Jungfrau Maria gehören muss. Ab diesen Zeitpunkt ist El Nino nicht mehr das, was es vorher gewesen ist. Und hier sind schließlich die Feinheiten der Geschichte zu finden, die auf skurriler Weise im Leben der Bewohner des Ortes zu finden sind. Es sollte also genug Stoff zum Lachen geben, ohne dass der Film auch nur ansatzweise irgendwelche Längen zu verbuchen hat. Viel ist hierbei auch den exzellent gecasteten Akteuren zu verdanken, die bis in die kleinste Nebenrolle sehr gut besetzt wurde. Viele Stars geben sich die Ehre, wie David Schwimmer als ungläubiger Priester, Sharon Stone als zerstückelte Leiche oder auch Cheech Marin ("Cheech and Chong's Viel Rauch um Nichts"). Man kann demnach eine volle Empfehlung für diesen abgedrehten Spaß aussprechen, außer man ist sehr gläubig und regelmäßiger Kirchengänger. Aber selbst unter den frommen Schafen soll es ja einige geben, die zumindest schwarz gepunktet sind ...

Die DVD von Kinowelt ist zwar nur von durchschnittlicher Qualität, die aber über einen grandiosen Filmspaß verfügt. Alle, die keine Lust mehr auf den berüchtigten Apfelkuchen oder sonst wie fäkalorientierte Schweinereien irgendwelcher pubertierenden Teenager haben werden hier bestens unterhalten.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.