Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
TR 2001
Originaltitel:Deli yürek: Bumerang cehennemi
Länge:118:11 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Osman Sinav
Buch:Osman Sinav
Kamera:Tevfik Senol
Musik:William Franck
Darsteller:Kenan Imirzalioglu, Melda Bekcan, Selçuk Yöntem, Oktay Kaynarca, Ve Zara, Macit Sonkan, Zafer Ergin, Haluk Kurtoglu, Bülent Kayabas, Sedat Demir, Istar Göksever, Zübeyr Sasmaz
Vertrieb:MIG
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:06.06.2007 (Verleih) / 12.07.2007 (Kauf)



Inhalt
Yusuf (Kenan Imirzalioglu) fährt mit seiner Freundin Zeynep (Melda Bekcan) von Istanbul nach Diyarbakir, um dort mit seinem alten Freund Cemal (Oktay Kaynarca) dessen Hochzeit zu feiern.
Doch während das Fest in vollem Gange ist, geschieht das Unfassbare: Cemal wird aus dem Hinterhalt von einem Attentäter erschossen. Yusuf kann diese Tat nicht begreifen. Er will die Mörder seines Freundes finden und die Hintergründe der blutigen Tat aufdecken. Und er will Rache! Doch während seiner Nachforschungen sieht er sich einer Armee von Feinden gegenüber. Die fixe Idee, Cemals Tod zu rächen, lässt ihn alle Torturen ertragen ...

Bild
Format1,78:1 (anamorph)
NormPAL
 Das anamorphe Bild sieht verhältnismäßig gut aus, kann aber von einer Unschärfe nicht ablenken. Die Farbgebung wirkt recht kräftig, verfügt aber über einen natürlichen Aspekt. Der Kontrast ist sehr gut abgestimmt und lässt keinerlei Details verschlucken. Im Hintergrund ist ein leichtes Rauschen bemerkbar, welches auch für die angesprochene Unschärfe verantwortlich sein dürfte. Ansonsten ist das Bild gelungen, da die Kompression unauffällig arbeitet und keinerlei Schmutz oder Defekte das Bild trüben.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 5.1 (Deutsch), Dolby Digital 2.0 Stereo (Deutsch), Dolby Digital 2.0 Surround (Türkisch)
SpracheDeutsch, Türkisch
UntertitelDeutsch
 Beim Ton hat ganz klar die deutsche 5.1-Abmischung die Nase vorn. Durch den Einsatz direktionaler Effekte kommt ein gutes Gefühl für Räumlichkeit auf und zieht den Zuschauer mitten in das Geschehen. Gelegentlich kommt es zu leichten Tonschwankungen, die aber nicht weiter ins Gewicht fallen. Zudem ist die Abmischung sehr dynamisch und verfügt über einen angenehmen Bass, der dem Subwoofer zugute kommt. Die türkische Tonspur sowie die deutsche Stereospur sind in etwa gleichwertig. Alle drei Spuren sind sehr gut zu verstehen und kommen ohne Rauschen oder Störgeräusche aus. Zusätlich befinden sich noch optionale deutsche Untertitel auf der DVD.
 ++++--

Extras
Extras
  • Originaltrailer (2:06 Min.)
  • Trailershow:
    • Alien Agent (3:07 Min.)
    • Zombie Wars (1:28 Min.)
    • The Spell (0:51 Min.)
    • The King Maker (2:14 Min.)
    • Bajrang (2:44 Min.)
    • Lost Colony (1:34 Min.)
    • Django - ein Dollar für den Tod (1:47 Min.)
    • Die Kreuzritter 2 (2:51 Min.)
VerpackungKeepCase
 Außer dem Trailer zum Film gibt es keine Film bezogenen Extras. Man darf sich aber anhand einer Trailershow schon einen Vorgeschmack auf kommende Titel des Anbieters machen.
 ------

Fazit
Die Zeiten, in denen Filmveröffentlichungen aus Amerika den Großteil des deutschen Marktes abdeckte dürften, sind endgültig gezählt. Gerade seit Anfang 2000 macht sich dies bemerkbar, denn immer mehr Filme aus Indien, China etc. finden auch nun hier bei uns einen Anbieter. Erfreulich, dass seit dem Kinoerfolg von "Tal der Wölfe" von Serdar Akar und Sadullah Sentürk auch einige Titel aus der Türkei dem deutschen Zuschauer zugänglich gemacht werden. Schon des längeren werden türkische Produktionen in den Multiplexkinos gezeigt, diese dann aber meist im türkischen Original und ggf. mit deutschen Untertiteln. Die Genrepalette reicht vom Actionfilm über Komödie bis hin zum Horrorfilm. Und vor allem brauchen sich diese Produktionen nicht hinter amerikanischen oder europäischen zu verstecken. Die Zeiten der billigen Trashkopie à la "Turkish Star Wars" oder ebenso billigen Liebesschnulze sind vorbei. Der Knackpunkt war bisher immer die fehlende Synchronisation, die diese Filme erst massentauglich macht. Und nach dem großen Erfolg von "Tal der Wölfe" war es nur eine Frage der Zeit bis man dieses Manko beheben würde und weitere Filme der breiten Masse zur Verfügung stellen würde.
Das Label MIG folgt diesem Trend und bringt mit "Deli Yürek" als zweites Label nach Koch einen sehr erfolgreichen türkischen Film in deutsch synchronisierter Fassung in den Handel.

Basierend auf der gleichnamigen TV-Serie ist auch der Kinofilm ein spannender Agenten-Thriller, der mit einer gut durchdachten Story aufwarten kann. Jedoch ist der politische Hintergrund alles andere als glaubhaft und neigt deutlich zur Übertreibung. Dies ist eigentlich auch kein Problem, wären nicht einige kontroverse Äußerungen aufgetaucht, die dem Film ebenfalls wie bei "Tal der Wölfe" einen Wahrheitsgehalt andichteten. Zwar mag der eine oder andere Hintergrund in ähnlicher Form zutreffen, aber man sollte von der direkten Anti-Amerikanisierung abstand halten und den Film als eben solchen betrachten. Hauptdarsteller Kenan Imirzalioglu als Yusuf kann deutlich Sympathiepunkte sammeln und spielt seine Rolle glaubhaft in allen Bereichen. Man nimmt ihm den Soldat und auch die Privatperson zu jeder Zeit ab, denn hier wird kein Superagent geboren, sondern ein Normalsterblicher. Auch der restliche Cast weiß zu gefallen und passt sich nahezu perfekt der Geschichte an. Der optische Reiz des Handlungsortes kann als gelungen betrachtet werden und wurde von Kameramann Tevfik Senol gut eingefangen, der das orientalische Mesopotamien ins heimische Wohnzimmer bringt. Sicherlich auch wegen der musikalischen Untermahlung, die zwischen türkischer Folklore und modernen Tönen ihren Charme entwickelt. Osman Sinav schuf mit der Kinoadaption von "Deli Yürek" einen gelungenen Film, der trotz seines Propaganda-Hintergrundes gut zu unterhalten weiß und Lust auf die Serie macht.

Die DVD selbst ist ebenfalls gut produziert worden und kann mit einer zufriedenstellenden Bild- und guten Tonqualität aufwarten. Ein wenig Informationsmaterial zu "Deli Yürek" in Form des Bonusmaterials wäre aber wünschenswert gewesen, um den Hype nachzuvollziehen, den die Serie und auch der Film in der Türkei entstehen ließ. Sieht man davon aber einmal ab, kann man sehr zufrieden sein, da auch die Synchronisation gelungen ist. Dennoch sollte man sich den Film auch einmal im Original mit deutschen Untertitel ansehen, denn dies entwickelt einen zusätzlichen Reiz.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.