Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
UK 2003
Originaltitel:Little Britain
Länge:ca. 240 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Steve Bendelack, Matt Lipsey
Buch:Matt Lucas, David Walliams
Kamera:Rob Kitzmann
Musik:David Arnold
SFX:Lisa Cavalli-Green
Darsteller:Matt Lucas, David Walliams, Anthony Head, Tom Baker, Paul Putner, Joann Condon, Charu Bala Chokshi, Steve Furst, Ruth Jones, Tony Tang, David Arnold, David Soul, Evie Garratt
Vertrieb:Polyband
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:15.06.2007 (Kauf)



Inhalt
Welcome to Little Britain - dem etwas anderen Einblick in das Leben unserer Nachbarn von der Insel! Kommen Sie mit auf einen aberwitzigen Comedy-Trip und treffen Sie dort die komischsten und skurrilsten Zeitgenossen, die das Königreich je gesehen hat.
Unter ihnen zum Beispiel Ghetto-Chick Vicky Pollard, bei der man nie weiß ob ein "Ja" jetzt ein "Nein" ist und umgekehrt, Daffyd Thomas, der sich für den einzigen Schwulen im Dorf hält, Sebastian, ein in den Premierminister vernarrter Assistent, der seine persönlichen Aufgaben gerne noch vertiefen würde, die bösartige Diätkurs-Leiterin Marjorie Dawes, den etwas zu männlich wirkenden Transvestiten Emily Howard und natürlich den aufopfernden Lou und seinen (zumindest zeitweise) an den Rollstuhl gefesselten Freund Andy.

Bild
Format1,78:1 (anamorph)
NormPAL
 Das Bild der Britcom ist gehobenes Fernsehbild, wie man es sich wünscht. An den Farben gibt es nichts auszusetzen da sie kräftig erstrahlen und eine natürliche Farbgebung vorweisen können. Der Kontrast ist etwas wechselhaft ausgefallen und hat insbesonders in hellen Szenen etwas mit Überstrahlung zu kämpfen. Dies hält sich aber in Grenzen. Auch die Kompression tendiert zu leichtem Blockrauschen. Die Schärfe kann zufrieden stellen, hätte in Bezug auf Details etwas besser ausfallen können.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 2.0
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch
 Der sehr saubere Stereo-Ton kann in beiden Sprachfassungen überzeugen. Durchweg ist eine sehr gute Sprachverständlichkeit gegeben, die von dynamischen Umgebungsgeräuschen begleitet wird. Auch der Einsatz des Scores liefert ein sehr homogenes Klangbild. Rauschen ist in beiden Fassungen nicht bemerkbar.
 ++++--

Extras
Extras
DVD 1:
  • Audiokommentare
  • Pilot Episode (29:02 Min.)
  • Deleted Scenes (45:06 Min.)
  • Little Britain goes to Germany (7:44 Min.)
  • Jonathan Ross Interview (12:36 Min.)
  • Character Playlist:
    • Ray McCooney (6:15 Min.)
    • Vicky Pollard (7:47 Min.)
    • Michael the PM & Sebastian Love (7:03 Min.)
    • Dennis Waterman (4:10 Min.)
    • Daffyd (9:24 Min.)
    • Lou & Andy (9:52 Min.)
    • Emily Howard (5:45 Min.)
    • Marjorie Dawes (11:48 Min.)
DVD 2:
  • Audiokommentare
  • What does Britain mean to you (4:53 Min.)
  • Best of Rock Profiles (28:28 Min.)
  • How to make a Little Britain (36:19 Min.)
  • Teenage Cancer Trust Sketches (14:36 Min.)
  • Radio 5 Live Interview (with gallery) (32:14 Min.)
  • Charakter Playlist:
    • Ray McCooney (3:57 Min.)
    • Vicky Pollard (8:17 Min.)
    • Michael the PM & Sebastian Love (8:30 Min.)
    • Dennis Waterman (2:00 Min.)
    • Daffyd (6:00 Min.)
    • Lou & Andy (11:18 Min.)
    • Emily Howard (2:49 Min.)
    • Marjorie Dawes (6:43 Min.)
VerpackungKeepCase
 An Extras wird ein breit gefächertes Spektrum geboten, dem es an nichts mangelt. Hier sollte jeder Britcom-Fan seine helle Freude haben. Das Bonusmaterial wurde auf beide DVDs verteilt. Die erste DVD beinhaltet die Pilot-Episode mit der alles seinen Anfang nahm. Viele der dort gezeigten Sketche finden sich mit anderen Nebendarstellern auch in der eigentlichen Serie wieder. Auch jenen Sketchen, die es nicht in das Endprodukt geschafft haben, wird Tribut gezollt und es werden 45 Minuten Deleted Scenes präsentiert. Nett anzusehen ist das etwas auf Werbung getrimmte Interview mit den beiden deutschen Sprechern Oliver Welke und Oliver Kalkofe, das sich unter Little Britain goes to Germany versteckt. Aus der Show von Jonathan Ross gibt es noch ein nicht ganz ernst gemeintes Interview mit den beiden Machern von "Little Britain". Wer seine Lieblingsrollen von Matt Lucas und David Walliams gewählt hat, bekommt zusätzlich die Möglichkeit unter dem Punkt Character Playlist sich die Sketche personenbezogen anzusehen. Damit schließt auch der Bonusbereich der ersten DVD. Doch damit noch nicht genug, denn auf der zweiten DVD dürfen die von Lucas und Walliams gespielten Rollen unter dem Punkt What does Britain mean to you etwas zu ihrem Land sagen, natürlich nicht sehr ernst gemeint. Bevor es "Little Britain" gab, drehten die beiden eine Serie namens "Rock Profile", in dem die Stars der Musikszene durch den Kakao gezogen wurden. Um einen kleinen Überblick dieser Show zu präsentieren, wurde das Best of Rock Profiles mit auf die DVD gepackt. Einige Livesketche verbergen sich hinter Teenage Cancer Trust Sketches. Wirklich iInteressant wird es dann bei How to make a Little Britain, einem langen Making Of, das viel über die Produktion zu berichten weiß. Auch hier gibt es wieder die Character Playlist, in der man die Rollen wieder kategorisch anwählen kann. Als letztes Extra gibt es ein Interview aus dem Radio vom Kanal 5 zu dem Standbilder einzelner Szenen gezeigt werden. Zu jeder Folge gibt es zudem noch einen Audiokommentar mit den Machern der Serie. Und eine gute Nachricht zum Schluss: zu allen Extras gibt es auch deutsche Untertitel für alle, die der englischen Sprache nicht so mächtig sind.
 +++++-

Fazit
Nach "Smack the Pony" und "Fawlty Towers" veröffentlicht Polyband wieder einen Kulthit aus dem vereinten Königreich in ihrer Britcom-Serie. "Little Britain" nennt sich der absolute Wahnsinn, den Matt Lucas und David Walliams auf die Beine gestellt haben und der wie eine Bombe eingeschlagen ist. Die Handlung baut sich aus Sketchen zusammen, deren Hauptpersonen immer von Lucas und Walliams gespielt werden. Hier ist es dann auch egal, ob Mann oder Frau. Die Charaktere sind dabei alles andere als mormal und gehören wohl irgendwie zur degenerierten Schicht der Engländer. Alles natürlich mit einem Zwinkern im Auge, denn selbst vor Behinderten wird nicht halt gemacht. Doch soll dies keine Veralberung von irgendwelchen Menschheitsbildern sein, sondern der gern angenommene, schwarze britische Humor. Dass hierbei nicht Jedermanns Geschmack getroffen werden kann, wird wohl an den vielen Sketchen unterhalb der Gürtellinie liegen und ist von vornherein ein kalkuliertes Risiko gewesen. Doch die Zeichen der Zeit haben mal wieder bewiesen, dass gut gemachter Humor - und sei er noch so schwarz - beim Publikum anerkannt wird. Mein persönlicher Favorit sind Lou und Andy. Die beiden sind Freunde und zugleich ist Lou der Pfleger vom im Rollstuhl sitzenden Andy. Der große Gag dabei ist, dass Andy eigentlich ein Simulant ist, wovon Lou natürlich nichts weiß und so sind schon heftige Lacher garantiert. Dass die Serie einiges an Potential zu bieten hat, merkten wohl auch andere und so verfügt "Little Britain" über eine illustre Schar von Gaststars, wie unter anderem Anthony Head, den die meisten wohl aus der Serie Interner Link"Buffy - Im Bann der Dämonen" kennen, in der er Rupert Giles verkörperte.
Eine Synchronisation gelingt gerade bei Comedy-Serien nicht immer, da man es einfach nicht schafft, den Humor originalgetreu wiederzugeben. Bei "Little Britain" kann direkt Entwarnung gegeben werden. Sicherlich ist der O-Ton vorzuziehen doch wurde die Übersetzung ins Deutsche zwei Profis übergeben, die zugleich auch selber ihre Stimmen liehen. Es ist ein gelungener Schachzug, die Serie in die Hände von Oliver Kalkofe und Oliver Welke zu geben, die sich wirklich ganz nah an die Originaltexte gehalten haben und eine schlichtweg gelungene Arbeit abgeliefert haben.
Bleibt nur zu hoffen, dass man recht zügig die in England erhältliche Staffel 2 und 3 auch nach Deutschland bringt, denn diese Serie ist eine Bereicherung für jede Sammlung, vorausgesetzt man kann über schwarzen britischen Humor lachen, denn hier wird in bester Tradition der Geist von Monty Python wiederbelebt.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Little Britain (2. Staffel)
Little Britain (3. Staffel)
Little Britain - Abroad
Little Britain - Live
Little Britain (2. Staffel)
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.