Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
JP 2000
Originaltitel:Tomie: Replay
Alternativtitel:Tomie II
aka. Tomie 2
Länge:95:14 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Tomijiro Mitsuishi
Buch:Junji Ito, Satoru Tamaki
Kamera:Hideo Yamamoto
Darsteller:Sakaya Yamaguchi, Yôsuke Kubozuka, Kenichi Endo, Makoto Togashi, Moro Morooka, Yoshiko Yura, Mai Hosho, Kumija Kim, Shun Sugata, Masatoshi Matsuo
Vertrieb:I-On New Media
Norm:PAL
Regionalcode:0
DVD-Start:08.02.2007 (Verleih) / 23.02.2007 (Kauf)



Inhalt
Der Chirurg Dr. Morita scheint dem Wahnsinn verfallen. Seine Tochter Yumi versucht, über seine Aufzeichnungen die Ursache dafür zu erfahren. Offenbar nahm eine Operation einen unvorhersehbaren Verlauf und führte zum geistigen Verfall des Arztes und zum Verschwinden bzw. Ableben aller weiteren, an der Operation beteiligten Krankenhausangestellten. Der Schlüssel zu diesen Ereignissen scheint Tomie zu sein, deren Name immer wieder auftaucht. Tatsächlich läuft nach besagter Operation ein nacktes junges Mädchen durch die Krankenhausflure und wird von Takashi aufgelesen und mit nach Hause genommen. Dort entwickelt sich eine seltsame Beziehung, die ein blutiges Ende finden soll ...

Bild
Format1.78:1 (anamorph)
NormPAL
 Grundlegend ist die DVD eine gute Sache geworden, denn die üblichen Fehler von Transfers japanischer Filme konnte man hier eindämmen. Das Ghosting ist zwar noch vorhanden, aber kaum merklich. Etwas Bewegungsunschärfe entsteht dadurch schon, aber es kommt nicht zu verschlierenden Konturen oder Bewegungsunschärfen wie Ruckeleffekte, die stören könnten. Die Farben kommen ganz gut zur Geltung, auch wenn der gelbliche Grundton noch zu erkennen ist und sich in einigen Szenen verstärkt äußert. Leider sieht das Bild nicht nur etwas weich aus, sondern ist manchmal auch richtiggehend unscharf. Das reißt die Wertung stark herunter. Dabei ist das Rauschen sehr gering bzw. fein und nur das Blockrauschen der Kompression beeinflusst die Qualität. Dann doch eher abgewertet auf 3 Punkte.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 5.1
SpracheDeutsch, Japanisch
UntertitelDeutsch
 Man wird überrascht sein, wie viele ruhige Momente "Tomie: Replay" besitzt. Dementsprechend verhält sich auch der Dolby Digital 5.1-Ton vorerst zurückhaltend und besitzt ebenso viele stille Passagen. Das ist angemessen und wird mit der richtigen, dynamischen Betonung in entsprechenden Szenen aufgewertet. Die Effektkanäle werden eher selten beansprucht, dafür aber der Bass, der im japanischen Original noch etwas forscher vorgeht (man höre die Disco-Szene, übrigens mit einem deutschsprachigen Lied). Die deutsche Synchro gibt sich sehr solide, ist gut besetzt und fein eingebettet. Hier fehlt es lediglich an etwas mehr Hintergrundgeräuschen, die das Klangbild etwas aus seiner zeitweise Sterilität herausreißen könnten. Da es aber wie bereits angesprochen zum Film passt, der Klang sehr klar ist und auch einige durch die Rears unterstützten, atmosphärischen Momente gibt, sind noch 4 Punkte drin.
 ++++--

Extras
Extras
  • Trailer (1:39 Min.)
  • Trailershow:
    • Calvaire (1:49 Min.)
    • Cup Of My Blood (1:44 Min.)
    • Evil Breed (1:01 Min.)
    • Hellevator (2:04 Min.)
    • In My Skin (1:42 Min.)
    • Mangler Reborn (1:34 Min.)
    • Red Shoes (2:08 Min.)
    • Rojo Sangre (1:31 Min.)
    • Severed - Forest Of The Dead (1:16 Min.)
    • Shinobi (2:02 Min.)
    • Slashers (1:24 Min.)
    • Tokyo Zombie (2:00 Min.)
  • Weblink (1 Seite)
VerpackungKeepCase
 Diesmal gibt es an dieser Stelle nichts zu berichten, denn nur der Trailer und eine Trailershow sind mit dabei. Das Hauptmenu ist aber wieder sehr gut gestaltet und animiert.
 ------

Fazit
Wie schon beim ersten Teil der Interner Link"Tomie"-Reihe ist es auch für den Genuss von "Tomie Replay" förderlich, den Manga zu kennen, jedoch im Gegensatz zu seinem Vorgänger keinesfalls eine Notwendigkeit. Denn dieser zweite von fünf "Tomie"-Filmen funktioniert durchaus als eigenständiger Horrorfilm. In typisch japanischer Manier wird hier auf allzu blutige Morde zugunsten von atmosphärischer Dichte und bizarrem Grusel verzichtet. Insbesondere die Ausleuchtung trägt wesentlich zum Gelingen des Films bei. Die in kühle Farben getauchten Flure des Hospitals schaffen eine unheimliche Kulisse und die oft im Verborgenen - sprich: Schatten - liegenden Details sorgen für weiteres Gänsehaut-Feeling.
Diese inszenatorischen Raffinessen würden jedoch ohne adäquate Schauspieler nicht greifen und so sind die glaubwürdigen Darstellungen der Hauptfiguren hier von besonderer Bedeutung. Den männlichen Darstellern steht der Wahnsinn geradezu ins Gesicht geschrieben und Mai Hosho als unwiderstehlicher Dämon kann ebenfalls vollends überzeugen.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Tomie Replay
Tomie
Tomie Re-Birth
Tomie: Another Face
Tomie: Forbidden Fruit
Tomie
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.