Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
JP 2006
Originaltitel:46-okunen no koi
Alternativtitel:4.6 Billion Years of Love
Länge:81:08 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Takashi Miike
Buch:Ikki Kajiwara, Hisao Maki, Masa Nakamura
Kamera:Masahito Kaneko
SFX:Michiko Kitamura
Darsteller:Ryuhei Matsuda, Masanobu Ando, Shunsuke Kubozuka, Kiyohiko Shibukawa, Jo Kanamori, Kenichi Endo, Renji Ishibashi, Ryo Ishibashi
Vertrieb:Rapid Eye Movies
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:25.05.2007 (Kauf)



Inhalt
In einer unbekannten Zeit, in einem Gefängnis an einem unbekanntem Ort, treffen die wegen Mordes inhaftierten jungen Männer Shiro Kazuki (Masanobu Ando) und Jun Ariyoshi (Ryuhei Matsuda) aufeinander. Der scheue Jun fühlt sich von Shiros aggressiver Entschlossenheit angezogen. Shiro wiederum mag Jun, da dieser ihm in seine Seele schauen kann. An diesem schemenhaften Ort, vor dem eine Weltraumrakete und eine bis in den Himmel reichende Maya-Pyramide stehen, entspinnt sich ihre Freundschaft. Als Shiro stranguliert aufgefunden wird, will Jun der Mörder gewesen sein. Doch hat Jun es wirklich getan? Die Suche nach dem Motiv führt zurück in die Kindheit der beiden und enthüllt die Tragik ihrer Geschichte.

Bild
Format1,85:1 (anamorph)
NormPAL
 Die Bildqualität von Takashi Miikes neuester Veröffentlichung in Deutschland wurde souverän von REM auf DVD umgesetzt. Mit viel Liebe zum Detail und einer gewissen Farbverspieltheit wurde der Film inszeniert, so dass der Kontrast sich etwas wechselhaft auswirkt. In vielen Szenen neigt er zum Überstrahlen ist aber gewolltes Stilmittel des Regisseurs, der die Farbgegensätze bewusst anwandte. Die Farben selber wirken sehr kräftig, bleiben aber großteils auf natürlichem Niveau. Angenehm fällt die Schärfe auf, die nur in schnellen Kameraschwenks recht unscharf wird und kleinere Probleme aufzuweisen hat. Der Film wird von einem Rauschen begleitet, welches insbesondere bei hellen Szenen sichtbar ist. Ansonsten kann man durchaus zufrieden sein.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 2.0
SpracheJapanisch
UntertitelDeutsch
 Der Ton liegt nur im Original vor und optionale Untertitel in Deutsch können zugeschaltet werden. Die Surroundspur wurde sehr gut abgemischt, lässt aber Dynamik vermissen. Der Großteil spielt sich im Frontbereich ab, wenn aber gefordert werden die hinteren Boxen dezent eingesetzt. Die Sprachausgabe ist sehr klar und sauber. Ein Rauschen ist nicht vorhanden und ansonsten erlaubt sich die Tonspur auch keine Fehler.
 ++++--

Extras
Extras
  • Interview mit Takashi Miike (13:57 Min.)
  • Kinotrailer (1:40 Min.)
  • Trailershow:
    • Loft (0:51 Sek.)
    • Tamala 2010 (2:26 Min.)
    • Invisible Waves (2:18 Min.)
    • The Strange Saga of Hiroshi the Freeloading Sexmachine(1:38 Min.)
    • Hwal - Der Bogen (2:06 Min.)
    • Strange Circus (1:56 Min.)
    • Izo (2:21 Min.)
    • Audition - Special Edition (1:20 Min.)
  • Poster
VerpackungDigi-File
 An Bonusmaterial wird ein Interview mit Takashi Miike geboten, in dem er sich über seinen Film äußert und ein paar erklärende Worte zur Produktion gibt, sowie der Kinotrailer zu "Big Bang Love, Juvenile A". Wie üblich befindet sich auch eine Trailershow von REM auf der DVD, die unter dem Menüpunkt "Pictures going to eat you" zu finden ist. Jeder DVD liegt noch ein Poster zum Film bei.
 +-----

Fazit
Kazuki liegt erwürgt auf dem Boden des Gefängnisraums. Am Tatort noch wird Ariyoshi des Mordes bezichtigt, doch hat der zerbrechliche junge Mann seinen Mithäftling tatsächlich getötet? Dieser Frage geht der kriminalistische Teil von Takashi Miikes märchenhaftem Liebesfilm "A Big Bang Love: Juvenile" nach, der sich über derart simple Muster hinausgehend als existentialistisches, düster-melancholisches Drama erweist. Irgendwo zwischen avantgardistischen Chiffren und selbstverliebter Experimentierfreude seziert Miike in abstrakten und mitunter auch überaus verkitschten Bildern bunter Schmetterlinge und strahlender Regenbögen die Beziehung zweier Männer, die einen verzweifelten Kampf nicht nur gegen die eigene Sexualität, sondern auch deren gesellschaftliches Umfeld austragen. Inszeniert in gleichermaßen artifiziellen wie theatralischen Dekors wirkt die mit allerhand Symbolik geschwängerte Unnahbarkeit des Films fast schon blasiert, leugnet sie doch jegliches Interesse am Zuschauer, der sich der visuellen Erzählung allerdings dennoch kaum entziehen kann. Der reizvolle Ansatz, die naturelle Gewalt des Menschen als Produkt seiner sexuellen Unterdrückung zu deklarieren, wird getrübt durch den ausladend künstlerischen und gerade deshalb etwas verklemmten Umgang mit dem schwulen Thema.

Wer sich nun für den neuen Miike interessiert, darf bei der DVD aus dem Hause Rapid Eye Movies bedenkenlos zugreifen, da diese über eine gute Bild- und Tonqualität verfügt. Zudem beweist Miike wieder deutlich, wie vielseitig er sein kann und in jedem Genre ein Zuhause findet. Fans seiner Gorefeste sei direkt gesagt, dass es sich bei "Big Bang Love, Juveline A" um ein psychologisches Gefängnisdrama handelt, welches den Weg der Selbstfindung einschlägt und eher anspruchsvolle Kost im Arthause-Bereich darstellt.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.