Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
HK 1979
Originaltitel:Xing mu zai gu huo zhao
Alternativtitel:Incredible Kung Fu Master, The
aka. They Call Me Phat Dragon
aka. Wu Tang Clan Presents - Kung Fu Master
aka. Deux freres Justiciers, Les
aka. Incroyable maître du kung fu, L'
aka. Kung Fu Master
Länge:89:00 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ungeprüft
Regie:Tung Cho Cheung
Darsteller:Sammo Hung, Tung Wai, Phillip Ko, Chung Fat, Lee Hoi Sang, Cecilia Wong Hang Sau, Chan Lung, Mang Hoi
Vertrieb:NEW Entertainment
Norm:PAL
Regionalcode:0
DVD-Start:04.04.2007 (Kauf)



Inhalt
Die Brüder Li Ta Wai und Li Chi Peng sind Experten der Kampftechnik. Jeder bevorzugt seinen eigenen Stil. Als sie den mächtigen Yang We besiegt haben, kommt es zum Streit. Fortan lehrt jeder seinen Stil in seiner eigenen Kampfschule. Kung Fu Ching hält sich selbst für ein großes Talent. Wegen diesem Selbstvertrauen nimmt er gleichzeitig an beiden Kampfschulen Unterricht. Natürlich schmeckt den Brüdern das nicht und er wird beider Schulen verwiesen. Durch Zufall trifft er auf den kleinen dicken Tao Pao, der ein Kung Fu-Experte ist. Es entwickelt sich eine Freundschaft zwischen den beiden, woraufhin Tao ihn in der Kunst des Kung Fu unterrichtet. Das ist auch nötig, denn Tien Fung, der Bruder von Yang We, schleust Spitzel in die Kampfschulen, um seinen Bruder zur erhofften Rache zu verhelfen. Es kommt zum großen Kampf und Kung Fu Ching übernimmt mit seinem Meister die Hauptrolle.

Bild
Format2,35:1 (anamorph)
NormPAL
 Dem Alter entsprechend wurde das Beste aus dem Bild herausgeholt. Auffällig sind die vorhandenen Verschmutzungen und kleinere Defekte, die aber nie zu einer Beeinträchtigung führen. Farblich sieht das Gesamtbild sehr natürlich aus, auch wenn es gelegentlich zu leichten Schwankungen kommt. Die Schärfe kann als durchschnittlich bezeichnet werden und wird von einem leichten Rauschen beeinträchtigt. Insbesondere bei Bewegungen entstehen Unschärfen. Der Kontrast hingegen kann sich sehen lassen und verfügt über einen guten Schwarzwert, der keinerlei Details verschluckt.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 2.0 (Mono)
SpracheDeutsch, Englisch, Mandarin
UntertitelDeutsch
 Die beste der drei Tonspuren ist die Deutsche. Sie kommt fast ohne Rauschen aus und ist zudem sehr gut verständlich. Durch den Wechsel der Tonspur in den ehemals geschnittenen Szenen auf die Englische, wird in diesen Passagen die Tonqualität auch etwas schlechter. Dies liegt vor allem daran, dass in dieser ein deutlich wahrnehmbares Rauschen vorhanden ist und der Klang recht blechern tönt. Der Originalton ist auch wie der Deutsche fast rauschfrei, klingt aber auch etwas blechern und verzerrt. Die optionalen Untertitel wurden gut in den unteren Bildrand integriert und sind sehr deutlich.
 ++----

Extras
Extras
  • Bildergalerie (2:23 Min)
  • Original-Trailer (1:17 Min.)
  • Deutscher Kino-Trailer (3:08 Min.)
  • Trailershow:
    • Stahlfaust (2:24 Min.)
    • Wang Yu - Der Karatebomber (3:51 Min.)
    • Rebell der Shaolin (2:26 Min.)
  • PC-Part
  • Mobile-Fassung im MPEG4-Format
  • Hidden Feature (3:49 Min.)
Verpackungkleine Hartbox
 Neben einer mit Musik unterlegten Bildergalerie mit den Aushangsfotos und zwei Trailer zum Film gibt es den bei NEW sehr geschätzten PC-Part, in dem der Sammler sich die Aushangsbilder und das Kinoplakat ausdrucken kann. Zusätzlich befindet sich auf der DVD noch eine Mobilfassung des Filmes im MPEG4-Format, die man sich auf den I-Pod laden kann. Mit einer kleinen Trailershow wird der Bonusbereich dann geschlossen.
 ++----

Fazit
Der kleine Dicke schlägt wieder zu und sorgt für beste Unterhaltung. Mit viel Humor und ordentlich choreografierten Kämpfen drehte Regisseur Joe Cheung Tung-Cho einen netten Eastern-Jux, der allein schon durch die Präsenz von Sammo Hung seine Daseinsberechtigung hätte. Storytechnisch reiht sich "Die Schlitzaugen mit dem Superschlag" in das typische Bild einer Eastern-Komödie aus den 70er Jahren. Diese Mischung aus Kasperletheater, Kung Fu-Kämpfen und einer ordentlichen Portion Humor gepaart mit zwei unterschiedlichen Typen war und ist immer noch der Erfolgsgarant, den schon Bud Spencer und Terence Hill für sich verbuchen konnten. Dieses Buddie-Syndrom wird hier ebenfalls angewandt indem Sammo Hung als Bud Spencer und Tung Wai als Terence Hill fungieren und der Western eben ein Eastern ist. Wirklich Neues bietet die Storyline zwar nicht, weiß aber über die gesamte Laufzeit zu unterhalten. Besonderheiten dürfte jedoch der Soundtrack aufweisen, da hier griechische Sirtaki-Klänge die Trainingseinheiten begleiten. Wie die meisten Filme aus Asien musste auch dieser für seine Erstveröffentlichung auf Video knapp 10 Minuten an Handlung und minimale Schnitte während der Kämpfe hinnehmen. Die von NEW Entertainment veröffentlichte DVD ist ungeschnitten und weist einige Passagen mit englischem Ton auf. An diesen Stellen werden dann deutsche Untertitel eingeblendet. Qualitativ kann die DVD überzeugen und sollte ein Muss für jeden Eastern-Fan darstellen. Das Coverartwork der kleinen Hartbox überzeugt ebenfalls und weckt Erinnerungen an die gelbe Serie von VPS.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Schlitzaugen mit dem Superschlag, Die
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.