Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
FR, USA 1955
Originaltitel:Catch a Thief, To
Länge:102:06 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Alfred Hitchcock
Buch:John Michael Hayes
Kamera:Robert Burks
Musik:Lyn Murray
SFX:John P. Fulton
Darsteller:Cary Grant, Grace Kelly, Jessie Royce Landis, John Williams, Charles Vanel, Brigitte Auber, Jean Martinelli, Georgette Anys, John Michael Hayes, John Alderson, Martha Bamattre, René Blancard
Vertrieb:Paramount
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:03.05.2007 (Kauf)



Inhalt
Cary Grant ist John Robie, ein ehemaliger Juwelen-Dieb, berüchtigt als "Die Katze", in diesem spannungsgeladenen Hitchcock-Thriller. Robie gerät in Verdacht, eine neue Reihe von Juwelendiebstählen in den Luxushotels an der Riviera begangen zu haben. Um sich selbst zu entlasten, macht er Jagd nach dem wahren Dieb. Dabei trifft er auf die verwöhnte Erbin Frances (Grace Kelly). Robie sieht seine Chance , den geheimnisvollen Dieb mit dem berühmten Schmuck von Frances Mutter (Jessie Royce Landis) zu ködern. Er tappt jedoch in seine eigene Falle - aber Frances, die ihn für schuldig hält, beweist ihm ihre Liebe, indem sie ihm trotzdem zur Flucht verhilft. In einem nervenzerreißenden Höhepunkt wird der wahre Dieb entlarvt.

Bild
Format1,78:1 (anamorph)
NormPAL
 Wenn man bedenkt, dass "Über den Dächern von Nizza" gut und gerne 52 Jahre auf den Buckel hat, können wir mit Restauration des Bildes wirklich zufrieden sein. Der anamorphe Transfer liegt uns endlich in einem korrekten Bildformat vor und so kommen wir endlich in den Genuss von Alfred Hitchcocks Cameo in der Bussequenz (9. Minute), welche im TV leider nur zu erahnen war. Die Farben sind überraschend satt und kräftig ausgefallen und auch der Kontrast hinterlässt einen sehr ausgewogenen Eindruck, wobei hin und wieder das ein oder andere Detail verschluckt wird. Der Schwarzwert arbeitet ebenfalls sehr sauber und die Schärfe befindet sich auf einem ansprechenden Leve. Dadurch wirkt das Bild wirkt meist sehr plastisch und scharf. Selbst die Detailschärfe kann noch als gut bezeichnet werden, wobei man hier etwas an Tiefe vermisst. In Totalen wirkt das Bild schon mal etwas schwammig und ein wenig unscharf, was aber je nach Aufnahmen und Sequenz variieren kann. Meist wirkt das Bild aber angenehm und lediglich der eingesetzte Rauschfilter sorgt für leichte Unschärfen in Bewegungen. Bildrauschen ist im Hintergrund zwar kontinuierlich vorhanden, trübt den Sehgenuss aber nie wirklich und zudem arbeitet die Kompression sehr sauber und die meiste Zeit gibt sich das Bild sehr sauber und defektarm.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 2.0 Mono, Dolby Digital 2.0 Surround (Engl.)
SpracheDeutsch, Englisch, Französisch
UntertitelDeutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Dänisch, Finnisch, Französisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch
 Der deutsche Monoton hinterlässt ebenfalls einen guten Eindruck und auch wenn die Stimmen etwas verzerren, wird uns dennoch stets eine gute Verständlichkeit geboten. Rauschen ist kaum hörbar und kleinere Knackser und Defekte stören den Filmgenuss nie wirklich. Der englische Track klingt ungewöhnlich dumpf und unnatürlich. Hinzu kommt eine aufgrund von Tonschwankungen auftretende schlechtere Verständlichkeit. Dafür werden Umgebungsgeräusche in der englischen Fassung natürlicher wiedergeben. Optional lassen sich wie immer Untertitel hinzuschalten.
 ++----

Extras
Extras
  • Audiokommentar mit Peter Bogdanovich und Laurent Bouzereau
  • Original Kinotrailer (2:04 Min.)
  • Das Schreiben und Casting von "Über den Dächern von Nizza" (9:04 Min.)
  • Das Making of von "Über den Dächern von Nizza" (16:54 Min.)
  • Alfred Hitchcock - Eine Ehrung (7:32 Min.)
  • Edith Head: Die Paramount-Jahre (13:43 Min.)
VerpackungKeepCase
 Die "Special Collector's Edition" wurde mit einigen Extras aufgewertet. So kommen wir in den Genuss eines deutsch untertitelten Audiokommentars vom DVD-Produzenten Peter Bogdanovich und Laurent Bouzereau, seines Zeichens Co-Autoren des Buches "Alma Hitchcock: The Woman Behind the Man", welche eine Menge über die Hintergründe der Entstehung des Films zu erzählen wissen und uns auch so mit reichlich Informationen rund um Alfred Hitchcock füttern. Weiter geht es mit dem 9minütigen Featurette "Das Schreiben und Casting von 'Über den Dächern von Nizza'". Der Titel sagt es schon, hier geht es um das Schreiben des Skriptes und das darauf folgenden Casting der Darsteller. Wie auch bei den restlichen Extras lässt man Hitchcocks Tochter und seine Enkelin, sowie dem Buchautor Steven DeRosa zu Wort kommen und würzt das ganze mit Footage-Material und Filmausschnitten. Ähnlich verhält es sich beim 17minütigen Making of, bei dem zusätzlich aber noch einige weitere Beteiligten der Produktion zu Wort kommen dürfen.
Das nächste knapp 7 Minuten lange Featurette mit dem Titel "Alfred Hitchcock - Über den Dächern von Nizza: Eine Würdigung" beinhaltet erneut viel Bildmaterial, sowie seltene Homevideos der Familie. Außerdem erfahren wir eine Menge über Hitchcock als Privatperson - ich wusste nicht, dass er eine Ei-Phobie hatte. Das nächste und zugleich letzte Featurette widmet sich in knapp 14 Minuten der Kostümbildnerin Edith Head, welche bis heute die Frau mit den meisten Oscar-Auszeichnungen ist. Zum Schluss gibt es noch den Original-Kinotrailer.
 +++---

Fazit
"Über den Dächern von Nizza" ist bei weitem einer der routiniertesten Arbeiten Hitchcocks, welcher einmal untypisch konversationell inszeniert und sein Werk dennoch zu einer seiner Besten und Unterhaltsamsten zählen darf. Zwar dürfen wir hier kein "Das Fenster zum Hof" oder "Der unsichtbare Dritte" erwarten, dafür ist dieser Krimi einfach zu "normal", aber er inszenierte hier einen spannenden und obendrein eindeutig-zweideutigen Film (im Bezug auf die Dialoge zwischen den Hauptdarstellern), welcher Humor mit Spannung und den typischen Stilmitteln des Maiestros vereint. Grace Kelly und Cary Grant spielen ihre Rollen mit Bravour und vor allem Grant, der sich, was seine Filmkarriere anbelangte, zu diesem Zeitpunkt bereits auf dem absteigenden Ast befand, erlebte mit diesem Film seinen dritten Frühling, was ihn wieder in die erste Liga der Hollywood-Schauspieler brachte. "Über den Dächern von Nizza" ist rundum perfekt, wartet mit tollen Charakteren und einem spannenden Drehbuch auf, welches damals für drei Oscar nominiert wurde und schließlich sogar einen erhielt. Hinzu kommen die tollen Landschafts - bzw. die Stadtaufnahmen von Nizza, sowie die mehr als gelungene Kameraführung, die teilweise bezaubernden Kulissen und die Farbkomponisationen. Kurzum: Ein großartiger Film, von dem nicht nur Hitchcock-Fans begeistert sein werden. Die DVD bietet im Großen und Ganzen identisches Bonusmaterial zu der vorherigen Auflage, dafür wurde die Bildqualität aber etwas verbessert. Ob dies ein Neukauf rechtfertigt, muss jeder selbst entscheiden. Wer die DVD noch nicht hat, kann bedenkenlos zugreifen.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.