Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA, UK, D 2005
Originaltitel:Blackbeard: Terror at Sea
Alternativtitel:Blackbeard: The Real Pirate of the Caribbean
Länge:97:33 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Richard Dale
Buch:Andrew Bampfield
Kamera:Paul Jenkins
Musik:Ty Unwin
Darsteller:James Purefoy, Mark Noble, Jack Galloway, James Hillier, Jimmy Akingbola, Robert Ricards, James Marchant, Simon Kunz, Rupert Wickham, Roger Barclay, Peter Pacey, Manuel Cauchi, Antonia Campbell-Hughes
Vertrieb:Polyband
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:27.04.2007 (Kauf)



Inhalt
In der Blütezeit des Piratentums treffen sich die großen Räuber der Meere in einer Taverne auf den Bahamas. Der Gefährlichste unter ihnen, Blackbeard (James Purefoy), macht dort 1717 eine schicksalhafte Begegnung mit dem Seemann Israel Hands (Mark Noble). Gemeinsam beschließen die beiden Männer, von nun an größere Ziele anzustreben. Nach der Eroberung der französischen Sklaven-Galeone La Concorde kann nichts den Aufstieg von Blackbeard zum erfolgreichsten Piraten der Meere aufhalten: Ein Jahr später kommandiert der charismatische Kapitän bereits eine kleine Flottille von vier Schiffen. Als er schließlich sogar den Hafen von Charleston belagert, wird er von der britischen Navy gnadenlos gejagt ...

Bild
Format1,78:1 (anamorph)
NormPAL
 Der auf HD gedrehte Film weiß diese Technik gekonnt umzusetzen. Die Schärfe kann überzeugen, erlaubt sich gelegentlich aber leichte Schwankungen und zeigt in Totalen sowie in Nahaufnahmen eine nahezu perfekte Detailwiedergabe. Farblich wirkt alles sehr realistisch und natürlich. Auch beim Kontrast gibt es keine Kritik zu äußern. Die Kompression hätte ein Hauch sauberer sein können, da in Szenen mit Rauch oder bei der Betrachtung von Wasser ein leichtes Blockrauschen entsteht. Dies hindert uns auch daran, die Höchstwertung zu vergeben.
 +++++-

Ton
FormateDolby Digital 5.1
SpracheDeutsch, Englisch
Untertitel-
 Der Ton ist gelungen und macht dem Piratentreiben alle Ehre. Die Sprachverständlichkeit ist sehr gut und vor allem klar abgemischt. Rauschen oder Verzerrungen sind zu keinem Zeitpunkt auszumachen. Der Großteil des Geschehens kommt aus dem vorderen Boxenbereich, wenn es aber zur Sache geht in Form von Kämpfen oder durch den musikalischen Einsatz werden die hinteren Boxen direkt angesteuert, was zu einem passenden Raumklang anwächst und den Zuschauer in die Handlung hineinversetzt.
 +++++-

Extras
Extras
  • Piraten der Karibik - Die Legende von Blackbeard (50:39 Min.)
VerpackungDigipack
 Passend zum Film wird in einer knapp 50 Minuten langen Dokumentation auf das Leben von Blackbeard eingegangen und vermittelt so noch mal einiges an Hintergrundwissen über einen der berühmtesten Piraten und die Piraterie im Allgemeinen.
 ++----

Fazit
Im Zuge des Hypes, der um den Film "Fluch der Karibik" gemacht wurde, waren Piraten wieder in aller Munde. Es gibt viele Berichte und Legenden über die Schrecken der Meere, doch nur einer dürfte jedem ein Begriff sein. Sein Name: Edward Teach, in einigen Überlieferungen auch Edward Thatch genannt. Dieser Name sagt euch nichts? Nun gut, denn den Meisten dürfte er unter Blackbeard bekannt sein. Produzent und Regisseur Richard Dale, der lange für die BBC gearbeitet hatte und große Erfolge mit seinen Werken "Im Reich der Urmenschen" oder "D-Day: Entscheidung in der Normandie" verbuchen konnte, trug alles Wissenswerte über Blackbeard zusammen und verfilmte in Co-Produktion mit Pro 7, National GeoGraphic und der BBC sein Leben als dokumentarischer Spielfilm. Gedreht wurde in einem gewaltigen Open-Air-Wassertank in den berühmten Mediterranean Film Studios auf Malta. Einen besseren Drehort hätte man nicht finden können, da sich das am Ende überlaufende Wasserbecken zu einem natürlichen Horizont mit dem sich dahinter offenem Meer vereint. Es wurde viel Wert auf Authenzitität gelegt, um einen realen Einblick in die Geschehnisse in das Piratenleben zu geben. Hierbei geht man nicht den Weg der Hollywoodproduktionen, um viel Action zu zeigen und so ist "Blackbeard - Der wahre Fluch der Karibik" auch eher ein ruhiger Zeitgenosse, der zudem mit vielen Irrtümern, die uns Hollywood vorgaukelt, aufräumt. Jedoch werden auch hier die Gefechte auf dem offenen Meer zelebriert und dies in einer sehr sauberen Umsetzung, ohne überladen zu wirken. Die Darsteller sind relativ unbekannt, was zum einen nicht von der Geschichte ablenkt und sie zudem einen glaubhaften Charme verleiht. Qualitativ können alle in ihren Rollen überzeugen.

Die DVD von Polyband ist sehr gelungen und zeigt das Leben eines echten Piraten, wie es sich zugetragen haben könnte, wie es die Überlieferungen zu erzählen vermögen. Insbesondere der Lernfaktor spielt hier eine große Rolle, was "Blackbeard" auch zu einem möglichen Kandidaten im Schulunterricht machen dürfte. Für aufgeworfene Fragen gibt es noch eine Dokumentation zum Thema auf der DVD, die zudem mit den Mythen um Piratenschätze aufräumt. Definitiv ein Muss für alle Anhänger der Piratenmythologie und für Freunde vergangener Epochen.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.