Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
HK 1972
Originaltitel:Dang kou tan
Alternativtitel:Dong Kau Taan,
aka. Death Beach,
aka. Bloody Fists, The,
aka. Bloody Fist, The
Länge:83:16 Minuten (Dialoge gekürzt)
Freigabe:Keine Jugendfreigabe
Regie:Ng See-Yuen
Buch:Ng See-Yuen
Kamera:Chuang Yin-Chien
Musik:Chow Fu-Liang
Darsteller:Chen Siu-Sing, Chen Kuan-Tai, Chuan Liu-Ta, Henry Yue-Young, Lindy Lim-Yue Mei, Hoh Sau-San, San Lau, Fang Yeh, Guai San, Kwok Choi-Hon
Vertrieb:MIG / EuroVideo
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:10.05.2007 (Kauf)



Inhalt
Chau King Kong (Chen Sing) ist ein Meister im Kung-Fu, er hat im Kampf mehrere Menschen getötet. Aus diesem Grund wird er jetzt im ganzen Land steckbrieflich gesucht. Auf der Flucht erkrankt er an einer Seuche, die nur mit dem geheimnisvollen Drachenkraut geheilt werden kann. In einem kleinen Bergdorf findet er Unterschlupf und trifft dort auf marodierende japanische Soldaten, die von Zakato (Chen Kuan-Thai) angeführt werden. Sie sind ebenfalls auf der Suche nach dem Drachenkraut, denn sie brauchen es, um von der Regierung die Freilassung zweier Mörder zu erzwingen.
Aber Chau King Kong stellt sich gegen die Besatzer, und ein gnadenloser, brutaler Kampf entbrennt. Am Ende treffen Zakato und Chau King Kong bei einem letzten Gefecht aufeinander.

Bild
Format2,35:1 (anamorph)
NormPAL
 Beim Bild muss man allein der Seltenheit des Filmes wegen einige Abstriche machen. Dennoch wurde das Bestmöglichste aus dem vorhandenen Material herausgeholt. Und irgendwie versprühen gerade die Eastern einen gewissen Charme wenn keine nahezu perfekte Bildqualität vorhanden ist. So werden viele altersbedingte Verschmutzungen und Defekte und einige Jump Cuts sichtbar. Farblich ist das Bild auch sehr wechselhaft ausgefallen und zeigt alle Paletten von sehr starken Farbtönen über ein neutrales Erscheinungsbild bis hin zu einen ausgewaschenen Teint. Der Kontrast ist ebenfalls sehr wechselhaft und hat insbesondere in sehr hellen Szenen seine Probleme, neigt sogar zum Überstrahlen. Wirklicher Kritikpunkt ist die Kompression, die durch eine starke Artefaktbildung auffällig wird. Zusätzlich ist ein Rauschen deutlich sichtbar.
 ++----

Ton
FormateDolby Digital 2.0 (Mono)
SpracheDeutsch
Untertitel-
 Wie schon beim Bild musste man sich auch mit dem Ton, aufgrund der Seltenheit des Materials, mit dem zufrieden geben, was man auffinden konnte. Dieser ist gut verständlich, klingt aber recht blechern und kann somit sein Alter nicht verstecken. Rauschen ist ständig zugegen, beeinträchtigt aber niemals die Sprachqualität. Kleinere Störgeräusche sind ebenfalls vorhanden.
 ++----

Extras
Extras
  • Bildergalerie (39 Bilder / 3:17 Min.)
  • Trailershow:
    • Karate Superman (3:04 Min.)
    • Die Rache der Gelben Spinne (3:09 Min.)
    • Kung Fu Man (4:07 Min.)
VerpackungKeepCase
 Viel war sicherlich nicht mehr an Bonusmaterial aufzutreiben, doch präsentiert man eine mit Kampfgeräuschen unterlegte Bildergalerie, die abwechselnd Szenen aus dem Film und seltene Behind the Scenes-Aufnahmen zeigt. Zusätzlich bekommt man noch drei kultige Trailer weiterer Eastern von MIG spendiert.
 +-----

Fazit
Gerade der Eastern-Film hatte in seiner Blütezeit nicht viel zu lachen. Ungeschnitten wurden die wenigsten ins Kino gebracht. Anfänglich nur um Dialoge gestutzt, wurden die immer brutaler werdenden Filme auch in diesen Bereichen ordentlich eingeschränkt. "Zakato" war einer der Filme, denen dieses Schicksal zuteil wurde. Nach seiner Kinoauswertung gab es keinerlei Auswertungen, weder auf Video noch im TV konnte man diesen Eastern sichten. Angeblich soll er sogar bei seiner Erstaufführung rund 98 Minuten gedauert haben bis er dann für weitere Aufführungen auf 72 Minuten geschnitten wurde. Diese komplette Fassung ist aber nicht mehr aufzutreiben und selbst die Veröffentlichungen im Ausland sind nicht komplett. Einige Sammler dürfen aber die kurze Version ihr Eigen nennen und recht stolz auf diesen kleinen Schatz sein. Bis jetzt, den nun ist "Zakato" dank MIG in einer restaurierten Fassung auf DVD erhältlich. Zwar schaffte man es nicht, jene 98 Minuten wieder herzustellen, dennoch wurden alle Gewaltschnitte von damals wieder in den Film integriert. Lediglich die fehlenden Dialoge ließ man aufgrund mangelnden und fehlenden Materials außer acht. Die Gewaltschnitte der amerikanischen Fassung sind ebenfalls wieder vorhanden, womit man sagen kann, dass die weltweit beste Fassung aus Deutschland kommt. Qualitativ ist das Bild und der Ton sicherlich bescheiden und lässt sich auch nicht nach heutigen Maßstäben messen. Das Bestmögliche wurde aus dem vorhandenen Material herausgeholt und man kann mit dem Endergebnis durchweg zufrieden sein. Nostalgie pur, so wie man es bei alten Filmen aus dem asiatischen Raum gewohnt ist. Es ist eine Freude diesen Klassiker mit seinen tollen Kämpfen endlich erschwinglich in die Sammlung aufzunehmen.
Dort gehört er hin denn "Zakato" hat alles, was einen guten Eastern ausmacht. Dies fängt bei der Geschichte an, die nicht wie bei den meisten Filmen dieses Genres aus einer Rachegeschichte besteht, sondern sich um die Rettung eines von einer Krankheit befallenen Dorfes dreht. Diese Krankheit ist nur durch das sagenumwobene Drachenkraut heilbar, welches eine kleine Gemeinde im Nachbarort hütet. Dies kommt dem Tyrannen Zakato gelegen, da er versucht das Drachenkraut für sich zu bekommen, um seine gefangenen Befehlshaber aus dem Gefängnis freizubekommen. Durch den Einsatz von Ching King Kong wird das ansonsten unterlegene Dorf vor Zakato und seine Männer unterstützt. Gerade das Endduell mit Chen Kuan-Tai, der vielen aus unzähligen Shaw Brothers-Filmen bekannt sein dürfte und Chen Sing, auch der Charles Bronson des fernen Ostens genant, gehört zu den intensivsten der Eastergeschichte. Gut choreographierte Kämpfe und interessante Darsteller geben sich gepaart mit Tragik und ein wenig Humor die Klinke in die Hand. Allein die Idee, einigen Kämpfern aus Zakatos Bande ein Hitlerbärtchen zu verpassen, kann für aufheiternde Sequenzen sorgen. Und daher gute Unterhaltung mit einer lang erwarteten Veröffentlichung des Eastern.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.