Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 2005
Originaltitel:Pleasure Drivers, The
Länge:98:35 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Andrzej Sekula
Buch:Adam Haynes
Kamera:Zoran Djordjevic, Andrzej Sekula
Musik:Steven Gutheinz
SFX:Ian Eyre
Darsteller:Lauren Holly, Angus Macfadyen, Lacey Chabert, Meat Loaf, Angelo Spizzirri, Billy Zane, Jill Bennett, Steffany Huckaby, Jason Mewes, Deena Dill, Rachel Dratch, Harrison Young
Vertrieb:Koch Media / Bronson
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:16.02.2007 (Verleih) / 13.04.2007 (Kauf)



Inhalt
Ex-Junkie Daphne kümmert sich um die Belange von Tom, der durch ein schweres Trauma ein instabiles Gedächtnis hat. Verzweifelt versucht sie Geld aufzutreiben, um ihr Leben zu finanzieren. Als Daphne erfährt, dass Toms Vater, der Sekten-Guru Marvin, 100.000 $ kassiert hat und alles für sich behält, versucht sie bei ihm Geld aufzutreiben. Von Marvin kalt abgefertigt, nimmt Daphne ihr Schicksal selbst in die Hände und beschließt, Toms Schwester Casey zu kidnappen und den Sektenführer zu erpressen. Ihre Flucht vor der Killerin, die Marvin engagiert hat, führt sie in ein Provinz-Hotel, in dem auch Bill Plummer, ein neurotischer Psychologieprofessor und die junge Studentin Faruza Zuflucht suchen. Plötzlich sind die Schicksale aller Beteiligten miteinander verknüpft und keiner ist auf den Showdown, der sie erwartet, vorbereitet.

Bild
Format2,32:1 (anamorph)
NormPAL
 Der anamorphe Widescreen-Transfer kränkelt vor allem im Bereich der Detailschärfe. Diese lässt nämlich deutlich zu wünschen übrig und lässt das Bild überwiegend sehr weich und detailarm erscheinen. Lediglich die Kantenschärfe sorgt für etwas Plastizität und Schärfe. Die Farben wirken sehr natürlich und frisch und auch der Kontrast hinterlässt einen ordentlichen Eindruck und zeigt keinerlei Mängel. Selbst der Schwarzwert hinterlässt einen guten Eindruck und lediglich leichtes Bildrauschen im Hintergrund lässt sich ausmachen. Dafür arbeiten die Kompressionen weitestgehend sehr unauffällig und Blockrauschen oder Defekte tauchen nur vereinzelt auf.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 5.1 , DTS 5.1 (nur dt.), Dolby Digital 2.0 (nur engl.)
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch
 Die englische Stereospur ist genauso überflüssig wie die deutsche DTS-Spur, welche sich nicht sonderlich von der deutschen Dolby-Variante unterscheidet. Die deutsche Tonspur klingt gut verständlich und wartet mit einer besseren Räumlichkeit auf als die Originalfassung. Auf richtige Effekte müssen wir allerdings verzichten und meist sind es nur dezente Umgebungsgeräusche, etwas Musik wurde auf die Effektlautsprecher gelegt und zwar deutlich lauter als beim englischen Mix, der insgesamt sehr frontlastig wirkt und die Rears nur sehr leise ansteuert. Wichtig ist hierbei die Sprachwiedergabe, welche bei der deutschen Fassung deutlich klarer klingt als im Original. Optional lassen sich deutsche Untertitel hinzuschalten.
 +++---

Extras
Extras
  • Originaltrailer (Deutsch / Englisch, 2:02 Min.)
  • Slideshow (18 Bilder)
  • Bio- / Filmografien:
    • Lauren Holly (4 Seiten)
    • Billy Zane (9 Seiten)
    • Lacey Chabert (6 Seiten)
    • Angus MacFadyen (4 Seiten)
  • Trailershow:
    • El Cortez (2:12 Min.)
    • Animal (2:13 Min.)
    • Tal der Wölfe (1:40 Min.)
    • Black Cadillac(1:52 Min.)
    • Dark Places (2:08 Min.)
    • Uncertain Guest (1:35 Min.)
    • Evel Knievel (2:02 Min.)
    • Child of Mine - Teuflische Brut (2:03 Min.)
VerpackungKeepCase
 Leider gibt es nur eine Bildergalerie, diverse Bio- und Filmografien, den deutschen und englischen Trailer und eine Trailershow.
 +-----

Fazit
"Pleasure Drivers" gehört zu den Filmen, die man sich anschauen kann, solide unterhalten wird und danach die DVD bestimmt kein zweites Mal in den Player legen wird, außer man will noch einmal das frivole Schauspiel der attraktiven (und das ist noch untertrieben) Lacey Cabert beiwohnen. Ansonsten bietet Andrzeij Sekulas (Interner Link"Cube 2") Regiearbeit solide Thrillerkost, mit einigen wirklich schönen Momenten, einigen schönen Kameraeinstellungen und einer guten Portion Situationskomik. Zudem sind es die überwiegend durchgeknallten Charaktere, die den Film sehenswert machen. So z.B. Lauren Holly, Billy Zane als Sektenführer und Meat Loaf. Die beiden letzten bekomme leider viel zu wenig Screentime, was schade ist, denn sie machen ihre Sache wirklich gut. Auch der leider sehr kurze Auftritt von Rachel Dratch dürfte alle Interner Link"King of Queens"-Fans freuen. Die Idee mit den verschiedenen Handlungssträngen ist zwar recht gut, aber leider werden sie nicht logisch zu einer Geschichte zusammengeführt, wodurch schlussendlich ein bitterer Nachgeschmack übrig bleibt und zudem gibt es etwas zuviel Leerlauf, was "Pleasure Drivers" an einigen Stellen etwas zu lahm erscheinen lässt.
Schlussendlich bleibt wie oben schon erwähnt ein solider Thriller mit einigen Schwächen, etwas prickelnder Erotik und netten Kameraperspektiven. Leider heißt es am Ende: "Aus den Augen, aus dem Sinn." Die DVD bietet eine solide, aber recht unscharfe Bildqualität und einen etwas frontlastigen Ton. Die Extras sind nicht der Rede wert. Dennoch kann man ruhig einmal einen Blick riskieren.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.