Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
FR 1999
Originaltitel:Méditerranées
Alternativtitel:Unruly - Nessuna Regola
Länge:96:33 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:keine Jugendfreigabe
Regie:Philippe Bérenger
Buch:Philippe Bérenger, Jacky Cukier
Kamera:Michel Sourioux
Musik:Bruno Bertoli
Darsteller:Vincent Cassel, Enrico Lo Verso, Monica Bellucci, Richard Bohringer, Luc Palun, Gilbert Melki, Foued Nassah, Ariane Kah, Victor Cavallo
Vertrieb:e-m-s
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:05.02.2007 (Verleih) / 15.02.2007 (Kauf)



Inhalt
Nach einigen Jahren in Haft kehrt Pitou (Vincent Cassel) in seine Heimatstadt Marseille zurück. Es hat sich einiges verändert ... und das leider nicht zum Guten: Seine Ex-Geliebte Marguerite (Monica Bellucci) hat aus Frust seinen Bruder geheiratet, sein bester Freund Gilles ist jetzt ein skrupelloser Mafiaboss. Schnell holen Pitou die Schatten der Vergangenheit ein und es scheint, als hätten sich alle gegen ihn verschworen. Eine regelrechte Hetzjagd beginnt. Als sein Bruder getötet wird, gibt es für Pitou nur noch ein Ziel ... Rache!

Bild
Format1.78:1 (anamorph)
NormPAL
 Das Bild trägt etwas den TV-Look, aber trotzdem einen guten. Die mediterrane Atmosphäre äußert sich in sehr kräftigen, warmen Farben und einem ausgewogenen Kontrast, wobei es kaum dunkle Szenen gibt. Wichtig ist deswegen, dass besonders die hellen Szenen nicht überstrahlen, was durchaus funktioniert. Das Bild erscheint mir auch ausgewogen plastisch und frisch, verliert aber immer wieder an Details, weil diese der Natürlichkeit nicht ganz gerecht werden. Geringe Nachschärfung ist möglicherweise dafür verantwortlich, dass Konturen etwas besser aussehen als Details. Wie für e-m-s typisch ist die Kompression weitestgehend problemlos und nur selten (also praktisch gar nicht) sieht man mal einen Kratzer.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 5.1 (Deu), Dolby Digital 2.0 (Frz, Spa)
SpracheDeutsch, Französisch, Spanisch
UntertitelDeutsch
 Die deutsche Tonspur möchte glauben machen, dass es sich hier um einen echten 5.1-Mix handelt, davon hört man aber nichts. Die hinteren Lautsprecher verhalten sich verdächtig ruhig, das Geschehen bleibt hier ebenso frontlastig wie in den beiden anderen Sprachen, die nur in Stereo, als dem ursprünglichen Aufnahmeverfahren des Filmes, abgemixt sind. Als vorteilhaft stellt sich das etwas angehobene Bassvolumen heraus. Aber auch so ist der Klang sehr hell, störungsfrei und angenehm, nur dass eben nichts geboten wird, was etwas Heimkinogefühl aufkommen lässt. Dank deutscher Untertitel kann man sich gern auch den französischen O-Ton geben, der italienische Ton ist etwas dumpf.
 +++---

Extras
Extras
  • Trailer (1:10 Min.)
  • Weitere DVDs:
    • Journey To The End Of The Night (2:18 Min.)
    • Attentat auf Richard Nixon (2:25 Min.)
    • Wassup Rockers (1:40 Min.)
    • Like Minds (1:54 Min.)
    • State Of Mind (2:12 Min.)
    • Ein ferpektes Verbrechen (1:04 Min.)
VerpackungKeepCase
 Viel gibt es hier nicht zu berichten, selbst der Trailer scheint selbst montiert und macht daher keinen sonderlich schlüssigen Eindruck. Unter "Weitere DVDs" gibt es eine Neuerung: Hier wird nun nicht nur der Trailer angeboten, sondern auch eine Textseite zum jeweiligen Film mit Infos zum Inhalt.
 +-----

Fazit
Im Umfeld der französischen Emigranten, ganz in der Nähe des Mittelmeers lässt diese französische Produktion Vincent Cassel als Heimkehrer Pitou seine alte Welt wiederfinden. Pitou ist ein sehr störrischer, aber respektierter Mann, der durch seine Launen immer wieder mit verschiedensten Personen in Streit gerät, dabei aber immer wieder durchschimmern lässt, dass ihn sein Gefängnisaufenthalt geläutert hat. Die Geschichte des Rechtschaffenden, der in sein Milieu zurückkehrt, dort neu beginnen möchte, seinen alten Weggefährten aber nicht aus dem Weg gehen kann, die ihn zurück in den kriminellen Sumpf ziehen, so dass er letztlich ungewollt zwischen den Fronten steht, ist nicht unbedingt neu, man verlagert sie nur an einen neuen Schauplatz, packt etwas Rassismus, Integrationsprobleme, Jugendkriminalität hinzu und macht es mit Cassels Interner Link"Irreversible"-Filmpartnerin Monica Bellucci schmackhaft, die eine der stärksten Szenen des Filmes tragen darf. Und trotzdem funktioniert "Unruly" nicht so gut, wie er vielleicht sollte. Er reißt reihenweise Probleme an, ist dann aber nicht entschlossen genug, diese weiter auszuführen und bringt zu allem Überdruss noch wenig nützliche Rollen wie den Gangster-Kiddo, der eine wenig glaubhafte Schlüsselrolle verkörpern darf und das stellenweise langsame, aber gut funktionierende Drama aufzulockern versucht, obwohl das gar nicht nötig ist. Auch Cassel mag sich nicht so recht von seiner Rolle als Obermacker trennen und muss sich im Mittelteil etwas in den Leerlauf begeben, bevor die reichlich sachte inszenierte Action dank Pitous Rachefeldzug noch mal kurz aufflammen darf. Dass das alles mit einem Siegel "Keine Jugendfreigabe" prämiert wird, ist unverständlich, da die kurzen Gewaltszenen nicht sehr weit ausgeführt sind und ein paar Schießereien heutzutage nicht mehr "gefährlich" sein sollten.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.