Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1991
Originaltitel:Twin Peaks
Alternativtitel:Geheimnis von Twin Peaks, Das
Länge:ca. 495 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:David Lynch, Graeme Clifford, Caleb Deschanel, Mark Frost, Duwayne Dunham, James Foley, Lesli Linka Glatter, Todd Holland, Diane Keaton, Tim Hunter, Uli Edel, Jonathan Sanger, Tina Rathborne, Stephen Gyllenhaal
Buch:Harley Peyton, David Lynch, Mark Frost, Scott Frost, Tricia Brock, Barry Pullman, Robert Engels
Kamera:Frank Byers, Ronald Víctor García u.a
Musik:Angelo Badalamenti, David Slusser
SFX:Helena Packer, Greg McMickle
Darsteller:Kyle MacLachlan, Michael Ontkean, Mädchen Amick, Dana Ashbrook, Richard Beymer, Lara Flynn Boyle, Sherilyn Fenn, Warren Frost, Peggy Lipton, James Marshall, Everett McGill, Jack Nance, Kimmy Robertson, Ray Wise, Joan Chen, Piper Laurie, Eric DaRe, Harry Goaz, Michael Horse, Sheryl Lee, Russ Tamblyn, Gary Hershberger, Don S. Davis, Mary Jo Deschanel, David Patrick Kelly, Wendy Robie, Grace Zabriskie, Chris Mulkey, Ian Buchanan, Catherine E. Coulson, Miguel Ferrer, David Lynch, Gordon Cole, Charlotte Stewart, Michael J. Anderson, Frank Silva, Jill Rogosheske, Victoria Catlin, Heather Graham, Al Strobel, Kenneth Welsh, Ted Raimi, David Duchovny, Carel Struycken
Vertrieb:Paramount / CBS
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:05.04.2007 (Kauf)



Inhalt
Die Jagd nach dem Mörder von Twin Peaks' Ballkönigin Laura Palmer geht weiter, aber Special Agent Dale Cooper wird nach dem nicht autorisierten Zugriff auf das One-Eyed Jacks Casino vom Dienst suspendiert und gerät selbst ins Kreuzfeuer. Trotz dieser kleinen Unannehmlichkeiten entdeckt Cooper einige Hinweise über die Identität der Person, die auf ihn geschossen hat. Und mit der Hilfe von Sheriff Harry S. Truman versucht Cooper, das Geheimnis der Schwarzen Hütte zu lüften ... Mit seinen unheilvollen Enthüllungen könnte dieses Unterfangen einen ganz besonderen Teil zu den Vorbereitungen zum "Miss Twin Peaks"-Wettbewerb beisteuern...

Enthält Episoden 19-29:

19. Die schwarze Witwe
20. Schachmatt
21. Doppelspiel
22. Sklaven und Meister
23. Die Verdammte
24. Wunden und Narben
25. Auf den Schwingen der Liebe
26. Beziehungsvariationen
27. Der Weg zur schwarzen Hütte
28. Die Nacht der Entscheidung
29. Jenseits von Leben und Tod

Bild
Format1,33:1 (Vollbild)
NormPAL
 Bildtechnisch hat sich zu den letzten Folgen nichts getan und man wird abermals nicht enttäuscht. Die Farbgebung zeigt erneut einen erhöhten Rotanteil in vielen Szenen, was vor allem in den Gesichtern der Protagonisten stark zur Geltung kommt. Ansonsten sind die Farben sehr kräftig und satt, wirken aber nie wirklich natürlich. Der Kontrast arbeitet dafür sehr sauber und verschluckt selbst in dunklen Szenen keinerlei Details.
Die Schärfe ist ebenfalls überraschend gut ausgefallen und verhilft zu sauberen Konturen, welche den Transfer angenehm plastisch erscheinen lassen. Auch die Detailschärfe hinterlässt meist einen guten Eindruck und vor allem Close-Ups von Gesichtern wirken meist sehr detailliert und scharf. Getrübt wird das positive Gesamtbild aber durch eine starken Körnung und ein teilweise intensives Bildrauschen im Hintergrund, welches der Detailschärfe gehörig zusetzt. Dafür arbeiten die Kompressionen sehr sauber und lediglich hin und wieder durch das Bild huschende Defekte und Verschmutzungen sind hier noch zu bemängeln. Für eine 17 Jahre alte TV-Serie ein durchaus positives Ergebnis.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 2.0 (Mono), Dolby Digital 5.1 (nur engl.)
SpracheDeutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch
UntertitelDeutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Dänisch, Finnisch, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch
 Der deutsche Ton liegt leider wieder nur in Mono vor und erscheint sehr wechselhaft. Hin und wieder neigen die Dialoge dazu sehr dumpf zu wirken, wobei sich die Tonschwankungen der ersten Box in Grenzen halten, wodurch wir das Gefühl haben, hierbei einen deutlich besseren Track zu hören. Von daher kann man sagen, dass wir auch hier einen soliden Monotrack spendiert bekommen, bei dem kaum noch Störungen in der Dialogwiedergabe auftauchen. Wer es grundsätzlich etwas besser haben will, sollte zur englischen Dolby Digital 5.1-Spur greifen. Das gesamte Klangbild wirkt rauscharmer und weiträumiger, vor allem wenn es um den Score geht, der hier aus den Rears hallt und für etwas Räumlichkeit sorgt. Die Dialoge sind ebenfalls meist gut zu verstehen, könnten aber noch eine Spur klarer sein, da der englische Track zu dumpf wirkt und hin und wieder leicht verzerrt. Optional gibt es diverse Untertitel.
 +++---

Extras
Extras
DVD 1:
  • Log Lady Intros:
    • Epsiode 19 (0:41 Min.)
    • Epsiode 20 (1:05 Min.)
    • Episode 21 (0:33 Min.)
    • Episode 22 (0:43 Min.)
  • Interviews:
    • Caleb Deschanel (4:22 Min.)
    • Todd Holland (4:14 Min.)
DVD 2:
  • Log Lady Intros:
    • Epsiode 23 (1:03 Min.)
    • Epsiode 24 (1:57 Min.)
    • Episode 25 (0:50 Min.)
    • Episode 26 (1:03 Min.)
  • Interviews:
    • Jennifer Lynch (3:50 Min.)
    • Duwayne Dunham (4:04 Min.)
DVD 3:
  • Log Lady Intros:
    • Epsiode 27 (0:42 Min.)
    • Epsiode 28 (1:19 Min.)
    • Episode 29 (1:03 Min.)
  • Interviews:
    • Stephen Gyllenhaal (3:45 Min.)
    • Tim Hunter (2:44 Min.)
  • Interview Übersicht: [Herkunft/Produktion/Vermächtnis] (39:05 Min.)
    • Kyle MacLachlan
    • Mädchen Amick
    • Sherilyn Fenn
    • Dana Ashbrook
    • Gary Hershberger
    • James Marshall
    • David Duchovny
    • Kimmy Robertson
    • Don Davis
    • Mary Jo Deschanel
    • Lenny von Dohlen
    • Charlotte Stewart
VerpackungDigipack im Schuber
 Endlich spendiert man uns ein paar Extras in Form von Interviews, welche allesamt sehr kurz, aber recht informativ ausgefallen sind. Vor allem die dreizehn Interviews, bei denen jeder Schauspieler etwas zum Thema Herkunft, Produktion und Vermächtnis erzählt, ist mit einer Gesamtlaufzeit von knapp 39 Minuten sehr umfangreich und sehenswert ausgefallen. Doch leider kommt David Lynch nicht zu Wort, was aber zu erwarten war. Zudem gibt es die Log Lady-Intros wahlweise vor dem Film oder als Bonus. Alle Extras sind jeweils mit optionalen deutschen Untertiteln versehen. Beim DVD-Menü hat man sich allerdings mal wieder keine Mühe gegeben.
 ++----

Fazit
Die zweite Box der zweiten Staffel beinhaltet Folge 19 bis 29 der Serie, welche im Grunde eine komplett neue Geschichte erzählt, da der Fall Laura Palmer in der 16. Episode abgeschlossen wird. Hier hätte man seitens Paramount aber gut dran getan, die zweite Box mit Folge 17 starten zu lassen, so wirkt das Ganze etwas unausgeglichen. Zudem geht der Serie kurzerhand etwas die Luft aus und die ganzen verschiedenen Storyelementen um die Einzelschicksale der Charaktere um und in Twin Peaks enthalten unschöne Soap-Elemente, welche einem so gar nicht schmecken mögen.
Hier wurden viele Lückenfüller eingebaut und viel Zeit verschwendet mit Charakteren, welche im Nachhinein keine Rolle mehr spielen. So wirkt James' Flucht aus Twin Peaks und seine verhängnisvolle Affäre mit einer hübschen Fremden durchaus aufgesetzt, genauso wie der Verlust von Jocelyn, den Sheriff Truman in den Wahnsinn treibt und dessen Lebensgeister erst durch ein Attentat auf ihn durch Thomas Eckhardts Vertraute Jones wiedererweckt werden. Zwar wirkt das ganze niemals langweilig, aber "Twin Peaks" untypisch. Dies mag daran liegen, dass die Serie ursprünglich auf 3 Staffeln ausgelegt war und David Lynch Laura Palmers Mörder nie entlarven wollte. Doch der TV-Sender spielte nicht mit und so wurde das Geheimnis bereits in der ersten Hälfe der zweiten Staffel gelüftet. Von da an merkt man, dass die sehr komplexen Charakteren und Intrigen schnell aufgelöst werden mussten, was unter anderen sehr unglücklich ausgefallen ist. Gerade zum Schluss hin geschieht alles Schlag auf Schlag und einige wichtige und auch unwichtige Personen gehen im ganzen Trubel unter. Es sind fast sechs bis acht Folgen der zweiten Hälfte, die deutlich ihr Potenzial verschenken, die Serie aber auf ein grandioses Ende vorbereiten, welches das Publikum so richtig umhauen wird. Das Auftauchen von Dale Coopers Erzfeind Windowm Earle bringt die Serie wieder auf die richtige Bahn und endlich bekommen wir auch wieder surreale Bilder und mystische Deutungen um die Ohren gehauen, vom Finale in der schwarzen Hütte gar nicht zu sprechen. Die ist nämlich das Beste und vor allem unkonventionellste, was jemals fürs Fernsehen produziert wurde und lässt einen auch nach Stunden nicht los.
Dennoch bleibt der Soap-Anteil bis zum Ende hin ein wichtiger Bestandteil und egal, wie man dazu steht, die Macher versuchen stets das Beste aus den jeweiligen Ereignissen herauszuholen, wodurch weder Spannung noch Humor zu kurz kommt. Doch leider geht von Folge zu Folge die Tiefe etwas flöten, ein Manko, was dem Serienspaß zwar keinen Abbruch tut, aber ihr stark zusetzt. Entschädigt werden wir jedoch durch ein wirkliches "Mind Kicking"-Ende, wie es nur aus den Gehirnwindungen eines David Lynch stammen kann.

Dass die zweite Staffel in Deutschland in zwei Hälften aufgeteilt wurde, mag aus Profitgründen geschehen sein, aber es war ja auch schon im Vorfeld klar, dass im Oktober eine komplett Box erscheint. Inwiefern sich diese von den Einzelveröffentlichungen unterscheiden wird, steht nicht fest. Fakt ist aber, dass diese wahrscheinlich um einiges günstiger sein wird als der Kauf der einzelnen Boxen. Von daher sollte man einen Kauf abwägen, obgleich qualitativ nichts dagegen spricht. Zwar hätten wir uns gerne mehr Bonus gewünscht, aber im Vergleich zur ersten Boxenhälfte gibt es überhaupt etwas und vor allem die Log Lady-Intros sind endlich vorhanden. Wer also nicht warten kann, darf getrost zugreifen.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Twin Peaks (Die zweite Season, Teil eins von zwei, 3 DVDs)
Twin Peaks - Fire Walk with Me
Twin Peaks - Der Film
News"Twin Peaks" Season 2 - ab Januar 2007
"Twin Peaks" - Die Gerückteküche brodelt wieder
"Twin Peaks" auf Eis gelegt? - David Lynch steigt aus
"Twin Peaks" - Duchvony bestätigt Rückkehr
Twin Peaks - Erste Season (Special Edition)
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.