Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
NZ 1999
Originaltitel:Tribe, The
Länge:ca. 702 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Laurence Wilson, John Reid, Julian McSwiney, Costa Botes, Wayne Tourell
Buch:Harry Duffin, Raymond Thompson, Charles Hodges, David Fox, Anthony Read, Wendy Lee, Valerie Georgeson, Tony Osborn, Lon Wright, Robyn Charteris, James Wyllie, Joe Boyle, Mike Kenny, Carrie Rose, Anthony Read, Nick Doughty,
Kamera:Renaud Maire
Musik:Simon May, Chris Todd
Darsteller:Beth Allen, Meryl Cassie, Caleb Ross, Victoria Spence, Dwayne Cameron, Antonia Prebble, Michael Wesley-Smith, Daniel James, Michelle Ang, Jennyfer Jewell, Nick Miller, Amy Morrison, Megan Alatini, Damon Andrews, Tom Hern, Ryan Runciman, Jaimee Kaire-Gataulu, Sarah Major, Zachary Best, Ari Boyland, Monique Cassie, Lee Donaghue, Keegan Fulford-Wierziciki, Lucas Hayward, Morgan Hubbard Palmer, Sam Husson
Vertrieb:Koch Media
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:12.01.2007 (Kauf)



Inhalt
Nachdem alle Erwachsenen einem mysteriösen Virus zum Opfer gefallen sind, gibt es keinen Strom mehr und Lebensmittel werden knapp. Fortan leben die "Mall Rats", eine Bande, die sich in einem Kaufhaus formiert hat, in ständiger Furcht vor barbarischen Gangs wie den "Locos" oder den "Demon Dogs"...

Episoden:

DVD 1:
01. Die Zuflucht
02. Freund oder Feind
03. Die Abstimmung
04. Die Geburt
05. Wo ist Bray?
06. Das Geheimnis
07. Ist Bray ein Verräter?

DVD 2:
08. Der Unfall
09. Retten
10. Die Wahl
11. Die Gerichtsverhandlung
12. Ambers Plan
13. Ambers Vorschlag
14. Cloe ist verschwunden

DVD 3:
15. Tai-San
16. Hochzeitspläne
17. Eine böse Überraschung
18. Was passiert mit Ebony?
19. Ebony ist verschwunden
20. Trudy gibt auf
21. Angst um Trudy

DVD 4:
22. Dai und Trudy
23. Ein neuer Anfang
24. Falsches Spiel 2
25. Die Rückkehr
26. In der Falle

Bild
Format1,78:1 (anamorph)
NormPAL
 Die Farben sind durchweg sehr kräftig und satt ausgefallen und der Kontrast hinterlässt einen soliden Eindruck, wobei das Bild vor allen in hellen Flächen etwas zu steil geraten ist. Dies kann aber auch an dem Material liegen, worauf die Serie gedreht wurde, da der Look doch schon sehr eigenwillig ist. Die Schärfe befindet sich ebenfalls auf einen zufrieden stellenden Level und überzeugt vor allem bei Nahaufnahmen. Doch sobald das Bild in Bewegung gerät nimmt die Unschärfe zu und es zeichnen sich stehende Rauschmuster ab, sowie deutliche Bewegungsunschärfen in schnellen Bewegungen, welche dem anamophen Transfer am meisten zusetzt. Die Kompressionen arbeiten insofern ordentlich, dass sich keine Artefaktebildung zu erkennen gibt, dafür aber leichtes Blockrauschen im Hintergrund.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 2.0 (Stereo)
SpracheDeutsch, Englisch
Untertitel-
 Die deutsche Stereospur bietet eine hervorragende Sprachverständlichkeit, zeigt aber deutliche Schwächen im Hochtonbereich und wirkt mitunter etwas zu spitz. Zudem fehlt es dem ganzen etwas an Natürlichkeit, denn die englische Fassung offenbart viele Feinheiten der Geräuschkulisse, welche in der deutschen Fassung untergehen. Zudem bietet der englische Track eine bessere Dynamik und eine natürlichere Dialogwiedergabe. Optional gibt es hier noch Untertitel.
 +++---

Extras
Extras
  • Making of (26:01 Min.)
  • Outtakes (26:02 Min.)
VerpackungDigipak
 Hier finden wir lediglich ein 26minütiges Making of vor, bei dem wir neben Statements der Macher und Darsteller, sowie Ausschnitten aus der Serie, einen kleinen Einblick in die Produktion und die Arbeit mit den Kinder bekommen. Dass es der PR dient, merkt man zwar ziemlich schnell, dennoch ist dieses deutsch untertitelte Featurette recht informativ und interessant ausgefallen. Lustig sind auch die 26 Minuten an Outtakes, welche von jugendlichen Darstellern kommentiert werden und einige nette Patzer offenbaren. Auch hier gibt es deutsche Untertitel. Insgesamt dennoch etwas zu wenig.
 ++----

Fazit
Wer hat sich als Kind nicht schon einmal gewünscht, dass seine Eltern einfach weg sind? In einer Welt zu leben, auf der es keine Erwachsenen mehr gibt, welche einem die ganze Zeit sagen, was man zu tun und zu lassen hat?!? Sicherlich jeder schon einmal ...
Doch was wäre, wenn dieser Wunsch in Erfüllung geht? Ich glaube, wir wären damals ganz schön aufgeschmissen gewesen, oder etwa nicht? Niemand, der einem sagt, was richtig und falsch ist, niemand, der einem bei seiner Entwicklung unterstützt und niemand, der einem den Weg weist. Nur noch Kinder und Jugendliche auf der Welt und alle auf sich allein gestellt. Ein interessanter Gedanke, den auch Harry Duffin und Raymond Thomspon hatten, als sie die neuseeländische Kultserie "The Tribe" ins Leben riefen. In der 260teiligen Serie, welche zwischen 1999 und 2004 innerhalb von 5 Staffeln veröffentlicht wurde, geht es um einen mysteriösen Virus, welches alle Erwachsenen auf der ganzen Welt dahinraffte. Übrig blieben nur noch Kinder und Jugendliche, die von nun an ums Überleben kämpfen müssen, denn all die für uns so alltäglichen Dinge wie Strom, warmes Wasser etc. gibt es nicht mehr, weil keine Erwachsenen da sind, welche die dafür nötigen Aufgaben ausführen könnten. Kinder sind nun mal keine ausgebildeten Elektriker, Ärzte und schon gar keine Wissenschaftler. Genau diese Probleme behandelt "The Tribe" und liefert uns eine Serie ab, die sehr einfühlsam und überraschend authentisch die Gefühle von Kindern zeigt, die auf sich allein gestellt sind. Ihre Ängste, Wünsche und Hoffnungen versammeln sich alle in dieser Serie und machen sie schlussendlich so anspruchsvoll. Hier versuchen die Macher auf typische Klischees zu verzichten und man merkt, dass man den Kindern viel Eigenverantwortung über ihre Charaktere gelassen hat, so dass ihre Entwicklung auch ein Teil der Serie wird. Das ist dann auch wunderbar gelungen und als Zuschauer sitzt man gebannt vor dem Fernsehen und wartet nur darauf, was als nächstes passiert. Doch machen wir uns nichts vor: "The Tribe" ist eine Serie für Kinder und Jugendliche, bei der Erwachsene zwar auch, solange sie sich drauf einlassen, sehr gut unterhalten werden, sich aber durchaus an den vielen unlogischen Momenten stören können. So ist das mit dem Virus, der nur Erwachsene tötet, totaler Blödsinn und entbehrt jeglicher Logik. Weiterhin sind es unzählige Dinge, die nur der Optik wegen existieren, an sich aber nicht sonderlich realistisch wirken. So z.B. die stets recht sauber wirkenden Kinder, die zudem noch heftig gestylt sind. Das spricht zwar die Augen an und macht die tendenziell düstere Serie für Kinderaugen poppig bunt, störte mich aber gewaltig. Im Allgemeinen hätte ich mir das Thema noch etwas beklemmender und böser gewünscht.

Aber dennoch macht die Serie Spaß und sollte nicht verpasst werden, denn spannend und unterhaltsam ist sie allemal. Hoffen wir, dass Koch Media alsbald die letzten Folgen der ersten Staffel veröffentlicht, denn "The Tribe" dürfte wohl die einzige Serie sein, bei der eine Staffel aus 52 Folgen besteht. Die DVD-Box bietet bis auf die teilweise extreme Bewegungsunschärfe eine recht gute Bildqualität und auch der deutsche und englische Ton können sich hören lassen. Die Extras sind ebenfalls sehenswert und die Edition erscheint in einem hübschen Digipak im Schuber.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.