Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 2006
Originaltitel:Lucky Number Slevin
Alternativtitel:Lucky Number S7evin
aka. Wrong Man, The
Länge:105:33 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Paul McGuigan
Buch:Jason Smilovic
Kamera: Peter Sova
Musik:Joshua Ralph
SFX:Louis Craig
Darsteller:Josh Hartnett, Bruce Willis, Lucy Liu, Morgan Freeman, Ben Kingsley, Michael Rubenfeld, Peter Outerbridge, Stanley Tucci, Kevin Chamberlin, Dorian Missick, Mykelti Williamson, Scott Gibson
Vertrieb:Constantin Film/Highlight
Norm:PAL
Regionalcode:2
DVD-Start:11.01.2007 (Verleih) / 25.01.2007 (Kauf)



Inhalt
Durch eine dumme Verwechselung wird Slevin aus heiterem Himmel in den Krieg der beiden größten Gangsterbosse New Yorks verwickelt. Als wären das noch nicht genug Probleme, haben sich auch noch der unnachgiebige Cop Brikowski und der berüchtigte Killer Goodkat an seine Fersen geheftet. Slevin braucht jetzt einen schnellen und raffinierten Plan, um aus dieser lebensgefährlichen Geschichte mit heiler Haut herauszukommen.

Bild
Format2,35:1 (anamorph)
NormPAL
 Der anamorphe Widescreen-Transfer überzeugt durch kräftig und satte Farben, welche bis auf Stilmittel bedingte Verfälschungen sehr natürlich wirken. Auch der Kontrast hinterlässt einen überzeugenden Eindruck und gibt sich selbst in dunklen Sequenzen äußerst detailliert. Weniger detailliert ist allerdings die Schärfe ausgefallen, welche vor allem in den Totalen einige Mängel aufweist. Nur selten bekommen wir eine wirklich überzeugende Detailschärfe zu Gesicht und die eingesetzten Rauschfilter lassen den ganzen Transfer äußerst weich und detailarm erscheinen. Die schwachen Konturen tun ihr übriges dazu bei, dass es dem Transfer an Feinzeichnung und Plastizität fehlt. Zudem trüben Rauschmuster die Bewegungschärfe und zeigen vor allem in Kameraschwenks deutliche Unschärfe und zudem arbeiten die Kompressionen überraschend unausgewogen und zeigen häufiges Blockrauschen, was an einer geringen Videobitrate von unter 5 Mbps liegen dürfte. Dafür bleibt der Transfer frei von Defekten und Verschmutzungen. Für einen aktuellen Film wie "Lucky # Selvin" aber insgesamt ein recht enttäuschender Transfer, der von uns nur ganz knapp mit 4 Punkten honoriert wird.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 5.1, DTS 5.1 (nur dt.)
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch
 Gleich drei Tonspuren bekommen wir geboten, von denen zwei einer deutschen Synchronisation zu Grunde liegen und in Dolby Digital 5.1 und DTS 5.1 abgemischt wurden. Letzteres ist ein unnötiger Speicherfresser und offenbart keinerlei Unterschiede. Ein Großteil des Mixes nutzt lediglich die Frontkanäle und die Rears werden für den Score genutzt, welcher wenn nötig mit einigen kräftigen Basseinsätzen auftrumpfen darf. Die Abmischung der Umgebungsgeräusche bleibt leider etwas verhalten und raubt den Film direktionale Räumlichkeit, welche ruhig prägnanter hätte ausfallen dürfen. Lediglich in den wenigen Actionszenen bekommen wir ein wesentlich dynamischeres Klangbild zu hören, welches hin und wieder sogar einige druckvolle direktionale Effekte aufs Publikum loslässt. Die Dialoge sind dabei stets hervorragend zu verstehen und die englische Fassung bietet lediglich eine etwas natürlichere Dialogwiedergabe, wobei der deutsche Mix deutlich lauter und weiträumiger wirkt als der englische Mix, welcher wiederum mit einer feineren Detailzeichnung überzeugt und dadurch einfach harmonischer klingt. Optional lassen sich deutsche Untertitel hinzuschalten.
 ++++--

Extras
Extras
  • 4seitiges Booklet
  • Audiokommentar mit Regisseur Paul McGuigan
  • Audiokommentar mit Josh Hartnett, Lucy Liu und Autor Jason Smilovic
  • Making of (13:19 Min.)
  • Deleted Scenes:
    • Elvis und Sloe (6:57 Min.)
    • Die Geschichte des Bodyguards (4:15 Min.)
    • Alternatives Ende (0:48 Min.)
  • Interviews:
    • Bruce Willis (2:43 Min.)
    • Sir Ben Kingsley (5:49 Min.)
    • Morgan Freeman (4:00 Min.)
  • Darstellerinfos:
    • Josh Hartnett
    • Bruce Willis
    • Lucy Liu
    • Sir Ben Kingsley
    • Stanley Tucci
    • Morgan Freeman
  • DVD-Empfehlung: "Das Parfüm" (2:32 Min.)
  • Trailershow:
    • Step Up (1:53 Min.)
    • DOA - Dead or Alive (1:57 Min.)
    • Der Fluch 2 - The Grudge 2 (2:31 Min.)
    • Nachtschicht (2:50 Min.)
    • Lucky Number Slevin (2:28 Min.)
VerpackungKeepCase oder Steelbook (limitiert)
 Neben den beiden sehr informativen Audiokommentaren mit dem Regisseur, dem Drehbuchautor und zwei Darstellern, welche leider nicht untertitelt wurden, gibt es nur noch eine Trailershow, den Originaltrailer, zwei geschnittene Szenen, ein alternatives Ende, sowie eine Handvoll kurze Interviews, welche kaum nützliche Informationen beinhalten. Das 13minütige Making of ist zumdem sehr werbelastig ausgefallen.
 +++---

Fazit
Viel zu stiefmütterlich vor der Kinoauswertung angepriesen, tritt "Lucky Number Slevin" mit seiner irrwitzigen Mixtur aus Thriller und Gangsterkomödie dank seines spielfreudigen Ensembles, irrwitziger Charaktere und kultverdächtiger Dialoge, die man später mal zitieren möchte, nun aber völlig zurecht seinen Siegeszug auf DVD an.
Josh Hartnett (Interner LinkThe Faculty", "Pearl Harbor") setzt sich hier scheinbar widerwillig zwischen alle Stühle, als er nicht nur von den Gangsterbossen The Boss (Morgan Freeman, Interner Link"Se7en", Interner Link"Kiss the Girls") und The Rabbi (endlich mal wieder in bestechender Form: Ben Kingsley, "Gandhi", "Sexy Beast") hin und hergeschubst wird, sondern auch noch von der Polizei unter Druck gesetzt wird, obwohl er gar nicht der Gesuchte ist. Weil ihm das aber keiner so recht glauben möchte, fügt er sich eben gleichgültig seinem Schicksal. Mit von der Partie sind neben der aufgedrehten Lucy Liu ("Charlie's Angels", Interner Link"Kill Bill"), Danny Aiello ("Hudson Hawk", Interner Link"Léon") und Stanley Tucci ("In Too Deep", "The Terminal") auch ein sehr köstlicher Bruce Willis, der als abgebrühter Profikiller ständig die Lacher auf seiner Seite hat und das eigentliche Filmhighlight darstellt. Richtig launig agieren sie aber durch die Bank weg alle bis zur kleinen Nebenrolle. Spätestens wenn sie munter Filmklassiker zitieren, ist die Brücke zum Publikum dann auch endgültig geschlagen.
Den Plot wiederzugeben wäre Quatsch, weil "Lucky Number Slevin" von seiner unvorhersehbaren Verschachtelung lebt, nach fast einer Stunde plötzlich ernster wird und einen überraschenden Schlusstwist parat hält, der mir leider wieder gezeigt hat, dass ich schon zu viele Filme gesehen habe, da ich mir so etwas in der Richtung schon gedacht habe. Dabei offenbart der Streifen jedoch geschickt nur Stück um Stück seinen wahren Hintergrund, um seinem Publikum die Auflösung dann umso genüsslicher vor den Latz zu knallen.
Nicht ohne harte Gewalt, die dann aber immer mit einem ironischen Unterton akzentuiert, komponiert Regisseur Paul McGuigan ("Gangster No. 1", "Wicker Park") seine Story flott durch, hält stets überraschende Ereignisse in der Hinterhand und hat auch den Mut den Film am Ende kompromisslos abzuschließen. Ich hoffe doch, dass man nach diesem Hit wieder vom ihm hört. Seine doch sehr eigene Inszenierung mit ihrem innovativen Schnitt und das völlig exotisch kreierte Interieur sind nämlich die i-Tüpfelchen, die dem Film seinen letzten Spritzer Individualität verleihen. Also Leute, nicht lange zögern. Der Film ist seine DVD wirklich wert. Nach seinem etwas eigenartigen Einstieg mausert sich "Lucky Number Slevin" zu einem schwer unterhaltsamen Film mit ganz tollen Dialogen und spielfreudigen Darstellern in einer cleveren Story. Um aber noch mal kurz auf die DVD zurück zu kommen: Jene ist erschienen als KeepCase, es gibt aber noch eine limitierte Steelbook-Auflage exklusiv für World of Video. Die DVD selbst bietet magere Extras, einen guten Ton und eine zumindest für einen aktuellen Film bescheidene Bildqualität. Dennoch sollte man einen Blick riskieren.



Bilder der DVD




Druckbare Version
Lucky # Slevin
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.