Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
TH 2004
Originaltitel:Phi Hua Kard 2
Alternativtitel:Pee hua kard 2
aka. Phee-hua-khad 2
aka. Pii Hua kaad 2
Länge:104:03 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:k.A.
Regie:Komsan Treepong
Darsteller:Todsaporn Rottakit, Ubonwan Boonrod, Chonthicha Bunruangkhao, Taneth Shimtuam, Thuarae Cheunyim, Saowaluck Siriaran, Pairoj Jaisingha, Deux Doksadao, Sayan Meungjarern, Somlek Sakdikul
Vertrieb:Premium Digital Entertainment
Norm:PAL
Regionalcode:0



Inhalt
Die zwei Grabräuber Fai und Theung suchen in den Mausoleen des Friedhofs nach verwertbaren Reichtümern, sind dabei aber unachtsam. Als sich einer der beiden verletzt und Blut auf die kopflose Leiche im Sarg tropft, erwacht diese zu neuem Leben. Das Fehlen seines Amuletts lässt ihn schnell übellaunig werden, aber irgendwie gelingt es einem der Räuber mit dem Amulett dem etwas tollpatschigen Geist zu entwischen. Doch der ist auch Jahre später noch ruhelos unterwegs, um sein Eigentum zurückzufordern ...

Bild
Format1.78:1 (Letterbox)
NormPAL
 Das Bild ist nur Letterbox-Format, genügt aber den Ansprüchen. Die Schärfe fällt in ein paar Szenen, meistens, wenn Nebel zu sehen ist oder im Wald, auf Mittelmaß ab, sonst ist das Bild aber angemessen detailreich. Die vielen dunklen Szenen hat der Kontrast gut im Griff, es kommt nicht zum gefürchteten Grauschleier und die Farben gehen in Ordnung. Für europäische Verhältnisse könnten sie sicherlich noch prächtiger sein, weil Tendenzen zur Grünfärbung auftreten.
 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 5.1, Dolby Digital 2.0
SpracheThai
UntertitelEnglisch
 Der Soundtrack gibt sich ordentlich angriffslustig. Zwar sind die Surround-Momente fast nur in den Horror-Szenen anzutreffen und sonst eher spärlich eingesetzt, aber der Score kommt regelrecht kräftig und gewaltig rüber. Es entwickeln sich kurze Musikstücke, die wie in einer Sketch-Show Szenen oder Charaktere einleiten und die hinteren Kanäle auflockern. Dabei fallen Bass, Höhen als auch die Dynamik sehr überzeugend aus. Für zusätzliche Auslastung der hinteren Lautsprecher sorgen relativ laute, atmosphärische Geräusche. Nicht ganz mithalten können dagegen die Dialoge (die hier freilich nur im Originalton vorliegen), denn es kommen Szenen vor, die hörbar übersteuern. Dafür sind die Dialoge oftmals auch sehr lebendig und interessant beweglich abgemischt. Was bei dieser DVD wirklich stört, ist die lausige englische Untertitelung. Da man als Nicht-Thai auf diese angewiesen ist, erwartet man eine vollständige Übersetzung, die aber keineswegs gegeben ist. Immer wieder fallen kurze Passagen weg und dabei handelt es sich nicht nur um Nebensächlichkeiten. Auch die Wortwahl lässt auf eher schlichte Kenntnisse des Übersetzers schließen.
 ++++--

Extras
Extras
  • Trailer:
    • Puppet Master (1:11 Min.)
    • Puppet Master 2 (2:07 Min.)
    • Puppet Master 3 (1:17 Min.)
  • Photo Gallery (15 Bilder)
VerpackungKeepCase
 Als einziges Extra entdeckt man auf der DVD, deren Menuführung zweisprachig (also Thai und Englisch) gehalten ist, nur eine Bildergalerie. Das Cover-Design ist dafür unschlagbar.
 +-----

Fazit
Mut zur Lücke und ohne den ersten Teil gesehen zu haben gleich den Zweiten eingelegt, wobei bisher beide "Headless Hero"-Filme noch nicht im deutschsprachigen Raum veröffentlicht wurden. "Headless Hero 2" ist ein fast typischer Thailand-Film, der weitaus mehr bietet als der Titel erahnen lässt und für den durchschnittlichen Mainstream-Zuschauer, der europäische und amerikanische Produkte gewohnt ist, kaum rezipierbar ist. Das muss nicht heißen, dass es ein grundauf miserabler Film sei, nur muss man sich mit dem Genre-Gemisch erst einmal anfreunden. Wie erwartet schlägt sich die Geschichte in Richtung leichtem Horror mit viel Blödelkomik durch, wenn zwei Grabräuber des Nachts das Grab des namensgebenden Geistes plündern und ihn dabei zum Leben erwecken. Aus Rache steckt er einem der beiden Grabräuber, der sein wertvolles Amulett gestohlen hat, gleich die Finger in den Po, was die flache Humorgrenze der folgenden 100 Minuten vorgibt. Es folgt eine ziemlich coole Surfnummer durch den Wald auf dem Sarg, wobei der aufgebrachte Verfolger mehrfach zur Belustigung des Zuschauers seinen Kopf verliert. Nachdem man ihn dann irgendwann mittels mächtiger Magie besiegt, seinen Kopf getrennt vom Körper zur letzten Ruhe bettet, was alles ziemlich fix geschieht, verliert der Film auch gleichzeitig an Drive und Klasse - leider! Nun folgen flachsige Comic-Charaktere in massenweise austauschbaren, Jerry Lewis-artigen Blödelstückchen, die zwar durchaus dynamisch und auch herrlich trashig sind, aber nur schwerlich oberhalb der Kalauergrenze vorzufinden sind. Auf einmal befindet sich der Zuschauer auf einer leidlich unterhaltsamen Zweitebene, die mit dem kopflosen Geist nur noch wenig zu tun hat und sowohl inhaltlich als auch technisch eher Mittelmaß ausstrahlen. Dort kämpfen zwei Freunde gemeinsam um die Gunst ihrer beiden Angebeteten, haben dabei aber nur wenig Erfolg, weil sie den Möglichkeiten eines reichen Mitbuhlers nichts entgegen zu setzen haben. Hier geht's flachsig zur Sache, ein abgerichteter Geist wird für Schabernack missbraucht und irgendwann bekommt die Geschichte dann auch über viele Umwege zurück zum Wesentlichen, dem Kopflosen. Der ist durchaus drollig anzuschauen, wird aber, wenn es sein muss, überaus garstig. Da schluckt man schon manchmal und weiß nicht so recht, welche Berechtigung die eine oder andere Szene eigentlich besitzen soll, schlägt sie doch deftig aus dem Konzept der leichten Unterhaltung aus. Genau jene fehlende Balance ist es, die aus dem großartigen Beginn und Schlussteil einen nur durch durchschnittlichen Mischmasch mit Längen im Mittelteil erschaffen.

Deswegen ist ein Blindkauf dieser Thai-DVD wohl das gefährlichste, was man machen kann, denn "Headless Hero 2" dürfte starke Geschmackssache sein. Passagenweise hab ich mich wirklich köstlich amüsiert (ja, ich fahr auf Trash ab), aber an anderen Stellen hat mich der Film nur gelangweilt bzw. sogar irritiert.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com 



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.