Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
D 2003
Originaltitel:Klasse von '99 - 'Schule' war gestern - Leben ist jetzt!, Die
Alternativtitel:90/99
Länge:89:51 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Marco Petry
Buch:Marco Petry
Kamera:Axel Block
Musik:Karma
Darsteller:Matthias Schweighöfer, Tim Sander, Anne Bertheau, Axel Stein, Thomas Schmieder, Denis Moschitto, Jürgen Tarrach, Ulrike Kriener, Dustin Saddler-Semmelrogge
Vertrieb:Highlight/Constantin
Norm:PAL
Regionalcode:2



Inhalt
Nach einem abgebrochenen Studium kehrt Felix in sein Heimatstädtchen zurück, um dort die Polizeischule zu besuchen. Zurück in seiner alten Abi-Clique, scheint anfangs alles beim Alten geblieben. Es wird kräftig gefeiert und auf die Zukunft gepfiffen. Doch bald wird klar, dass man die Zeit nicht zurückdrehen kann und das Erwachsenenleben unerbittlich die Kindheit verdrängt. Ein tragisches Ereignis rüttelt den Freundeskreis aus dem Phlegma auf und zwingt Felix schließlich dazu, sich zwischen Pflicht und Vergnügen zu entscheiden.

Bild
Format1.85:1 (anamorph)
NormPAL
 Bildtechnisch werden wir hier leider etwas enttäuscht. So gibt sich der Kontrast zwar recht solide, wirkt aber deutlich zu steil und überstrahlt unangenehm in hellen Szenen. Die Farben wirken sehr blass und ausgewaschen, was jedoch ein Stilmittel des Regisseurs ist, dennoch den Sehgenuss trübt. Auch wirkt das Bild sehr unruhig und die Schärfe ist eher enttäuschend ausgefallen. Details gehen verloren und das gesamte Szenario wirkt stellenweise stark unscharf. Defekte oder Verschmutzungen sind nicht auszumachen, dafür können die Kompressionen aber nicht wirklich überzeugen, so wie es wünschenswert gewesen wäre. Im Hintergrund fällt störendes Blockrauschen auf und Nachzieheffekte stören ebenfalls ungemein. Insgesamt also ein sehr nüchternes Ergebnis, vor allem für ein Film aus dem Jahre 2003. Mit einer besseren Schärfe und einem nicht so starken Einsatz der Rauschfilter, wäre der anamorphe Transfer trotz der Stilmittel gut geworden. So reicht es gerade mal für drei Punkte in der Bildbewertung.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 5.1
SpracheDeutsch
UntertitelDeutsch für Hörgeschädigte
 Im Gegensatz zum Bild ist der Ton wirklich gut ausgefallen. Obgleich wir hier es viel mehr mit einem dialoglastigen Drama zu tun haben, wirkt das gesamte Geschehen sehr dynamisch und kann mit einer guten bis sehr guten Kanaltrennung aufwarten. Auch wenn sich das Geschehen weitgehend im Frontbereich abspielt, bekommen wir gerade in den Discoszenen einen räumlichen Sound und einen kräftigen Bass geboten. Die Musikabmischung ist ebenfalls hervorragend ausgefallen und sorgt für ein harmonisches Klangbild. Lediglich die Dialogwiedergabe ist etwas enttäuschend. Zwar klingen sie überwiegend sehr gut, verzerren aber gerade im Hochtonbereich ungemein, was bei einer neuen Produktion nicht hätte sein dürfen. Insgesamt präsentiert sich hier (für ein deutsches Drama) ein guter Dolby Digital-Track, der sich nicht hinter den Großen zu verstecken braucht.
 +++++-

Extras
Extras
  • Audiokommentar von Regisseur Marco Petry und Produzent Bernd Krause
  • 3 Geschnittene Szenen - "optional mit Kommentar" (2:43 Min.)
  • Produktions Spots (1:53 Min.)
  • Darsteller und Crew Biografien und Interview Clips:
    • Matthias Schweighöfer (1:57 Min.)
    • Tim Sander (2:40 Min.)
    • Anne Bertheau (2:20 Min.)
    • Axel Stein (2:34 Min.)
    • Thomas Schmieder (1:52 Min.)
    • Dustin Saddler - Semmelrogge (1:01 Min.)
    • Marco Petry (2:15 Min.)
    • Jürgen Tarrach
    • Ulrike Kriener
  • Der besondere Filmtipp: "Autobahnraser" (2:32 Min.)
  • Trailershow:
    • Ganz und Gar (1:45 Min.)
    • Verschwende deine Jugend (1:51 Min.)
    • Der letzte Lude (1:29 Min.)
    • Swimming Pool (2:10 Min.)
    • Sams in Gefahr (2:15 Min.)
 Das Bonusmaterial ist nicht sehr umfangreich ausgefallen, bietet jedoch neben einem interessanten Audiokommentar des Regisseurs noch vier "Deleted Scenes", welche wahlweise mit dem Kommentar des Regisseurs und des Produzenten zu hören sind. Unter "Produktions-Spots" findet man knapp zwei Minuten an B-Roll Material, d.h. unkommentierte Aufnahmen vom Set, und unter "Darsteller und Crew" finden wir neun Biografien des Filmteams sowie sieben kurze Interviews. Als besonderen Filmtipp gibt es diesmal Interner Link"Autobahnraser". Zum Schluss gibt es eine obligatorische Trailershow mit fünf Trailern aus dem Highlight Film-Programm. Der Originaltrailer zu Film fehlt merkwürdigerweise. Insgesamt ebbt auch der Umfang des Zusatzmaterials mehr, als dass es flutet.
 ++----

Fazit
Wer nach "Schule" wieder eine perfekte deutsche Tragikkomödie erwartet hat, wird nach "Klasse von ´99" maßlos enttäuscht sein. Regisseur Marco Petry inszenierte ein bierernstes Jugenddrama, welches voller Klischees steckt. Das gesamte Szenario wirkt aufgesetzt und die Story unglaubwürdig. Hier hätte man nicht mit den Charakteren von "Schule" spielen sollen, eine eigenständige Story hätte vollkommen ausgereicht. Petry schafft es nicht, den Protagonisten Tiefe zu verleihen und die Geschichte um Freundschaft und Loyalität wirkt zu weit daher gegriffen, als dass sie überzeugen könnte.
"Schule" war gestern - "Schule" sollte auch heute in den Regalen bleiben. "Die Klasse von '99" braucht man nicht und selbst Fans von Axel Stein werden kaum glücklich werden, denn sein Gastauftritt ist weder witzig noch wirklich interessant.

Die technische Seite der DVD ist leider auch eher enttäuschend. Ein unscharfes, verwaschenes Bild und magere Extras machen den Spass an der DVD madig. Da hilft auch der gute deutsche Ton nicht weiter.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.