Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1981
Originaltitel:Smokey bites the Dust
Alternativtitel:Highway-Kids
Länge:84:07 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Charles B. Griffith
Buch:Brian Williams, Max Apple
Kamera:Gary Graver
Musik:Bent Myggen
SFX:Ken Horn
Darsteller:Janet Julian, Jimmy McNichol, Charles Howerton, Walter Barnes, John Blyth Barrymore, Patrick Campbell, William Forsythe, Kari Lizer, Kedric Wolfe, Mel Welles, Dick Miller
Vertrieb:Movie Power
Norm:PAL
Regionalcode:0
DVD-Start:12.02.2009 (Kauf)



Inhalt
Die Ferien beginnen und in einem kleinen Provinznest in Arkansas ist die Hölle los. Zu verdanken ist dies Roscoe Wilton, der immer zu Scherzen aufgelegt und den Gesetzeshüter ein Dorn im Auge ist. Wirkliche Probleme sind vorprogrammiert als sich Roscoe in Peggy Sue verliebt, der Tochter des strengen und angesehener Sheriff. Da hilft nur eins und zwar das hübsche Töchterlein zu entführen, doch Peggy Sue steht Roscoe in nichts nach und ist genauso ausgeflippt wie er. Nun liegt es an ihrem Vater, dass seine Tochter wieder auf den Pfad der Tugend zurückgebracht wird. Dass dies leichter gesagt als getan ist, beweisen unzählige Blechschäden, denn der Highway wird zur Rennstrecke umfunktioniert ...

Bild
Format1,33:1 (Vollbild)
NormPAL
 Nur allzu deutlich wird man feststellen, dass als Master eine Videokassette herhalten musste. Zuerst fallen an einigen Stellen dezente Laufstreifen auf, hinzu kommt eine mäßige Schärfe, die kaum Details zulässt und Konturen auch nur unzureichend abstuft. Die Farben wirken kraftlos und auch ein verhältnismäßig starkes Rauschen ist auszumachen. Wobei das Bildrauschen eher ein Grieseln darstellt und der Masterquelle zuzuschreiben ist, denn die verwendete Videokassette hat sicherlich schon bessere Zeiten erlebt. Positiver gestaltet sich der Kontrast, der zwar auch nicht als perfekt anzusehen ist, doch zumindest einigermaßen ausgewogen erscheint und keine wichtigen Details beeinträchtigt. Deutlich schlechter gibt sich die Kompression, die immer wieder zu Artefaktbildungen neigt. Zudem ist das Bild mit kleinen analogen Defekten und Schmutzpartikeln versehen.
 +/----

Ton
FormateDolby Digital 1.0
SpracheDeutsch
Untertitel-
 Der deutsche Monoton ist wirklich für die Tonne, sorry, aber anders kann man das Gebotene nicht beschreiben. Die Dialoge sind zwar verhältnismäßig gut zu verstehen, doch wirken sie ziemlich dumpf, was aber das kleinste Problem darstellt. Das Abmischungsverhältnis zwischen Dialogen, Musik und Effekten wirkt auch homogen und lässt keine Überlagerungen zu, wird aber durch ein deutliches Rauschen beeinträchtigt. Das große Problem stellt aber ein unnatürliches Zirpen dar, das über die gesamte Laufzeit vorhanden ist. Man sollte lediglich die Lautsprecher des Fernsehers nutzen und den Ton nur auf eine Lautstärke stellen, so dass eben noch die Dialoge verstanden werden. Ansonsten sind Kopfschmerzen oder Nervenschäden vorprogrammiert.
 +-----

Extras
Extras-
VerpackungKeepCase
 Da lediglich als Bonusfilm angedacht, gibt es auch keine Extras.
 ------

Fazit
"Die total verrückte Highway Polizei" ist lediglich ein Recyclingprodukt aus diversen Car Crash-Filmen, die Roger Corman in seiner Laufbahn produzierte. Eine dünne Rahmenhandlung verknüpft die besten Crash-Szenen aus Filmen wie Interner Link"Grand Theft Auto", "Eat My Dust" oder "Thunder and Lightning" um daraus einen neuen Film zu kreieren. Als ganz großes Debakel kann man "Die total verrückte Highway Polizei" nicht bezeichnen und dennoch kann dieses Flickwerk nur bedingt überzeugen. Fans des Action-Subgenres dürften die recycelten Szenen ein Dorn im Auge sein, man muss aber klarstellen, dass die eingefügten Crashs meist zur jeweiligen Szene passen. Wer keinen der oben genannten Filme kennt, wird auch nicht bemerken, dass aus einem anderen Film geklaut wurde. Die Geschichte selbst ist eine Variation, die schon bei Interner Link"Grand Theft Auto" Verwendung fand und lediglich ein Paar auf der Flucht vorm engstirnigen Vater bereithält, der auch noch der Sheriff des Örtchens ist. Hinzu kommen kleinere Nebenhandlungen, wie z.B. einige Scheichs auf der Suche nach dem ultimativen Benzin. Viel zur eigentlichen Handlung tragen die Nebenstränge jedoch nicht bei und erst zum Ende hin laufen alle Stränge zusammen, um einen eher unkonventionellen Schluss zu bieten. Die humorvolle Seite von "Die total verrückte Highway Polizei" beschränkt sich meist auf sehr überdrehte Szenen mit einem netten Anteil von Slapstick-Elementen. Einen echten Lachkrampf wird man aber nicht bekommen, im Höchstfall dürfte es ein Schmunzeln werden. Dennoch haben sich auch ein paar lustige Ideen eingefunden, so das Hotel, welches von Kleinwüchsigen geführt wird. Wer einen gewissen Anspruch erwartet, ist hier aber absolut fehl am Platz. Entgegen anderen Vertretern dieser Filmgattung fehlt es an aussagenkräftige Darstellern, denn diese gehen schon nach kurzer Zeit gehörig auf die Nerven. Da hilft auch keine Gastrolle von Dick Miller mehr. Es ist eigentlich kaum zu glauben, dass Regisseur Charles B. Griffith auch für den Klassiker "Eat My Dust" zuständig war. Wer sich mit Corman als Produzent beschäftigt hat, wird diesen Film letztendlich als einen Versuch ansehen, die Car-Crash-Filme der 70er Jahre aufgrund des großen Erfolges von Interner Link"Auf dem Highway ist die Hölle los" im Jahre 1981 mit "Die total verrückte Highway Polizei" wiederzubeleben. Wirklich gelungen ist dies nicht, was auch dazu führte, dass Corman die Finger von weiteren Schnellschüssen in dieser Filmgattung ließ.

"Die total verrückte Highway Polizei" hinterlässt beim Fan des Genres gemischte Gefühle, da man einfach nichts Neues geboten bekommt. Die als Bonusfilm angedachte Veröffentlichung von Movie Power kann weder in der Bild- noch in der Tonqualität zufrieden stellen - und ist vermutlich deswegen Bonus und keine separate Veröffentlichung.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.