Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1939
Originaltitel:Son of Frankenstein
Alternativtitel:Frankensteins Sohn
Länge:99:06 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:Not Rated
Regie:Rowland V. Lee
Buch:Wyllis Cooper
Kamera:George Robinson
Musik:Frank Skinner
SFX:Jack P. Pierce (Make-up), John P. Fulton
Darsteller:Basil Rathbone, Boris Karloff, Bela Lugosi, Lionel Atwill, Josephine Hutchinson, Donnie Dunagan, Emma Dunn, Edgar Norton, Perry Ivins, Lawrence Grant, Lionel Belmore, Michael Mark, Caroline Frances Cooke, Gustav von Seyffertitz, Lorimer Johnston, Tom Ricketts
Vertrieb:Universal
Norm:NTSC
Regionalcode:1



Inhalt
Baron Wolf von Frankenstein (Basil Rathbone) tritt das Erbe seines Vaters auf dessen alten Ländereien an, wird jedoch von der Bevölkerung nicht sehr freundlich begrüßt. Der Schafhirte Ygor (Bela Lugosi), den man offensichtlich schon einmal erhängt hat, führt ihn in das Laboratorium, wo er das Monstrum (Boris Karloff) vorfindet. Er versucht es wieder zu beleben, scheitert jedoch daran. Trotzdem kommt es plötzlich zu einer Mordserie in den umliegenden Ortschaften, allesamt Geschworene der Verhandlung, die Ygor damals zum Tode verurteilt hatten. Der Verdacht fällt natürlich auf Frankenstein ...

Bild
Format1.33:1 (Vollbild)
NormNTSC
 Die Bildqualität hält dem Niveau von Interner Link"Bride of Frankenstein" durchaus stand und besitzt einen ähnlichen Kontrast- und Helligkeitspegel. Jedoch wirkt das Bild marginal dunkler, was am wärmeren Grundton des Films liegt. Details sind materialabhängig aber größtenteils immer zu erkennen. Hin und wieder macht sich ein ganz leichtes Helligkeitsflackern bemerkbar, das aber ebenfalls auf die Vorlage des Filmmaterials zurückzuführen ist. Geblieben sind natürlich diverse Schärfefilter, um den vom Alter gezeichneten Film in bestmöglicher Bildschärfe präsentieren zu können. Dabei kann man auch hin und wieder gut die Doppelstrukturen bei Kanten und Rändern erkennen. Der Filmgrain ist in dem durchgängigen Bildrauschen erhalten geblieben, wirkt sich aber keineswegs störend auf den Sehgenuss aus. Und auch diesmal ist es sehr positiv zu sehen, dass keinerlei Defekte und nur minimale Verschmutzungen vorhanden sind.
 +++---

Ton
FormateDolby Digital 2.0 (Mono)
SpracheEnglisch
UntertitelEnglisch für Hörgeschädigte, Spanisch, Französisch
 Die Tonqualität von "Son of Frankenstein" ist im Grunde gleichzusetzen mit der Bildqualität. Verhältnismäßig für das Alter dieser Tonspur erklingt sie doch sehr sauber und ist nur mit leichtem Rauschen unterlegt. Knistern oder Knacksen konnte ich erfreulicherweise nicht vernehmen und die Dialoge sind auch klar und deutlich zu verstehen. Die Musik und auch die Geräuschkulisse spielen auf gleichem Niveau. Der Film liegt im englischen Originalton vor und kann mit spanischen und französischen Untertiteln zugeschaltet werden. Die englischen Untertitel sind jedoch für Hörgeschädigte bestimmt, sodass nicht nur Dialoge, sondern bestimmte Geräuschkulissen usw. angegeben werden.
 ++----

Extras
Extras-
 Leider gibt es auf der zweiten Disc der "Frankenstein Legacy Collection" keinerlei Extras zu "Son of Frankenstein". Nicht mal ein Trailer ist diesem schönen Film gegönnt. Sehr schade!
 ------

Fazit
Mit "Son of Frankenstein" zeigt sich Boris Karloff zum dritten und letzten Mal als gefühlvolles Monster des Wissenschaftlers und agiert mit seinen Kollegen Bela Lugosi und Basil Rathbone, der etwas später der Inbegriff für die Verkörperung des weltberühmten Detektivs Sherlock Holmes sein würde, gewohnt überzeugend. Und während das Frankenstein-Monster sich vom stummen Ungeheuer, über ein gefühlsbetontes und Liebe suchendes Geschöpf entwickelte, zeigt es sich hier sogar unsterblich. Ein Konzept, welches diese Filmfigur für weitere Fortsetzungen reanimieren sollte. Insgesamt etwas schwächer als seine Vorläufer, aber der krönende Abschluss einer filmhistorisch bedeutsamen Trilogie.

"Son of Frankenstein" befindet sich als erster von den drei verbleibenden Filmen auf der zweiten DVD innerhalb der vorliegenden "Frankenstein Legacy Collection". Die DVD ist ein Flipper, sprich eine zweiseitige Disc. Qualitativ gibt es kaum etwas zu bemängeln, aber bezüglich der Ausstattung an Extras sieht es, zumindest auf der ersten Seite, düster aus. Aber glücklicherweise befindet sich das restliche Bonusmaterial auf der zweiten Seite.



Bilder der DVD




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.