Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 2008
Originaltitel:Bolt
Alternativtitel:American Dog
Länge:96:21 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 6 Jahre
Regie:Byron Howard, Chris Williams
Buch:Dan Fogelman, Chris Williams
Musik:John Powell
Darsteller:John Travolta, Miley Cyrus, Susie Essman, Mark Walton, Malcolm McDowell, James Lipton, Greg Germann, Diedrich Bader, Nick Swardson, J.P. Manoux, Dan Fogelman, Kari Wahlgren, Chloë Grace Moretz, Randy Savage
Vertrieb:Buena Vista / Walt Disney
Norm:1080p / MPEG-4 AVC
Medium:BD-50
Regionalcode:B
Bildformat:1,78:1
Tonformat:Dolby Digital 5.1 (nor., pol., dän.) DTS-HD 5.1 (engl.), DTS 5.1 ES (dt., nl.)
Sprache:Deutsch, Englisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Dänisch
Untertitel:Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Dänisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Dänisch
Verpackung:SeastoneCase
Blu-ray-Start:18.06.2009 (Kauf)
Bonus:
Blu-ray:
  • Bonus-Kurzfilm: Super Dino (4:27 Min., 1080p)
  • Zusätzliche Szenen:
    • Hundekampf in Vegas (2:28 Min., 1080p)
    • Flusssequenz (2:26 Min., 1080p)
  • Im Studio: John Travolta und Miley Cyrus (0:59 Min., 1080p)
  • Musikvideo: "I Thought I Lost You" (1:47 Min., 1080p)
  • Hi-Def exklusiv: Java-Game: "Bolts heldenhafte Missionen"
  • Eine neue Generation von Regisseuren - Die Entstehung von Bolt (4:34 Min., 1080p)
  • Sprich! Die Stimmen in Bolt (9:48 Min., 1080p)
  • Die Welt von Bolt (6:45 Min., 1080p)
  • Bolt-Bildergalerie:
    • Entwicklung der Charaktere (66 Bilder, 1080p)
    • Entwicklung der Farbwelt (56 Bilder, 1080p)
    • Storyboard & Zeichnungen (61 Bilder, 1080p)
    • Entwicklung des Looks (64 Bilder, 1080p)
  • Trailershow:
    • Beverly Hills Chihuahua (2:15 Min., 1080p)
    • Disney Channel: Hannah Montana (0:33 Min., 1080p)
    • Schneewittchen und die sieben Zwerge - Platinum Edition (1:40 Min., 1080p)
    • Küss den Frosch (1:02 Min., 1080p)
    • Oben (1:45 Min., 1080p)
    • Tinker Bell - Die Suche nach dem verborgenen Schatz (1:23 Min., 1080p)
DVD:
  • DVD-Laufzeit: 92:30 Minuten (ungekürzt)
  • DVD-Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 6.1), Englisch (Dolby Digital 6.1)
  • DVD-Untertitel: Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte
  • Zusätzliche Szenen:
    • Hundekampf in Vegas (2:28 Min.)
    • Fluss-Sequenz (2:26 Min.)
  • Backstage Disney:
    • Eine neue Generation von Regisseuren - Die Entstehung von Bolt (4:34 Min.)
    • Sprich! Die Stimmen in Bolt (9:48 Min.)
    • Die Welt von Bolt (6:45 Min.)
  • Musik & Mehr:
    • Im Studio: John Travolta und Miley Cyrus (0:59 Min.)
    • Musikvideo: "I Thought I Lost You" (1:47 Min.)
  • Bonus-Kurzfilm: Super Dino (4:16 Min.)
Bolt ist der Star in einer beliebten Action-Fernsehserie und ganz Hollywood liegt ihm zu Pfoten. Das Ganze hat nur einen Haken: Der liebenswerte Superhund hat keine Ahnung, dass seine aufregenden Abenteuer, in denen er seine Besitzerin Penny vor allerlei Gefahren und raffinierten Intrigen schützt, nur Show sind. Er kennt keine andere Welt als die der TV-Studios und glaubt fest daran echte Superkräfte zu besitzen. Als er eines Tages versehentlich vom Filmset in Hollywood nach New York verschickt wird, holt ihn die Realität sehr bald ein. Mit Hilfe der gewitzten New Yorker Straßenkatze Mittens und seinem größten Fan, dem kugelrunden fernsehverrückten Hamster Dino, macht sich Bolt auf eine abenteuerlicher Reise quer durch die USA zurück zu seiner geliebten Penny. Schnell entdecken die ungleichen Freunde, dass man keine Superkräfte braucht, um ein echter Held zu sein!
Echte Helden existieren nur in der realen Welt - mit dieser löblichen Botschaft geht Walt Disney mit einem Animationsabenteuer an den Start und muss sich schon (fast) nicht mehr hinter Pixar oder Dreamworks verstecken. Denn die tierischen Hauptakteure werden auch als solche in Szene gesetzt und nicht der Einfachheit halber vermenschlicht - ein kluger Zug, der dem Streifen viele Sympathien beschert. Im Mittelpunkt steht Filmhund Bolt, der mit Partnerin Penny in einer Action-Serie ein Duo mit Super-Kräften verkörpert und stets gegen das Böse antritt. Bolt lebt allerdings in dem Glauben, Penny jedes Mal tatsächlich zu retten und hat keine Ahnung, dass seine Superkräfte und die damit verbundenen Heldentaten nur Fake sind. Als er eine Entführung Pennys für bare Münze nimmt, findet er sich alsbald in New York wieder und muss feststellen, dass es mit seinen Superkräften nicht weit her ist.


So ein Hund wird natürlich nicht alleine auf so eine weite Reise von New York nach Hollywood geschickt. Deshalb lernt er recht bald Katze Mittens kennen, die in den Slums Tauben erpresst und Hamster Dino, der in einer durchsichtigen Plastikkugel lebt und Bolt für den größten Helden aller Zeiten hält. Tatsächlich sind Bolts Begleiter die eigentlichen Stars des Streifens, was größtenteils daran liegt, dass dem Hund Ecken und Kanten fehlen, was auf Gestaltung der Figur, sowie auf Charaktereigenschaften zutrifft. Lange Zeit quält ihn die Erkenntnis, eben doch nur ein normaler Hund zu sein, aber ihm fehlen die lockeren Sprüche.


Diese gehen zu beiden Teilen aufs Konto von Katze und Hamster. Katze Mittens punktet primär mit lässigen Sprüchen, die nicht selten einen ironischen Beigeschmack entfalten. Sie spiegelt einen Teil der vorhandenen Medienkritik wieder, indem sie Bolts Aussagen über Superkräfte müde belächelt und damit meistens Recht behält. Hamster Dino verkörpert hingegen das Opfer übermäßigen Medienkonsums, denn der ist nicht mehr in der Lage, zwischen Realität und Film zu unterscheiden. Voller Elan und mit hyperaktiven Zügen stürzt er sich ins Abenteuer und ist stolz, an der Seite seines Idols die Welt retten zu können. Eine wunderbar überzeichnete Figur ist auch der Agent von Penny, der in der knallharten Welt des Showbiz nur den Erfolg und die Quoten vor Augen hat und damit oft ins Fettnäpfchen tritt.


Rasant und turbulent geht das Abenteuer indes vonstatten. Vom actiongeladenen Filmdreh über den Versuch von einer Brücke auf ein Zugdach zu springen, der Befreiungsaktion aus einem Tierheim und dem finalen Einsatz in flammender Umgebung wird zuweilen ein enormes Tempo vorgelegt. Dazwischen halten sich niedliche und nachdenklich stimmende Passagen die Waage, etwa, als die Katze Bolt einen typischen Hundeblick beibringt, um auf dem Campingplatz Futter abzusahnen oder Bolt in dem Glauben erschüttert wird, dass Menschen nicht so treu an ihrem Tier festhalten wie umgekehrt. Die Mischung ist wunderbar ausgewogen, nie zu kitschig und nie zu überdreht.
Animationstechnisch zeigt sich die Produktion auf der Höhe der Zeit, größtes Manko ist allenfalls die Einfachheit der Figurengestaltung, die kaum etwas Markantes birgt. Das wird allerdings durch die detailliert ausgearbeiteten Hintergründe wettgemacht, ferner punkten einige Gesichtsausdrücke und das oben erwähnte tierische Verhalten der Hauptfiguren. Besonders die Tauben, die regelmäßig am Rande auftauchen, sind in ihren Bewegungen toll getroffen, aber auch Bolt während der Sequenzen, in denen er als Hund mit typischen Eigenarten gezeigt wird, ist für kleinere Schmunzler gut.


Es ist ein Abenteuer über Zusammenhalt und Freundschaft, über Medienkritik und suggeriertes Heldentum. Kritische Anspielungen auf das Verhalten einiger Tierhalter findet sich ebenso wie Schelte gegenüber schnelllebigen TV-Sendungen auf Kosten aller Mitwirkenden, die zu Oberflächlichkeit verdammt sind. Wohltuend kristallisieren sich demgegenüber drei unterschiedliche Alltagshelden heraus, die mit viel Witz, aber auch gefühlvollen Momenten eine riskante Odyssee auf sich nehmen und den Beweis antreten, dass es, egal welcher Herkunft, einzig darum geht, sein Herz am rechten Fleck zu bewahren und gemeinsam für eine Sache einzustehen.


"Bolt" stellt den ersten Animationsfilm unter dem Banner der 2008 neu gegründeten Walt Disney Animation Studios dar, der sich in puncto Bildqualität nicht hinter Konkurrenzprodukte der Marke "Toy Story" oder "Shrek" verstecken muss, auch wenn er sich stilistisch an handgemachten Trickfilmen orentiert. Hintergünde sind oftmals im Aquarell-Stil gehalten wurde, was in Verbindung mit den sehr detaillierten Animationen toll aussieht. Der Transfer überzeugt in allen Belangen und wartet mit gestochen scharfen Bilder auf, welche stilbedingt hin und wieder etwas weichgezeichnet wirken, aber stets eine gute bis sehr gute Detailzeichnung zu bieten haben. Der Kontrast fällt bis auf wenige steil wirkende Sequenzen sehr harmonisch und ausgewogen aus. Hinzu kommen satte und kräftige Farben, die aber niemals unnatürlich wirken. Die Plastizität des gesamten HD-Transfer ist sehr gut geworden und die Konturen werden differenziert und klar wiedergegeben, ohne übermäßig hervorzustechen.


(Preview-Screenshots zur vergrößerten Ansicht anklicken.)
Copyright der Bilder liegt bei Disney Home Entertainment

Auch die Tonabmischung macht viel Spaß, wobei auch hier die deutsche Fassung mal wieder nur in DTS 5.1 ES vorliegt, während die englischsprachige Synchronisation zumindest in DTS-HD 5.1 aufgespielt wurde. Letztere klingt etwas präziser und detaillierter als das deutsche Pendant. Das Sounddesign fällt überraschend agressiv aus und trumpft vorallem in den actionlastigen Sequenzen mit vielen direktionalen Effekten und einem satten Bass auf. Die akustische Detailzeichnung hat dennoch nie unter den teilweise brachialen Soundgewitter zu leiden, sondern gibt selbst kleinere Effekte und Nebengeräusche sehr präzise und sauber wieder. Allerdings klingt der Score teilweise zu dominant und wuchtig, was dazu führt, dass viele der eigentlich wichtigen Effekte etwas untergehen bzw. sich dem Score unterordnen, während die Dialoge stets hervorragende ausbalanciert zu verstehen sind. Der Hochtonbereich hätte etwas mehr Transparenz vertragen können und klingt etwas zu dumpf. Ansonsten ein sehr guter Mehrkanalton.


Disney veröffentlicht "Bolt" als Blu-ray/DVD-Combo-Edition, dessen Sinn sich mir bis heute nicht erschließt. Die Blu-ray bietet reichlich unspektakuläres Bonusmaterial, welches zumindest komplett in High Definition vorliegt. Den Anfang macht der 4minütige Kurzfilm "Super Dino", bei dem der etwas durchgeknallte Hamster im Mittelpunkt steht. Die zwei zusätzlichen Szenen liegen lediglich in ihrer Konzept-Phase als Storyboard vor, können dafür aber mit einer optionalen Einführung durch die beiden Regisseure bestaunt werden. Beide kommen auch noch im 5minütigen "Eine neue Generation von Regisseuren - Die Entstehung von Bolt" zu Wort. Dieses ist für ein "Making of" mehr als zu kurz ausgefallen: Auch wenn man ein paar sehr kurze Einblicke in die Entstehung des Films bekommt, ist die Laufzeit wohl eher für Leute, die sich nicht länger als 5 Minuten auf etwas konzentrieren können. "Sprich! Die Stimmen in Bolt" zeigt 10 Minuten lange Aufnahmen der Synchronsprecher im Aufnahmestudio inklusive Kommentare von Cast & Crew, während in "Die Welt von Bolt" in knapp 7 Minuten auf das Design des Films eingegangen wird. Desweiteren gibt es eine umfangreiche Bildergalerie mit über 270 Bildern zu den Charakteren, dem Look, Storyboards und der Farbwelt. Wer es noch etwas werbelastig haben will schaut sich das glücklicherweise nur einminütige "Im Studio: John Travolta und Miley Cyrus" oder das zweiminütige Musikvideo der beiden an. Zum Schluss gibt es noch verschiedene Disney Studio-Trailer, sowie ein zumindest für Kinder interessantes Java-Game. Das Bonusmaterial wurde wie auch der Hauptfilm komplett deutsch untertitelt.


Gelungenes Animationsabenteuer für Groß und Klein in einer gelungenen Blu-ray/DVD-Combo-Umsetzung. Leider gibt es auch hier kein Wendecover. Das Logo lässt sich nicht vom hübschen Schuber entfernen und in puncto Bonusmaterial sind wir ebenfalls Besseres gewohnt. Bild- und tontechnisch wird allerdings gewohnt hohe Qualität geboten.


Film++++/-
Bild++++++
Ton+++++-
Bonus++/---


Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.