Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 2011
Originaltitel:Paranormal Activity 2
Länge:98:04 Minuten (Extended Version) / 91:07 Minuten (Kinofassung)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Tod Williams
Buch:Michael R. Perry, Christopher B. Landon, Tom Pabst
Kamera:Michael Simmonds
SFX:Joe Badiali
Darsteller:David Bierend, Brian Boland, Molly Ephraim, Katie Featherston, Seth Ginsberg, Sprague Grayden, William Juan Prieto, Jackson Xenia Prieto, Micah Sloat, Vivis Cortez
Vertrieb:Paramount
Norm:1080p / MPEG-4 AVC
Medium:BD 50
Regionalcode:A,B,C
Bildformat:1,78:1
Tonformat:DTS HD Master Audio 5.1 (nur engl.), Dolby Digital 5.1
Sprache:Englisch, Englisch Audiodeskr., Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch
Untertitel:Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Dänisch, Finnisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch
Verpackung:Steelbook
Blu-ray-Start:07.04.2011 (Kauf)
Bonus:
Blu-ray:
  • Gefundenes Material (3:49 Min., 1080p)
  • Teaser Trailer (1:01 Min., 1080p)
  • Kinofassung (91:07 Min., 1080p)
DVD:
  • Gefundenes Material (3:41 Min.)
  • Teaser Trailer (0:58 Min.)
  • Kinofassung (87:23 Min.)
  • Erweiterte Fassung (94:02 Min.)
  • Digital Copy
Das Grauen ist wieder da. Ein Paar mit Baby und Schäferhund fühlt sich in seinem Apartment nicht sicher. Es lässt überall Überwachungskameras einbauen. Doch die schützen nicht vor der unheimlichen Präsenz, die Nachts ihre Aufwartung macht. Die Kamera fängt nur in grobkörnigen schwarz-weißen Bildern ein, wie der Hund aufmerksam und das Baby geweckt wird ...
Dass es Fortsetzungen schwer haben, ist eine allgemein bekannte Tatsache. Fortsetzungen von überraschenden Publikumserfolgen, die davon lebten, dass niemand zuvor wusste, was ihn erwartet, haben es doppelt schwer, aber Fortsetzungen von Filmen, die ihre Spannung aus der Nähe zur Realität gewinnen, können prinzipiell nicht funktionieren, ohne die Grundidee zu verraten - daran scheitert auch "Paranormal Acitivity 2". Allein die Art, mit der für den zweiten Teil geworben wird, verdeutlicht schon den eigentlichen Sinn dieses Films - nochmals den veritablen Publikumserfolg zu wiederholen. Geworben wird mit einer Steigerung der Schocks und der Ankündigung, dass der Dämon wieder zurückkehrt, was schlicht falsch ist, denn Teil zwei beginnt lange vor dem ersten Teil.



Nachdem in das neue Haus der Familie Rey, bestehend aus Vater Dan (Brian Boland), Ehefrau Kristi (Sprague Grayden), dem gemeinsamen, erst vor kurzem geborenen Sohn Hunter, und der jugendlichen Tochter aus Dans erster Ehe, Ali (Molly Ephraim), eingebrochen wurde, ohne dass etwas mitgenommen wurde, lassen sie im ganzen Haus Kameras installieren, die alle Geschehnisse im Inneren und Äußeren ständig aufzeichnen - warum sie dabei allerdings auf den Keller verzichten, bleibt ihr Geheimnis. Dank dieser Maßnahme wurde wieder die Voraussetzung dafür geschaffen, die Handlung auf der Basis einfacher Kameras, die realistische Verhältnisse vorgaukeln sollen, darzustellen. Dazu gehört die ständig mitlaufende Zeit und die Einblendung des Datums, allerdings nicht die Angabe, die an einem der ersten Tage zusätzlich eingeblendet wird: "Noch 60 Tage bis zu Micahs Tod".



Dieser Satz passt nicht in ein Werk, dass mit einem dokumentarisch anmutenden Gestus ein typisches amerikanisches Wohlstandsbürger-Familienleben abbildet und seine Spannung daraus gewinnt, dass kaum merkliche Abweichungen etwas Unnormales und damit eine Gefahr ahnen lassen, denn es gibt damit einen künstlichen Spannungsbogen vor, der direkt auf den ersten Teil verweisen soll. Dort bekamen es bekanntlich Katie (Katie Featherston) und Micah (Micah Sloat) mit einer übernatürlichen Kraft zu tun, die - wie hier behauptet wird - schon deutlich früher aktiv war. Da Katie aber auch die Schwester von Kristi ist, muss man als Kenner des ersten Teils nicht lange raten, dass die unheimliche Gefahr vorher noch nicht zu ganz großer Form aufgelaufen sein kann, denn sonst wäre Katie in Teil 1 kaum davon überrascht worden.



Im Grunde kann man "Paranormal Activity 2" nur Kinobesuchern empfehlen, die Teil 1 nicht kennen, besser, davon noch nie etwas gehört haben, denn nichts in der Fortsetzung ist neu und überraschend. Selbst die klassische Frau-Mann-Rollenverteilung - sie spürt schon etwas, während er die unheimlichsten Ereignisse noch mit Rationalität erklären will - wird hier wiederholt. Auch der zweite Teil kann in seinen besten Momenten, die eindeutig in der ruhigen ersten Hälfte verborgen sind, eine gruselige Atmosphäre verbreiten, aber um so konkreter die paranormalen Aktivitäten werden, um so spannungsloser wird das Geschehen. Hier ist wieder der typische Fortsetzungsfehler zu beobachten, eine Konstellation steigern zu wollen, an der es nichts zu steigern gibt. Gerade aus dem Unerklärlichen, kaum Wahrnehmbaren heraus, entsteht für den Betrachter das Gefühl, eine Gefahr mitzuerleben, die ihm selbst auch auflauern könnte. Aber was hier am Ende an Aktivitäten aufgetischt wird, ist nur noch lächerlich.



Die Grundidee ist trotz anderer, ähnlich gelagerter Werke, wie Interner Link"Blair Witch Projekt" nach wie vor gut, die Standbilder des Swimmingpools, der Blick in den Wohnraum mit Küche, der einen guten Eindruck von der Überdimensionierung amerikanischer Einfamilienhäuser vermittelt, in der die Menschen regelrecht verloren wirken, gewinnt seine Spannung aus der Realität. Aber die Zurückhaltung, die bei der Integrierung einer unheimlichen Gefahr geboten wäre, um damit tatsächlich vorhandene Empfindungen nachvollziehbar zu steigern, geht in Teil 2 verloren. Und damit letztlich seine gruselige Wirkung.


Bei "Paranormal Activity 2" steht die Heimvideo-Optik im Mittelpunkt und diesbezüglich hat Regisseur Tod Williams auch besonders darauf geachtet, dass der "Charme" des Films trotz der deutlich besseren Bildqualität gegenüber "Teil 1" nicht verloren geht. Weiterhin vermittelt die Optik ein dokumentarisches Niveau, was vom Regisseur, sowie dem Kameramann Michael Simmonds so gewollt war. In den Tageslichtsequenzen bekommen wir es mit einer guten Detailauflösung zu tun und das Bild wirkt sogar etwas plastischer und tiefer. Insgesamt bleibt das Bild sehr sauber und verwischt und verschwimmt nicht mehr so stark wie noch im ersten Teil. Doch zu perfekt darf es nicht werden, schließlich soll alles nach Überwachung- bzw. Handkameras aussehen. Nachts wird das Bild detailärmer und blau- bzw. grau-stichig. Die Farbdarstellung sind homogen, aber leicht ausgewaschen, blass und etwas Rauschen macht sich breit. Für das, was "Paranormal Activity 2" erreichen wollte, ist es in Ordnung und aufgrund der hohen Auflösung einer Blu-ray eine deutliche Steigerung zur beiliegenden DVD-Version.
Beim Ton gibt es zum ersten Teil kaum wirkliche Unterschiede. In den Sequenzen, welche während des Tages und in ruhigen Momenten spielen, bleibt der 5.1-Mix weitgehend monolastig, was auch für den englischen DTS-HD Master Audio 5.1-Track gilt. Sobald die Geister erscheinen, beginnt auch der Soundmix etwas mehr Druck aufzubauen. Der Subwoofer bekommt in den Schocksequenzen eine Menge zu tun und zudem überzeugt der Dynamikumfang, der deutlich höher ist als beim Vorgänger. Allerdings können die Surroundeffekte nicht mit denen des Originals mithalten, weswegen die Atmosphäre auf Dauer nur bedingt überzeugt. Optional gibt es diverse Untertitel.



(Klickt auf die einzelnen Bilder um diese in der Originalgröße von 1920 x 1080 zu sehen.)


Die vorliegende Steelbook Version von "Paranormal Acivity 2" enthält neben einem Teaser und gefundenem Material ((geschnittene Szenen) zwei Fassungen des Film. Neben der Kinofassung liegt noch die um knapp 7 Minuten längere "Extendend Version" bei, die ein paar mehr Handlungsszenen beinhaltet, welche den Film nicht bereichern. Wer den Film auf seinem Notebook oder MP3-Player sehen will, darf die beiliegende Digital Copy registrieren und für ein Jahr lang nutzen. Das FSK-Logo auf dem Steelbook ließ sich ohne Schwierigkeiten entfernen.


Film+++---
Bild+++/--
Ton+++/--
Bonus+/----


Druckbare Version
Paranormal Activity 3 (Blu-ray + DVD + Digital Copy)
Paranormal Activity 4 (Extended Cut)
Paranormal Activity: Die Gezeichneten (Extended Cut)
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.