Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA, CAN 2003
Originaltitel:11:14 - elevenfourteen
Länge:85:43 Minuten
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Greg Marcks
Buch:Greg Marcks
Kamera:Shane Hurlbut
Musik:Clint Mansell
SFX:Harlow Effects, Title House Digital
Darsteller:Henry Thomas, Blake Heron, Barbara Hershey, Clark Gregg, Hilary Swank, Shawn Hatosy, Stark Sands, Colin Hanks, Ben Foster, Patrick Swayze, Rachael Leigh Cook
Vertrieb:e-m-s
Regionalcode:B
Blu-ray-Start:04.09.2008 (Verleih) / 04.09.2008 (Kauf)



Inhalt
Ein angetrunkener Autofahrer (Henry Thomas) unterwegs auf einem einsamen Highway. Ein durchtriebenes kleines Luder (Rachael Leigh Cook), das ihren Freund zu einem Schäferstündchen auf dem Friedhof lockt. Drei Jungs (Ben Foster, Colin Hanks, Stark Sands), die in einem alten VW-Bus ziellos durch die Kleinstadt düsen und nichts als Blödsinn im Kopf haben. Eine Tankstellenangestellte (Hilary Swank), die von ihrem besten Freund überfallen wird. Und ein besorgter Vater (Patrick Swayze) in panischer Angst um seine Tochter. Nichts haben sie miteinander gemein - mit einer Ausnahme: Sie sind zur falschen Zeit am falschen Ort. Denn um Punkt 23:14 Uhr werden sich ihre Schicksale überschneiden. Mit einem lauten Knall ... und fatalen Konsequenzen ...

Bild
Format1,85:1
Norm1080p / VC-1
 "11:14" wartet zwar nicht mit einer übermäßigen High Defintion-Qualität auf, doch die Steigerung zur DVD wird schnell ersichtlich. Nahaufnahmen erscheinen um ein vielfaches detaillierter als auf DVD und auch wenn der Transfer nicht sonderlich viel Tiefe und Plastiziät vorzuweisen hat, so erweist sich der VC-1-Stream als sehr gefällig. Er überzeugt mit einem sehr satten Schwarzwert und einem ordentlich Kontrast, wobei stilbedingt in dunklen Szenen viele Details verschluckt werden. Hinzu kommt deutlich sichtbares Filmkorn und zwar in einem extrem starken Außmaß. Dies geht deutlich zu Lasten der Detailschärfe, gehört aber einfach zum Bild dazu, genauso wie die eher zurückhaltende und monotone Farbwiedergabe. Hin und wieder huschen ein paar Defekte durch das Bild und die Kompression arbeitet nicht zu hundert Prozent fehlerfrei. Sicherlich nicht perfekt, aber aufgrund der vom Regisseur gewünschten Optik nicht anders zu realisieren, weshalb vier Punkte noch gerechtfertig sind.
 ++++--

Ton
FormateDTS HD-Master Audio 5.1
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch
 Beide Tonspuren liegen im DTS HD-Master 5.1 Audio-Mix vor. Sie bieten eine soliden Soundmix mit einer jeweils sehr guten Sprachwiedergabe, welche sich sauber und stets gut ausblanciert dem restlichen Geschehen anpassen. Ein Soundgewitter dürfen wir bei "11:14" nicht erwarten, dafür ist es einfach nicht der Film, doch in den nötigen Momenten überzeugen beide Tonspuren mit gut platzierten Umgebungsgeräuschen und einer stimmigen Musikuntermalung. Direktional wird uns zwar nur wenig geboten, dafür bekommt der Subwoofer desöfteren eine Menge zu tun, vor allem bei der sich immer wiederholenden Autocrash-Sequenz. Insgesamt wird uns ein gutes Klangambiente geboten, dessen Dynamikumfang sehr ordentlich ausgefallen ist. Stellenweise hätte ich mir einen etwas lebhafteren Mix gewünscht, doch in Anbetracht dessen, was uns "11:14" zu bieten hat, bin ich sehr zufrieden. Optional lassen sich deutsche Untertitel hinzuschalten.
 ++++--

Extras
MediumBD-25
Extras
  • Trailershow:
    • The Contract (1:45 Min., 1080p)
    • Highlander V: The Source (1:51 Min., 1080p)
    • The Machinist (0:56 Min., 1080p)
    • Monster (2:33 Min., 1080p)
    • Revenge of the Warrior (3:01 Min., 1080p)
    • Running Scared (2:25 Min., 1080p)
    • Sky Fighters (1:51 Min., 1080p)
    • Until Death (2:08 Min., 1080p)
    • Lady Vengeance (1:58 Min., 1080p)
    • Born to Fight (1:52 Min., 1080p)
    • Oldboy (2:10 Min., 1080p)
    • New Police Story (1:56 Min., 1080p)
    • Lonely Hearts Killers (1:40 Min., 1080p)
    • Kill Bobby Z (2:03 Min., 1080p)
    • 11:14 (1:34 Min., 1080p)
    • Home of the Brave (2:12 Min., 1080p)
VerpackungSeastoneCase
 Auf Bonusmaterial müssen wir leider wieder verzichten.
 ------

Fazit
"11:14" gehört als Episodenfilm der ganz besonderen Art sicherlich zu den Geheimtipps des Genrekinos. In bester Interner Link"Memento" oder Interner Link"21 Gramm"-Manier inszeniert Regisseur und Drehbuchautor Greg Marcks einen packenden Thriller über die Schicksale einzelner Menschen, welche sich alle im selben Ort und zur gleichen Zeit abspielen. Nach und nach lösen sich die Handlungsstränge auf und geben einen tieferen Einblick in die niemals gut endenden Schicksale der Protagonisten, welche allesamt, ohne es zu ahnen, miteinander verbunden sind. Die Geschichte soll hier unerwähnt bleiben, denn meiner Meinung nach ist die Inhaltsangabe schon fast zuviel des guten. "11:14" sollte man, wie ich, unvorbereitet schauen, dann ist eine Überraschung garantiert. Ich bin mir sicher, dass die teilweisen sehr harten und sarkastischen Momente im Film so richtig sitzen werden und euch sicherlich auch Schmunzler entlocken. Dabei gibt es nicht viel zu lachen, zumindest nicht für die Darsteller, welche durch die Bank weg gute Arbeit abliefern. Es ist schön auch Patrick Swayze mal wieder in einer keinen Rolle zu sehen. Desweiteren bietet der Film eine stimmige und durchweg sehr düstere Atmosphäre mit einem guten Soundtrack, bei dem zu Beginn auch die Ramones aus den Boxen dröhnen dürfen. Meiner Meinung nach ist "11:14" ein rundum gelungener Thriller, der sehr schön veranschaulicht, was passieren kann, wenn man zur falschen Zeit am falschen Ort ist und sich ganz nebenbei noch für die falschen Handlungen entscheidet, welche einen unweigerlich ins Chaos und in Konflikte stürzen, die nicht mehr durch Menschenhand beeinflussbar sind. Sicherlich kein Meisterwerk, doch verdammt unterhaltsam. Sollte in keiner Sammlung fehlen.



Screenshots




Druckbare Version
11:14 - Elevenfourteen
11:14 - Elevenfourteen
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.