Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 2013
Originaltitel:Hannibal
Länge:559 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 18 Jahren
Regie:David Slade, Michael Rymer, Peter Medak, Guillermo Navarro, James Foley, Tim Hunter, John Dahl
Buch:Bryan Fuller, Jim D. Gray, David Fury, Jennifer Schuur, Scott Nimerfro, Kai Wu, Steve Lightfoot
Kamera:James Hawkinson, Karim Hussain
Musik:Brian Reitzell
SFX:Shane Million, François Dagenais
Darsteller:Hugh Dancy, Mads Mikkelsen, Caroline Dhavernas, Hettienne Park, Laurence Fishburne, Scott Thompson, Aaron Abrams, Kacey Rohl, Vladimir Jon Cubrt, Lara Jean Chorostecki, Gillian Anderson, Krista Patton
Vertrieb:Studiocanal
Regionalcode:B
Blu-ray-Start:20.12.2013 (Kauf)



Inhalt
FBI-Agent Will Graham hat eine besondere Gabe. Er kann tief in den Verstand anderer Personen eindringen und deren Erlebnisse zu seinen eigenen machen. Eine Fähigkeit, die ihm einerseits bei der Aufklärung von perfiden Mordfällen hilft, ihn andererseits aber auch an den Rand des Wahnsinns bringt. Als eine neue Mordserie das FBI erschüttert, bittet ihn Special Agent Jack Crawford um Hilfe. Zur Unterstützung und Sicherheit wird dem labilen Graham der prominenteste und beste Psychiater des Landes zur Seite gestellt – Dr. Hannibal Lecter.

Disc 1:

01. Töchter (Apéritif)
Grahams neuer Fall ist reichlich bizarr: Ein Apotheker vergräbt seine Mordopfer, um sie als Dünger für seine Pilzzucht zu nutzen. Da die Bloggerin Freddie Lounds über den Fall berichtet, ist der Killer den Ermittlern immer einen Schritt voraus. Lecter und Graham nähern sich unterdessen an, da sie sich beide für Abigail Hobbs verantwortlich fühlen. In psychiatrischen Sitzungen beginnt Graham, sich Lecter zu öffnen... (Text: Sat.1)

02. Pilze (Amuse-Bouche)
Grahams neuer Fall ist reichlich bizarr: Ein Apotheker vergräbt seine Mordopfer, um sie als Dünger für seine Pilzzucht zu nutzen. Da die Bloggerin Freddie Lounds über den Fall berichtet, ist der Killer den Ermittlern immer einen Schritt voraus. Lecter und Graham nähern sich unterdessen an, da sie sich beide für Abigail Hobbs verantwortlich fühlen. In psychiatrischen Sitzungen beginnt Graham, sich Lecter zu öffnen... (Text: Sat.1 Emotions)

03. Hirschgeweih (Potage)
Nachdem Abigail aus dem Koma erwacht ist, befragt Alana Bloom sie zu den Ereignissen und bemerkt, dass die junge Frau sehr manipulativ ist. Nicht nur aus diesem Grund hält Crawford sie für die Komplizin ihres Vaters. Da das FBI nichts gegen Abigail in der Hand hat, lässt Crawford sie in ihr Elternhaus zurückkehren. Es dauert nicht lange, bis die nächste Leiche auftaucht: In Hobbs Jagdhütte wird die ermordete Marissa Schuur gefunden. Ist Abigail oder Lecter dafür verantwortlich? (Text: Sat.1)

04. Verlorene Jungs (Œuf)
Jack Crawfords Team muss in einem besonderen Fall ermitteln: Eine komplette Familie wurde am Esstisch ermordet, offenbar von dem seit einiger Zeit vermissten Sohn. Dieser Hinweis bringt die Verhaltensanalysten auf die Fährte einer gewissen Eva, die Jungs entführt und ihnen einredet, dass ihre Familien schlecht für sie seien. Unterdessen versucht Hannibal, die Bindung zu Abigail Hobbs zu stärken, während Will immer mehr damit kämpft, ihren Vater getötet zu haben. (Text: Sat.1)

05. Engel (Coquilles)
Elliot Budish ist unheilbar an Krebs erkrankt. Um mit seinem Schicksal umgehen zu können, tötet er Menschen. Seine Opfer formt er zu Engeln um und drapiert sie zu seinem Schutz. Doch sein Wahn steigert sich immer mehr … Crawford ist zusammen mit seiner Frau Bella bei Hannibal zum Dinner eingeladen. Der Psychiater merkt schnell, dass es zwischen den Eheleuten kriselt. Welches Geheimnis hütet Bella, und kann Hannibal es ihr entlocken? (Text: Sat.1)

Disc 2:

06. Hoffnung (Entrée)
Dr. Gideon, Insasse einer Strafanstalt für geistesgestörte Killer, zerstückelt eine Schwester nach Art des Chesapeake-Rippers. Seit zwei Jahren war der Serienmörder nicht mehr aktiv. Doch handelt es sich bei ihm wirklich um Dr. Gideon? Je mehr Will und Crawford in den Fall eintauchen, desto größer werden ihre Zweifel. Crawford verfolgen zudem die Sorgen um seine Frau und der Fall einer Schülerin der FBI-Academy, die vor zwei Jahren während Ermittlungen spurlos verschwand. (Text: Sat.1)

07. Alles Fleisch (Sorbet)
Jack Crawford bekommt es mit einer Mordserie zu tun, die den Taten des Chesapeake-Rippers sehr ähnelt. Dennoch gibt es feine Unterschiede. Die Spur führt schließlich zu einem Medizin-Studenten. Doch das Morden hört nicht auf, denn Hannibal sammelt erlesene Zutaten für ein Festmahl, das er plant. Außerdem trifft er sich mit seiner Psychiaterin Dr. Bedelia Du Maurier, die hinter dem gediegenen Herrn eine finstere Persönlichkeit vermutet. (Text: Sat.1)

08. Dunkler Klang (Fromage)
Will wird immer mehr von Halluzinationen geplagt, was dazu führt, dass er sich zu einer unüberlegten Handlung gegenüber Alana hinreißen lässt. Zwischenzeitlich treibt ein Serienmörder sein Unwesen, der aus den Innereien seiner Opfer Saiten für Streichinstrumente herstellt. Zufällig ist dieser Mann, Tobias Budge, der Freund von Hannibals verhasstem Patienten Franklin, was zu einem spannungsgeladenen Aufeinandertreffen der beiden Psychopathen führt. (Text: Sat.1)

09. Vermächtnis (Trou Normand)
Von Idylle ist am Strand von Grafton, West Virginia, keine Rede: Ein Totempfahl aus 17 Leichen ragt dort in die Höhe, gekrönt von der Leiche von Joel Summers. Verantwortlich für das grauenhafte Kunstwerk ist Joel Wells, der etwas Besonderes hinterlassen wollte – nicht ahnend, welchen Schmerz er sich selbst damit noch zufügen wird. Abigail Hobbs hingegen will ihren Schmerz besiegen und sagt Freddie Lound zu, ein Buch mit ihr zu schreiben. (Text: Sat.1)

109. Gesichter (Buffet Froid)
Die Leiche von Beth LeBeau wurde mit einem grausamen Dauergrinsen im Gesicht verziert. Als Will das Haus des Opfers untersucht, trifft er auf Georgia Madchen. Sie ist Beths Mörderin und leidet am Cotard-Syndrom, das ihr die Fähigkeit zur Gesichtserkennung raubt und sie glauben lässt, sie sei tot. Will selbst hat immer stärker mit Halluzinationen zu kämpfen – die Folge einer Gehirnentzündung, wie sich herausstellt. Hannibal weist Wills Arzt jedoch an, ihn nicht zu behandeln... (Text: Sat.1)

Disc 3:

11. Fieber (Rôti)
Dem Psycho-Killer Dr. Gideon gelingt es, während eines Gefangenentransports zu türmen. Dabei tötet er die gesamte Besatzung des Transporters. Sein Plan ist es, den Chesapeake-Ripper, für den er fälschlicherweise gehalten wird, auf sich aufmerksam zu machen. Daher richtet er in Baltimore den Psychiater Dr. Chilton aufs Grausamste zu. Hannibal antwortet mit einem eigenen Mord, der Crawford und den zunehmend wahnhaften Will Graham auf Dr. Gideons Fährte lockt... (Text: Sat.1)

12. Köder (Relevés)
Will ist wegen seiner Enzephalitis endlich im Krankenhaus in Behandlung. Dort trifft er auf Georgia Madchen, die sich von ihren Verletzungen erholt, aber schon bald einen grausamen Tod stirbt. Nach Wills Meinung ist hierfür derjenige verantwortlich, der unter anderem auch die Morde des Minnesota-Würgers kopiert hat. Zusammen mit Abigail Hobbs begibt er sich zur Spurensuche noch einmal nach Minnesota. Doch Hannibal greift ein... (Text: Sat.1)

13. Minnesota (Savoureux)
Bei seiner Rückkehr aus Minnesota kann sich Will an nichts mehr erinnern: Unter seinen Fingernägeln finden sich Gewebeteile von Abigail Hobbs. Außerdem stellte er Fischköder her, die Überreste der Opfer des Nachahmungstäters enthielten. Crawford muss davon ausgehen, dass es sich bei ihm um Will handelt, und lässt seinen Profiler in ein Spezialkrankenhaus einweisen. Doch Will ist sich sicher, dass ihm jemand die Taten anhängen will. Enttarnt er endlich den manipulativen Hannibal? (Text: Sat.1)

Bild
Format1,78:1
Norm1080p / MPEG-4 AVC
 Absolut hochwertige HD-Präsentation im Format 1,78:1, die sich nicht hinter teuren Hollywood-Produktionen verstecken muss. Das Bild zeigt sich konstant scharf und detailliert, ohne sich grobe Ausreißer zu leisten. Der Kontrast balanciert helle und dunkle Bildbereiche perfekt aus, und selbst in dunklen Szenen gehen keine Details verloren. Der Schwarzwert ist satt und kräftig, ohne zu versumpfen. Die Farbdarstellung wurde perfekt gewählt, und die gewollten Verfremdungen passen stets perfekt zur Atmosphäre der Serie. Das geringe Hintergrundrauschen stört kaum und verleiht "Hannibal" zusätzlich filmischen Charakter. Die Kompression arbeitet ruhig, und bis auf ein leichtes Banding in wenigen Szenen gibt es am Transfer nichts auszusetzen.

Hannibal
Hannibal
Hannibal
Hannibal

(Klickt auf die einzelnen Bilder, um diese in der Originalgröße von 1920 x 1080 zu sehen.)

 +++++/

Ton
FormateDTS-HD Master Audio 5.1
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch
 Beiden Sprachfassungen wurde ein HD-Mehrkanal-Mix spendiert, die sich voneinander kaum unterscheiden und derzeit die besten Abmischungen einer TV-Serie auf den Markt darstellen. Bereits in den ersten Minuten fällt die Räumlichkeit prägnant aus, und der Effektbereich wird präzise angesteuert. Die erzeugte Atmosphäre ist schier unglaublich, schließlich handelt es sich hier "nur" um ein TV-Format. Einen derartigen Dynamikumfang und teilweise aggressive Surround-Kulissen haben wir bei Serien noch nicht erlebt. Die Feinakustik ist perfekt, die Umgebungsgeräusche niemals aufdringlich oder dominant abgemischt. Egal, ob Synchronisation oder Originalton, der Detailbereich fällt extrem hoch aus. Der Zuschauer wird förmlich ins Geschehen hinein gesogen und bekommt stellenweise das Gefühl, er stünde direkt mit Hannibal in einen Raum. Dialoge sind in beiden Fassungen sehr gut zu verstehen und wurden gekonnt ausbalanciert. Hier passt alles zusammen: Score, Geräusche und Sprache wurden auf Referenzniveau aufeinander abgestimmt. Der Originalton klingt eine Nuance feiner und homogener, was die Balance zwischen Nebengeräuschen und Dialogen angeht. Dies ist aber der Synchronisation geschuldet, die von Natur aus etwas steriler klingt. Optional gibt es deutsche Untertitel.
 +++++/

Extras
MediumBD-50
Extras
Disc 1:
  • Trailer bei Disc-Start: "Paranoia" (1:27 Min., 1080p)
  • Episode 1: Audiokommentar von Bryan Fuller, Hugh Dancy, Nick Slade
Disc 2:
  • Trailer bei Disc-Start: "Borgia - Staffel 2" (1:39 Min., 1080p)
Disc 3:
  • Trailer bei Disc-Start: "The Place Beyond the Pines (2:24 Min., 1080p)
  • Episode 13: Audiokommentar von Bryan Fuller, Hugh Dancy, Nick Slade
  • Gag Reel (4:56 Min., 1080i)
  • Geschnittene Szene aus Episode 13: "Savoureux" (3:00 Min., 1080i)
  • Featurettes:
    • Hannibal Reborn (11:12 Min., 1080i)
    • A Taste for Killing (14:46 Min., 1080i)
    • The FX of Murder (14:23 Min., 1080i)
    • A Symphony for the Slaughter (11:33 Min., 1080i)
    • First Look (3:42 Min., 1080i)
    • Forensics 101 (3:07 Min., 1080i)
    • Eat the Rude (2:10 Min., 1080i)
  • Trailer (1:21 Min., 1080p)
  • Teaser (1:46 Min., 1080p)
  • Kinotrailer "Manhunter" (1:59 Min., 576i)
  • Pilotfolge: "The Returned"(54:54 Min., 1080i)
  • Trailershow:
    • Cold Blood - Kein Ausweg, keine Gnade (1:39 Min., 1080p)
    • Crossing Lines (0:34 Min., 1080p)
    • Tarantino XX (1:17 Min., 1080p)
    • The Factory (2:08 Min., 1080p)
VerpackungSeastoneCase mit FSK-Wendecover im Schuber
 Das Bonusmaterial wurde auf die 3 Discs verteilt und liegt weitgehend in High Definition sowie deutsch untertitelt vor. Die beiden Audiokommentare zu Episode 1 und 13 gewähren einen tiefen Einblick hinter die Kulissen der Serie, während die 7 Featurettes verschiedene Aspekte der Produktion beleuchten. Der Zuschauer bekommt in den insgesamt mehr als 55 Minuten einen hervorragenden Einblick in die Effektarbeit, erfährt mehr über die kulinarischen Spezialitäten in der Serie sowie über das Konzept, die Morde etc. Des Weiteren lädt der Gag Reel-Clip zum Lachen ein und zeigt ein paar Patzer von den Dreharbeiten. Neben einem Trailer und einem Teaser zur Serie enthält die Edition noch eine geschnittene Szene aus der letzten Episode "Savoureux". Neben diversen weiteren Trailern aus dem StudioCanal-Programm spendiert das Label den Käufern noch die erste Episode der Serie "The Returned" in deutscher Sprache zum Reinschnuppern.
 ++++/-

Fazit
Kaum ein Serientäter in Literatur und Film wirkte beängstigender als der von Autor Thomas Harris geschaffene Dr. Hannibal Lecter. Stilvoll, bestechend in seiner Intelligenz und gnadenlos in seiner Kaltblütigkeit ist er der Prototyp des perfiden, beängstigenden Serienmörders. In einer Vielzahl an Verfilmungen der Buchvorlagen konnte man sein Wirken miterleben, was wir hier jedoch haben, ist die überaus gelungene Serienumsetzung des Schaffens Dr. Hannibal Lecter, welches zeitlich kurz vor dem ersten Roman "Roter Drache" angesiedelt ist, diesen thematisch jedoch zum Teil streift. Wir erleben den den Fans bekannten Special Agent Jack Crawford, der in Mordermittlungen zur Unterstützung des Teams den psychisch labilen, an einen Asperger-Autisten erinnernden und mit einer besonderen Fähigkeiten ausgestatteten FBI-Ermittler Will Graham hinzuzieht. Dieser besitzt die Gabe, sich über jedes normale Maß hinaus in die Psyche anderer Menschen hineinzuversetzen und so deren Motive und Aktionen zu verstehen, ja beinahe mitzuerleben. Ihm zur Seite wird unterstützend der bekannte Psychiater Dr. Lecter gestellt. Doch dieser frönt einer morbiden Nebentätigkeit, die zwar dem kundigen Zuschauer, jedoch nicht den Ermittlern bekannt ist.

Showrunner Brian Fuller arbeitete für die Serien-Adaption "Hannibal" eng mit Romanautor Thomas Harris zusammen, was erklärt, wieso die Geschichte im Gesamtwerk so stimmig und ziemlich schlüssig integriert wird. Die Hauptrolle mit dem Charaktermimen Mads Mikkelsen erwies sich, trotz des schwierigen Hopkins-Erbes als cleverer Schachzug, da es ihm gelingt, der Figur sowohl Charme, Charisma und klugen Humor aber auch das nötige Maß an Kaltblütigkeit zu vermitteln. Doch ihm zur Seite stehen durchweg sehr gute Akteure, die Figuren wurden bis in die Nebenrollen perfekt besetzt. Inszenatorisch liefern die Regisseure, unter ihnen auch David Slade (Interner Link"Hard Candy", Interner Link"30 Days Of Night") beeindruckende Arbeit. Sehr psychedelisch, teils aus der Perspektive Grahams gefilmt, zieht jede einzelne Episode, die allesamt sehr kulinarische Titel tragen, den Zuschauer in ihren Bann. Neben den visuell berauschenden, sehr poetischen Bildern beeindruckt auch der subtil agierende, hypnotische Soundtrack.
"Hannibal" hinterlässt einen sehr positiven Gesamteindruck. Eine spannende und clever aufgebaute Geschichte, herausragende Darsteller, gut ausgearbeitete Figuren und eine Inszenierung, die auf ein erwachsenes Publikum ausgerichtet ist, machen die Serie zu einer der besten der letzten Jahre!

Studiocanal veröffentlicht alle 13 Episoden als Blu-ray. Ausgeliefert wird das KeepCase mit einem Schuber und einem lösbarem FSK-Sticker. Die Episoden entsprechen den ungekürzten TV-Fassungen, wie sie in den USA zu sehen waren. Es gibt jedoch noch einen sogenannten Producer's Cut für fünf Episode. Diese etwas "härteren" Fassungen wurden bislang nur in den USA auf Blu-ray veröffentlicht. Ob sich der Griff zur US-Auflage lohnt, muss jeder selbst entscheiden. Bei unseren Freunden von Schnittberichte.com könnt ihr euch ausführlich über die Unterschiede der einzelnen Episoden informieren. Technisch ist die deutsche Ausgabe über jeden Zweifel erhaben.



Screenshots




Druckbare Version
NewsEs ist angerichtet: "Hannibal" Staffel 1 ab Dezember auf DVD und Blu-ray
"Hannibal" Erster Teaser zur 2. Staffel veröffentlicht
"Hannibal" - neuer Trailer zur 2. Staffel
"Hannibal" - weiterer Trailer zur 2. Staffel
"Hannibal" - Kommt Will Graham auf den elektrischen Stuhl?
"Hannibal" - NBC verzichtet "vorerst" auf Absetzung der Kannibalen-Serie
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.