Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1957
Originaltitel:Monolith Monsters, The
Alternativtitel:Monolith
Länge:77:11 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:John Sherwood
Buch:Norman Jolley, Jack Arnold, Robert M. Fresco
Kamera:Ellis W. Carter
Musik:Irving Gertz, Henry Mancini, Herman Stein
SFX:Clifford Stine
Darsteller:Lola Albright, Grant Williams, Les Tremayne, Trevor Bardette, Phil Harvey, William Flaherty, Harry Jackson, Richard H. Cutting, Linda Scheley, Dean Cromer, Steve Darrell, Troy Donahue
Vertrieb:Anolis
Regionalcode:B
Blu-ray-Start:28.03.2014 (Kauf)



Inhalt
Seltsame Vorgänge in einer Kleinstadt in Nevada. Leute, die versteinern, als wären sie der grausamen Medusa aus der griechischen Sagenwelt begegnet. Was ist dafür verantwortlich und wie kann man es stoppen? Diese Frage muss ein Geologe beantworten, bevor es weitere Opfer gibt. Was er bei seinen Untersuchungen herausfindet, ist dann noch weitaus bedrohlicher. Denn aus dem All sind schwarze Kristalle zur Erde gelangt, die menschlichen Körpern ihr Leben rauben und durch den Kontakt mit Wasser unkontrolliert wachsen. Gerade als die Lösung des Problems erkannt ist, sorgt ein Gewitter dafür, dass die Kristalle durch das Regenwasser zu turmhohen Giganten heranwachsen, die sich unaufhörlich der Stadt nähern und drohen, alles Leben unter sich zu begraben.

Bild
Format2,00:1
Norm1080p / MPEG-4 AVC
 Die vorliegende Widescreen-Fassung war auf der "Die Rückkehr der Galerie des Grauens"-DVD als Bonus enthalten und konnte dort bereits durch eine sehr gute Qualität überzeugen. Der vorliegende HD-Transfer hebt sich sichtbar vom DVD-Bild ab, zeigt eine sehr gute Schärfe und bietet einen angenehm hohen Detailgrad. In den ersten Filmminuten ist davon allerdings noch nichts zu erkennen, da u. a. auf Archivmaterial zurückgegriffen werden musste bzw. mit Matte-Painting gearbeitet wurde. Im weiteren Verlauf treten immer wieder kurze Szenen auf, bei denen die ansonsten gute Plastizität und Tiefe des Schwarz-Weiß-Bildes etwas abschwächen. Das trübt den Sehgenuss jedoch nicht weiter. Das Filmkorn arbeitet homogen, wenn auch sichtbar im Hintergrund. Eine Filterung scheint es nicht gegeben zu haben, und wenn, ist sie sehr dezent ausgefallen. Auch auf Nachschärfung wurde verzichtet. Der Kontrast arbeitet die Graustufen hervorragend aus und bietet zudem einen natürlichen und dynamischen Schwarzwert. Dies sorgt wiederum für eine sehr gute Durchzeichnung. Defekte und Verschmutzungen beschränken sich auf ein Minimum, und die Kompression arbeitet tadellos im Hintergrund.








(Klickt auf die einzelnen Bilder, um diese in der Originalgröße von 1920 x 1080 zu sehen.)

 +++++-

Ton
FormateDTS-HD Master Audio 2.0 Mono
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch
 Beide Tonspuren liegen in DTS-HD Master Audio 2.0 Mono vor. Die deutsche Version überzeugt für ihr Alter mit einem frischen und natürlichen Sound, was besonders dem Dialogbereich zugute kommt. Die saubere und klare Dialogverständlichkeit der deutschen Sprachfassung überrascht ebenso wie die gute Balance zwischen den einzelnen Klangelementen. Es gibt keine störenden Defekte, Verzerrungen oder Tonstörungen. Da kann die englischsprachige Fassung nicht ganz mithalten. Zwar klingt diese noch gut, aber ihr merkt man das Alter des Films deutlicher an. Der Dialogbereich klingt nicht einmal ansatzweise so natürlich wie in der deutschen Synchronfassung, und es treten immer wieder leichte Verzerrungen auf. Zudem klingen die Stimmen deutlich zu dumpf, was die Sprachverständlichkeit zwar nicht hemmt, doch an der Natürlichkeit kratzt. Ansonsten stimmt auch hier die Balance zwischen Dialogen und Nebengeräuschen. Störendes Rauschen oder Defekte sind ebenfalls nicht auszumachen. Optional gibt es deutsche Untertitel.
 +++/--

Extras
MediumBD-25
Extras
  • Deutscher Trailer (2:03 Min., 1080p)
  • Amerikanischer Trailer (2:02 Min., 1080p)
  • Amerikanischer Werberatschlag (7:45 Min., 1080p)
  • Bildergalerie (1:49 Min., 1080p)
VerpackungSeastoneCase mit Wendecover
 Käufer der bereits vergriffenen DVD-Edition aus der "Die Rückkehr der Galerie des Grauens" dürfen aufatmen. Anolis hat Wort gehalten und das Bonusmaterial der DVD nicht mit auf die Blu-ray gepresst. Somit bleiben die Audiokommentare, Hidden Features etc. DVD-exklusiv. Man braucht sich nicht darüber zu ärgern, dass man eine kleine Auflage für HD-Freunde veröffentlicht. Ganz ohne Bonusmaterial lässt Anolis ihre Kunden dennoch nicht zurück, und somit enthält die Disc zumindest den deutschen und amerikanischen Trailer, eine Bildergalerie und den amerikanischen Werberatschlag. Alles in hochauflösender Qualität.
 +-----

Fazit
So richtig Massenmarkt tauglich ist die Blu-ray bis heute nicht, nicht zuletzt wegen der deutlich geringeren Produktionskosten einer DVD. Deswegen darf man sich immer freuen, wenn ein Nischenprodukt seinen Weg auf ein HD-Medium findet. Besonders in Deutschland ist das Risiko eines finanziellen Misserfolges groß, weshalb die Labels nur relativ kleine Stückzahlen für den Mainstream orientierten Markt produzieren. Bei "Das Geheimnis des steinernen Monsters" hätte ohnehin niemand mit einer HD-Umsetzung gerechnet.

Der Film fristet bis heute zu Unrecht ein eher unbekanntes Dasein und wird fälschlicherweise als Jack Arnold-Film betitelt, wobei dieser lediglich am Skript beteiligt war. Dennoch oder gar unweigerlich trägt "The Monolith Monsters" die Handschrift Arnolds, nur dass es diesmal keine Monster sind, welche die Menschheit bedrohen, sondern tote Materie: sich langsam, aber unaufhaltsam erhebende Monolithen, die bei Wasserkontakt unkontrolliert wachsen. Die Tricktechnik geht dabei auf das Konto von Clifford Stine, der weitgehend Miniaturbauten benutzte und mit einem Zeitlupen-Verfahren arbeitete. Das sieht weder altbacken noch billig aus, sondern wirkt teilweise enorm imposant. Da Arnold damals an einem anderen Projekt arbeitete, überließ er die Regie John Sherwood (Interner Link"Das Ungeheuer ist unter uns") der mit "Das Geheimnis des steinernen Monsters" seine dritte und leider auch letzte Regiearbeit abliefert. Nichtsdestotrotz lieferte Sherwood unter den Fittichen seines Schirmherren eine sehr gute Arbeit auf Zelluloid, dem ein kontinuierlicher Spannungsaufbau gelang, wodurch "Das Geheimnis des steinernen Monsters" auch nach über 50 Jahren noch sehr gut funktioniert.

Es ist lobenswert, dass man sich bei Anolis gerade für diesen Titel als Blu-ray-Einstieg alter Universal-Klassiker entschied. Wir dürfen hoffen, dass sich dieser Titel gut genug verkauft, dass noch weitere folgen werden. Technisch gesehen darf man sehr zufrieden mit der Umsetzung sein. Selbst für Besitzer der DVD-Edition aus dem Jahre 2011 dürfte ein Neukauf allein wegen der deutlich gesteigerten Bildqualität interessant sein. Verkaufen werden Sammler die alte Auflage ohnehin nicht. Zum einen wegen des exklusiven Bonusmaterials und zum anderen wegen der Zugehörigkeit in der "Galerie des Grauens"-Edition. Die Blu-ray wird mit einen FSK-Wendecover in einem schwarzen BD-KeepCase ausgeliefert. Als Cover wurde das klassische Kinomotiv genommen. Die Auflage ist limitiert auf 999 Stück. Absolut empfehlenswert.



Screenshots




Druckbare Version
Geheimnis des steinernen Monsters, Das (Die Rückkehr der Galerie des Grauens #01)
News"Das Geheimnis des steinernen Monsters" erstmals auf Blu-ray
Geheimnis des steinernen Monsters, Das (Die Rückkeher der Galerie des Grauens #1)
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.