Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1989
Originaltitel:Society
Alternativtitel:Dark Society
Länge:99:11 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Brian Yuzna
Buch:Rick Fry, Woody Keith
Kamera:Rick Fichter
Musik:Phil Davies, Mark Ryder
SFX:S.M.G. Inc.
Darsteller:Billy Warlock, Connie Danese, Ben Slack, Evan Richards, Patrice Jennings, Tim Bartell, Charles Lucia, Heidi Kozak, Brian Bremer, Ben Meyerson, Devin DeVasquez, Maria Claire, Conan Yuzna, Jason Williams, Pamela Matheson, David Wells
Vertrieb:Capelight
Regionalcode:B
Blu-ray-Start:27.09.2013 (Kauf)



Inhalt
Ist Bill Whitney nur das Opfer seiner Paranoia, oder ist es wahr, was man in Beverly Hills erzählt? Gerüchte über bizarre Orgien seiner Eltern und Inzest mit seiner hübschen Schwester Jenny auf dekadenten Luxuspartys machen die Runde. Als ihm sein Freund David, der kurz darauf unter mysteriösen Umständen ums Leben kommt, Tonbandaufnahmen von den nächtlichen Eskapaden seiner Eltern vorspielt, beginnt Bill nach dem Geheimnis hinter dem Geheimnis zu suchen. Schon bald muss er feststellen, dass die Gerüchte grausame Wirklichkeit sind. Eine elitäre Gesellschaft tötet und frisst auf geheimen und perversen Partys Menschen. Und der nächste auf dem Speiseplan ist Bill...

Bild
Format1,78:1
Norm1080p / MPEG-4 AVC
 Bei Socitey beauftragte Capelight Torsten Kaiser und sein Team von TLE Films für die Restaurierung von Bild und Ton, das Ergebnis kann sich mal wieder sehen lassen. Brian Yuznas Klassiker sah niemals so scharf und brillant wie auf dieser Blu-ray aus, die nicht nur sauber encodiert wurde, sondern auch mit einer sehr hohen Datenrate auf die Disc gepresst wurde. Das vorliegende HD-Master ist frei von Schmutz und Defekten, der Bildstand ist absolut ruhig und, wie bereits erwähnt, überrascht das Bild mit einer knackigen und natürlichen Schärfe. Details werden nicht nur in Nahaufnahmen sehr gut herausgearbeitet, sondern auch in Totalen erweist sich das Bild als sehr scharf und detailliert. Hier wurde weder nachgeschärft noch gefiltert, wodurch das dezente Filmkorn homogen im Hintergrund arbeitet. Die wenigen weicheren Shots sind der Produktion in die Schuhe zu schieben und beeinträchtigen die Gesamtwertung kein Stück.
Am meisten Sorgen haben wir beim Kontrast, der dem Bild besonders im Finale viel abfordert. Doch auch hier gibt es nichts zu bemängeln, und erstmals darf man "Society" nicht nur mit dem korrekten Farbraum, sondern auch mit einem perfekten Kontrastwert genießen. Selbst im diffusen Licht der finalen Orgie gehen keine Details verloren, und die warmen und kräftigen Farben passen hervorragend zur restlichen Optik des Films, während die alten DVD-Auflagen ein unterkühltes und verwaschenes Farbschema zeigen. Das Einzige, was hier noch auf einen Film aus den späten 1980er Jahren schließen lässt, sind die Frisuren und Klamotten der Darsteller.






(Klickt auf die einzelnen Bilder, um diese in der Originalgröße von 1920 x 1080 zu sehen.)


 +++++-

Ton
FormateLinear PCM 2.0 Stereo
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch
 Beim deutschen Ton musste TLE Films laut eigener Aussagen am meisten restaurieren und nachbessern, was sich hörbar gelohnt hat. Beide Tonspuren liegen als unkomprimierter LPCM Stereo-Mix vor und klingen gut verständlich. Die deutsche Synchronisation klingt gut ausgeräumt und bietet klare Dialoge, die aber etwas im Vordergrund stehen. Nebengeräusche und Details werden dabei bestmöglich wiedergegeben. Im direkten Vergleich zum englische Mix schlägt sich die deutsche Tonspur hervorragend und bietet auch einen sauberen Musik-Mix sowie natürliche Höhen und saubere Mitten. Der englische Mix klingt etwas homogener, bietet jedoch eine etwas schlechtere Dialogverständlichkeit aufgrund des Originaltons. Dafür klingt dieser weniger nach Synchronstudio als die deutschen Fassung. Rauschen oder Störungen sind in beiden nicht auszumachen. Optional lassen sich Untertitel hinzu schalten.
 +++/--

Extras
MediumBD-50
Extras
  • Audiokommentar mit Regisseur Brian Yuzna
  • Original Filmtrailer (2:07 Min., 1080p)
  • Trailershow
    • Girls against Boys (1:50 Min., 1o80p)
    • Chained (1:31 Min., 1080p)
    • The Woman (1:13 Min., 1080p)
    • Comedown (1:35 Min., 1080p)
    • 22 Ways to Die (1:11 Min., 1080p)
VerpackungSeastoneCase mit FSK-Wendecover
 Als Bonus enthält die Disc einen in 4K abgetasteten Trailer in High Definition sowie einen Audiokommentar mit Brian Yuzna, der sehr ausführlich über die Entstehungsgeschichte von "Scoiety" zu berichten weiß. Zudem gibt es noch eine Trailershow weiterer Capelight-Titel.
 +-----

Fazit
Mit "Society" feierte Brian Yuzna 1989 sein Debüt und ist bis heute sein wichtigster Film gebliebten. Yuzna schien bei diesem Projekt völlig losgelöst zu sein. Auf der einen Seite zeigt er uns typische 80er-Jahre-Bilder wie Föhnwellen, bonbonfarbene Kleidung und das nervige Gehabe der Teens aus jener Zeit, auf der anderen Seite packt er hier Ekelbilder aus, die teilweise seinesgleichen suchen. Die uralte Gesellschaft, die unentdeckt neben unserer lebt, betreibt fröhlich Inzest und saugt die normalen Menschen aus, um sich von ihnen zu nähren. Bill (Billy Warlock), unser Protagonist, wird mit den typischen 80er-Mitteln ausgestattet. Er steht kurz vor dem Erwachsensein, ist ein Außenseiter und weiß mehr als die Anderen, was ihm natürlich keiner glaubt. Hier spielt Yuzna mit den bekannten Coming-Of-Age-Elementen, die gerade in dieser Epoche des Horrorfilms sehr beliebt waren, wie z. B. in Interner Link"Fright Night" oder Interner Link"Lost Boys".
Er präsentiert die Reichen und Schönen in ihren pompösen Häuser, mit ihren schicken Vorgärten und dicken Autos, was im Grunde schon genug Ekel auslöst, doch Yuzna hält noch viel mehr bereit. Mit Hilfe von Screaming Mad George haut er uns Bodyhorror der ganz besonderen Art um die Ohren. Hier gibt es verdrehte Körper, unbeschreibliche Auswucherungen und sogar ein wortwörtliches Arschgesicht zu bewundern. Hier erkennt man auch eine gewisse Nähe zu den Wesen von H.P. Lovecraft, die ebenfalls schwer zu beschreiben sind und seit uralten Zeiten unter uns Menschen verweilen.
Bis zum letzten Drittel hält er sich zwar mit diesen Darstellungen etwas zurück, aber das ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Das Finale ist kaum in Worte zufassen. Wenn die Gesellschaft ihr großes Fressen abhält, erwartet einen ein pures Fest der Abnormität. Hier werden Körper ausgesaugt, weggelutscht und umgestülpt, wie man es vorher kaum gesehen hat.

"Society" ist nicht nur purer Bodyhorror, Yuzna präsentiert uns hier auch eine bitterböse Abrechnung mit der Gesellschaft der dekadenten Oberschicht. Wer eine Alternative zu Don Siegels "Die Dämonischen" oder Krsto Papics "Der Rattengott" sucht, sollte hier unbedingt reinschauen.

Liebevolle restaurierte Fassung des Yuzna-Klassikers, bei dem sich Capelight in Zusammenarbeit mit der Restaurationsfirma TLE Films sehr viel Mühe gegeben hat. Nahezu eine perfekte Veröffentlichung, gerade was Bild und Ton angeht für einen Film aus den späten 1980er Jahren herausragend.Nach 23 Jahren ist "Socitey" endlich vom Index und wurde von der FSK mit einer Freigabe ab 16 Jahren versehen. Ausgeliefert wird die Disc mit eine FSK-Wendecover.



Screenshots




Druckbare Version
Society
NewsDie Freunde des schrägen Films - Frühjahrsprogramm
"Society" - Yuzna Klassiker kommt Ende September von Capelight
Dark Society
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.