Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
FR 2012
Originaltitel:Taken 2
Länge:98:23 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Olivier Megaton
Buch:Luc Besson, Robert Mark Kamen
Kamera:Romain Lacourbas
Musik:Nathaniel Méchaly
SFX:Philippe Hubin
Darsteller:Liam Neeson, Maggie Grace, Famke Janssen, Rade Serbedzija, Leland Orser, Luke Grimes, Luenell, Laura Bryce, Kevork Malikyan, Aclan Bates, Jon Gries
Vertrieb:Universum Film
Regionalcode:B
Blu-ray-Start:13.02.2013 (Verleih) / 15.03.2013 (Kauf)



Inhalt
18 Monate nach der blutigen Befreiung seiner Tochter Kim aus den Händen albanischer Gangster nutzt Ex-CIA-Agent Mills einen Personenschutzauftrag in Istanbul für einen Kurzurlaub mit seiner Familie. Doch das Glück hält nicht lange stand. Männer, deren Söhne Mills bei seiner Rettungsaktion das Leben nahm, wollen Mills mit Frau und Tochter nach Albanien entführen, um dort grausam Rache zu nehmen. Erstmals gerät Mills selbst in Gefangenschaft, doch nun hilft ihm Tochter Kim, das albanische Problem ein für alle Mal zu beenden.

Bild
Format2,40:1
Norm1080p / MPEG-4 AVC
 Gelungene HD-Präsentation mit geringfügigen Schwächen im Bereich Kontrast, Schärfe und Schwarzwert. Dies beschränkt sich auf etwas rasantere Schnittfolgen sowie einen nicht immer sonderlich ausgewogenen Kontrastwert, dessen Schwarzwert stellenweise etwas zu hell ausfällt. Abgesehen davon trumpft das MPEG-4 kodierte Bild mit einer guten Grundschärfe, vielen Details und einer gehobenen Plastizität auf, was sich nicht nur auf Nahaufnahmen beschränkt. Farben werden natürlich, werden aber leicht reduziert wiedergegeben, was als Stilmittel gewertet werden darf. Das dezente Filmkorn ist in dunklen Szenen stärker wahrzunehmen. Artefakte oder sonstige Fehler sind nicht auszumachen.

Taken 2
Taken 2
Taken 2
Taken 2

(Klickt auf die einzelnen Bilder, um diese in der Originalgröße von 1920 x 1080 zu sehen.)

 +++++-

Ton
FormateDTS-HD Master Audio 5.1
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch, Englisch für Hörgeschädigte
 Die HD-Mehrkanal-Abmischungen beider Sprachfassungen sind sich sehr ähnlich und für einen Actionfilm nicht sonderlich überzeugend. Der Score dominiert das Geschehen und drängt sich permanent in den Vordergrund. Egal, ob in den Actionszenen oder in ruhigeren Momenten, der Score spielt eine übergeordnete Rolle, wodurch der Detailbereich zu leiden hat. Zudem klingen Schießereien ziemlich dumpf und Explosionen fehlt es an Druck. Direktionalität ist mittelmäßig, und so richtige Actionatmosphäre möchte nicht aufkommen. Wenigstens sind die Dialoge gut zu verstehen und werden nicht noch zusätzlich verschluckt. Der englische Mix kann sich etwas aus der Front lösen und klingt eine Spur kräftiger und dynamischer. Optional gibt es deutsche und englische Untertitel.
 ++++--

Extras
MediumBD-50
Extras
  • Trailer bei Disc-Start:
    • Dredd (1:36 Min., 1080i)
    • Fire with Fire (2:05 Min., 1080i)
    • The Crime (1:36 Min., 1080p)
  • Hi-Def exklusiv: Picture-in-Picture Mode
  • Making-Of (7:45 Min., 1080p)
  • Deleted Scenes (6:01 Min., 1080p)
  • Outtakes (3:07 Min., 1080p)
  • Featurette: Bryan Mills explosiver Koffer (4:13 Min., 1080p)
  • Interview mit Liam Neeson (4:46 Min., 576i)
  • Interview mit Olivier Megaton (8:30 Min., 576i)
  • Internationale Poster - Bildergalerie (1:34 Min., 1080p)
  • Deutscher Kinotrailer (1:05 Min., 1080i)
  • Hi-Def exklusiv: BD-Live
  • Trailershow:
    • Killing Them Softly (2:27 Min., 1080p)
    • The Cabin in the Woods (1:57 Min., 1080i)
    • Die Logan Verschwörung (2:38 Min., 1080i)
    • Dredd (1:36 Min., 1080i)
    • Fire with Fire (2:05 Min., 1080i)
    • The Crime (1:36 Min., 1080p)
    • Dream House (1:57 Min., 1080p)
VerpackungSeastoneCase mit FSK-Wendecover
 Beim Bonusmaterial hat der deutsche Kunde das Nachsehen im Vergleich zu ausländischen Veröffentlichungen, die deutlich mehr Extras enthalten. Witzig ist dafür der Picture-in-Pictures-Mode, der einen Body-Count-Zähler inkl. Kilometerzähler und Kartenmaterial zeigt. Das 8-minütige Making-Of fällt werbelastig aus, und lediglich die Deleted Scenes und die Outtakes sind von Interesse. Der Blick auf das Waffenarsenal in "Bryan Mills explosiver Koffer" ist ebenso langweilig wie die Interviews mit Hauptdarsteller Liam Neeson und Regisseur Olivier Megaton, die beide lediglich Werbung für ihren Film machen. Ansonsten enthält die Disc noch eine animierte Bildergalerie sowie den deutschen Trailer zum Film. Eine Trailershow weiterer Universum Film-Titel darf natürlich nicht fehlen. Das BD-Live-Featurette enthält keine filmspezifischen Extras.
 ++/---

Fazit
Es erscheint nicht wirklich klug, eine Fortsetzung von einer Geschichte zu drehen, die bereits mit einem befriedigenden Ende abgeschlossen schien. Nun gut, Liam Neeson erneut in der Hauptrolle, Luc Besson als Produzent: Das kann ja nicht allzu schief gehen. Nur ist Olivier Megaton, der Interner Link"Transporter 3" zum Mittelmaß mutieren ließ, nicht gerade ein Garant für ordentlich inszenierte Action. Die Handlung schließt relativ direkt an die des Vorgängers an: Bryan Mills (Neeson) verbringt mittlerweile etwas mehr Zeit mit Tochter Kim (Maggie Grace) und hört der Ex Lenore (Famke Janssen) bei Beziehungsproblemen zu. Als die beiden ihn in Istanbul besuchen, werden Bryan und Lenore von Albanern entführt, welche Vergeltung für die damalige Befreiungsaktion üben wollen. Nun ist es an Kim, schnell und entschlossen zu handeln…

Neeson vermag fast immer allein mit seiner Präsenz zu überzeugen, doch hier wirkt er, bis auf ein paar sympathische Momente mit der Familie fast schon ein wenig lustlos. Das mag primär an der unkreativen Geschichte liegen, welche das Geschehen des Originals im Grunde nur nach Istanbul verfrachtet, wo in paar Gegner mehr ins Gras beißen. Die Bösewichte tragen mindestens einen grauen Vollbart, vorzugsweise billige Trainingsanzüge und sehen sich Sportübertragungen im Röhrenfernseher mit 20 cm Durchmesser an. Klar, dass Bryan es als Ein-Mann-Armee da nicht sonderlich schwer hat. Dennoch kommen ihm und seinem Umfeld einige Unwahrscheinlichkeiten zugute, die in komplett hanebüchene Gefilde abdriften. So wird offenbar niemand bei der Ergreifung gefilzt, Granaten in Istanbul gehören ohrenscheinlich zur täglichen Beschallung, während mal soeben ein paar Cops niedergemäht werden; die US-Botschaft wird's schon richten. Und nebenher lernt Tochter Kim Autofahren im Crashkurs, denn der Führerschein soll schließlich nicht noch einmal verdaddelt werden.

Problematisch ist bei alledem die Inszenierung der Actionszenen, denn bei dem hektischen Schnittgewitter kann man schon mal leicht die Übersicht verlieren. Allein bei den Zweikämpfen scheint alle 0,3 Sekunden ein Schnitt zu erfolgen, und das ist mit aller Wahrscheinlichkeit nach nicht auf körperliche Defizite der Darsteller zurückzuführen. Zwar sehen einige Verfolgungen durch die Stadt recht rasant aus, und es geht auch ein wenig dabei zu Bruch, doch etwas mehr Drive wäre, gerade in Bezug auf den fulminanten ersten Teil, wünschenswert gewesen. So ergibt sich am Ende ein Actioner, dem es vor allem an Originalität und pfiffigen Ideen mangelt. Das Erzähltempo ist zwar passabel, und es wird trotz etwas zu viel Familien-Blabla zu Beginn nie langweilig, doch wenn man eine fast dreißigjährige Maggie Grace als Tochter mit erstem Freund besetzen muss, sollte man sich ernsthaft Gedanken über das komplette Konzept machen. Auch wenn es phasenweise Freude bereitet, wie Neeson die bösen Jungs im Sekundentakt, jedoch im eher unblutigen Schongang umnietet, einen weiteren Nachschlag in Sachen Entführungen und Vergeltung benötigt es nicht.

Technisch nicht wirklich ein Highlight, gerade was den HD-Ton betrifft, und auch das Bonusmaterial ist regelrecht uninteressant. Zumindest veröffentlicht Universum Film Megatons Actionfilm in der um knapp 6 Minuten erweiterten Fassung und mit einem FSK-Wendecover.



Screenshots




Druckbare Version
NewsFortsetzung zu "96 Hours" in Arbeit
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.