Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 2012
Originaltitel:Chimpanzee
Länge:78:15 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ohne Altersbeschränkung
Regie:Alastair Fothergill, Mark Linfield
Kamera:Martyn Colbeck, Bill Wallauer
Musik:Nicholas Hooper
Darsteller:Sprecher: Tim Allen
Vertrieb:Disney
Regionalcode:A,B,C
Blu-ray-Start:26.09.2013 (Kauf)



Inhalt
In einer Gruppe von Schimpansen im tropischen Regenwald Westafrikas befindet sich der kleine, knuddelige Oscar. Er wird von seiner Mutter umsorgt und gepflegt. Sie bringt ihm bei, nach Essbarem zu suchen und Werkzeuge zu benutzen. Als sie nach einem Kampf mit einer rivalisierenden Gruppe von Schimpansen vermisst wird, ist das Jungtier auf sich gestellt und dem fast sicheren Tod ausgeliefert. Sein Überleben verdankt es dem Alpha-Männchen der Horde, das ihn quasi "adoptiert".

Bild
Format1,78:1
Norm1080p / MPEG-4 AVC
 Die Bildqualität von "Schimpansen" ist über jeden Zweifel erhaben und zeigt sich nicht nur beeindruckend gefilmt, sondern durchweg gestochen scharf und detailliert, so dass man bereits nach wenigen Minuten von Referenzwerten sprechen kann. Nahaufnahmen trumpfen mit einer herausragenden Detailschärfe auf, und die Kontrast- und Farbwiedergabe zeigen sich ausgewogen und stets natürlich. Daraus resultiert eine unglaubliche Tiefenwirkung und Plastizität, die einen förmlich im Bild versinken lässt. Die Kompression arbeitet fehlerfrei im Hintergrund, und das teilweise wahrzunehmende Bildrauschen stört den Sehgenuss in keiner Minute.






(Klickt auf die einzelnen Bilder, um diese in der Originalgröße von 1920 x 1080 zu sehen.)


 ++++++

Ton
FormateDTS-HD High Resolution 5.1 (dt.), DTS-HD Master Audio 5.1 (engl.), DTS 5.1 (engl.,ital.), Dolby Digital 5.1 (ru)
SpracheDeutsch, Englisch, Italienisch, Russisch
UntertitelDeutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch, Russisch, Dänisch, Finnisch, Isländisch, Norwegisch, Schwedisch
 Während der deutsche HD-Mehrkanalton in High Resolution abgemischt wurde, liegt der englische Mix im HD-Master-Format vor. Große Unterschiede zwischen beiden Tonspuren gibt es allerdings nicht, außer dass die deutsche Fassung von Alexander Brem und das Original von Tim Allen eingesprochen wird. Die Dialoge klingen harmonisch und gut ausbalanciert. Auf eine aktive Surround-Atmosphäre muss man verzichten, dafür klingen beide Tonspuren überaus harmonisch und präzise. Nebengeräusche werden sehr detailliert und klar wiedergegeben, und während die Rears zu etwas Räumlichkeit beitragen, bieten die Frontlautsprecher eine sehr gute Stereo-Separation. In den actionlastigeren Momenten wird der Mix überaus druckvoll und aggressiv wiedergegeben, ohne Natürlichkeit und Feinzeichnung einzubüßen.
 +++++-

Extras
MediumBD-50
Extras
  • 4seitiges Booklet
  • Gutscheincode für Sammelpunkte
  • Trailer bei Disc-Start: "Plans" (1:19 Min., 1080p)
  • Im Dschungel: Making of Schimpansen:
    • Ein Stück des Puzzles (8:58 Min., 1080p)
    • Das Herz eines Schimpansen (6:19 Min., 1080p)
    • Aufs richtige Werkzeug kommt's an (4:34 Min., 1080p)
    • Wald voller Bienen (7:33 Min., 1080p)
    • Scars Armee (5:22 Min., 1080p)
    • Eindringlinge (3:29 Min., 1080p)
    • 30 Jahre Vorbereitung (2:38 Min., 1080p)
  • See Chimpanzee, Save Chimpanzes (3:13 Min., 1080p)
  • McClain Sisters - Musikvideo: "Rise" (4:18 Min., 1080p)
  • Hinter den Kulissen bei "Rise" (1:17 Min., 1080p)
  • Disney's Conservation Legacy (1:48 Min., 1080p)
  • Disney's Friends For Change (0:47 Min., 1080p)
  • Trailershow:
    • Disney - Movies and More (0:32 Min., 1080p)
    • Disneyland Paris - 20th Anniversary Spot (0:32 Min., 1080p)
    • Planes (1:19 Min., 1080p)
VerpackungSeastoneCase
 Das Bonusmaterial liegt komplett in hochauflösender Qualität vor und startet mit der 39minütigen "Im Dschungel: Making of Schimpansen"-Dokumentation, die einen ausführlichen Blick hinter die Kulissen der Produktion gewährt. Die Naturfilmer hatten im Dschungel nicht nur viel Spaß, sondern mussten sich auch mit dem Wetter, Insekten und vielen anderen Problemen herumplagen. "See Chimpanzee, Save Chimpanzees" weist darauf hin, dass ein Teil der Einnahmen des Films für eine Schimpansen-Stiftung gespendet werden, während "Disney's Conservation Legacy" in knapp 2 Minuten über die Naturschutz-Förderung des Disney-Konzerns berichtet. "Rise" ist ein Musikvideo der McClain Sisters, zu welchem noch ein einminütiges Making of vorliegt. Zudem gibt die Band in "Disney's Friends for Change" den Kids noch ein paar Tipps für die Umwelt. Zum Schluss gibt es Eigenwerbung in Form einer Trailershow. Die Disc enthält noch ein 4seitiges Booklet mit Infos zur "Wild Chimpanzee Foundation" sowie einen Gutscheincode mit Treuepunkten.
 ++----

Fazit
Es beginnt mit unglaublichen Landschaftsaufnahmen vom tropischen Regenwald Westafrikas, und ganz sanft und unmerklich pirscht sich die Kamera an die Schimpansen heran. Wie im ganzen Film ist die Kamera immer dabei, aber nie störend. Und als erstes wird auch der kleine Oscar geboren, der ja noch eine größere Rolle spielen wird im Laufe der permanent aus dem Off erklärten Handlung von "Schimpansen" (im Original: "Chimpanzee"). Dieser typische Walt Disney-Film mischt wieder erfolgreich dokumentarische Bilder von unseren nächsten Verwandten und komponiert dabei in gewohnter Weise eine kleine Geschichte wie sie sich auch unter Menschen im Prinzip hätte abspielen können.

Diese Art der Vermenschlichung wird aber nicht übertrieben. So nah war das normale Publikum wohl selten an freilebenden Schimpansen dran. Die Musikauswahl passt immer gut zur Stimmung des Films, wenn die Schimpansen spielen, kämpfen oder auch nur scheinbar melancholisch in die Ferne schauen. Oft zoomt die Kamera nah auf die Gesichter und Augen und somit werden faszinierende Aufnahmen möglich. Wen diese Augenblicke kalt lassen, der hat kein Herz. Bei einigen Kameraausschnitten fragt man sich sowieso, wie hier die Kamera "stand" und verborgen blieb. Natürlich bleibt es nicht nur bei den schönen Bildern. Oscar gerät im Laufe der Handlung auch in gefährliche Situationen, damit auch eine gewisse Dramaturgie bei "Schimpansen" möglich ist.

Immer wieder werden atemberaubende Luftaufnahmen vom Regenwald, Wasserfällen und der Schönheit der Natur eingefügt. Es gibt schöne Bilder des Gebrauchs von Werkzeugen der Schimpansen und wie der kleine Oscar lernt, damit umzugehen, um an die entsprechende Nahrung zu kommen. Alles mit oft perfektem Schnitt und einer fast lückenfreien Dramaturgie. So ist es kein Wunder, dass die Dreharbeiten alleine über 3 Jahre gedauert haben. Natürlich gibt es den üblichen Disney-Kitsch und diverse Formen der Vermenschlichung. Aber nebenbei ist sogar eine wissenschaftliche Sensation in Bezug auf das Sozialverhalten von Schimpansen durch die Dreharbeiten zu Tage gekommen, die ich hier aber nicht verraten will, da sie einen Teil der Handlung darstellt.

Einem Tierfilmfreund wird der humoristische Kommentar aus dem Off etwas stören. Man kann natürlich den Ton weg lassen, aber es wäre ein schönes Extra, diese Stimme ausblenden und nur die Naturgeräusche und die Tiere hören zu können. Walt Disney wurde in der Vergangenheit auch bei seinen bekanntesten Tierfilmen dafür kritisiert, Kämpfe und bestimmte Situationen unter Tieren provoziert oder sogar durch Tierquälerei erreicht zu haben. Ähnliche Dinge konnten wir zumindest bei der Sichtung von "Schimpansen" nicht feststellen. Somit kann der Film für alle Tierfilm-Begeisterten und Freunde dieser tollen Tiere absolut empfohlen werden und ist auch ein Grund, warum wir diesen Titel bei uns vorstellen. Zudem sei erwähnt, dass beim Kauf dieser Blu-ray ein Teil der Einnahmen einer Schimpansen-Stiftung zugute kommt. Das sollte schon ein Grund sein, diese herausragende Blu-ray zu kaufen. Leider wird die Disc ohne FSK-Wendecover ausgeliefert.



Screenshots




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.