Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
IT, D 1978
Originaltitel:Lo chiamavano Bulldozer
Alternativtitel:Bulldozer
aka. They Called Him Bulldozer
Länge:101:22 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Michele Lupo
Buch:Rainer Brandt, Marcello Fondato, Francesco Scardamaglia
Kamera:Franco Di Giacomo
Musik:Guido De Angelis, Maurizio De Angelis
Darsteller:Bud Spencer, Raimund Harmstorf, Ottaviano Dell'Acqua, Nando Paone, Enzo Santaniello, Marco Stefanelli, Giovanni Vettorazzo, Reinhard Kolldehoff, Joe Bugner, Luigi Bonos, Renato Chiantoni, Piero Del Papa, Totò Mignone, Mike Morris, Gigi Reder
Vertrieb:Tobis / Universum Film
Regionalcode:A,B,C
Blu-ray-Start:25.01.2013 (Kauf)



Inhalt
Als sich das Sehrohr eines U-Bootes in seinen kleinen Kahn bohrt, muss Mücke (Bud Spencer) seinen Job als Fischer an den Nagel hängen. Zum Nichtstun verdammt, vertrödelt er seine Zeit in den Kneipen. Nur die Raufereien der Einheimischen gegen eine Horde stationierter amerikanischer GIs sorgen für etwas Abwechslung ... Doch die ständigen Schlägereien im Ort nehmen überhand, so dass die italienischen Jungs den GIs ein "Freundschafts"-Footballspiel vorschlagen. Mücke wird ihr Trainer und kämpft anfänglich widerwillig, dann aber mit viel Einsatz gegen die miesen Kniffe der Soldaten. Das große Match entwickelt sich zu einer wahren Schlacht, bei der Mückes Team leider schlecht abschneidet - bis dieser selbst ins Geschehen eingreift.

Bild
Format2,35:1
Norm1080p / MPEG-4 AVC
 Die Kinofassung liegt im MPEG-4 kodierten High Definition vor und hebt sich sichtbar von der DVD-Version ab, ist aber immer noch meilenweit von den 3L-Veröffentlichungen der Duo-Filme entfernt, die vom italienischen Negativ gezogen wurden. Viele Szenen sehen zwar wirklich gut aus und zeigen eine angenehme Schärfe, doch dann gibt es wieder genug Momente, in denen das Bild deutlich abfällt. Die Detailschärfe ist im Allgemeinen eher durchwachsen, und das Bild wirkt permanent zu weich und detailarm. Der Kontrast arbeitet natürlich, wobei der Schwarzwert Details etwas verschluckt und wechselhaft wirkt. Die Farbdarstellung erweist sich als satt und kräftig, es zeigt sich aber leichtes Farbrauschen. Bildrauschen fällt sehr gering aus; eine leichte Filterung ist nicht auszuschließen, wobei das Bild keine digitalen Rauschmuster zeigt. Defekte und Verschmutzungen sind ebenfalls kaum sichtbar, und die Kompression arbeitet ruhig im Hintergrund. Insgesamt ein solider HD-Transfer, der zum Glück keinen Totalausfall darstellt wie bei der "Zwei Missionare"-Blu-ray von Universum Film.




(Klickt auf die einzelnen Bilder, um diese in der Originalgröße von 1920 x 1080 zu sehen.)


 +++/--

Ton
FormateDTS-HD Master Audio 2.0 Mono
SpracheDeutsch, Italienisch
UntertitelDeutsch
 Der deutsche Mono-Mix kann sein Alter nicht verbergen und klingt muffig und dumpf. Dialoge neigen zu deutlichen Übersteuerungen im Hochtonbereich, was nicht sonderlich gut klingt. Dafür fällt der Mix rauscharm aus, und Nebengeräusche wie auch der Musiktrack klingen solide und noch gut differenzierbar. Die Dialoge sind zudem problemlos zu verstehen, auch wenn das Kratzen deutlich den Hörgenuss trübt. Doch besser als der italienische Mix ist die deutsche Tonspur allemal. Hier klirren die Stimmen noch viel deutlicher und klingen nicht weniger dumpf. Hinzu kommt ein hörbares Rauschen. Deutsche Untertitel sind optional.
 +/----

Extras
MediumBD-50
Extras
  • Italienische Langfassung ((110:42 Min., 576i)
  • Trailer (3:34 Min., 1080i)
  • Trailershow:
    • Zwei Missionare (2:40 Min., 1080i)
    • Sie nannten ihn Plattfuß (2:12 Min., 576i)
    • Plattfuß räumt auf (2:24 Min., 576i)
    • Plattfuß in Afrika (4:13 Min., 576i)
    • Plattfuß am Nil (3:36 Min., 576i)
    • Hector, der Ritter ohne Furcht und Tadel (4:05 Min., 576i)
    • Eine Faust geht nach Westen (3:19 Min., 576i)
    • Buddy haut den Lukas (2:51 Min., 576i)
    • Renegade (2:08 Min., 1080i)
VerpackungSeastoneCase mit Wendecover
 Neben diversen Trailern enthält die Disc die ungekürzte italienische Originalfassung von "Sie nannten ihn Mücke", die fast 9 Minuten länger läuft. Diese liegt leider nur in Standard Definition vor. Die damals geschnittenen Szenen liegen im italienischen Original mit deutschen Untertiteln vor. Das Bild der Originalfassung ist zudem sehr gut gelungen und sieht in vielerlei Hinsicht harmonischer und vor allem konstanter aus als der HD-Transfer.
 ++----

Fazit
Filme mit Bud Spencer ohne Standardpartner Terence Hill gingen nicht selten in die Hose. Zum Glück ist das bei "Sie nannten ihn Mücke" nicht der Fall. Spencer spielt hier den Fischer Mücke, der sich als Ex-Spieler und ehemaliger Star seiner Mannschaft dazu bereit erklärt, ein Team aus Herumtreibern zu coachen, die es den ansässigen Amis, unter der Führung von Seargeant Kempfer (Raimund Harmstorf), heimzahlen sollen.
Dass Buddys Mannschaft am Ende den einen Zähler holt und schließlich Mücke selbst auf dem Spielfeld zum Duell mit Kempfer aufläuft, dürfte jedem klar sein, aber an der Vorhersehbarkeit soll's nicht scheitern, denn der Film macht echt jede Menge Laune. Angefangen vom spaßigen Oliver-Onions-Titeltrack, über diverse routinierte Schlägereien, hin zur Ausbildung der Chaoten-Truppe ist kurzweilige Unterhaltung garantiert. Die Krönung ist das finale Spiel, das die wohl ausuferndste Klopperei aller Bud Spencer-Filme zeigt, bei der man aus dem Lachen fast nicht mehr herauskommt. ("Gebt sie zur Notschlachtung frei!") Dank Rainer Brandts altbewährter Synchro-Crew sind auch die Sprüche wieder absolut kultig, trotz des Fehlens von Terence Hill. So ist es Bud Spencer vorbehalten, hier eine One-Man-Show abzuziehen, die absolut stimmungsvoll daherkommt und mit dem gelungenen Schluss über die ein oder andere Länge im Mittelteil hinwegtäuscht. Fans wird's freuen!

Zwar ist es schön, dass auch "Sie nannten ihn Mücke" endlich auf Blu-ray erhältlich ist, allerdings ist die Qualität der HD-Fassung sehr bescheiden, und der deutsche Ton in einem wenig erfreulichen Zustand. Ein Höhepunkt kann die Veröffentlichung mit der ungekürzten Originalfassung im Bonusbereich verbuchen. Ausgeliefert wird die Disc mit einem FSK-Wendecover. Für Komplettisten derzeit die beste Alternative.



Screenshots




Druckbare Version
Sie nannten ihn Mücke (Bud Spencer Collection)
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.