Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 2013
Originaltitel:SAGA - Curse of the Shadow
Alternativtitel:Dragon Lore: Curse of the Shadow
aka. Rise of the Shadow Warrior
aka. World of SAGA - Les seigneurs de l'ombre
Länge:105:20 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:John Lyde
Buch:Jason Faller, Kynan Griffin
Kamera:Airk Thaughbaer
Musik:Panu Aaltio
SFX:Kira Peacock
Darsteller:Danielle Chuchran, Richard McWilliams, Paul D. Hunt, James C. Morris, Eve Mauro, Danny James, Nichelle Aiden, Clare Niederpruem, James Gaisford, Morgan Mabey, Kyle Paul, Spencer Barber
Vertrieb:Ascot Elite
Regionalcode:B
Blu-ray-Start:18.06.2013 (Kauf)



Inhalt
Keltus, gestählter Krieger und Abgesandter der Prophetin von Ari-Alia, konnte es nicht verhindern: Die Schatten sind nun im Besitz der Asche von Amun-Khan und des Blutes von Goth Azul. Wenn sie an der Pforte zur Unterwelt vermischt werden, wird sich ein Avatar des Goth Azul, Herr der Toten, erheben. Mit ihm an ihrer Spitze werden die untoten Legionen durch das Land marschieren und ihre Zahl mit wiederbelebten Leichen immer weiter vergrößern. Sie werden unaufhaltsam sein.
Nur zwei Mitstreiter, eine Kopfgeldjägerin der Elfen von Garuundan und ein von seiner Horde verstoßener Orc, stehen Keltus zur Seite, um den Untergang seiner Welt noch aufzuhalten ...

Bild
Format1,78:1
Norm1080p / MPEG-4 AVC
 Überraschend gute Bildpräsentation für einen Low-Budget-Film. Die Schärfe befindet sich auf einem hohen Level, und das Bild zeigt viele Details. Nur wenige Effekt-Sequenzen wirken etwas weicher, und in den dunklen Sequenzen fällt der Detailbereich ein wenig ab. Die Farben sehen sehr satt und kräftig aus, unterliegen allerdings gewollten Stilmitteln und tendieren ins Erdige oder wurden mit einem extremen Blaufilter bearbeitet. Die Kontrastbalance leidet jedoch extrem unter den eingesetzten Stilmitteln. Während der Schwarzwert sehr satt erscheint, neigt das Bild insgesamt dazu, viel zu dunkel auszufallen, wodurch man z. B. in den Höhlen-Szenen kaum noch etwas erkennen kann. Dennoch ein sehenswerter Transfer, der ohne nennenswerte Defekte auskommt. Die Kompression arbeitet, bis auf wenige Ausnahmen, sehr sauber im Hintergrund.




(Klickt auf die einzelnen Bilder, um diese in der Originalgröße von 1920 x 1080 zu sehen.)

 ++++/-

Ton
FormateDTS-HD Master Audio 5.1
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch
 Die HD-Mehrkanal-Tracks klingen ähnlich und wurden sehr voluminös und kraftvoll abgemischt. Insgesamt wäre etwas mehr Räumlichkeit wünschenswert, doch in den Actionszenen bekommt man ein ordentliches Mittendringefühl, wobei die Rears mehr für den Score als für die Effekte genutzt werden. Dialoge sind in beiden Sprachfassungen gut zu verstehen, klingen in der deutschen Synchronfassung allerdings etwas steril. Optional gibt es deutsche Untertitel.
 ++++--

Extras
MediumBD-25
Extras
  • Trailershow bei Disc-Start:
    • Drift (2:39 Min., 1080p)
    • Wolfblood (1:44 Min., 1080i)
    • Der Blender (2:15 Min., 1080i)
  • Kampftraining (7:57 Min., 1080p)
  • VFX Interview (3:07 Min., 1080p)
  • Orktraum (1:21 Min., 1080p)
  • Bloopers (3:47 Min., 1080p)
  • Deutscher Trailer (2:31 Min., 1080p)
  • Originaltrailer (2:24 Min., 1080p)
  • Originalteaser (1:42 Min., 1080p)
  • Trailershow:
    • Grabbers (1:09 Min., 1080p)
    • The Hole (2:03 Min., 576i)
    • Renaissance (1:35 Min., 576i)
    • A Little Bit Zombie (2:17 Min., 1080p)
    • Tutanchamun - Der Fluch des Pharao (1:58 Min., 576i)
    • Under the Mountain - Vulkan der Dunklen Mächte (1:45 Min., 576i)
VerpackungSeastoneCase mit FSK-Wendecover
 Das Bonusmaterial beinhaltet neben Trailer und Teaser sowie Pannen vom Dreh noch ein kurzes Interview über die visuellen Effekte. Das 7minütige Kampftraining zeigt eine sehr bewegliche Hauptdarstellerin. Witzig ist auch das Featurette "Orktraum", in welchem der ausgestoßene Ork erzählt, wieso er geächtet wird. Als Brillenträger hat man es eben nicht leicht, was extrem witzig und nicht ernst zu nehmen ist. Abschließend gibt es noch eine Trailershow mit weiteren Ausschnitten aus dem Ascot Elite-Programm. Bis auf wenige Trailer liegt das Bonusmaterial komplett in HD vor, und die filmspezifischen Featurettes wurden deutsch untertitelt.
 ++/---

Fazit
Wer nicht eine völlig aus der Luft gegriffene vorinformationslose und übersteigerte Erwartungshaltung hat, wird - zumindest als Fantasy-Fan mit Trashherz - Gefallen an "Schattenkrieger" finden können. Da lege ich mich mal fest. Wo ist das Problem? Von Anfang an gibt es knallbunte Bilder mit viel Herzblut, jede Menge Action und einen Härtefaktor mit fliegenden Köpfen und blutbespritzten Kameralinsen, die der FSK 16 deutlich huldigen. Wir werden Zeuge eines Low-end-RipOffs von Teilen von Interner Link"Herr der Ringe" und seinen Epigonen und freuen uns über Orks, Elfen, Zwerge und sonstige Fabelwesen. Gerade die Orks sehen dem Vorbild nicht nur ähnlich, sondern sprechen auch so. Spannung ist stets vorhanden und die CGI-Effekte sind ok und gar nicht soooo durchwachsen. Zwar wird hier und da etwas einem Videogame-Look gehuldigt mit nur wenig Klischees, aber umso mehr Kreativität, die das überschaubare Budget mehr als positiv ausreizt.

Es ist ein Indiefilm für Fans mit ganz verschiedenen Helden, der weit aufwendiger wirkt als sein Budget es eigentlich hergibt. Die Protagonisten schwanken zwischen heldenhaft übersteigertem Pathos, dicker Pose und jeder Menge Testosteron. Die Figuren sind recht schräg gelungen und natürlich nicht so aufwendig von den Masken her wie von den großen filmischen Vorbildern. Aber das Trashfilmchen schafft damit gerade noch über dem erträglichen Niveau eine düstere Atmosphäre und unterhält auf seine Art ganz ordentlich.
Nur in wenigen Szenen übertreibt es "Schattenkrieger", und wir werden etwas unsanft aus unseren Fantasy-Träumen gerissen. Er bewegt sich in etwa auf dem Niveau von hochwertigeren TV-Produktionen bzw. Serien wie Interner Link"Xena" oder ähnlichen, angereichert mit homöopathischen Dosen diverser bekannter Fantasyfilme. Wer keine Blockbuster-Produktion erwartet, könnte das Filmchen unter Umständen nicht als Totalausfall werten. Für mich war es jedenfalls keine verschwendete Sehzeit.

Technisch ordentliche Blu-ray mit sehenswertem Bonusmaterial. Ausgeliefert wird die ungekürzte Fassung mit einem FSK-Wendecover.



Screenshots




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.