Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1968
Originaltitel:Bandolero!
Länge:106:28 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Andrew V. McLaglen
Buch:James Lee Barrett, Stanley Hough
Kamera:William H. Clothier
Musik:Jerry Goldsmith
SFX:L.B. Abbott, Emil Kosa Jr.
Darsteller:James Stewart, Dean Martin, Raquel Welch, George Kennedy, Andrew Prine, Will Geer, Clint Ritchie, Denver Pyle, Tom Heaton, Rudy Diaz, Sean McClory, Harry Carey Jr.
Vertrieb:Explosive Media / Alive
Regionalcode:A,B,C
Blu-ray-Start:30.11.2012 (Kauf)



Inhalt
Mit einer List gelingt es dem Revolverhelden Mace Bishop, seinen Bruder Dee und seine Bande aus dem Gefängnis zu befreien und vor dem Galgen zu retten. Gemeinsam fliehen sie nach Mexiko, gnadenlos verfolgt von Sheriff Johnson. Als sie auf eine Bande mexikanischer Bandoleros treffen, zieht sich die Schlinge um die Flüchtenden mehr und mehr zu, denn nun müssen sie gegen zwei Todfeinde kämpfen ...

Bild
Format2,35:1
Norm1080p / MPEG-4 AVC
 Solider HD-Transfer mit einem leichten, aber permanent wahrnehmbaren Filmkorn. Die Schärfe ist ansprechend, aber nicht mit übermäßig prägnanter Detailschärfe gesegnet, denn oftmals wirkt das Bild gefiltert und weich. Das sieht man sehr gut in Nahaufnahmen oder in Halbtotalen von Gesichtern, die zwar nicht wächsern wirken, aber insgesamt nur eine mäßige Feinzeichnung bieten. Die Konturen bleiben weitgehend natürlich und wirken nicht künstlich nachgeschärft. Die Farben sind ihrem Alter entsprechend gut, aber nicht wirklich kräftig oder satt. Der Kontrast versucht die hellen und dunklen Bildbereiche sauber auszubalancieren, was meist gut gelingt. Es gibt aber immer wieder Szenen im Dunkeln, die nicht mehr sonderlich sauber aussehen und deutliches Anzeichen von DNR zeigen. Das sieht man sehr schön, wenn die feine Kornstruktur durch stehende Rauschmuster zerstört wird. Die Kompression arbeitet weitgehend ruhig und Defekte oder Verschmutzungen sind fast ebenfalls kein Thema.




(Klickt auf die einzelnen Bilder um diese in der Originalgröße von 1920 x 1080 zu sehen.)

 ++++--

Ton
FormateLinear PCM 2.0 Mono (dt.), Linear PCM 2.0 Stereo (engl.)
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch
 Die deutsche und englische Tonspur liegen jeweils in PCM vor, wobei die deutsche Tonspur ein reiner Mono-Mix ist. Es gibt grundsätzlich keine Kritikpunkte, die englische Tonspur ist aber natürlicher und offenbart mehr Nebengeräusche. Die deutsche Tonspur klingt aber ebenfalls sehr sauber und absolut fehlerfrei. Es gibt kein Rauschen und Defekte sind ebenfalls nicht wahrzunehmen. In beiden Sprachfassungen ist die Balance zwischen Dialogen und Nebengeräuschen sehr gut ausgefallen, wobei keine Tonspur frei von Kratzern und leichten Problemen im Hochtonbereich ist. Deutsche Untertitel sind optional.
 +++---

Extras
MediumBD-25
Extras
  • Englischer Trailer (3:01 Min., 1080p)
  • Deutscher Trailer (2:42 Min., 1080p)
  • Raquel! - Making of (7:55 Min., 1080p)
  • Bildergalerie (103 Bilder, 1080p)
  • Western-Trailer mit:
    • Dean Martin (37:51 Min., 14 Trailer, 1080p)
    • James Stewart (48:03 Min., 19 Trailer, 1080p)
    • Raquel Welch (15:23 Min., 6 Trailer, 1080p)
VerpackungSeastoneCase mit FSK-Wendecover und Schuber
 Das 7minütige Making of, eine Seltenheit bei einem derart alten Filmen, ist vermutlich einem Fernsehenbericht entsprungen. Die Western-Trailershow mit Filmausschnitten von Filmen mit Dean Martin, James Stewart und Raquel Welch enthält insgesamt 39 Titel, die hintereinander ablaufen. Desweiteren gibt es eine 14minütige Bildergalerie mit über 100 Fotos und Bilder zum Film, die in einer hervorragenden Qualität vorliegen. Abschließend enthält die Disc den deutsch- und englischsprachigen Trailer. Das Bonusmaterial liegt zwar in HD vor, wurde aber auf kleine Vorführfenster reduziert. Deutsche Untertitel sind vorhanden.
 ++----

Fazit
Nicht ganz unbegründet zählt "Bandolero" noch heute zu den absoluten Größen des Genres, denn er vereint in die Jahre gekommene Western-Ikonen mit einem Regisseur, der genau weiß, worauf es bei einem waschechten Western ankommt. Andrew V. McLaglen (Interner Link"Die Wildgänse kommen") inszenierte ein unverbrauchtes, witziges Drehbuch aus den Federn von James Lee Barrett ("Die grünen Teufel") und Stanley Hough ("Die Unbesiegten") dermaßen routiniert und mit einer Leichtigkeit, dass es eine helle Freude ist, dem rasanten Treiben beizuwohnen. Das Titellied stammt übrigens Jerry Goldsmith und entwickelt sich im Laufe des Films zu einem echten Ohrwurm.

Die Wahl der Hauptdarsteller fiel auf James Stewart und Dean Martin, zwei damals bereits alte Hasen im Buisness und erfahrene Western-Darsteller. Der trockene, etwas überhebliche Humor Stewarts ist unbeschreiblich und Dean Martin in der Rolle des Bruders ist wie immer ein Genuss. Als Gangster, der aus dem Schatten seines Bruders treten will, aber Pech bei seinen Überfällen hat, gibt es zahlreiche witzige Momente, ohne auch nur einmal ins Komödiantische abzudriften. Raquel Welch (Interner Link"In einem Sattel mit dem Tod") als bezaubernde Witwe Maria Stoner wird von Martin als Geisel genommen, nach Mexiko entführt und bietet mehr als reines Eyecandy. George Kennedy (Interner Link"Die nackte Kanaone") als Sheriff July Johnson ist zudem besessen von Maria und blind vor Liebe, weshalb er die Brüder im Alleingang bis nach Mexiko verfolgt. Über Kennedy muss man eigentlich nicht mehr viel erzählen, schließlich ist er ein alter Haudegen des Western-Genres und man möchte ihn in keiner Minute missen.

Obgleich der Filmbeginn etwas dialoglastig ist, geht in Mexiko das volle Programm ab. Banküberfall, Schießereien, eine schöne Frau in Gefahr, zwei Brüder, bei denen Blut dicker als Wasser ist, und zahlreiche Actionszenen werden gewürzt mit einem abenteuerlichen und einprägsamen Score, sowie einer überzeugenden Kameraarbeit von William H. Clothier ("Chisum"). "Bandolero" ist ein absolutes Genre-Highlight - ohne dabei das Rad neu zu erfinden. Er gehört zu den Gründen, weshalb das damals im Sterben liegende Western-Genre noch für ein paar Jahre am Leben gehalten wurde.

Die Blu-ray überzeugt mit einem guten HD-Transfer, einem soliden Ton und ein paar Extras. Ausgeliefert wird die Disc mit einem FSK-Wendecover und einem Schuber ohne FSK-Logo.



Screenshots




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.