Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
FR, ESP, USA 2010
Originaltitel:Buried
Länge:95:06 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Rodrigo Cortés
Buch:Chris Sparling
Kamera:Eduard Grau
Musik:Víctor Reyes
SFX:Salvador Santana
Darsteller:Ryan Reynolds, Ivana Miño
Vertrieb:Ascot Elite
Regionalcode:B
Blu-ray-Start:12.04.2011 (Kauf)



Inhalt
Das ist das Schicksal von Paul, einem amerikanischen Lastwagenfahrer und Familienvater, der in einem Holzsarg aufwacht. Er wurde lebendig begraben und weiß weder, wer ihm das angetan hat, noch warum. Seine einzige Chance, diesem Alptraum zu entkommen, ist ein Handy. Schlechter Empfang, ein rapide schwindender Akku und Sauerstoffmangel sind die schlimmsten Feinde in seinem Wettlauf gegen die Zeit: Paul hat nur 90 Minuten, um gerettet zu werden.

Bild
Format2,35:1
Norm1080p / MPEG-4 AVC
 Trotz massiver Dunkelheit ist es ein sehr guter HD-Transfer geworden, der überraschend scharf und detailliert ausfällt, mit einer knackigen Kantenschärfe aufwartet und selbst feine Details sehr gut darstellt. Aufgrund seiner visuellen Verfremdung erreicht das Bild allerdings niemals die vielleicht erwartete Plastizität. Die Farbgebung beschränkt sich auf eine sehr minimalistische Farbpalette und oftmals sieht der Zuschauer nur geringfügige Lichtquellen, die dem Protagonisten gerade zur Verfügung stehen. Der Kontrast ist gut ausgewählt und schafft es ohne Probleme hellere und sehr dunkle Bildbereiche auszubalancieren. Allerdings tendiert der Schwarzwert meist ins Gräuliche anstatt sattes Schwarz zu zeigen. Hinzu kommt ein permanentes, aber äußerst dezentes Hintergrundrauschen, welches den Filmgenuss aber nicht beeinträchtigt. Die Kompression arbeitet sauber im Hintergrund.




(Klickt auf die einzelnen Bilder um diese in der Originalgröße von 1920 x 1080 zu sehen.)
Alle Bilder sind Eigentum von Ascot Elite


 ++++--

Ton
FormateDTS-HD Master Audio 5.1
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch
 Beide Tonspuren wurden im DTS-HD-Mehrkanalton abgemischt und repräsentieren perfekt den Stil von "Buried". Musik wird absichtlich spärlich und dezent eingesetzt, um die Atmosphäre so authentisch und bedrückend wie möglich zu halten. Deswegen sind es mehr einzelne Klangelemente, die "Buried" so besonders machen. Kratzen, Klopfen, Knistern, Keuchen kommen häufig vor, sowie eine sehr gute und klare Sprachwiedergabe des Hauptdarstellers. Dabei gelingt es, die Soundeffekte sehr sauber im Raum zu verteilen, wodurch man das Gefühl bekommt mit Reynolds im Sarg zu liegen. Die klaustrophobische Atmosphäre wird sehr gut unterstrichen und das differenzierte Klangbild hinterlässt einen hervorragenden Eindruck. Kein Referenzton, für diesen minimalistischen, aber dafür umso wirkungsvolleren Mix vergibt man aber gern eine hohe Punktzahl.
 +++/--

Extras
MediumBD-50
Extras
  • Trailer bei Disc-Start:
    • Winter's Bone (2:18 Min., 1080i)
    • Stone (2:00 Min. 576i)
    • Spurlos (1:41 Min., 576i)
  • Audiokommentar mit Regisseur Rodrigo Cortés
  • Trailer Deutsch (1:33 Min., 1080p)
  • Trailer Englisch (1:08 Min., 576i)
  • Trailer Spanisch (1:21 Min., 576i)
  • Kinoteaser Deutsch (1:16 Min., 1080p)
  • Kinoteaser Englisch (1:12 Min., 576i)
  • Sundance Teaser (0:52 Min., 576i)
  • Making of (18:05 Min., 576i)
  • Aufnahme Jabir (6:22 Min., 576i)
  • Schlangenszene (7:10 Min., 576i)
  • Die Musik (6:39 Min., 576i)
  • Digitale Effekte (2:48 Min., 576i)
  • Maske (7:25 Min., 576i)
  • Dreharbeiten (6:19 Min., 576i)
  • Schnitt (6:49 Min., 576i)
  • Interview Ryan Reynolds (4:11 Min., 576i)
  • Interview Rodrigo Cortéz (3:49 Min., 576i)
  • Behind the Scenes (2:04 Min., 576i)
  • Trailershow:
    • Winter's Bone (2:18 Min., 1080i)
    • Stone (2:00 Min. 576i)
    • Spurlos (1:41 Min., 576i)
    • Burke and Hare (2:27 Min., 1080p)
    • The Hole (1:56 Min., 576i)
    • Triage (2:14 Min., 576i)
VerpackungSeastoneCase mit FSK-Wendecover
 Es ist selten, dass eine deutsche Disc mehr Bonusmaterial als die US-Version enthält, aber es passiert noch. Neben einer handvoll Trailer zum Hauptfilm gibt es ein 18minütiges, ziemlich werbeblastiges Making of, sowie sieben kurze Featurettes, welch verschiedene Aspekte der Produktion abdecken und u.a. auf die Schlangenszenen, Spezialeffekte und Musik eingehen. Die Interviews mit Cast & Crew sind vergleichsweise oberflächlich. Dafür ist der Audiokommentar höchst interessant, in welchem Regisseur Rodrigo Cortés ausführlich über die anstrengenden Dreharbeiten und die Zusammenarbeit mit Ryan Renolds spricht. Leider wurde der Kommentar nicht Deutsch untertitelt. Desweiteren gibt es ein 2minütiges "Hinter den Kulissen"-Featurette, sowie eine Trailershow mit weiteren Ausschnitten aus dem Ascot Elite-Programm.
 +++/--

Fazit
Kammerspiel ähnliche Filme erleben aktuell eine beachtliche Renaissance. Ob es Interner Link"Frozen", "Spurlos" oder "Devil" sind, die derzeit beweisen, dass es möglich ist, mit einer kleinen Anzahl an Darstellern und einem begrenzten räumlichen Bewegungsspielraum ein Höchstmaß an Spannung aufzubauen. Als aktuelle, hier vorliegende Beispiel ist die Blu-ray-Veröffentlichung des Filmes "Buried - Lebend begraben" aus dem Hause Ascot Elite, welcher eindrucksvoll beweist, wie ein frischer, eigenwilliger Film auszusehen hat! Regisseur Rodrigo Cortés ("The Contestant - Der Kandidat") gelingt in seinem zweiten Langfilm eine unglaubliche Leistung. Sein Hauptdarsteller (beeindruckende Performance eines überzeugenden Ryan Reynolds, Interner Link"X-Men Origins: Wolverine", Interner Link"Smokin' Aces") befindet sich über die gesamte Lauflänge in einem Sarg. Somit reduziert sich der gesamte Film einzig auf den Protagonisten und sein Schicksal in der Kiste, und wirkt dabei dennoch so frisch und abwechslungsreich, wie man es selten in einem Film erlebt.

Kommen wir zur Geschichte. Paul Conroy (Ryan Reynolds) ist LKW–Fahrer, und arbeitet derzeit für das amerikanische Militär im Irak. Bei einem Einsatz kam es zu einem Überfall auf seinen Convoy, wobei man ihn verschleppte und lebendig in einer Kiste begrub. Seine einzigen Hilfsmittel sind ein Handy und ein Feuerzeug, beide gilt es sparsam einzusetzen, denn da er durch das Handy den Kontakt sowohl zum Militär als auch den Entführern halten kann, ist es wichtig, den Akku nicht zu sehr zu strapazieren. Das Feuerzeug bietet ihm eine Lichtquelle, die aber auch seinen wertvollen Sauerstoff frisst.

"Buried – Lebend begraben" ist ein politischer Film, der seine Botschaft spannend und mitreißend, jedoch ohne den moralisch erhobenen Zeigefinger präsentiert. Dass es dem Regisseur gelingt, über die gesamte Laufzeit den Spannungsbogen sehr hoch zu halten, liegt auf der einen Seite an der hervorragenden Leistung des Hauptdarstellers, aber auch daran, dass er es schafft, aus jeder Szene auch technisch das Maximum herauszuholen. Als Zuschauer findet man hier mehr Bildspielereien und überraschende Kamerafahrten, als in so manch anderem Film mit mehr "Bewegungsfreiraum". Somit zählt "Buried – Lebend begraben" ganz klar zu einem der Highlights der letzten Zeit, denn selten hat man in einem Film mit nur einem Hauptcharakter so mitgefiebert wie bei diesem Film. Unbedingte Empfehlung für alle Thrillerfans!!!



Screenshots




Druckbare Version
News"Buried" - Neuer Horrorschocker mit Ryan Reynolds
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.