Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
D 2001
Originaltitel:Staplerfahrer Klaus - Der erste Arbeitstag
Alternativtitel:Forklift Driver Klaus: The First Day On the Job
aka. Heftruck chauffeur Klaus - De eerste Werkdag
aka. Stapelfahrer Klaus
Länge:9:51 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Jörg Wagner, Stefan Prehn
Buch:Jörg Wagner, Stefan Prehn
Kamera:Matthias Lehmann
SFX:Dirk Gerbode, Christian Lau, André Orbahn
Darsteller:Konstantin Graudus, Gustav Adolph Artz, Jürgen Kittel, Soncke M. Korries, Erik Roßbander, Till Hooster, Dieter Dost, Michael Sombetzki, Clarissa Schröter, Jürgen Kobel, Tom Müller, Douglas Welbat
Vertrieb:3L
Regionalcode:B
Blu-ray-Start:06.12.2011 (Kauf)



Inhalt
Klaus ist frischgebackener Besitzer eines Führerscheins für Gabelstapler. Trotz der prätentiös vorgetragenen Anleitung zur Unfallverhinderung verliert er schrittweise die Kontrolle über sein Arbeitsgefährt. Der erste Arbeitstag gerät so zur Prüfung seiner jüngst erworbenen Fertigkeiten und gipfelt in einem fulminanten Amoklauf.

Bild
Format1,78:1
Norm1080p / MPEG-4 AVC
 Nach High Definition sieht es zwar nicht aus, hebt sich aber ein wenig von der alten DVD-Auflage ab. Die Schärfe ist durchschnittlich bis gut, zeigt zumindest in Nahaufnahmen einige Details. Das Bildrauschen ist sehr präsent, dafür aber ungefiltert. Der gelungene Kontrast könnte in einigen Sequenzen helle und dunkle Bildbereiche aber etwas natürlicher ausbalancieren. Optisch passt die Ausleuchtung und Farbgebung gut zur Sicherheitslehrfilm-Optik, weshalb die Farben etwas an die 70er Jahre-Lehrfilme angepasst wurden. Artefakte gibt es keine. Insgesamt ein ordentliches Bild.





(Klickt auf die einzelnen Bilder um diese in der Originalgröße von 1920 x 1080 zu sehen.)
Alle Bilder sind Eigentum von3L


 +++---

Ton
FormateDTS-HD Master Audio 5.1 (dt., engl., franz.), DTS-HD Master Audio 2.0 Stereo (esp.)
SpracheDeutsch, Englisch, Französisch, Spanisch
UntertitelDeutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch, Spanisch, Türkisch
 Der Ton wurde auf DTS-HD Master Audio 5.1 hochgemischt. Das meiste spielt sich aber im Frontbereich ab. Ein paar wenige Sequenzen bieten Hintergrundgeräusche aus den Rears und der Score verteilt sich etwas breiter und wurde auch nur sehr dezent auf die Effektkanäle gelegt. Dialoge sind gut zu verstehen und passen ebenfalls zur Lehrfilm-Ästhetik.
 +++---

Extras
MediumBD-25
Extras
  • Audiokommentar mit Douglas Welbat und Konstantin Graudus
  • Audiokommentar mit Stefan Prenn
  • Audiokommentar mit Jörg Wagner
  • Interviews:
    • Interview mit den Regisseuren Stefan Prenn und Jörg Wagner (37:19 Min., 576i)
    • Interview mit Hauptdarsteller Konstantin Graudus (14:32 Min., 576i)
    • Interview mit Douglas Welbat alias "Kopfhörer-Paul" (7:25 Min., 576i)
  • Die Spezialeffekte im Detail (5:05 Min., 576i)
  • Storyboard-Filmvergleich (3:21 Min., 576i)
  • Spiegel-TV Bericht (6:41 Min., 576i)
  • Hinter den Kulissen (6:07 Min., 576i)
  • Casting (2:27 Min., 576i)
  • Auszüge aus "Reisen & Speisen" (11:01 Min., 576i)
  • English 4 U, Kurzfilm 1995 (14:45 Min., 576i)
  • Pop Musik, Kurzfilm 2002 (2:32 Min., 576i)
  • Kurzfilmfestival-Spot 2000 (0:57 Min., 576i)
  • "Happyland", der "Staplerfahrer" Song (2:13 Min., 576i)
VerpackungSeastoneCase mit FSK-Wendecover
 Mit mehr als 120 Minuten an Bonusmaterial fällt die Extraausstattung mehr als umfangreich aus. Begonnen wird mit drei tollen Audiokommentaren. Die Regisseure Stefan Prenn und Jörg Wagnersprechen in separaten Kommentaren über die Entstehung und die Dreharbeiten. Im dritten Kommentar hört man Douglas Welbat und Hauptdarsteller Konstantin Graudus gerne, wie sie sich über den Film amüsieren und sich gern an die Dreharbeiten zurückerinnern.
Die Interviews fallen ebenfalls sehr umfangreich und informativ aus. Im 38minütigen Interview mit den Regisseuren Stefan Prenn und Jörg Wagner wird sehr ausführlich über die Idee und das Konzept des Kurzfilms gesprochen. Die beiden Regisseure warten mit vielen Anekdoten zu den Dreharbeiten auf u.a. von der ersten Kinovorführung oder den Dreharbeiten im Lagerhaus. Etwas kürzer, aber nicht minder informativ sind die Interviews mit Darsteller Konstantin Graudus und dem "Kopfhörer-Paul" Douglas Welbat. Desweiteren gibt es ein kurzes Featurette über die Spezialeffekte, ein Storyboard-Filmvergleich, ein kleines Hinter den Kulissen - Featurette, sowie ein Clip zum Casting, sowie ein 6minütiger "Spiegel-TV"-Bericht. Der 11minütige Einblick in "Reisen & Speisen", ein nicht ganz ernst gemeinter Reiseführer von Stefan Prenn, ist ebenfalls ganz nett anzusehen und der 14minütige Kurzfilm "English 4U", stammt aus dem Jahre 1995 und parodiert die alten "Learning English"-Sendungen, die damals im WDR liefen.
Ein weiterer Kurzfilm mit dem Titel "Pop Musik" stammt aus dem Jahre 2002 zeigt, dass man mit Bier durchaus einen musikalischen Hit landen kann. Zum Abschluss befindet sich noch ein "Kurzfilmfestival-Spot" aus dem Jahre 2000 auf der Disc, sowie mit "Happyland" der "Staplerfahrer Klaus"-Song. Das Bonusmaterial liegt ausschließlich in Standard Definition vor.
 +++++-

Fazit
Na, da bin ich aber froh, dass ich mit dem Quersitzer (kleinere Version des Gabelstaplers) im Postfrachtzentrum noch nicht für Splatter gesorgt habe. Denn Fahrzeuge, die für die innerbetriebliche Logistik eingesetzt werden, scheinen mitunter gewisse Gefahren für die Mitarbeiter darzustellen, wie "Staplerfahrer Klaus" auf eine eindrucksvoll humorige Art beweist.

Was zunächst noch als ernsthafter Lehrfilm anmutet, entwickelt sich schnell zu einem gut inszenierten Splatterstreifen. Mit Egon Hoegen ist die Stimme für den seriösen Kommentar erstklassig gewählt worden, denn die etwas älteren Zuschauer kennen seine markante Art noch aus der Reihe "Der 7. Sinn", in der er Ratschläge zur sicheren Teilnahme am Straßenverkehr gab. Immerhin ist die knapp zehnminütige Splatterorgie auch ein wenig lehrreich, was durch simple Zeichentrickanimation fachgemäß erläutert wird. Ansonsten wird ordentlich verunfallt: Körperteilung, Messer im Kopp, Arm abtrennen…all das wurde recht professionell in Szene gesetzt, kleine Kameraschwenks, Close-Ups und ordentliches Make-up - das dürfte jeden Gorehound erfreuen. Zudem bieten die dumm dreinblickenden Gesichter der Laiendarsteller einen weiteren Anlass zur Freude und Hörspielfreunden dürfte Douglas Welbat als Sprecher von "Macabros" durchaus ein Begriff sein.
Einziger Kritikpunkt ist die kurze Laufzeit, denn es hätte ruhig noch etwas länger belehrt werden dürfen. Netter, kleiner Spaß, dieser Kurzfilm aus Deutschland. Es gibt leider viel zu wenig dieser Art.

Gelungende Blu-ray-Version des Kultfilms. Bild und Ton gehen absolut in Ordnung. Das Bonusmaterial ist umfangreich und zudem wird die Disc mit einem FSK-Wendecover ausgeliefert.



Screenshots




Druckbare Version
Staplerfahrer Klaus - Der erste Arbeitstag
Art Of Horror
Staplerfahrer Klaus - Der erste Arbeitstag
Staplerfahrer Klaus - Der erste Arbeitstag
Staplerfahrer Klaus - Der erste Arbeitstag
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.