Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1968
Originaltitel:Night Of the Living Dead
Alternativtitel:Nacht der lebenden Toten, Die
aka. Night of the Flesh Eaters
aka. Night of Anubis
aka. Flesh Eaters, The
aka. Monster Flick
aka. Noche de los muertos vivientes, La
aka. Noche de los muertos vivos, La
aka. Notte dei morti viventi, La
aka. Nuit des morts vivants, La
Länge:95:25 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:George A. Romero
Buch:John A. Russo, George A. Romero
Musik:George A. Romero
SFX:Tony Pantanello, Regis Survinski, Hardman Associates
Darsteller:Duane Jones, Judith O'Dea, Karl Hardman, Marilyn Eastman, Keith Wayne, Judith Ridley, Kyra Schon, Charles Craig, S. William Hinzman, George Kosana, Bill Cardille, Russell Streiner
Vertrieb:Splendid
Regionalcode:B
Blu-ray-Start:30.03.2012 (Kauf)



Inhalt
Die Geschwister Barbara (Judith O'Dea) und Johnny (Russel Streiner) befinden sich auf dem örtlichen Friedhof, um das Grab des Vaters zu besuchen, als sie von einem Unbekannten angegriffen werden. Barbara flieht, und muss ihren Bruder zurücklassen. Als sie mit dem Wagen einen Unfall baut, flüchtet sie zu Fuß in ein nahegelegenes Haus, wo sie auf eine Frauenleiche trifft. Als der Afroamerikaner Ben (Duane Jones) ebenfalls das Haus betritt, findet er die verstörte Barbara vor, und berichtet, dass er noch mehr sich merkwürdig verhaltende Menschen auf seinem Weg gesehen habe. Man verbarrikadiert das Haus, als man bemerkt, dass sich im Keller noch mehr Menschen verschanzt haben. Trotz des gemeinsamen Ziels des Überlebens kommt es zu massiven Konflikten innerhalb der Gruppe, während draußen die Situation immer weiter eskaliert.

Bild
Format1,33:1 (Vollbild)
Norm1080p / MPEG-4 AVC
 Das Positive vorweg: Der neue HD-Transfer ist endlich nicht mehr gezoomt wie die vorherigen Veröffentlichungen. Allerdings scheint Splendid eine abgenutzte Kinorolle als Master verwendet zu haben. Dies merkt man leider allzu deutlich an den vielen Drop-Outs, Kratzern und Laufstreifen im Bild (siehe Screenshots). Das wäre halb so schlimm, hätte die damals getestete Movie Power-Blu-ray dieses Manko nicht. Auch die getesteten DVD-Versionen waren in dieser Hinsicht besser.
Ansonsten ist der Transfer nicht schlecht und zeigt zumindest auf den ersten Eindruck eine solide Schärfe mit einigen Details und Graustufen. Leider wurde sichtlich nachgearbeitet, indem der Kontrast stark erhöht und das Bild aufgehellt wurde. Die Folgen sind unschöne Überstrahlungen in hellen Bildbereichen, die dem Bild die Natürlichkeit nehmen und Details absaufen lassen. Die Kantendarstellung wirkt ebenfalls nicht sonderlich sauber und der Bildstand ist mitunter etwas unruhig. Letztlich ein etwas enttäuschender HD-Transfer, ungeachtet des korrekten Bildformates. Das muss besser gehen.






Preview-Screenshots zur FullHD (1920 x 1080) Ansicht anklicken.

 +++---

Ton
FormateDTS-HD Master Audio 2.0 Mono
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch, Niederländisch
 Die deutsche Tonspur ist ebenfalls nicht sonderlich gut erhalten, denn sie klingt dumpf, blechern und neigt immer wieder zu deutlicher Übersteuerung im Hochtonbereich. Dialoge sind zwar gut zu verstehen, doch leider fehlt es der Abmischung an Natürlichkeit. Zudem klingt der Mix zu laut und kratzig. Die englische Tonspur hat hingegen einen natürlichen Klang und die Dialoge passen sich sauber den Nebengeräuschen an. Dadurch gehen weniger Details verloren als in der deutschen Sprachfassung und der Ton wirkt weniger dumpf bzw. zu keinem Zeitpunkt blechern. Natürlich merkt man dem Mix auch sein Alter an, dies ist aber kein Vergleich zum deutschen Pendant. Hintergrundrauschen fällt in beiden Fassungen nicht auf. Deutsche und niederländische Untertitel lassen sich hinzuschalten.
 ++----

Extras
MediumBD-50
Extras
  • Trailer bei Disc-Start:
    • Bunraku (2:25 Min., 1080p)
    • Vampire Nation (1:49 Min., 1080p)
  • Making of: "The Dead Walk" (24:50 Min., 1080i)
  • Original Trailer (1:44 Min., 576i)
  • Deutscher Trailer (1:50 Min., 576i)
  • Galerie (4:27 Min., 576i)
  • Fan of the Dead (51:50 Min, 576i)
  • Trailershow: [Deutsch/Englisch]
    • Bunraku (2:25 Min., 1080p)
    • Vampire Nation (1:49 Min., 1080p)
    • Swordbrothers (1:55 Min., 1080p)
    • Paladin - Der Drachenjäger (1.59 Min., 1080p)
    • The Lost Bladesman (1:32 Min., 1080p)
    • Schwerter des Königs - Zwei Welten (1:03 Min., 576i)
    • Space Battleship Yamato (1:31 Min., 1080p)
    • Orcs (2:20 Min., 1080p)
VerpackungMediabook
 Das Bonusmaterial ist leider nicht so umfangreich, wie man es sich vielleicht erhofft hatte. Dabei gibt es unzählige Dokumentation, diverse Trailer, Radio-Spots und Interviews zum Film die u.a. auch schon auf deutschen Veröffentlichung erschienen sind. Auch ist ärgerlich, dass der deutsche Zuschauer mal wieder auf den informativen Audiokommentar mit Romero verzichten muss. Aber ganz ohne Bonusmaterial lässt Splendid den Kunden nicht zurück: Es gibt neben einer selbstlaufenden und mit Musik untermalten Bildergalerie, dem englischen Originaltrailer und dem kultigen deutschen Kinotrailer noch die 25minütige Dokumentation "Walk the Dead", die in 1080i vorliegt und deutsch untertitelt wurde. In der als "Making of" betitelte Dokumentation wird allerdings relativ kurz auf Romeros Original eingegangen. Vielmehr widmet sich diese dem Vergleich zwischen Original und dem 1990er Interner LinkRemake, welches von Tom Savini inszeniert wurde. Letzterer kommt neben diversen Darstellern und Produzenten auch zu Wort. Es wird erklärt, wie es zu der Idee des Remakes kam, was es mit den Kürzungen, die für ein R-Rating nötig waren, auf sich hat und es wird näher auf die Umstände eingegangen, die dazu führten, dass "Night of the Living Dead" Public Domain ist und die Macher an keiner der unzähligen Veröffentlichungen Geld verdienen.
Die letzten 52 Minuten gehören Nicolas Garreau, dem "Fan of the Dead". In dieser in Standard Definition vorliegenden, deutsch untertitelten "Road-Movie"-Dokumentation bereist der französische Fan der klassischen "Living Dead"-Trilogie die Originalschauplätze vom "Night of the Living Dead", dessen Interner LinkRemake, sowie Interner Link"Dawn of the Dead" und Interner Link"Day of the Dead". Bei seinem Trip durch Pennsylvania filmt er seine Eindrücke, besucht u.a die Militärbasis von Interner Link"Day of the Dead", das EinkaufzentrumInterner Link"Dawn of the Dead" und führt Interview mit Darstellern der Originaltrilogie auf der "Comic Con" in Pennsylvania. Abschließend enthält die Disc noch eine handvoll Trailer weiterer Splendid-Veröffentlichungen in Deutsch und Englisch. Das Mediabook enthält zudem ein 26seitiges Booklet mit Texten zum Film und weiteren Infos rund um das Original und der "Fan of the Dead"-Dokumentation.
 +++---

Fazit
Kaum ein Film prägte das Bild eines ganzen Genres, wie George A. Romeros "Night of the Living Dead"! Er gilt gemeinhin als Kultfilm, als Klassiker, gar als Wegbereiter, denn auch wenn es schon lange vorher Zombies in anderen Horrorfilmen gab, prägte erst dieser Film das Bild der Untoten bis in die heutige Zeit. Zu Recht wurde er in die Filmsammlung des Museums of Modern Art aufgenommen, und gilt seit 1999 als erhaltenswertes Kulturgut. Geplant 1968 als Freizeitprojekt einer Gruppe junger Studenten, wurde der Film mit einem sehr geringen Budget privater Investoren in schwarz-weiß gedreht. Freunde und Bekannte dienten als Darsteller, was die Dreharbeiten auf Grund von Terminproblemen der Einzelnen immer wieder verzögerte. Die Handlung muss an dieser Stelle eigentlich nicht mehr beschrieben werden, ist sie doch wohl jedem Leser ein Begriff ...
"Night of the Living Dead" war und ist für den Regisseur George A. Romero ein großer Erfolg, und legte seinen weiteren Werdegang als Filmemacher fest. Bis heute folgten von ihm noch fünf weitere Filme (wobei aus meiner Sicht Interner Link"Dawn of the Dead" und Interner Link"Day of the Dead" mit "Night of the Living Dead" die besten dieser Reihe sind), die diese Thematik aufgriffen und weiterentwickelten.

Leider enttäuscht die groß angekündigte "Limited Edition" von Romeros Klassiker nahezu auf ganzer Linie. Das schwarz gehaltene Mediabook sieht sehr stylisch aus und hat die Größe einer normalen Blu-ray-Hülle. Das informative Booklet ist eingefasst und man darf die Veröffentlichung verpackungstechnisch als hochwertig bezeichnen. Inhaltlich sieht es leider etwas anderes aus, denn während man mit dem Ton noch leben kann, ärgert einem der "neue" HD-Transfer umso mehr. Die Bildpräsentation ist zwar nicht schlecht und endlich wird dem Zuschauer das korrekte Vollbildformat geboten, doch das aufgehellte Bild, die starken Überstrahlungen und die vielen Laufstreifen und Drop-Outs rauben einem den letzten Nerv. Nostalgie hin oder her, man ahnt, dass es besser geht.
Selbst im Vergleich mit der CMV-DVD aus dem Jahre 2009 schneidet diese Veröffentlichung schlechter ab. Die CMV besitzt eine deutlich bessere Detaildarstellung aufgrund des guten Kontrastwertes und stellt neben der Movie Power-Blu-ray immer noch die beste Veröffentlichung des Klassikers dar. Deswegen leider keine Kaufempfehlung.



Screenshots




Druckbare Version
Nacht der lebenden Toten, Die
Night Of The Living Dead
Night Of The Living Dead (Special Millennium Collection 2DVD)
Nacht der lebenden Toten, Die
Nacht der lebenden Toten, Die
Night of the Living Dead
Dawn of the Dead (2-DVD Edition)
Dawn of the Dead (Director's Cut)
News"Die Nacht der lebenden Toten" von CMV
Don May, Jr. (Synapse films) arbeitete an der Restaurierung von "Night of the Living Dead"
Nacht der lebenden Toten, Die
Nacht der lebenden Toten, Die (1998)
Rückkehr der Untoten, Die
Night of the Living Dead
Nacht der lebenden Toten, Die
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.