Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA, JP 2006
Originaltitel:Masters of Horror: Season 2
Alternativtitel:Masters of Horror
aka. Pelts - Masters of Horror
aka. Masters of Horror: Season 2, Episode 6
Länge:58:29 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:SPIO/JK geprüft: Keine schwere Jugendgefährdung
Regie:Dario Argento
Buch:Mick Garris, Matt Venne, F. Paul Wilson
Kamera:Attila Szalay
Musik:Claudio Simonetti
SFX:KNB EFX Group
Darsteller:Meat Loaf, Link Baker, Emilio Salituro, Elise Lew, Shawn Hall, Sylvesta Stuart, Ellen Mikhailovna Ewusie, John Saxon, Michal Suchánek, Brenda McDonald, Melissa Gonzalez
Vertrieb:Splendid
Regionalcode:B
Blu-ray-Start:24.02.2012 (Kauf)



Inhalt
Jake Feldman ist ein streitbarer Pelzhändler, der sich darum bemüht, ein bescheidenes Geschäft aufzubauen und dabei von seiner Leidenschaft für eine sexy Stripperin gepeinigt wird. Als ein sadistischer, hinterwäldlerischer Trapper eine Gruppe zahmer Waschbären tötet, ist Jake davon überzeugt, dass er aus ihren kostbaren Fellen den Mantel schneidern kann, der sein Schicksal für immer verändern wird. Dabei handelt es sich allerdings nicht um gewöhnliche Felle: Jeder, der mit den verwunschenen Pelzen in Kontakt kommt, wird zu unbeschreiblichen Selbstverstümmelungs- und extremen Gewaltakten getrieben. Auch wenn Jake nun das Fleisch besitzt, nach dem er sich so verzweifelt gesehnt hat - welchen grauenhaften Preis muss er für seine eigene Haut bezahlen?

Bild
Format1,78:1
Norm1080p / MPEG-4 AVC
 Das HD-Bild erweist sich als angenehm, zeigt sich aber stark rauschend mit einem klaren Hang zu digitalen Rauschmustern. Das Bild wurde sichtlich mit Rauschfiltern nachbearbeitet, was nicht unbedingt stört, aber definitiv überflüssig war. Dafür ist das Bild frei von Defekten, Schmutz und Kompressionsartefakten. Die Schärfe ist auf einem guten Level und die Konturen werden sehr knackig und sauber gezeichnet. In den Tageslichtsequenzen bzw. in hellen Szenen und vor allem in Nahaufnahmen fällt der Detailgrad enorm hoch aus und zeigt ein sehr brillantes und detalliertes Bild. Allerdings fällt die Detailschärfe in dunklen Szenen deutlich ab und verliert sich etwas im starken Rauschen. Hinzu kommt, dass der Transfer in Totalen etwas weich wirkt. Die Farben erfreuen sich einer satten und kräftigen Wiedergabe, und der Kontrast arbeitet sehr ausgewogen und überzeugt mit einem satten Schwarzwert, wodurch das Bild auch sehr plastisch und gut durchzeichnet wirkt. Alles in allem ein guter HD-Tranfer, bei dem es aber nicht für mehr als 4,5 Punkte reicht.





Preview-Screenshots zur FullHD (1920 x 1080) Ansicht anklicken.

 ++++/-

Ton
FormateDTS-HD Master Audio 5.1
SpracheDeutsch, Englisch
Untertitel-
 Beide Sprachfassungen wurden in DTS-HD Master Audio 5.1 abgemischt und unterscheiden sich nicht sonderlich voneinander. Sie klingen sehr frontlastig, denn lediglich dezente Umgebungsgeräusche und der Score erstrecken sich auf die Effektkanäle. Auf präzise Surroundeffekte muss man leider nahezu verzichten, dafür gibt es gute Links-Rechts-Effekte im Frontbereich, die für stimmige akustische Momente im Film sorgen. Der Dynamikumfang fällt für eine TV-Produktion solide aus und der Subwoofer darf in Schockmomenten mit ordentlich Druck aufwarten. Die deutsche Synchronisation klingt etwas zu sehr nach Studio, steril und wenig lebhaft, bleibt dennoch hervorragend zu verstehen. Hier trumpft der englische Mix mit einer natürlicheren und klareren Sprachwiedergabe auf. Deutsche Untertitel gibt es leider nicht.
 ++++--

Extras
MediumBD-50
Extras
  • Trailer beim Start:
    • Bunraku (2:25 Min., 1080p)
    • Vampire Nation (1:49 Min., 1080p)
  • All Sewn Up - Special Effects (7:25 Min., 576i)
  • Making Of:
    • Fleshing it out - The Making Of Pelts (2:45 Min., 576i)
    • Bellissima! (3:12 Min., 576i)
    • In the Spotlight (2:38 Min., 576i)
    • Cutting Edge (4:26 Min., 576i)
  • Trailer:
    • Bunraku (2:25 Min., 1080p)
    • Vampire Nation (1:49 Min., 1080p)
    • Swordbrothers (1:55 Min., 1080p)
    • Darfur (1:22 Min., 1080p)
    • The Lost Bladesman (1:27 Min., 1080p)
    • Ong Bak - The New Generation (1:27 Min., 1080p)
    • Space Battleship Yamato (1:31 Min., 1080p)
    • Orcs (2:20 Min., 1080p)
VerpackungSeastoneCase
 Das Bonusmaterial fällt nicht sonderlich umfangreich aus, aber zumindest gibt es neben einer obligatorischen Trailershow eine 8minütige Dokumentation mit dem Titel "All sewn up - Special FX". In dieser bekommt man einen kleinen Einblick in die großartige Arbeit von den SFX-Künstlern der KNB Group zu sehen, die in "Pelts" für wirklich herbe Effekte sorgen. Desweiteren enthält die Disc ein 13minütiges, vierteiliges Making of, welches neben Einblicke in die Dreharbeiten und die Effekte auch Dario Argento kurz zu Wort kommen lässt. Bis auf die Trailer liegt das Bonusmaterial in Standard Definition vor, wurde dafür aber deutsch untertitelt.
 ++----

Fazit
Als alter Dario Argento-Fan, der mit seinen letzten Filmen leider herzlich wenig anfangen konnte, freue ich mich immer wieder, wenn man auch mal Beiträge von ihm sieht, die deutlich besser sind als seine Spielfilme. "Pelts" bildete in Deutschland den Start der zweiten Staffel der genialen Serie "Masters of Horror", welche den Königen des Horrorfilmes die Chance gab, ihr Können in einem einstündigen Kurzbeitrag zu zeigen. In der ersten Staffel legte Argento mit Interner Link"Jennifer" ein eher zwiespältiges Werk vor. Dieses Manko machte er mit dem hier vorliegenden Beitrag wieder wett. Allerdings stieß die in "Pelts" gezeigte Gewalt in der ersten Veröffentlichung auf wenig Gegenliebe bei der FSK, so dass der Kurzfilm nur gekürzt erschien. Dieses Manko wurde nun mit der vorliegenden Blu-ray von Splendid Film behoben, welche nach diversen anderen, ehemals gekürzten "Masters of Horror"-Beiträgen, nun auch "Pelts" in der Black Edition ungeschnitten veröffentlichen.

Die Geschichte aus der Feder des Splatterpunk-Autoren F. Paul Wilson erzählt uns von einem eher zwielichten Pelzhändler (dargestellt von dem grandios aufspielenden Meat Loaf), dem eine Lieferung von besonders schönen Pelzen aus der Hand des Lieferanten (unglaublich, John Saxon wieder unter der Regie von Dario Argento!!!) seines Vertrauens mehr Unglück als Geld bringt. Da die Pelze verflucht sind, bringen sie all denen blutiges Unglück, die mit ihnen in Berührung kommen. Zugegeben, die Geschichte ist nicht wirklich innovativ, aber alle Beteiligten zeigen eine Spiellaune, die so manches Logikloch vergessen lässt. Hier wird auf extreme Art und Weise die Geschichte vorangetrieben, dass es für den Genre-Fan eine echte Freude ist.

Der Argento-Beitrag kommt mit einem Paukenschlag. Leichtfertig, souverän, schwarzhumorig und spaßig mit viel Spiellaune ist es dem hartgesottenen Gorehound eine Freude sich diesen Beitrag anzusehen. Die Blu-ray-Veröffentlichungen der Black Edition sehen auf Grund ihrer schwarzen Hülle nicht nur edel aus, sie liefern den Film auch in einer guten Bild- und Tonqualität. Auch der Bonusbereich ist solide bestückt. Lediglich der Preis scheint für einen Episode mit über 16 Euro zu hoch.



Screenshots




Druckbare Version
IMDb.com 



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.