Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
NA, ZA, USA 1989
Originaltitel:Red Scorpion
Alternativtitel:Scorpion Rouge, Le
Länge:105:12 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 18 Jahre
Regie:Joseph Zito
Buch:Jack Abramoff, Robert Abramoff, Arne Olsen
Kamera:João Fernandes
Musik:Jay Chattaway
SFX:Tom Savini, John Gant, Robert Nugent
Darsteller:Dolph Lundgren, M. Emmet Walsh, Al White, T.P. McKenna, Carmen Argenziano, Alex Colon, Brion James, Ruben Nthodi, Elijah Dhlamini, Regopstaan
Vertrieb:Splendid
Regionalcode:B
Blu-ray-Start:25.11.2011 (Kauf)



Inhalt
Nicolai ist ein Spezialist für Nahkampf und Zerstörung. Er wird mit den gefährlichsten Sonderaufträgen der höchsten Geheimhaltungsstufe betraut. Eine gehorsame Killermaschine. Sein neuer Auftrag: Die Liquidierung des Rebellenführers von Mombaka. Als Nicolais Auftrag scheitert, erkennt er seinen wahren Feind. Er schließt sich den Rebellen an und wird zu ihrer tödlichen Waffe ...

Bild
Format1,78:1
Norm1080p / MPEG-4 AVC
 Für einen mehr als 20 Jahre alten B-Actioner ist das Ergebnis des HD-Transfers alles andere als schlecht. Die Kompression arbeiten unauffällig im Hintergrund und die wenigen analogen Defekte und Verschmutzungen trüben den Sehgenuss zu keiner Zeit. Allerdings fällt ein ziemlich starkes Rauschen auf, welches weniger nach natürlichem Filmkorn aussieht, sondern digitale Ursachen haben könnte. Abgesehen davon erreicht das Bild eine gute Schärfe und lässt immer wieder ein angenehmes HD-Gefühl aufkommen, ohne übermäßig detailliert zu wirken. Auffällig sind aber die nachgeschärften Konturen, die leicht übersteuern. So wirkt das Bild zwar angenehm scharf, aber niemals übermäßig plastisch. Die Farbdarstellung erfreut sich satter, kräftiger und frischer Farben und auch der Kontrast wirkt natürlich und stets gut ausbalanciert, ohne in dunklen Sequenzen Details verschwinden zu lassen.






Preview-Screenshots zur FullHD (1920 x 1080) Ansicht anklicken.

 +++/--

Ton
FormateDTS-HD Master Audio 5.1 (dt.,), DTS-HD Master Audio 2.0 (engl.)
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch
 Auf einen Splitted-Upmix der deutschen Fassung hätte der Zuschauer bestimmt gerne verzichtet, denn aus sämtlichen Kanälen hallen dieselben Geräusche und im Hintergrund hört man ein deutliches Rauschen. Das klingt wenig effektiv und teilweise sogar sehr dumpf. Dabei ist es egal, ob die Dialoge sehr gut zu verstehen sind und die Front meist ordentlich klingt, denn Effekte gibt es keine und der Bassumfang und Dynamik fallen sehr gering aus. Zudem können weder die Mitten noch die Höhen wirklich überzeugen. Nicht so beim englischsprachigen DTS-HD Master Audio 2.0-Mix. Dieser klingt deutlich klarer und sauberer. Der Subwoofer wird gut angesteuert und es gibt immer wieder kleinere Effekte aus den vorderen Effektkanälen. Selbst die Rears werden hin und wieder dezent angesteuert und Dialoge und Nebengeräusche wurden gut ausbalanciert. Insgesamt ein sauberer und klarer Mix, der wahlweise mit deutschen Untertiteln geschaut werden kann. Die damals geschnittenen "Unrated"-Szenen liegen beim deutschen Splitted-Mix im englischen Original mit deutschen Untertiteln vor.
 ++/---

Extras
MediumBD-50
Extras
  • 16-seitiges Booklet (nur Steelbook Edition)
  • Trailer beim Start der Disc:
    • The Expendables (2:32 Min., 1080p)
    • The Man from Nowhere (1:07 Min., 1080p)
  • Trailer:
    • The Expendables (2:32 Min., 1080p)
    • Vampire Nation (1:49 Min., 1080p)
    • Legend of the Fist (1:10 Min., 1080p)
    • I Saw the Devil (0:59 Min., 1080p)
    • The Man from Nowhere (1:07 Min., 1080p)
    • Orcs (2:20 Min., 1080p)
    • Ong Bak 3 (2:32 Min., 1080p)
    • The King of Fighters (1:29 Min., 1080p)
VerpackungSeastoneCase mit FSK-Wendecover / Steelbook
 Außer eine Splendid Film-Trailershow bietet die Disc nichts, dabei wäre zumindest ein Trailer auftreibar gewesen. Im Ausland soll jetzt eine Disc mit exklusiven Extras erscheinen u.a. einem Audiokommentar mit Dolph Lundgren. Die normale Auflage erscheint mit einem FSK-Wendecover. Das limitierte Steelbook beinhaltet noch ein 12-seitiges Bookelt mit Hintergrundinformationen zum Film. Das FSK-Logo ist auf das Steelbook geklebt und abziehbar.
 /-----

Fazit
B-Movie-Regisseur Joseph Zito gelang es Mitte bis Ende der 1980er auf einem qualitativ bemerkenswert hohem Niveau ein paar überdurchschnittliche, reaktionäre Actionfilme herunterzukurbeln, zu denen neben den beiden Chuck-Norris-Filmen Interner Link"Missing in Action" und "Invasion U.S.A." auch der deutlich an Interner Link"Rambo 3" angelehnte "Red Scorpion" mit Dolph Lundgren gehört. Die Story ist, wie sollte es auch anders sein, dumm wie Brot, denn SpezNas Dolph Lundgren (kultige Frisur *gg*), der in der deutschen Synchronisation mit einer sündhaft schlechten Stimme ausgestattet wurde, soll als russischer Offizier in den afrikanischen Busch, um dort Rebellen, genauer deren Anführer, abzureiben. Und Lundgren soll dann auch umgehend alle Klischees vom russischen Soldaten aus der Klischeekiste kramen, um in der nächsten Bar die russische Nationalhymne summend auch den großen Otto loszumachen, damit ihm B-Maniac-Legende Brion James eine klatscht und einknastiert. Wer wartet in der Zelle? Logo, der nächste Rebell, der schon bald mit ihm fliehen will und M. Emmet Walsh, als nervender, amerikanischer Skandalreporter.

So blöd der Plot ist, so gut ist die Action. Mit 16 Millionen US-Dollar ließ sich damals noch wesentlich mehr anstellen und Zito weiß dazu noch wie; was bei vielen aktuellen B-Regisseuren schon längst keine Selbstverständlichkeit mehr ist. Vor die Guschen gibt's massig und die Verfolgungsjagd aus dem Lager hat schon fast Kinoqualitäten. Da wird durch Barrieren geprescht, böse Russen und Kubaner - die Feindbilder gibt es praktisch gleich im Doppelpack - abgehängt und zusätzlich hangelt sich Klettermaxe Lundgren durch die Fahrzeuge, um mit trockenen Onelinern Angst und Schrecken zu verbreiten. Ob die Szenen so unfreiwillig komisch sein sollten, darf hinterfragt werden. Leider wird es zwischen den Actionorgien aber immer wieder arg fad, da sie dazu dienen den blonden Muskelberg, mit dem besoffenen Gesichtsaudruck auf den Pfad der Tugend zu geleiten, wo die unterdrückte Bevölkerung schon auf ihn wartet. Grauen der Krieges und Gräueltaten an der Bevölkerung gibt es im Extrapack, aber schließlich ist Dolph dann doch nicht so überzeugt, wie er sein sollte, wird von den Rebellen durchschaut und für seinen General zurücklassen, der ihn, menschlich schwer enttäuscht, den Foltermethoden der Kubaner überlässt. Aber es wäre ja nicht ein B-Actioner, wenn sich der Scherge nicht befreien und fliehen könnte, um dann nach einer viel zu langatmigen Odyssee bei den Ureinwohnern, schließlich den Rebellen, denen inzwischen mit Heli, Giftgas und Flammenwerfer übel eingeheizt wurde, einen Hausbesuch abzustatten und zum heiligen Krieg auzurufen. Now, it's war!

Zum Schluss wird dann noch mal alles ab-, er- und beschossen, was dem blonden Edelmimen vor die Flinten flitzt. Nahezu spektakulär inszeniert Zito das finale Inferno, in dem sich Lundgren keine Sorgen um Munition machen braucht und für Leichenberge, blutige Shoot-Outs und abgeschossene Arme sorgen darf. Gibt es doch stets genug Tote, die ihre Wummen herumliegen lassen haben. Die Pyrotechniker dürften hier jedenfalls ihren Spaß gehabt haben, denn in die Luft fliegt, neben einem Kampfhubschrauber, so einiges. So bleibt am Ende ein extrem stupider B-Actioner, einen Lundgren, den man auch schon in bessere Form gesehen hat, aber immerhin massig Action und Stunts, die sich sehen lassen können. Freunde der härten B-Movie-Gangart werden hier jedenfalls auf ihre Kosten kommen.

Endlich erscheint "Red Scorpion" in seiner unzensierten Unrated-Version auch in Deutschland und zumindest bildtechnisch kann die deutsche Veröffentlichung überzeugen. Der Rest ist leider etwas enttäuschend, gerade beim deutschen Ton hätte man etwas mehr Sorgfalt walten lassen können.



Screenshots




Druckbare Version
Red Scorpion (Uncut Version)
Red Scorpion
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.