Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 2009
Originaltitel:Revenant, The
Alternativtitel:Untote wie wir - Man ist so tot, wie man sich fühlt
Länge:117:52 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 18 Jahre
Regie:D. Kerry Prior
Buch:D. Kerry Prior
Kamera:Peter Hawkins
SFX:Paul Staples
Darsteller:Anne Arles, Annie Abbott, Cathy Shim, Chris Wylde, Clint Jung, David Anders, Emiliano Torres, Jacy King, Jeff Rector, Louise Griffiths, Mark Elias, Stacy Glassgold
Vertrieb:Universal
Regionalcode:B
Blu-ray-Start:12.01.2012 (Kauf)



Inhalt
Während eines Einsatzes im Irak stirbt Bart durch eine Kugel - doch er ist einfach nicht so tot, wie er sein sollte. Zur Beerdigung nach Hause überführt, kehrt er eines Nachts als Revenant zu seinem Saufkumpanen Joey zurück. Bereits nach kurzer Zeit haben sich die zwei Chaoten an das Leben als Wiedergänger gewöhnt.

Bild
Format2,35:1
Norm1080p / MPEG-4 AVC
 Die HD-Präsentation der digital gedrehten Produktion zeigt sich wechselhaft. Vor allem das deutlich und teilweise starke digitale Rauschen in dunklen Sequenzen fällt sehr negativ auf. Zudem ist weder die Durchzeichnung, noch der Schwarzwert optimal. Immer wieder wirkt das Bild etwas milchig und der Kontrast kann leider ebenfalls nicht durchweg überzeugen. Dafür erzielt die Schärfe nahezu immer sehr gute Werte und wartet mit einer guten Detailzeichnung auf. Die Farben wurden stilltechnisch angepasst, was vor allem in den Nachtaufnahmen auffällt. In den wenigen Tageslichtaufnahmen wirkt die Farbdarstellung sehr satt und natürlich. Ansonsten gibt es keine Defekte oder Verschmutzungen zu sehen. Lediglich die Kompression arbeitet nicht immer ganz sauber und zeigt hin und wieder etwas Banding.





Preview-Screenshots zur FullHD (1920 x 1080) Ansicht anklicken.

 ++++/-

Ton
FormateDTS 5.1 (dt.), DTS-HD Master Audio 5.1 (engl.)
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Niederländisch
 Warum es die deutsche Tonspur nur in DTS 5.1 gibt, während die englischsprachige Originalfassung in DTS HD-Master Audio 5.1 vorliegt, weiß wahrscheinlich nur Universal. Zudem spielt sich die Abmischung weitgehend im Frontbereich ab und die Rears kommen nur sehr selten zum Einsatz. Dabei gäbe es reichlich Futter für gut platzierte Effekte und direktionale Spielereien. Leider beschränkt sich das Erzeugen von Räumlichkeit weitgehend auf den Score. In wenigen Momenten werden einige Effekte geboten, die dann durchaus dynamisch und kraftvoll sind. Allgemein ist die Abmischung aber eher enttäuschend. Selbst der Originalton klingt nicht optimal, wobei dieser nicht nur detaillierter und natürlicher, sondern auch deutlich druckvoller klingt. Dialoge sind in beiden Fassungen sehr gut zu verstehen und wurden sauber abgemischt. Optional gibt es diverse Untertitel.
 ++++--

Extras
MediumBD-50
Extras
  • Audiokommentar mit Regisseur D. Kerry Prior
  • Schauspielerkommentar mit Annie Abbott, Chris Wylde, Jacy Kng, Louise Griffiths
  • Visuelle Effekte-Kommentar
  • Making Of (13:07 Min., 1080p)
  • Unveröffentlichte Szenen:
    • Bart und Joey fahren in die Notaufnahme (2:13 Min., 1080p)
    • Bart und Joey im Warteraum der Notaufnahme (1:41 Min., 1080p)
    • Bart und Joey fahren zur Blutbank (2:11 Min., 1080p)
    • Affenzehen (1:42 Min., 1080p)
    • Bart und Janet gehen Essen / Stirb niemals (5:11 Min., 1080p)
VerpackungSteelbook
 Das Herzstück des Bonusmaterials sind drei Audiokommentare, die allesamt deutsch untertitelt wurden. Dies muss man Universal zugute halten, werden Audiokommentare doch leider viel zu selten mit Untertiteln versehen. Im ersten Kommentar kommt Regisseur D. Kerry Prior zu Wort. Nett, mehr aber auch nicht. Ein weiterer Gesprächspartner wäre nützlich gewesen, denn auch wenn er ausführlich auf die Produktion eingeht, wirkt der Kommentar etwas trocken. Da ist der Kommentar der Schauspieler deutlich besser, der zusammen mit dem Regisseur optimal geworden wäre. Der letzte Kommentar ist der Beste, denn er lässt das Special Effects-Team zu Wort kommen, die nahezu jeden Effekt ausführlich erklären.
Das 13minütige Making of zeigt einen durchaus sehenswerten Einblick hinter die Kulissen und die die fünf entfernten Szenen wurden zurecht entfernt. Beide Extras liegen in HD vor und wurden ebenfalls untertitelt. Die Menüführung ist Universal-typisch vermurkst und zeigt mal wieder nur Symbole zum Navigieren.
 +++/--

Fazit
An "Untote wie wir" gefällt mir überhaupt nicht die Werbestrategie des deutschen Verleihs: Vor allem nervt der selten dämliche deutsche Titel und das Anpreisen mit Schlagwörtern wie "Kultgarantie" oder "... bester Zombie-Buddymovie seit Interner Link'Shaun of the Dead'". Leider merkt von Letzterem in "The Revenant", so der Originaltitel, äußerst wenig. Erinnerte mich die nette Grundidee doch an den thematisch ähnlichen "Deadheads", verschenkt dieser hier sehr schnell sein großes Potenzial und wirkt langatmig und teilweise nur noch anstrengend.
Die Gags sind teilweise äußerst bemüht, könne aber nur selten wirklich zünden und für etwas Schmunzeln sorgen. Leider lassen sich diese "guten" Momente an einer Hand abzählen - der Rest ist weder Fisch noch Fleisch. Zudem nervt die Zombie-Vampir-Mischung zunehmendst. Da hatte selbst die deutsche Komödie Interner Link"Die Nacht der lebenden Loser" mehr zu bieten als eine gewürzlose Mischung aus Vampir- und Zombie-Mythologie. Regisseur D. Kerry Prior konnte sich nicht entscheiden, welches Genre er denn nun inszenieren will. Mal geht "The Revenant" als Horrorkomödie durch, dann als Actionfilm und dann wieder als Drama, nur leider alles in sich extrem inkonsequent und holprig, so dass man schnell das Interesse verliert. Hinzu kommt die extrem lange Laufzeit von fast zwei Stunden. Leider kein großer Wurf und weniger witzig als erwartet. Kann man gucken, muss man aber nicht. Da gibt es deutlich bessere Alternativen.

Technisch auch leider keine allzu gute deutsche Blu-ray, aber zumindest kann das FSK-Logo vom Steelbook entfernt werden und die Audiokommentare sind sehr informativ und sogar deutsch untertitelt.



Screenshots




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.