Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 2009
Originaltitel:Christmas Carol, A
Alternativtitel:Christmas Carol: An IMAX 3D Experience, A
aka. Disney's A Christmas Carol
Länge:95:48 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Robert Zemeckis
Buch:Charles Dickens, Robert Zemeckis
Kamera:Robert Presley
Musik:Alan Silvestri
SFX:Gentle Giant Studios, Plowman Craven & Associates, The Third Floor, ImageMovers Digital
Darsteller:Jim Carrey, Steve Valentine, Daryl Sabara, Sage Ryan, Amber Gainey Meade, Ryan Ochoa, Bobbi Page, Ron Bottitta, Sammi Hanratty, Julian Holloway, Gary Oldman, Colin Firth, Cary Elwes, Robin Wright Penn, Bob Hoskins, Jacquie Barnbrook, Lesley Manville, Molly C. Quinn, Fay Masterson, Leslie Zemeckis
Vertrieb:Buena Vista / Walt Disney
Regionalcode:B
Blu-ray-Start:18.11.2010 (Kauf)



Inhalt
Der selbstsüchtige und eigensinnige sowie geizige Ebenezer Scrooge lebt ein zurückgezogenes Leben als Menschenhasser und führt seit dem Tod seines Partners sein Geschäft allein. Profitgier ist seine dominierende Eigenschaft. An Heiligabend bekommt er jedoch Besuch von den drei Geistern der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, die ihm sein Leben in all seiner Trostlosigkeit vor Augen halten. Mit einem Mal wird sich Scrooge seiner eigenen Kaltherzigkeit und deren Folgen bewusst und beginnt, sich zum Besseren zu wandeln.

Bild
Format2,40:1
Norm1080p / MVC (3D-Version), 1080p / MPEG-4 AVC (2D-Version)
 Disney veröffentlicht nicht wie z.B. Sony Pictures die 2D-Version mit der 3D-Version auf einer Disc, sondern spendiert jeder Fassung eine eigene Blu-ray, um die höchstmögliche Qualität zu erzielen. Die 2D-Version bietet ein gestochen scharfes, plastisches und fast schon dreidimensional wirkendes Bild. Der Detailgrad ist extrem hoch ausgefallen und jede Feinheit wird bis ins kleinste Detail offenbart. Selbst die Konturen sind extrem knackig und zeigen keine Anzeichen von Nachschärfung. Die fand auch nicht statt, denn was Disney hier abliefert ist einmal mehr eine Referenz-Blu-ray mit satten und kräftigen Farben, die je nach Setting mal sehr düster ausfallen, nur um in nächsten Moment sehr warm und bunt zu erstrahlen. Hinzu kommt ein hervorragender Kontrast, der helle und dunkle Bildbereich perfekt ausbalanciert und dem Bild die bereits erwähnte Plastizität und Tiefe verleiht. Auch über Banding oder Kompressionsartefakte braucht man sich keine Sorgen zu machen: Die sind einfach nicht vorhanden. Besser geht es derzeit einfach nicht und das verdient die volle Punktzahl.




Preview-Screenshots zur FullHD (1920 x 1080) Ansicht anklicken.
Copyright der Bilder bei Walt Disney Home Entertainment

Auch mit der 3D-Fassung beweist Disney ein Gespür für hervorragende Bildtransfers. War "Eine Weihnachtsgeschichte" damals die erste 3D-Veröffentlichung eines Disney-Titels, setzt sie heute noch die Messlatte für Folgeproduktionen extrem hoch, denn selten hat man bei einem Film den 3D-Effekt dermaßen ausgepfeilt und perfekt erleben dürfen wie bei Robert Zemeckis Animationsfilm. Bietet die 2D-Version schon ein nahezu perfektes und plastisches Bild, übertrifft die 3D-Version das nochmal um Längen. Die gezielten 3D-Effekte wurden sehr harmonisch und natürlich eingesetzt und verpassen niemals ihre Wirkung. Besonders gut ist der Effekt des halb-transparenten Bodens während des Überflugs über die Stadt gelungen, aber auch Schneeflocken etc. wirken unglaublich plastisch. Das Bild ist ohnehin extrem scharf und der Detailgrad extrem hoch, ohne in dunklen Bildbereichen auch nur einmal Feinheiten absaufen zu lassen. Das schafft nicht jede Produktion, weil durch die 3D-Technik das Bild grundsätzlich an Helligkeit verliert. Dies fällt hier niemals störend ins Gewicht und man erfreut sich vielmehr der herausragenden Bildpräsentation. Wenn man wirklich etwas bemängeln möchte, dann sind das höchsten die gelegentlich auftretenden Ghosting-Artefakte, die aber je nach TV-Gerät in der Stärke varrieren, bei uns eigentlich keine wirkliche Rolle spielten.
 ++++++Wertung der 2D-Fassung
++++++Wertung der 2D-Fassung

Ton
FormateDTS-HD Master Audio 5.1 (nur engl.), DTS-HD 5.1 (dt., ital.), Dolby Digital 5.1 (bulg., türk.)
SpracheDeutsch, Englisch, Bulgarisch, Italienisch, Türkisch
UntertitelDeutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Bulgarisch, Italienisch, Türkisch
 Der Klang steht dem Bild in nichts nach, auch wenn die deutsche Synchronfassung mal wieder nur in DTS 5.1 vorliegt, während der englische Ton im satten DTS-HD Master Audio 5.1 präsentiert wird. Die deutschsprachigen Filmliebhaber haben sehr oft das Nachsehen und müssen sich damit abfinden, dass der auch in der deutschen Fassung sehr gute Ton mit etwas weniger Brillanz und Räumlichkeit leben muss. Nichtsdestotrotz wird hier unglaubliches geboten. Besonders in den Action-Sequenzen wird mit satten Surroundeffekten, die an Dynamik und Druck kaum noch zu überbieten sind, um sich geschossen. Man fühlt sich förmlich in den Film hinein versetzt und wird erschlagen von der Vielzahl direktionaler Effekte. Die extrem lebhafte Abmischung spielt mit den einzelnen Kanälen, attackiert den Zuschauer mit einem wuchtigen Tiefenbass und überzeugt zudem mit einer einhüllenden Umgebungsdarstellung und Filmusik, die eine tolle Atmosphäre erzeugt. In den ruhigeren Momenten bleiben die Rears aber auch mal stumm. Dann kommen Dialoge sehr klar und gut ausbalanciert aus dem Center, können aber auch hin und wieder über die Effektkanäle wandern. Die englische Sprachfassung klingt noch etwas klarer und präziser als die deutsche Fassung. Optional gibt es deutsche Untertitel.
 ++++++

Extras
MediumBD-50 / BD-50
Extras
2D-Blu-ray:
  • Trailershow (beim Einlegen der Disc):
    • 3D Blu-ray (1:16 Min., 1080p)
    • Tron Legacy (2:15 Min., 1080p)
    • Duell der Magier (1:16 Min., 1080p)
  • Hif-Def exklusiv: "Hinter der Geschichte: Wie werden Bewegungen digital erfasst" (PIP-Featurette)
  • Eine Nacherzählung von Dickens Roman (14:43 Min., 1080p)
  • Interaktiver Adventskalender
  • Am Set mit Sammi (1:52 Min., 1080p)
  • Zusätzliche Szenen:
    • Einleitung von Robert Zemeckis (0:11 Min., 1080p)
    • Ein ramponierter Weihnachtsliedersänger (0:42 Min., 1080p)
    • Eintopf und Schwein (1:42 Min., 1080p)
    • Der Leichenwagen (1:12 Min., 1080p)
    • Eine kleine Sache (1:31 Min., 1080p)
    • Belles Familie (1:39 Min., 1080p)
    • Die Wäscheleine (0:59 Min., 1080p)
  • Entdecke Blu-ray 3D mit Timon und Pumbaa (4:23 Min., 1080p)
  • Trailershow:
    • Disney Interactive Studios: Epic Mickey (1:00 Min., 1080p)
    • Santa Pfotes großes Weihnachtsabenteuer(1:16 Min., 1080p)
    • Beverly Hills Chihuahua 2 (1:55 Min., 1080p)
    • Disneyland Paris (0:33 Min., 1080p)
3D-Blu-ray:
  • 3D exklusiv: Mr. Scrooges wilder Ritt (2:33 Min., 1080p/3D)
  • Disneys 3D-Blu-ray-Vorschau (1:16 Min., 1080p/3D)
Digital Copy in CD-Form
VerpackungSeastoneCase mit Schuber
 Auf der 3D-Blu-ray befindet sich bis auf eine Disney 3D-Blu-ray-Vorschau und das 3minütige, promolastige "Mr. Scrooges wilder Ritt" kein Bonusmaterial. Dafür sind die beiden Clips in 3D vorhanden, was auf jedenfall eine feine Sache ist. Das Featurette gibt einen kleinen Einblick in die Entstehung des Films, doch bei 3 Minuten darf man nicht ansatzweise nützliche Hintergrundinfos erwarten.
Die 2D-Version enthält dafür das Bild-in-Bild-Video "Hinter der Geschichte: Wie werden Bewegungen digital erfasst", welches mit einem untertitelten Audiokommentar von Regisseur Robert Zemeckis gestartet werden kann und in einem kleinen Bild die Performance Capture-Aufnahmen im Studio zeigen. Das ist sehr interessant und sehenswert ausgefallen und zeigt einmal mehr, wie aufwendig diese Technik eigentlich ist. In "Eine Nacherzählung von Charles Dickens Roman" führt man uns in knapp 15 Minuten durch die Welt von Charles Dickens und erklärt die Entstehungsgeschichte seines Romans, schlägt dabei eine Brücke zum jetzigen Film und zeigt viele Aufnahmen von der Produktion und Interviews mit den Machern. Kurz, aber nett fällt noch "Am Set mit Sammi" aus, in welchem Jung-Darsteller Sammi Hanratty in 2 Minuten zeigt, wie es hinter den Kulissen zugeht. Nichtssagend ist hingegen der interaktive Adventskalender. Auch das 5minütige Werbevideo für 3D-Blu-ray ist genauso unnütz wie die digitale Kopie, die dem Set noch beiliegt. Lediglich die sechs zusätzlichen Szenen mit Einführung durch Robert Zemeckins sind sehr interessant, obgleich sie teilweise noch unfertig sind. Das Bonusmaterial wurde komplett deutsch untertitelt und liegt in High Definition vor.
 +++---

Fazit
Die Geschichte vom verbitterten Menschenfeind Ebenezer Scrooge, der einsam und auch sich selbst gegenüber geizig, Reichtümer anhäuft, bevor er in der Weihnachtsnacht geläutert wird, ist ein klassischer Charles Dickens-Stoff. Von diesem als Fortsetzungsroman unters Volk gebracht, war es zur Erhaltung des Leseinteresses nötig, die Dramatik des Lebens in ihrer Tiefe auszuloten, um am Ende um so strahlender empor zu gelangen. Diese Entwicklung eines extremen Gegensatzes gehört zu den Charakteristika eines Dickens Romans. Aus der heutigen Sicht wirkt die pessimistische Beschreibung der damaligen Verhältnisse realistisch, die überraschende Wendung zum Guten dagegen etwas naiv. Das war der Entstehungszeit des Romans geschuldet, denn Dickens nahm die Nöte seines Publikums ernst, befriedigte aber auch deren Wunsch nach Erlösung und Vergeltung.

Robert Zemecki nutzt seine schon im "Polarexpress" und Interner Link"Beowulf" verwendete Motion Capture-Technik, bei der die zuerst von Schauspielern erstellten Szenen am Computer bearbeitet und verfremdet werden, hier für eine möglichst authentische Reise in den Entstehungszeitraum des Dickens-Romans. Selbst die 3D-Technik wird ganz dem Bestreben untergeordnet, die fantasievolle Geschichte mit den drei Geistern, die Scrooge in der Weihnachtsnacht erscheinen, möglichst plastisch umzusetzen, ohne sie für unpassende Gimmicks zu opfern.
Die dadurch entstehende Kombination aus realistisch wirkender Mimik und Gestik, hinter der auch die jeweiligen Darsteller zu erkennen sind, und der Freiheit eines Trickfilms mit seinen wahnwitzigen Geschwindigkeiten, atemberaubenden Perspektiven und grenzenlosen Farborgien, nutzt Zemeckis zu beeindruckend künstlerischen Bildern. Gerade die Verfremdungen, wie etwa Scrooges (Jim Carrey) stark betontes Kinn und seine spindeldürren Beine oder der kleine Wuchs seines von ihm unterdrückten und schlecht bezahlten Mitarbeiters Bob Cratchit (Gary Oldman), kommen Dickens bewusst polarisierender Intention sehr nahe.
Die Werktreue, mit der Zemeckis hier vorgeht, hat auch zur Folge, dass der Film für ein kindliches Publikum wenig geeignet ist, denn Zemeckis spart nicht mit Armut, Krankheit und Tod und auch die Geister, die Scrooge das Weihnachten der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft demonstrieren, sind von gruseliger Konsequenz. Dickens hatte seinen Roman auch für ein erwachsenes Publikum geschrieben, aber so sehr sich Zemeckis auch bemüht, alles so nah wie möglich am Original zu orientieren, die damalige Situation der Leser kann er nicht imitieren. Für diese bedeuteten die Schreckenssituationen, die Dickens einst entwarf, vorstellbare Realität, weshalb auch das manchmal etwas sehr glücklich wirkende Ende notwendig wurde, während sich vor dem heutigen Betrachter ein pittoreskes Szenario aus scheinbar vergangenen Zeiten ausbreitet.

Damit tut man Dickens unrecht, denn er verstand seine Romane trotz aller Berücksichtigung des Publikumsgeschmacks generalistisch und wer würde behaupten, dass sich seine "Weihnachtsgeschichte" nicht problemlos in die heutige Gegenwart transponieren ließe. Auch wenn der Film seine moderne Technik ganz in den Dienst einer künstlerischen Umsetzung stellt und sich fast wortgetreu an Dickens hält, bleibt er doch ein Disney-Film, dessen Hauptaugenmerk der leichten Unterhaltung gilt. Dezent grausam, angenehm dramatisch, leicht traurig und berührend schön am Ende, aber trotz aller visuellen Eindrücke, letztlich ohne wirkliche Tiefe.

Das vorliegende 3er-Disc-Set besticht mit einer brillanten Bildqualität und bietet einen atmosphärischen Soundmix, beides auf Referenzniveau. Das Bonusmaterial ist etwas mager und das FSK-Logo ist weder vom normalen Cover, noch vom hübschen Prägschuber entfernbar.



Screenshots




Druckbare Version
Weihnachtsgeschichte, Eine
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.