Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
ESP 2010
Originaltitel:Agnosia
Länge:110:01 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Eugenio Mira
Buch:Antonio Trashorras, Eugenio Mira
Kamera:Unax Mendía
Musik:Eugenio Mira
SFX:David Campos, Adolfo Martín Crespo
Darsteller:Martina Gedeck, Eduardo Noriega, Bárbara Goenaga, Félix Gómez, Luis Zahera, Jack Taylor, Miranda Makaroff, Sergi Mateu
Vertrieb:Universum Film
Regionalcode:B
Blu-ray-Start:01.07.2011 (Kauf)



Inhalt
Die junge und hübsche Joana Prats leidet unter Agnosie, einer selten neuropsychologischen Krankheit mit Wahrnehmungsstörungen. Obwohl sie einwandfrei sehen und hören kann, ist ihr Gehirn nicht in der Lage, die aufgenommenen Reize richtig einzuordnen. Als Joanas Vater Arthur Opfer eines heimtückischen Komplotts wird, ist sie die einzige Hüterin eines wertvollen Firmengeheimnisses und wird so zur Zielscheibe eines perfiden und unheimlichen Plans. Denn die Konkurrenz will Joanas sensorische Verwirrung ausnutzen, um ihr das gut gehütete Geheimnis zu entlocken. Ihr Verlobter Carles und Vincent, ein junger Diener des Hauses werden dabei zu Schlüsselfiguren in einem dramatischen Spiel um Vertrauen, Täuschung und Verrat.

Bild
Format2,35:1
Norm1080p / MPEG-4 AVC
 Der HD-Bildtransfer ist mehr als gelungen und überzeugt mit einem hervorragend ausbalancierten Kontrast, bei dem das weitgehend scharfe und detaillierte Bild mit einer hohen Plastizität und Tiefe aufwartet. Konturen werden klar definiert und der Schwarzwert zeigt ein sattes und tiefes Schwarz, ohne dass Details absaufen. Das Bild zeigt nur minimales Rauschen, bei dem hin und wieder mit Filtern nachgeholfen wurde. Die Farbgebung fällt sehr warm aus und wurde stiltechnisch angepasst, um die teilweise surreale Optik des Films zu untermauern. Es gibt keine Defekte und keinen Schmutz, selbst die Kompression arbeitet sauber im Hintergrund.





Preview-Screenshots zur FullHD (1920 x 1080) Ansicht anklicken.

 +++++-

Ton
FormateDTS-HD Master Audio 5.1
SpracheDeutsch, Spanisch
UntertitelDeutsch
 Beide Sprachfassungen liegen im DTS-HD Master Audio 5.1-Format vor. Diesmal schneidet die deutsche Synchronfassung klangtechnisch besser ab. Die Abmischung erweist sich als klar und gut differenziert. Dialoge werden sauber und gut ausbalanciert wiedergegeben, wobei sie manchmal das Geschehen etwas dominieren. Score und Nebengeräusche werden ebenfalls sauber integriert und erzeugen einen wohligen Raumklang, mit einer angenehmen Dynamik und einem soliden Basseinsatz. Da "Agnosia" ein eher ruhiger Vertreter ist, darf man kein Feuerwerk an Surroundeffekten erwarten, dafür aber reichlich subtile Effekte, die das Geschehenen und die Atmosphäre unterstreichen. Der spanische Originalton, in der Darstellerin Martina Gedeck stellenweise Deutsch spricht, klingt ungewöhnlich monoton und leblos. Ihm fehlt es an Dynamik und die Dialoge wirken zu leise bzw. damit nicht sonderlich gut verständlich. Insgesamt ein sehr muffiger Mehrkanalmix, bei dem man zum Glück deutsche Untertitel abrufen kann.
 +++/--

Extras
MediumBD-25
Extras
  • Hi-Def exklusiv: BD-Live
  • Drehtagebuch (29:26 Min., 576p)
  • Entfallene Szenen (20:32 Min., 576p)
  • Deutscher Trailer (1:50 Min., 576p)
  • Original Trailer (1:53 Min., 1080p)
  • Trailershow:
    • Pans Labyrinth (2:18 Min., 576p)
    • Das Waisenhaus (2:32 Min., 576p)
    • Djinn - Dämonen der Wüste (1:36 Min., 576p)
    • Splice - Das Genexperiment (2:10 Min., 1080p)
    • Chatroom - Willkommen im Anti-Social Network (2:03 Min., 1080p)
    • The Informers (1:52 Min., 1080p)
VerpackungSeastoneCase
 Bis auf ein paar Trailer liegt das Bonusmaterial komplett in Standard Definition vor, wurde aber zumindest im knapp 30minütigen "Drehtagebuch" mit deutschen Untertiteln versehen. Darin bekommt man einen netten Eindruck über die Entstehung von "Agnosia" und darf die Macher bei den Dreharbeiten begleiten. Desweiteren gibt es ganze 20 Minuten entfallene Szenen, sowie einen deutschen und spanischen Trailer zum Hauptfilm. Das BD-Live-Featurette ist einmal mehr nutzlos und ein FSK-Wendecover gibt es leider auch nicht.
 ++/---

Fazit
Spanien als Filmland erwies sich in den letzten Jahren vermehrt durch Beiträge wie Interner Link"[REC]", Interner Link"Das Waisenhaus" oder den Filmen von Regisseur Guillermo del Toro als Garant für gute Genreunterhaltung auf hohem Niveau! Die hier vorliegende Blu-ray aus dem Hause Universum Film ist ein weiterer Beweis, dass der Genrefan auch weiterhin ein interessiertes Auge auf den spanischen Film haben sollte. "Agnosia – Das dunkle Geheimnis" ist weniger ein klassischer Horrorfilm als vielmehr ein Geschichtsthriller, der zur vorletzten Jahrhundertwende spielt. Wir lernen die junge Industriellentochter Joana kennen, welche seit frühster Kindheit an einer seltenen Wahrnehmungsstörung namens Agnosia leidet. Diese Krankheit zwingt sie zu einem Leben in Abgeschiedenheit, denn obwohl sie hervorragend sehen und hören kann, ist ihr Hirn nicht in der Lage, die aufgenommen Reize richtig zu verarbeiten und einzuordnen. Als ihr Vater stirbt, versuchen die intriganten Konkurrenten sich ihre Krankheit zunutze zu machen und ihr ein altes Familiengeheimnis zu entlocken. Alle sie umgebenden Menschen, wie etwa Joanas Verlobter, werden dabei zu Marionetten in einem perfiden Spiel um Macht, Verrat und Täuschung!
"Agnosia – Das dunkle Geheimnis" ist von der ersten Minute an hochspannend und fesselnd, und man merkt in jeder Sekunde des Filmes, dass Profis am Werk waren. Geschrieben von Erfolgsautor Antonio Trashorras ("The Devil's Backbone"), produziert von Alvaro Augustin (Interner Link"Pan's Labyrinth", Interner Link"Das Waisenhaus") und den überzeugenden Darstellern, allen voran Eduardo Noriega (Interner Link"8 Blickwinkel"), Bárbara Goenaga ("No Return") oder Martina Gedeck ("Das Leben der Anderen", Interner Link"Der Baader Meinhof Komplex") gelingt es Regisseur Eugenio Mira (Interner Link"The Birthday") beeindruckend, die spannende Geschichte im Vordergrund stehen zu haben, und scheinbar nebensächlich wunderbare Kamerafahrten über unglaubliche Dekors schweben zu lassen.

"Agnosia – Das dunkle Geheimnis" ist ein dramatischer, spannender Thriller, der seine geschickt erzählte Geschichte präzise inszeniert auszuspielen weiß, so dass sich der Zuschauer nie sicher sein kann, was als nächstes passiert! Ein echter Tipp!



Screenshots




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.