Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 2010
Originaltitel:Tangled
Länge:100:17 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:Keine Altersbeschränkung
Regie:Nathan Greno, Byron Howard
Buch:Dan Fogelman
Musik:Alan Menken
SFX:Steve Goldberg
Darsteller:Mandy Moore, Zachary Levi, Donna Murphy, Ron Perlman, M.C. Gainey, Jeffrey Tambor, Brad Garrett, Paul F. Tompkins, Richard Kiel
Vertrieb:Buena Vista / Walt Disney
Regionalcode:A,B,C
Blu-ray-Start:15.04.2011 (Kauf)



Inhalt
Flynn Rider ist ein Dieb, wie er im Buche steht. Smart, charmant und seinen hartnäckigen Verfolgern immer einen Schritt voraus. Doch als er eines Tages auf der Flucht einen scheinbar verwaisten Turm im Wald entdeckt, erlebt er eine haarige Überraschung. Dort trifft der gewiefte Gauner auf Rapunzel, ein Mädchen mit langen, seidig glänzendem, blonden Haar. Sie fängt ihn mit ihren Haaren und fesselt ihn damit an einen Stuhl. Rapunzel will raus aus dem Turm und entgegen aller Überlieferung, beginnt für das ungleiche Duo ein haarsträubend komisches und warmherzig verwuscheltes Abenteuer, bei dem sich die beiden mehr als einmal in den Haaren liegen ...

Bild
Format1,78:1
Norm1080p / MVC (3D-Version), 1080p / MPEG-4 AVC (2D-Version)
 Disney packt die 2D- und 3D-Version von "Rapunzel" nicht mehr auf eine Disc, sondern veröffentlicht diese getrennt voneinander, wobei diese Edition beide Versionen als "2-Disc-Set" beinhaltet. Technisch überzeugen beiden Version und bekommen diesbezüglich auch die volle Punktzahl - für einen aktuellen Animationsfilm sollte das auch kein großes Problem darstellen. Es gibt nichts zu bemängeln, denn das Bild zeigt sich durchweg plastisch, farbenfroh, kontrastreich und knackig scharf. Lediglich der Schwarzwert könnte minimal satter sein, was aber an den genutzten Stilmitteln in Form einer etwas diffus wirkenden Beleuchtungstechnik liegt. Ansonsten bekommt man ein wahres Referenzbild zu Gesicht, mit der Disney die Messlatte für Blu-rays mal wieder sehr hoch setzt.
Dies gilt auch für die 3D-Version des Films, denn selten wurde der 3D-Effekt so harmonisch eingesetzt wie hier. Die gesamte 3D-Präsentation fällt nahezu makellos aus und brilliert mit gestochen scharfen und detaillierten Bildern, ohne auch nur in einer Sekunde Details missen zu lassen, was auch für dunkle Sequenzen gilt. Der Kontrast ist ebenso ausgezeichnet wie die Schärfe und die satte und durchweg natürliche Farbwiedergabe. Der 3D-Effekt ist traumhaft und bietet dem Zuschauer ein enormes Mittendringefühl mit perfekter Tiefenwirkung und Plastizität. Nur selten sind ein paar Ghosting-Artefakte zu bemängeln, die aber nicht weiter stören. Man sollte jedoch anmerken, dass jede 3D-Blu-ray nur so gut sein kann wie das TV-Gerät, auf dem sie abgespielt werden. "Rapunzel" wurde von uns mit dem neuen VT-30 Modell von Panasonic getestet. Der Plasma-TV zeigt derzeit das beste 3D-Bild und es könnte durchaus sein, dass günstigere LCD- oder LED-Modelle diesen hohen Standard, wie es die Disc bietet, nicht halten können.





Preview-Screenshots zur FullHD (1920 x 1080) Ansicht anklicken.
Copyright der Bilder liegen bei Disney Home Entertainment

 ++++++Wertung der 2D-Fassung
++++++Wertung der 2D-Fassung

Ton
FormateDTS-HD High Resolution 7.1 (dt.), DTS-HD Master Audio 7.1 (nur engl.), Dolby Digital 5.1
SpracheDeutsch, Englisch, Dänisch, Finnisch, Isländisch, Norwegisch, Schwedisch, Türkisch
UntertitelDeutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Dänisch, Finnisch, Isländisch, Norwegisch, Schwedisch, Türkisch (nur 2D-Version), Russisch (nur 3D-Version)
 Während die englischsprachige Synchronisation in DTS-HD Master Audio 7.1 vorliegt, wurde die deutsche Tonspur lediglich in 7.1 High Resolution abgemischt. Schlechter ist die Abmischung dadurch nicht. Ganz im Gegenteil: Der 7.1-Mix ist sehr druckvoll, überraschend abwechslungsreich und mit einer Menge direktionaler Effekte ausgestattet. Die Soundeffekte sind nicht nur in den actionlastigen Sequenzen sehr präzise und detailliert ausgefallen, sondern auch in den ruhigen Momenten wird großer Wert auf akustische Feinzeichnung gelegt. Die Mustikstücke werden ebenfalls sehr sauber in die Klangkulisse eingebaut und klingen sehr natürlich und stets kraftvoll. Dialoge kommen ebenfalls hervorragend zu Geltung, wurden gut ausbalanciert und bleiben stets perfekt verständlich. Ganz knapp an der Höchstnote vorbei, und auch nur weil der englische DTS-HD Master Mix etwas präziser und minimal dynamischer klingt. Optional gibt es diverse Untertitel und weitere Sprachfassungen.
 +++++-

Extras
MediumBD-50
Extras
2D-Blu-ray:
  • Trailershow bei Disc-Start:
    • König der Löwen (1:16 Min., 1080p)
    • Winnie the Pooh (1:18 Min., 1080p)
    • Tinker Bell and the Pixie Hollow Games (0:41 Min., 1080p)
  • Zusätzliche Szenen (12:36 Min., 1080p)
  • Ursprünglicher Märchenbuch-Anfang:
    • Version 1 (3:57 Min., 1080p)
    • Version 2 (4:02 Min., 1080p)
  • 50 Walt Disney Meisterwerke (2:03 Min., 1080p)
  • Erweiterte Liedfassungen:
    • "Wann fängt mein Leben an" (3:35 Min., 1080p)
    • "Mutter weiß mehr" (4:17 Min., 1080p)
  • Neu verföhnt: Making Of eines Märchenfilms (12:28 Min., 1080p)
  • Entdecke 3D-Blu-ray mit Timon & Pumbaa (4:25 Min., 1080p)
  • Trailershow:
    • König der Löwen - Diamon Edition Release (1:16 Min., 1080p)
    • Winnie Puh (1:18 Min., 1080p)
    • TinkerBell - Die großen Feenspiele (0:41 Min., 1080p)
    • Rapunzel Comuterspiel (0:30 Min., 1080p)
    • Die Unglaublichen Blu-ray Release (1:11 Min., 1080p)
    • Im Reich der Raubkatzen (1:12 Min., 1080p)
    • Spooky Buddies: Der Fluch des Halloween-Hunds (0:54 Min., 1080p)
    • TinkerBell - Der magische Winterwald (0:53 Min., 1080p)
3D-Blu-ray:
  • Trailer bei Disc-Start in 3D: "Cars 2" (1:14 Min., 1080p)
VerpackungSeastoneCase im Schuber
 Bonustechnisch hat Disney schon Besseres geleistet. Das Bonusmaterial befindet sich lediglich auf der 2D-Variante des Films, denn die 3D-Version beinhaltet nur den 3D-Trailer von Pixars "Cars 2". Auf der 2D-Disc machen 13 Minuten an unfertigen, zusätzlichen Szenen den Anfang. Die drei Szenen sind mit jeweils einem Intro der beiden Regisseure anwählbar. Das 8minütige Featurette "Ursprünglicher Märchenbuch-Anfang" ist sowohl in zwei Versionen verfügbar, als auch mit einem Regie-Intro ausgestattet. Mit "Erweiterte Liedfassungen" liegen die Songs "Wann fängt mein Leben an" und "Mutter weiß mehr" auf der Disc vor, die nicht im Film vorkommen und nur teilweise animiert wurden. Auch hierzu existiert eine Einleitung des Regisseurs. In "50 Walt Disney Meisterwerke" wird eine 2minütige Collage aller Disney-Filme zum Jubiläum gezeigt, da "Rapunzel" der mittlerweile 50. abendfüllende Animationsfilm aus dem Hause Disney ist.
Zum Schluss liegt noch ein 13minütiges Making of vor, welches alle wichtigen Aspekte der Produktion kurz anspricht, insgesamt aber sehr werbelastig ausfällt. Wer noch etwas Disney-Eigenwerbung sehen möchte, darf sich über eine "Entdecke 3D-Blu-ray mit Timon & Pumbaa"-Demo, sowie acht Trailer freuen. Ein FSK-Wendecover gibt es wieder einmal nicht.
 +++---

Fazit
Die Animationsfilme aus dem Hause Disney waren auch immer Visitenkarten des ästhetischen Geschmacks ihrer Zeit, bei denen die Macher in der Regel ein gutes Gefühl dafür entwickelten, wie sie ihr Publikum optisch in den Bann ziehen konnten. "Tangled" (zu deutsch "verwickelt, verwirrt") ist in dieser Hinsicht ein Kind der Gegenwart, mit seiner Kombination aus einem traditionellen Zeichenstil und der 3D-Technik, der teilweise wunderschöne Impressionen gelingen, auch weil die Dreidimensionalität sensibel angewandt wird und nicht auf Effekte abzielt. Angesichts dieser optischen Bemühungen wirkt der deutsche Titel in seiner rabiaten Offensichtlichkeit kulturlos. Der Verweis auf das Märchen "Rapunzel", das die Grundlage für die Handlung lieferte, mag noch gerechtfertigt sein. Auch die Tatsache, dass es sich um eine Neuinterpretation handelt, sollte man herauslesen können, aber der Begriff "verföhnt", der bei den Erfindern des Titels wahrscheinlich Anlass zum wilden Schenkelklopfen lieferte, vermittelt eine Primitivität, die dem Film nicht gerecht wird.

Auch wenn der Film diverse Actioneinlagen liefert, mit Rapunzels Chamäleon und dem Pferd "Maximus" über originelle Side-Kicks verfügt, und die böse Gothel eher als psychologisch geschickte, nicht unattraktive Manipuliererin gestaltet ist, als als klassische Hexe, ist der Film vor allem die romantische Geschichte von Rapunzel und Flynn, dem Dieb, der eines Tages zufällig ihren Turm ersteigt, in dem Rapunzel bekanntlich dauerhaft zu Hause ist. Die Gestaltung der Figur des Mädchens namens "Rapunzel" ist die eigentliche Veränderung zum Original und wirkt wie ein Zwitterwesen aus Tradition und Moderne. Hier ist sie die Prinzessin, die ihren Eltern von Gothel weggenommen wurde, weil sie die Haare braucht, um ihre ewige Jugend zu behalten, während Flynn der einfache Mann aus dem Volk ist. Die Haare selbst bekommen deutlich mehr Eigenleben als in ihrer klassischen Verwendung als Strickleiter, und können von Rapunzel im Stil eines Superhelden wie verlängerte Arme verwendet werden.
Das gibt ihr Stärke und Überlegenheit und vermittelt auch aktuelles weibliches Selbstbewusstsein, aber gleichzeitig bleibt sie das rehäugige blonde Mädchen, das die Welt an der Seite eines lieben Mannes kennenlernen will. So entstehen auch nie Zweifel an ihren Gefühlen, sondern nur an seinen.
Weil sie, besser ihre Stimme Mandy Moore, für die meisten Gesangseinlagen sorgt, ist es nur konsequent, dass sich die Disney-Macher insgesamt an einem traditionellen Rollenbild in der Beziehung zwischen Mann und Frau orientierten, trotz des schmückenden modern angehauchten Beiwerks. Aber - und das muss man ihnen einfach zugestehen - es funktioniert. Schöne Bilder, abwechselnd schnelle Actionelemente und romantische Momente, ergeben ein Kaleidoskop, das weniger von seiner Spannung lebt als von der Entwicklung der Beziehung zwischen Rapunzel und Flynn.

"Rapunzel" ist eine Mischung aus moderner Technik und traditionellem Animationsfilm, in seiner Storygestaltung fast ein kleiner Anachronismus und eher etwas für romantische Gemüter. Die Blu-ray bietet Bild und Ton auf Referenzniveau. Auch bei der 3D-Fassung liefert Disney ein Bild ab, welches seinesgleichen sucht. Bonustechnisch eher mager, wird die Disc ohne FSK-Wendecover ausgeliefert. Auch beim hübschen Prägeschuber lässt sich das Logo nicht entfernen. Wieso wird dafür kein Aufkleber verwendet?



Screenshots




Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.