Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
FR 2009
Originaltitel:Vertige
Länge:84:38 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Abel Ferry
Buch:Johanne Bernard, Louis-Paul Desanges
Kamera:Nicolas Massart
Musik:Jean-Pierre Taieb
SFX:Guillaume Colas
Darsteller:Justin Blanckaert, Nicolas Giraud, Raphaël Lenglet, Johan Libéreau, Fanny Valette, Maud Wyler
Vertrieb:Koch Media
Regionalcode:B
Blu-ray-Start:25.10.2010 (Kauf)



Inhalt
Zwei junge, befreundete Pärchen machen sich auf den Weg zu einer Kletterpartie im Hochgebirge. Dies soll ihr letztes Abenteuer werden, bevor sie sich in den stressigen Berufsalltag stürzen. Das fünfte Rad am Wagen ist Loic, der Ex-Freund von Chloe, der von Anfang an Probleme bereitet. Nachdem sich ihre Routenplanung nicht umsetzen lässt, beschließen die Fünf, "freestyle" Richtung Himmel zu klettern. Als sie bei dem lebensbedrohlichen Aufstieg feststellen, dass sie nicht allein sind, wird der Kletterausflug schnell zum Albtraum ...

Bild
Format2,35:1
Norm1080p / MPEG-4 AVC
 Insgesamt hinterlässt der High Definition-Transfer einen guten bis sehr guten Eindruck. Besonders im ersten Viertel, während heller Sequenzen überzeugt das Bild mit einer hervorragenden Schärfe, gibt sich sehr plastisch und offenbart eine teilweise sehr gute Detailzeichnung. Teilweise könnte das Bild noch etwas detaillierter sein, insgesamt überzeugen aber sowohl die knackigen Konturen als auch die gute bis sehr gute Durchzeichnung auf ganzer Linie. Farben und Kontrast wirken ebenfalls sehr frisch und knackig. Der Kontrast mag in hellen Bildbereichen vielleicht etwas steil erscheinen, dies scheint aber so gewollt zu sein. Lediglich in dunklen Bildbereichen fällt die hohe Qualität etwas ab. Dort ist das Bild oftmals äußerst weich und nur bedingt plastisch. Auch nimmt das Rauschen zu und zeigt eine deutliche Körnung. Der Schwarzwert selbst ist gut ausgefallen, Defekte sind keine auszumachen und die Kompression arbeitet ebenfalls ruhig im Hintergrund.





Preview-Screenshots zur FullHD (1920 x 1080) Ansicht anklicken.

 ++++/-

Ton
FormateDTS-HD Master Audio 5.1
SpracheDeutsch, Französisch
UntertitelDeutsch
 Beide Sprachfassungen liegen in DTS-HD Master Audio 5.1 vor und überzeugen mit einem sehr gut ausbalancierten, gut verständlichen Dialogmix. Hinzu kommt eine ordentliche Dynamik und Detailzeichnung, vor allem was Effekte und Musik angeht, die sich sehr harmonisch über sämtliche Kanäle verteilen. In Actionsequenzen steigert sich die Räumlichkeit und die ohnehin schon dichte Atmosphäre wird noch fühlbarer. Hier gibt es nicht viel zu bemängeln, selbst der Subwoofer sorgt für ordentlich Druck. Lediglich mehr direktionale Effekte und eine teilweise präzisere Differenzierung der einzelnen Kanäle wären interessant gewesen, um die Sache abzurunden. Optional gibt es deutsche Untertitel.
 +++++-

Extras
MediumBD-25
Extras
  • Audiokommentar mit Regisseur Abel Ferry
  • Making of (45:27 Min., 576p)
  • Der Kampf ums Überleben (7:09 Min., 576p)
  • Die Spezialeffekte:
    • Ein Killer werden (6:35 Min., 576p)
    • Die Wolfsfalle (5:18 Min., 576p)
    • Der Pfahl (3:39 Min., 576p)
  • VFX-Vergleich:
    • Original (1:30 Min., 576p)
    • mit Kommentar (1:30 Min., 576p)
    • Outtakes (6:10 Min., 576p)
  • Trailer:
    • deutscher Trailer (1:26 Min., 576p)
    • französischer Trailer (1:28 Min., 576p)
  • Trailershow:
    • In the Electric Mist (2:04 Min., 576p)
    • Knife Edge (2:03 Min., 576p)
    • Go Fast (1:50 Min., 576p)
VerpackungSeastoneCase mit FSK-Wendecover
 Das Bonusmaterial wurde leider 1:1 von der DVD übernommen und liegt demzufolge komplett in Standard Definition vor. Selbst die Trailer gibt es nicht in High Definition. Inhaltlich können die Extras sich aber sehen lassen. Das 45minütige Making of gewährt dem Zuschauer einen sehr umfangreichen Einblick in Entstehung von "High Lane" und handelt diverse Produktionsaspekte ab.
Hinzu kommen drei sehenswerte Featurettes über die Spezialeffekte im Film. Passend dazu gibt es einen VFX-Vergleich, der optional mit Regiekommentar angeschaut werden kann. Die 6 Minuten an Outtakes sind sehr unterhaltsam und der Audiokommentar von Regisseur Abel Ferry ist ebenfalls sehr gut geworden. Ferry leitet den Zuschauer sehr ausführliche durch den Film und geht auf viele Aspekte der Dreharbeiten ein. Bis auf die Trailer wurde das komplette Bonusmaterial deutsch untertitelt.
 +++---

Fazit
Die Franzosen sind mittlerweile die Hoffnungsträger für richtig gute Horrorunterhaltung. Und auch der vorliegende "High Lane" von Abel Ferry wird diesem Anspruch gerecht. Eine Gruppe junger Franzosen plant eine Klettertour in den kroatischen Alpen-Ausläufern. Bis auf einen sind alle relativ erfahrene Kletterer. Als man feststellt, dass die geplante Route gesperrt ist, hält dies unsere Gruppe jedoch nicht davon ab, trotzdem den Weg zu beginnen. Interne Zwistigkeiten und die wirklich begründete Sperrung führen alsbald zu Problemen in unserer Protagonistengruppe. Als eine Hängebrücke unter einem der Mitglieder zusammenbricht, ist klar, dass man den eingeschlagenen Weg fortsetzen muss, denn der Rückweg ging eben über genau diese Brücke. Dem ist jedoch nicht genug, plötzlich verschwindet auch das erste Mitglied der Gruppe spurlos. Nur der Zuschauer weiß, dass dies auf eine sehr rabiate Weise geschah, und somit unsere Freunde nicht ganz alleine sind. Nun heißt es, sich nicht nur vor den Gefahren der Natur zu schützen, sondern auch noch einem teils weitaus gefährlicheren Gegner zu stellen.
"High Lane" bietet eigentlich alles, was das Genreherz höher schlagen lässt. Die erste Hälfte bietet dem Zuschauer echte "eye catcher". Spannende Kletteraufnahmen wechseln sich mit grandiosen Naturaufnahmen ab, so dass man gefangen ist in einem wirklich spannenden Szenario eines waschechten Bergsteigerfilms. Erst als der Horror Einzug hält, wechselt die Stimmung trotz der unendlichen Weiten der Berglandschaft in eine klaustrophobische Grundstimmung, die den Betrachter in einen atmosphärisch fesselnden Sog zieht. Nun gut, die Geschichte hat man als Fan so oder ähnlich schon häufig gesehen, doch dies alles ist so frisch und kurzweilig aufbereitet, dass es wirklich Spaß macht.
"High Lane" bietet dem Horrorfreund mit seinen guten Darstellern, den tollen Landschaftsaufnahmen und dem großartigen Spannungsaufbau hervorragende Unterhaltung, welche Motive des Bergsteigerthrillers und des Horrorgenres sehr gut verbindet. Somit ist dieser Film jedem Fan ans Herz zu legen! Die Blu-ray ist technisch sehr gut geworden und bietet interessantes Bonusmaterial. Die Disc erscheint ungekürzt und mit einem FSK-Wendecover.



Screenshots




Druckbare Version
Vertige
NewsAlle Infos zum 23. Fantasy Filmfest
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.