Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 2009
Originaltitel:Transylmania
Länge:96:20 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:David Hillenbrand, Scott Hillenbrand
Buch:Worm Miller, Patrick Casey
Kamera:Viorel Sergovici
SFX:Jor Van Kline
Darsteller:Oren Skoog, Worm Miller, Patrick Casey, Jennifer Lyons, Tony Denman, Patrick Cavanaugh, Paul H. Kim, David Steinberg, Natalie Garza, Nicole Garza, Musetta Vander, James DeBello
Vertrieb:Sunfilm
Regionalcode:B
Blu-ray-Start:11.02.2011 (Kauf)



Inhalt
Was verspricht sich die Crew um Rusty von ihrem Auslandssemester in Rumänien. Das Studium? Höchstens Nebensache. Was Rusty und Co. jedoch nicht wissen: Die Universität von Razvan ist berüchtigt. Das heutige Uni-Gebäude war früher ein Vampir-Schloss. Graf Radu verbreitete von dort aus Angst und Schrecken in ganz Transsilvanien. Alles Schnee von gestern? Von wegen! Dieses Jahr werden Rusty und seine Freunde so schnell nicht vergessen ...

Bild
Format1,78:1
Norm1080p / MPEG-4 AVC
 Der in AVC kodierte Transfer zeigt sich angenehm scharf, wobei es dem Bild etwas an Plastizität und Tiefe fehlt. Die Detailzeichnung ist nur meistens gut ausgefallen, weil vereinzelte Aufnahmen sehr weichgebügelt wirken. Der Kontrast wurde gut ausbalanciert, wobei der Schwarzwert eher durchschnittlich ausfällt und nur bedingt überzeugen kann. Zudem zeigt das Bild ein fast permanentes Rauschen in unterschiedlicher Stärke und vereinzelt fällt leichtes Blockrauschen auf, wobei die Kompression im allgemein sehr unauffällig bleibt. Die Farbgebung ist sehr satt und kräftig. Dennoch: Für ein aktuellen Film ist der HD-Transfer gerade mal über den soliden Durchschnitt anzusiedeln.




Preview-Screenshots zur FullHD (1920 x 1080) Ansicht anklicken.

 ++++--

Ton
FormateDTS-HD Master Audio 5.1 (engl.), DTS-HD Master Audio 7.1 (dt.)
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch
 Während es die englische Version als DTS-HD Master Audio 5.1 gibt, wurde die deutsche Synchronfassung auf sieben Kanäle aufgepumpt. Die zusätzlichen Surrounds kommen allerdings nicht wirklich zum Einsatz, zumindest nicht in Form einer Bereicherung für den Mix. Als Komödie fallen beide Tonspuren sehr frontlastig aus und können dennoch mit gutem Klangvolumen und Dynamik aufwarten. Dialoge sind in beiden Sprachfassungen gut zu verstehen und unterscheiden sich nicht sonderlich voneinander. Die Rears kommen insgesamt deutlich zu kurz, obwohl die wenigen Soundeffekte kräftig genug klingen. Eine stimmige Räumlichkeit wird jedoch nicht erzeugt. Optional gibt es deutsche Untertitel.
 +++/--

Extras
MediumB-25
Extras
  • Audiokommentar mit David Hillenbrand & Scott Hillenbrand
  • Alternatives Intro und Ende mit opt. Audiokommentar (4:27 Min., 480p)
  • Deleted und Extended Scenes mit opt. Audiokommentar (16:08 Min., 576p)
  • Behind the Scenes (1:56 Min. 576p)
  • Gag Reel (6:37 Min., 576p)
  • Deutscher Trailer (2:20 Min., 576p)
  • Englischer Trailer (2:26 Min., 1080p)
  • Trailershow:
    • College Animals 1 (2:28 Min., 576)
    • College Animals 2 (2:40 Min., 576)
    • College Animals 3 (2:00 Min., 576)
    • American Highschool (2:31 Min., 576)
    • Schattenkommando (1:47 Min., 576)
    • Das Chaos-Experiment (2:18 Min., 576)
VerpackungSeastoneCase mit FSK-Wendecover
 Der Audiokommentar mit den beiden Regisseuren zählt zum besseren Bonusmaterial der Disc. Er ist zwar nicht deutsch untertitelt, dafür aber unterhaltsam, weil die Regisseure ausführlich auf die Entstehung ihres Horror-Klamauks eingehen und sich dabei nicht sonderlich ernst nehmen. Auch der alternative Anfang und das alternative Ende sind interessant, welche wie die 16 Minuten an entfernten und erweiterte Szenen mit einem zuschaltbaren Audiokommentar angeschaut werden können. Das 2minütige Behind the Scenes ist allerdings ein Witz und lediglich die 6 Minuten an "Gag Reel" können den Zuschauer wieder etwas vertröstlich stimmen, dass es partout nicht gelingen will, einen richtigen Blick hinter den Kulissen zu produzieren. Zum Schluss gibt es noch eine Trailershow und den deutschen und englischen Trailer zum Film. Bis auf den englischen Trailer liegt das gesamte Bonusmaterial in einer Standard-Auflösung von 576p bzw. 480p vor.
 ++----

Fazit
Ist schon etwas uncool, wenn man uns Mittdreißiger Tussen als College-Girls verkaufen will, auch wenn diese mit ordentlichem Make-up noch etwas hermachen. Die Gebrüder Hillenbrand versuchen sich erneut auf dem Regiestuhl der Komödie, die mit dem dritten Teil der Reihe leichte Horroreinschläge einarbeitet, doch damit kaum einen Genrefan erreichen werden.
Studentenaustausch ist angesagt und da zieht es eine Truppe wilder Schüler nach Rumänien in eine alte Burg, in der jedoch kein Unterricht stattfindet, sondern Partys und geheime Experimente auf dem Plan stehen. Schüler Rusty hat da gleich mehrere Probleme, denn nicht nur der auferstandene Vampir Radu sieht genauso aus wie er, sondern die Freundin seines besten Freundes leidet unter einer gespaltenen Persönlichkeit, nachdem der Geist der Vampirbraut in sie gefahren ist ...

Nett ist ja noch der Vorspann im Comic-Stil und recht goldig der Versuch, uns billige Studiokulissen als uriges Transsilvanien zu verkaufen, doch mit der Story, angelehnt an eine Mischung aus "Frankenstein", "Dracula" und Verwechslungskomödie kann man selbst anspruchslose Humorfans kaum beeindrucken. Viele Gags stammen aus der Mottenkiste, Pups- und Fäkalwitze inbegriffen, und wenn es mal nicht um Personentausch und Beziehungsprobleme geht, müssen Witzchen auf Kosten des Kleinwüchsigen und der Schönheit mit dem unsäglichen Buckel herhalten. Immerhin ist das Tempo passabel und der Schlagabtausch unter den vielen Mitwirkenden recht hoch, was die Chose zumindest nicht gänzlich langweilig werden lässt. Doch spannend gestaltet sie sich kaum. Hier mal ein Versteckspiel, da eine Erkundung im geheimen Labor, dort eine oberflächliche Party, zwischenzeitlicher Drogenkonsum und Eifersüchteleien mit Hang zur überkonstruierten Situationskomik - eine Mischung, die in ihrer biederen Form mit wenig nackter Haut und grenzdebilen Zoten definitiv einen erhöhten Alkoholpegel fordert.
Auch darstellerisch finden sich keine Leuchten, einige waren zwar schon beim Original von 2003 dabei - geholfen hat's aber wenig. Zumal keine Figur wirklich sympathisch erscheint, da vom Nerd, über den Tollpatsch, der Bitch und der Braven zwar alle gängigen Klischees vorhanden sind, diese aber kaum überreizt oder treffsicher ausgespielt werden. Knackig ist am ehesten noch die Vampirjägerin im Lederkostüm, die ein paar nette Moves durchzieht und auch sonst nicht unansehnlich in Erscheinung tritt.
Ansonsten befindet sich diese Horrorkomödie eher auf albernem Niveau, mit billigen Gags, platten Pointen und wenig Originalität. Die oft zusammenhanglose Story bietet ausschließlich Altbekanntes und wer blutige Einlagen sucht, wird hier ebenso wenig fündig werden. Allenfalls für Freunde der beiden Vorgänger zu empfehlen, Fans von subtilen Vampirkomödien sollten da besser auf den Interner LinkKlassiker von Polanski zurückgreifen ...

Technisch ansehnliche, wenn auch lediglich durchschnittliche Blu-ray mit keiner sonderlich guten Bonus-Sektion. Ein FSK-Wendecover ist vorhanden.



Screenshots




Druckbare Version
College Animals - Wilder geht's (n)immer!
College Animals 2
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.