Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 2009
Originaltitel:Uninvited, The
Alternativtitel:Fluch der zwei Schwestern, Der
aka. Tale of Two Sisters, A
aka. Apparition
Länge:87:16 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Charles Guard, Thomas Guard
Buch:Doug Miro, Craig Rosenberg, Carlo Bernard
Kamera:Dan Landin
Musik:Christopher Young
SFX:Bruce Woloshyn
Darsteller:Emily Browning, Arielle Kebbel, David Strathairn, Elizabeth Banks, Maya Massar, Kevin McNulty, Jesse Moss, Dean Paul Gibson, Don S. Davis, Lex Burnham, Matthew Bristol, Danny Bristol
Vertrieb:Paramount
Regionalcode:A,B,C
Blu-ray-Start:23.10.2009 (Kauf)



Inhalt
Anna musste nach dem tragischen Tod ihrer Mutter längere Zeit im Krankenhaus verbringen. Nun kehrt sie nach Hause zurück und muss schockiert feststellen, dass ihr Vater sich neu verlobt hat - ausgerechnet mit Rachael, der ehemaligen Pflegerin ihrser Mutter. In ihrer ersten Nacht zu Hause wird Anna vom Geist ihrer Mutter heimgesucht, die ihre Tochter eindringlich warnt: Rachael führt nichts Gutes im Schilde. Gemeinsam mit ihrer Schwester versucht Anna verzweifelt, ihren Vater davon zu überzeugen, dass seine Verlobte nicht die ist, für die sie sich ausgibt. Was eine glückliche Familienzusammenführung sein sollte, entwickelt sich zu einer brutal eskalierenden Schlacht zwischen einer Stiefmutter und ihren Stieftöchtern ...

Bild
Format1,78:1
Norm1080p / AVC MPEG-4
 Der MPEG-4 kodierte Transfer bietet durchweg ein sehr sauberes und klares HD-Bild mit einem äußerst geringen Rauschanteil. Das Schärfeverhältnis ist gut, jedoch wirkt das Bild insgesamt noch etwas zu weich, was das Resultat eines Filters sein könnte. Unscharf wird es jedoch nur sehr selten und einige Szenen wirken dagegen sogar sehr detailliert. Diese beschränken sich leider fast nur auf ruhige Nahaufnahmen. Die sauberen Konturen sorgen für die nötige Tiefe und gerade Aufnahmen bei Tageslicht wirken sehr knackig und scharf, während Aufnahmen in der Wohnung bzw. in dunklen Szenen etwas an Brillanz verlieren. Details werden jedoch keine verschluckt, was auch am überhöhten Kontrast liegen dürfte. Dieser erreicht leider eine eher durchschnittliche Durchzeichnung, die jedoch zur Optik des Films passt. Die Farbdarstellung erweist sich als sehr gelungen, weil durchweg natürlich und der Schwarzwert ist über weite Strecken als gut zu bezeichnen. Insgesamt erwartet uns ein guter, aber nicht überragender HD-Transfer, der seine Brillanz vor allem in hellen Szenen ausspielen kann.


(Klickt auf die einzelnen Bilder um diese in der Originalgröße von 1920 x 1080 zu sehen.)

 ++++--

Ton
FormateDolby Digital 5.1 (dt., franz. span.), Dolby TrueHD 5.1 (engl.), Dolby Digital 5.1 (Englisch Audio Description)
SpracheDeutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch
UntertitelDänisch, Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Holländisch, Norwegisch, Finnisch, Schwedisch, Englisch für Hörgeschädigte
 Trotz der Zuordnung zum Horrorgenre gehört "Der Fluch der 2 Schwestern" mehr zu den ruhigeren Vertretern und setzt sehr auf Dialoge und den Aufbau von Atmosphäre statt auf wuchtige Effektschübe. Der deutsche 5.1-Mix bietet eine gut verständlich Sprachdarstellung, wobei die Stimmen etwas zu gedrungen und steril klingen. Nebengeräusche sind gut ortbar und der Score verteilt sich im passenden Moment sauber auf sämtliche Kanäle. Insgesamt ist die Abmischung aber deutlich zu frontlastig und bietet in den wenigen Schockmomenten zu wenig Druck und eine eher durchschnittliche Dynamik. Die Effekte sind zwar gut platziert, dürften aber ebenfalls deutlich druckvoller sein und insgesamt wäre ein Loslösen der Effekte aus dem Frontbereich wünschenswert gewesen. Der englische Mix liegt im TrueHD-Format vor und klingt ein wenig präziser. Auch die Balance zwischen Dialoge und Musik passt besser, so dass diese Variante um einiges natürlicher klingt. Der Score wurde etwas homogener abgemischt und fällt klarer auf. Insgesamt ist die englischsprachige Fassung jedoch auch etwas zu seicht und könnte mehr Bass und Dynamiksprünge vertragen. Optional gibt es deutsche Untertitel.
 ++++--

Extras
MediumBD-50
Extras
  • Das Geheimnis des Fluchs der zwei Schwestern (19:00 Min., 1080p)
  • Entfernte Szenen:
    • Anna kommt nach Haus (1:18 Min., 1080p)
    • Mädchen am Hafen (1:18 Min., 1080p)
    • Rachel wechselt Annas Bettwäsche (1:07 Min., 1080p)
    • Anna packt (0:49 Min., 1080p)
  • Alternatives Ende (0:50 Min., 1080p)
VerpackungSeastoneCase
 Das Zusatzmaterial liegt komplett in HD vor, beschränkt sich allerdings auf einige entfernte Szenen, ein alternatives Ende und ein 19minütiges Making of, bei dem sich Darsteller, Produzenten und die beiden Regisseure zu Wort melden. Hintergrundinfos zur Entstehung, also z.B. die Erläuterung der Guard-Brüder über die Unterschiede zwischen Remake und Original, werden wenige geboten, dafür reichlich Filmausschnitte. Das Bonusmaterial wurde komplett deutsch untertitelt.
 ++----

Fazit
Die amerikanische Filmindustrie bedient sich gern asiatischer Gruselschocker, um an deren Erfolg anzuknüpfen. Doch was in Korea funktioniert, muss zwangsläufig nicht auch in Hollywood funktionieren - und hat es bisher auch nicht wirklich. Zu respektlos ging man mit den Vorlagen um, zu sehr wurde die Seele des Originals für ein Remake verwässert, als dass etwas Vernünftiges dabei hätte herauskommen können.
Um es gleich vorweg zu nehmen: "Der Fluch der 2 Schwestern" stellt keine Ausnahme dar, darf sich aber nicht einmal ein Remake nennen, denn mit Ji-woon Kims Interner LinkOriginal hat das Endprodukt von Charles und Thomas Guard nicht mehr viel gemein. Wenigstens sind die beiden Regisseure so fair und geben zu, dass sie das Original erst nach der Sichtung des Drehbuches gesehen haben. Sie wollten einen eigenständigen Film erstellen, bei dem lediglich das Grundgerüst des Originals übrig blieb. Zudem ließ man sich, so die Regisseure, von der Atmosphäre des Originals, den sie natürlich sehr schätzen, inspirieren.
Dies ist nicht sonderlich gelungen, doch zumindest kann "Der Fluch der 2 Schwestern" als eigenständiges Produkt einen soliden Unterhaltungswert aufweisen und zum Ende hin mit einem guten Plot-Twist überzeugen. Originell ist dieser zwar nicht, was aber vielleicht auch daran liegen mag, dass man als Horrorfan bereits so ziemlich alles gesehen hat, auch wenn man die Wendung am Ende, in der Form sicherlich nicht erwarten würde. Wenn die beiden Regisseure es dann wenigstens geschafft hätten, etwas mehr zu bieten als zugegeben recht dilettantisch eingesetzte Schockmomente, mit welchen zwanghaft versucht wird, das asiatische Gruselkinos zu kopieren und mit deren Muster und Strukturen einen ebenwürdigen Film für das westliche Publikum zu inszenieren, könnte deren Werk zumindest noch brauchbar sein. Doch der Versuch ist gänzlich gescheitert. Dabei ist die Grundidee des Plots nicht schlecht. Wäre auf genretypische Horror-Klischees verzichtet worden und hätte sich der Film besser dem Psychothriller gewidmet, hätte das Ergebnis sogar passen können. So bleibt "Der Fluch der 2 Schwestern" ein weiterer gescheiterter Versuch Hollywoods das asiatische Kino zu zitieren, zu kopieren und im Keim der Ideenlosigkeit zu ersticken.

Technisch wird uns eine solide Blu-ray präsentiert, deren Zusatzmaterial aber leider zu wünschen übrig lässt. Zudem fehlt es der Disc an einem Wendecover, also eins ohne FSK-Logo.



Screenshots




Druckbare Version
News"Der Fluch der 2 Schwestern" sucht das Kino heim!
"Der Fluch der 2 Schwestern" auf Blu-ray und DVD
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.