Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1980
Originaltitel:Final Countdown, The
Alternativtitel:U.S.S. Nimitz: Lost in the Pacific
Länge:102:28 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Don Taylor
Buch:Thomas Hunter, Peter Powell, David Ambrose
Kamera:Victor J. Kemper
Musik:Alan Howarth, John Scott
SFX:Joe Day, Gary Elmendorf, Pat Elmendorf, Doug Hubbard
Darsteller:Kirk Douglas, Martin Sheen, Katharine Ross, James Farentino, Ron O'Neal, Charles Durning, Victor Mohica, James C. Lawrence, Soon-Tek Oh, Joe Lowry, Alvin Ing, Mark Thomas
Vertrieb:e-m-s
Regionalcode:B
Blu-ray-Start:29.01.2009 (Kauf)



Inhalt
Man schreibt den 6. Dezember 1980. Die USS Nimitz, der größte Flugzeugträger der Welt, kreuzt mit 6000 Mann Besatzung 200 Meilen westlich von Pearl Harbour. Doch was als Routinefahrt begann, wird für Captain Matthew Yelland (Kirk Douglas) und seine Crew zu einer dramatischen Reise in die Vergangenheit. Das Schiff gerät in einen mächtigen Sturm, verschwindet und taucht am 6. Dezember 1941 wieder auf ...
Sechzehn Stunden vor dem japanischen Überfall auf die amerikansiche Marinebasis. Soll die Nimitz - diese geballte Kriegsmaschinerie mit ihren Atomwaffen und den zehn Flugzeug- und Hubschrauberstaffeln - nachträglich in eine der eintscheidenden Auseinandersetzungen des II. Weltkrieges eingreifen? Captain Yelland steht vor einer schweren Entscheidung.

Bild
Format2,35:1
Norm1080p / VC-1
 Die Aufarbeitung dieses knapp 30 Jahre alten Sci-Fi-Klassikers ist mehr als gelungen, denn sie erzeugt fast durchweg ein sein sehr detailliertes Bild. Äußerst selten zeigt sich das sehr plastisch wirkende Bild weicher, was den Sehgenuss jedoch zu keinem Zeitpunkt trübt. Hinzu kommt ein leichtes Filmkorn, was verstärkt in dunklen Bildbereichen zu sehen ist, sowie minimale Doppelkonturen, was auf Nachschärfung schließen lässt. Dafür bleiben Unruhen aus und Defekte und Schmutz gibt es fast nie zu sehen. Neben einer kräftigen und natürlichen Farbgebung überzeugt der ausgewogene Kontrast mit einem sattem Schwarzwert.




Preview-Screenshots zur FullHD (1920 x 1080) Ansicht anklicken.
Alle Bilder sind Eigentum von e-m-s

 +++++-

Ton
FormateDTS-HD Master Audio 5.1
SpracheDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch, Deutsch für Hörgeschädigte
 Beim Ton handelt es sich um zwei Upmixe im DTS-HD Master-Format. Es ist beeindruckend, dass der Klang einer Produktion der 1980er Jahren dermaßen gut ausfällt. Dialoge sind stets sehr gut zu verstehen, klingen sauber ausbalanciert und müssen sich dem restlichen Klangbild nicht unterordnen. Zwar könnte die Stimmen ein wenig lauter sein und die Musik insgesamt vielleicht nicht so schrill klingen, doch für einen Upmix ist das Ergebnis sehr zufriedenstellend. Die Geräuschkulisse klingt sehr lebhaft, vor allem auf dem Flugzeugträger. Die Effektkanäle werden ordentlich beansprucht und überzeugen mit einer guten Dynamik und einem ordentlich Tiefenbass. Insgesamt gibt es zwar nicht sonderlich viele Sequenzen, in denen richtige Surroundeffekte aufkommen, diese überzeugen dann aber mit einer ansprechenden Räumlichkeit, bei der es kaum auffällt, dass es sich lediglich um eine Neuabmischung handelt. Der Unterschied zwischen der deutschen und englischen Tonspur ist minimal. Optional gibt es deutsche Untertitel.
 +++/--

Extras
MediumBD-50
Extras
  • Original Trailer (8:56 Min., 480p)
  • US-Trailer A (2:49 Min., 480p)
  • US-Trailer B (3:13 Min., 480p)
  • US-Teaser (1:50 Min., 480p)
  • US TV-Spots (1:04 Min., 480p)
  • Bildergalerie (3:16 Min., 1080p)
  • Aircraft Carrier - Dokumentation (56:38 Min., 480p)
  • Darstellerinformationen (Textseiten):
    • Kirk Douglas (4 Seiten)
    • Katharine Ross (2 Seiten)
    • Charles Durning (3 Seiten)
    • Martin Sheen (4 Seiten)
VerpackungSeastoneCase
 Filmspezifisches Bonusmaterial wie z.B. ein Making of, Interviews oder ein Audiokommentar gibt es zwar nicht, dafür aber diverse Trailer, TV-Spots und Teaser in Standard Definition, sowie ein paar Darstellerinfos und eine Bildergalerie, welche in High Definition vorliegen. Zudem wird mit "Aircraft Carrier" eine wahlweise in Deutsch oder in Englisch abspielbare, 57minütige Dokumentation über die Geschichte und die Entwicklung der Flugzeugträger angeboten. Diese ist mit sehr viel Archivmaterial ausgestattet und durchweg sehenswert.
 ++----

Fazit
Interner Link"Damien: Omen II"-Regisseur Don Taylor inszenierte mit "Der letzte Countdown einen ziemlich unterschätzten Zeitreise-Film, der sich positiv von Filmen ähnlicher Thematik abhebt. Hier steht nicht so sehr die eigentlich Zeitreise des Flugzeugträgers im Mittelpunkt, sondern vielmehr die Frage nach Auswirkungen auf den Eingriff in die Geschichte. Darf man die Vergangenheit verändern ohne mit Konsequenzen rechnen zu müssen? Diese Frage stellt man sich die gesamte Filmzeit über, denn es interessant über mögliche Auswirkung des Verhinderung des Pearl Harbour-Debakels zu spekulieren. Dabei geht "Der letzte Countdown sehr ruhig vor und setzt während seiner 100 Minuten, die sich fast ausschließlich nur auf dem Flugzeugträger abspielen, Action nur dann ein, wenn es wirklich notwendig erscheint. Allein die Reaktion der Crew auf die unerklärliche Reise ins Jahr 1941 sorgt für steigende Spannung, die ihren Höhepunkt natürlich in jenem großen Ereignis findet, in dem sich entscheidet, ob nun aktiv in den Krieg eingegriffen wird.
Mit Kirk Douglas und Martin Sheen hat man die perfekten Darsteller gefunden. Sieh gehen komplett gegensätzlichen Interessen nach: Während Douglas als Oberbefehlshaber mit dem Gedanken liebäugelt, den Krieg zu beenden bevor er überhaupt beginnt, mimt Martin Sheen den Theoretiker, der alles darum geben will, den möglicherweise folgeschweren Eingriff in die Geschichte zu verhindern. Mit James Farentino, Ron O'Neal, Charles Durning und Kathrine Ross sind zudem weitere, sehr interessante Darsteller sprichwörtlich mit an Bord. Sogar Troma-Chef Lloyd Kaufman ist in einer kleinen Nebenrolle als Lieutenant Commander Kaufmann zu sehen.

"Der letzte Countdown" ist ein sehenswerter Film der frühen 1980er Jahre, der ohne große Effekthascherei und Actionszenen auskommt und dennoch über 100 Minuten fesselt. Die deutsche Blu-ray überzeugt mit einer sehr guten Umsetzung und sollte derzeit für einen günstigen Preis über bekannte Onlinehändler zu beziehen sein.



Screenshots




Druckbare Version
Letzte Countdown, Der (Collector's Edition)
NewsBlue Underground goes Blu-ray - die Zweite
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.