Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1984
Originaltitel:Children of the Corn
Alternativtitel:Kinder des Zorns
Länge:92:11 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:R-Rated
Regie:Fritz Kiersch
Buch:George Goldsmith, Stephen King
Kamera:Raoul Lomas
Musik:Jonathan Elias
SFX:Eric Rumsey
Darsteller:Peter Horton, Linda Hamilton, R.G. Armstrong, John Franklin, Courtney Gains, Robby Kiger, Anne Marie McEvoy, Julie Maddalena, Jonas Marlowe, John Philbin, Dan Snook, David Cowen
Vertrieb:Anchor Bay
Regionalcode:A,B,C
Blu-ray-Start:25.08.2009 (Kauf)



Inhalt
In Nebraska, umringt von wogenden Maisfeldern, liegt die idyllische Kleinstadt Gatlin. Hier hört der kleine Isaac die Stimme des blutgierigen Maisgottes. Der Dämon befiehlt ihm, alle Einwohner des Ortes, die älter als 19 Jahre sind, zu opfern. Mit dieser Botschaft tritt der junge Prophet vor die Kinder der Stadt. Der friedliche Ort wird zur Brutstätte des Grauens ...

Bild
Format1,85:1
Norm1080p / MPEG-4 AVC
 "Children of the Corn" gehört auch zu der Sorte von Filmen, die bereits eine Menge Veröffentlichungen hinter sich haben. Auf Blu-ray ist dies aber die erste Umsetzung, welche zudem mehr als zufriedenstellend ausgefallen ist. Die natürliche, kräftige Farbgebung und der ausgewogene Kontrast sorgen für ein lebendiges Bild mit einer guten Durchzeichnung. Der Schwarzwert hätte jedoch ruhig satter ausfallen dürfe, dafür werden aber keine nötigen Details verschluckt. Auch wenn produktionsbedingt viele weichere Einstellungen zu sehen sind, mindert dies nicht die Tatsache, dass der in MPEG-4 kodierte HD-Transfer eine enorme Steigerung zu allen bisher erschienen DVD-Veröffentlichungen darstellt und mit einer angenehmen Schärfe und guten Detaildarstellung aufwarten kann. Vor allem in Nahaufnahmen zeigt sich das Bild sehr detailliert, zumindest im Rahmen des Möglichen. Richtig matschige oder unscharfe Sequenzem gibt es zum Glück nicht. Die Tiefenwirkung lässt zwar in dunkleren Szenen etwas nach, überzeugt aber und sorgt in Anbetracht der Produktion für ein solides HD-Erlebnis. Schmutz, Defekte oder gar Bildunruhen sind so gut wie gar nicht auszumachen und selbst die Kompression arbeitet tadellos im Hintergrund. Lediglich leichtes Filmkorn zieht sich durch den Film, scheint aber mit einem dezent eingesetzten Filter bearbeitet worden zu sein, was die etwas weicher wirkenden Einstellungen erklären würde. Zudem fällt hin und wieder etwas Banding auf homogenen Flächen auf. Trotzdem ein überzeugender HD-Transfer.




Preview-Screenshots zur FullHD (1920 x 1080) Ansicht anklicken.
Alle Bilder sind Eigentum von Anchor Bay

 ++++/-

Ton
FormateDolby TrueHD 5.1
SpracheEnglisch
UntertitelEnglisch für Hörgeschädigte, Spanisch
 Anchor Bay bringt den Film mit einem verlustfreien Dolby TrueHD 5.1-Upmix und verzichtet auf eine Beigabe der Original Stereo-Spur. Dies ist aber auch nicht weiter schlimm, denn die technische Umsetzung des Umpix ist hervorragend gelungen. Die Tonpräsentation geht zwar kaum über die eines besseren Stereo-Tracks hinaus, doch wenn dies gut klingt, kann es dem Zuschauer nur recht sein. Die Front klingt sehr sauber und klar, Stimmen werden gut ausbalanciert und verständlich wiedergegeben, während der Score sich über sämtliche Kanäle verteilt und für etwas mehr Räumlichkeit sorgt. In einigen Szenen werden die Rears jedoch auch für Umbegungsgeräusche genutzt, die dem Klangbild mehr Tiefe und Räumlichkeit verleihen, wobei der Subwoofer etwas zu dünn ausfällt. Alles in allem jedoch ein guter Upmix.
 +++/--

Extras
MediumBD-50
Extras
  • Audiokommentar mit Regisseur Fritz Kiersch, Produzent Terrence Kirby und den Darstellern John Franklin und Courtney Gains
  • Hi-Def exklusiv: Fast Film Facts
  • Featurettes:
    • Hi-Def exklusiv: Welcome to Gatlin: The Sight's & Sound of "Children of the Corn" (15:28 Min, 1080p)
    • Hi-Def exklusiv: It was the Eighties! (14:09 Min, 1080p)
    • Hi-Def exklusiv: Stephen King of a Shoestring (11:20 Min, 1080p)
    • Harvesting Horror: Children of the Corn (36:14 Min, 480p)
  • Trailer (1:27 Min, 1080p)
  • Still Galleries:
    • Poster & Still Gallery (57 Bilder, 1080p)
    • Original Storyboard Art (67 Bilder, 1080p)
    • Original Titel Sequence Art (16 Bilder, 1080p)
  • Hi-Def exklusiv: BD-Live (ab Profil 2.0)
VerpackungSeastoneCase
 Zum 25. Geburtstag von "Children of the Corn" spendiert Anchor Bay den Fans nicht nur technisch ein lohnenswertes Upgrade zu den alten Veröffentlichungen, sondern trumpft auch beim Bonusmaterial voll auf. Neben dem bekannten und absolut hörenswerten Audiokommentar mit Regisseur Fritz Kiersch, Produzent Terrence Kirby und den Darstellern John Franklin und Courtney Gains lässt sich eine Film Facts-Funktion als separate Untertitelspur hinzuschalten. Das gehört zu einem der vielen Extras, die nur auf dieser Blu-ray-Edition zu finden sind. Während beim Audiokommentar die Beteiligten mit sehr viel Spaß an die Sache gehen, dabei aber niemals den Faden verlieren und zahlreiche Anekdoten zum Besten geben, bietet der Trivia Track eine Menge Hintergrundinfos über die Produktion und ihre Entstehung.
Mit "Welcome to Gatlin: The Sights & Sounds of 'Children of the Corn'" liegt uns die erste von insgesamt drei exklusiv für diese Blu-ray in High Definition produzierten Dokumentationen vor. In 15 Minuten spricht zuerst Produktionsdesigner Craig Stearns über seine Karriere und über seine Erfahrungem bei "Children of the Corn", bei dem gerade die Mais-Sequenzen für einige Schwierigkeiten sorgten. In der zweiten Hälfte meldet sich Komponist Jonathan Elias zu Wort und schwelgt ebenfalls in Erinnerungen.
"It was the Eighties!" heißt das nächste neu produzierte Interview mit Hauptdarstellerin Linda Hamilton, die sich sehr gern an den Anfang ihrer Karriere und die Dreharbeiten an "Children of the Corn" zurückerinnert. Das nächste exklusiv für die Blu-ray produzierte Interview wurde mit Produzent Donald Borchers geführt, der über seinen ersten Job für New World Pictures spricht und dabei auf die Umsetzung der Kurzgeschichte und das geringe Budget eingeht, was elf sehr interessante Minuten werden. "Harvesting Horror: 'Children of the Corn'" ist eine bereits aus älteren Editionen bekannte 36minütige Dokumentation, bei dem Macher und Darsteller auf die Produktion zurückblicken und mit reichlich Anekdoten aufwarten. Diese Dokumentation liegt leider nur in Standard Definition vor. Zum Schluss gibt es noch einen Trailer in HD, sowie drei umfangreiche Bildergalerien. Der BD-Live-Bereich bietet - welch ein Wunder - nur Eigenwerbung des Labels.
 +++/--

Fazit
Stephen Kings Kurzgeschichte brachte es gerade mal auf 18 Seiten - nicht gerade viel für einen abendfüllenden Spielfilm. Regisseur Fritz Kiersch ("Gor") gelingt es dennoch nach einem Drehbuch von George Goldsmith eine durchaus spannende und gut inszenierte Geschichte zu erzählen. Leider schafft er es in seinem Debüt nicht, den Protagonisten Tiefe zu verleihen bzw. die Hintergründe des Massakers in Gatlin näher zu erläutern und kratzt demzufolge nur an der Oberfläche einer ohnehin sehr kurzen Geschichte. Im Mittelpunkt stehen deshalb auch nicht die Kinder, die im Bann von Isaac (hervorragend: John Franklin) stehen, sondern vielmehr die beiden Hauptdarsteller Peter Horton und Linda Hamilton, die in das menschenleere Dorf kommen und fortan auf der Flucht vor den wahnsinnigen Kindern sind. Doch bis es soweit ist, dauert es rund 40 Minuten, welche die beiden Figuren meist im Auto verbringen, indem sie durch die Gegend fahren.
Wir erfahren zwar nebenbei immer ein wenig, was in der Stadt vor sich geht, doch die gesamte Prozedur bis zum ersten Kontakt mit der Kindersekte ist ein wenig zäh, wenn auch nicht langweilig geraten. Spannend bleibt der Film allemal, was nicht zuletzt an dem düsteren Score und der guten Kameraführung liegt. Das gesamte Setting der Geisterstadt Gatlin wurde von Raoul Lomas (Interner Link"Die Forke des Todes") sehr gut eingefangen, wirkt sehr bedrohlich und bietet eine bedrückende Atmosphäre mit toll agierenden Kinderstars, von denen man in nachfolgenden Jahren leider nicht mehr viel gehört hat.
Natürlich kränkelt auch "Children of the Corn" an einem dumm naiven Verhalten einiger Darsteller, was jedoch niemanden mehr stören sollte.

Auch 25 Jahre nach seiner Uraufführung hat "Children of the Corn" nichts an seiner Spannung und Atmosphäre eingebüst und erscheint jetzt auf Blu-ray im wohlverdienten Glanz. Die technische Umsetzung ist Anchor Bay sehr gut gelungen und das teilweise exklusiv produzierte Bonusmaterial kann sich sehen lassen. Bleibt eigentlich nur noch zu erwähnen, dass die Disc ohne Regionalcode auskommt und auf allen Blu-ray-Playern abspielbar ist.



Screenshots




Druckbare Version
Stephen King's Kinder des Zorns
Kinder des Zorns
Kinder des Zorns 5 - Feld des Terrors
Kinder des Zorns 2 - Tödliche Ernte
Kinder des Zorns 3 - Das Chicago Massaker
Kinder des Zorns: Genesis - Der Anfang
NewsAnchor Bay veröffentlicht "Hellraiser" und "Children of the Corn" zu Halloween auf Blu-ray
Kinowelt bringt "Kinder des Zorns 1 - 3" im DigiPack
Kinder des Zorns
Kinder des Zorns
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.