Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover

Interview mit Oakley Stevenson

Dieses Exklusivinterview wurde von Cyrus geführt.
Beim Halloween Filmfest 2002, das im Koki in Stuttgart stattfand, hatte ich die Möglichkeit die reizende Oakley Stevenson - Schauspielerin und Freundin von Regisseur
Oakley Stevenson 'in action'
Oakley in Interner Link"The Convent" in ihrer Rolle als Christine, die noch
eine Rechnung zu begleichen hat
Mike Mendez - kennenzulernen. Sie erklärte sich sofort und mit großem Eifer zu einem Interview bereit.

Sie haben in Interner Link"Terror Firmer" mitgespielt. Wie war die Arbeit mit dem Troma-Team?
Sie war einfach großartig. Die Bezahlung ist zwar nicht gut, aber es war sehr lustig und ich wuchs auch mit Troma-Filmen auf. Ich wollte schon immer einmal in einem Troma-Film sterben und sie waren so fasziniert von meiner Liebe dafür, dass sie extra eine Rolle für mich geschrieben haben. Es war eine großartige Zeit. Im Film wird mir dann ein Baby aus dem Leib gerissen und alles ist voller Blut. Das ganze wirkt ziemlich verängstigend, zumal ich auch sieben Stunden lang auf einem Dach in einem Meer von Blut und in der Sonne liegen musste, was sehr widerlich war.
Sie sind also ein großer Troma-Fan?
Ich war einer als ich noch jünger war. Auch heute schaue ich noch die Filme und Lloyd Kaufman hat mich gefragt, ob ich für ihn ein paar Sachen für die TV-Show machen würde. Ich arbeite immer noch mit Troma zusammen, spiele jetzt aber auch noch in anderen Filmen mit.
Was haben Sie für die Zukunft geplant?
Ich möchte so viele gute Horrorfilme wie möglich machen. Momentan schreibe ich an einem Drehbuch. Dabei handelt es sich aber nicht um einen Horrorfilm, sondern eher um einen durchgeknallten Film.
Wo sehen Sie sich selbst in 5 Jahren und was haben Sie für die Zukunft geplant?
Ich würde gerne ein Haus in L.A. und Amsterdam haben. Vor 2 Wochen habe ich mein eigenes Produktionsstudio gegründet und ich möchte gerne ab nächstem Jahr 2 Filme jährlich drehen. Vor allem möchte ich Regie führen, weil das meine Leidenschaft ist.
Wie kamen Sie zum Horrorfilm?
Ich wuchs schon damit auf. Meine Mutter und mein Bruder lieben Horrorfilme und so kam ich eben auch dazu. Das Gefühl, das man hat wenn man Interner Link"The Texas Chainsaw Massacre" (TCM) oder Interner Link"The Last House On The Left" (LHL) sieht, ist einfach wahnsinnig. Ich liebe es erschreckt zu werden. Die einzige Alternative für mich richtig in Angst versetzt zu werden ist es in einem Horrorfilm mitzuspielen. Bei Interner Link"The Convent" und vor allem bei Interner Link"Terror Firmer" habe ich mich richtig in diese Angst und in meine Rolle hineingesteigert und es ist einfach ein unbeschreibliches Gefühl diese Angst zu verspüren.
Interner Link"TCM" und Interner Link"LHL" sind demnach zwei Filme, die sehr wichtig für Sie sind, oder?
Interner LinkTCM" ist definitiv der angsteinflößernste Film und zugleich auch die purste und rohste
Filmplakat zu 'The Convent'
Filmplakat
Form von Horror. Als ich ihn als Kind sah habe ich ihn gleich geliebt. Interner Link"TCM", Interner Link"LHL" und allgemein alle Wes Craven-Filme spielen eine sehr große Rolle in meinem Leben.
Wie kamen Sie zu Ihrer Rolle in Interner Link"The Dead Hate The Living"?
Der Regisseur ist ein Freund von mir und ich wollte schon immer mal einen Zombie spielen. Ich habe ewig für das Make-Up hinsitzen müssen und am Ende haben sie mich dann aus dem Film rausgeschnitten, weil sie meinten, dass ich zu schön für einen Zombie aussehen würde (Anm. d. Red.: Wenn man sich die Bilder von ihr anschaut, dann weiß man auch warum!) und das obwohl meine Haare in alle Richtungen standen. Mein Schatten ist aber noch im Film!
Es ist eher selten, dass man Frauen findet, die Interner Link"TCM" als ihren Lieblingsfilm angeben ...
Ja, ich liebe Horrorfilme einfach und ich möchte so viele wie möglich in meiner Karriere machen. Den Anfang von Interner Link"The Convent", als ich alle Nonnen erschieße, hätte ich ewig drehen können, weil es so viel Spaß gemacht hat und wir so viel Zeit in diese Szene investiert haben. Vor allem liebe ich große Waffen und auch Kettensägen. Ich bin nicht religiös und ich bin Sonntags immer lieber Surfen als in die Kirche gegangen. Man darf das jetzt nicht falsch verstehen, ich habe überhaupt nichts gegen gläubige Menschen, aber in dieser Szene habe ich einfach all meinen Hass, den ich in mir habe, auf diese Charaktere konzentriert und projiziert.
Ich bin eigentlich eine nette Person und deshalb sind Horrorfilme auch so wichtig für mich, weil ich dort meine Aggressionen ausleben kann.
Vielen Dank für das sehr interessante Interview!
© 2004 Cyrus
Von links nach rechts: Chaton Anderson, Mike Mendez, Oakley Stevenson
Von links nach rechts: Chaton Anderson, Mike Mendez, Oakley Stevenson


Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.