Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover

10 Jahre Capelight Pictures (Interview mit Steffen Gerlach)

Zum 10-jährigen Jubiläumsjahr des Labels Capelight Pictures stand uns Geschäftsführer Steffen Gerlach Rede und Antwort. Er sprach dabei über die ersten Schritte des Labels vor 10 Jahren, Erfolge und Misserfolge bei der Bundesprüfstelle und über Zukunftspläne des renommierten Labels. Dabei gab er uns ein schönes Versprechen: "Niemals einen Film nachträglich in 3D zu konvertieren". Viel Spaß beim Lesen!

Hallo Steffen, danke dass du dir Zeit nimmst, uns ein paar Fragen zu beantworten. Erzähl uns doch bitte ein wenig über dich und dein Label. Was war für dich der Ansporn, ein eigenes Label zu gründen, und weißt du noch, wie du auf den Namen Capelight Pictures gekommen bist?
Capelight Pictures ist seit Anfang an ein Label von Film-Fans für Film-Fans. Ich habe mit Stephan Selms bis 2003 bei der Firma mediacs gearbeitet und wir haben dort die DVD-Produktion betreut. Irgendwann kam uns beiden aber der Gedanke, dass man dies mit einer viel kleineren Struktur auch selbst machen kann und somit auch selbst für die Filmauswahl und Ausstattung der Discs eigenverantwortlich ist. Die Firma mediacs ging in die Insolvenz und wir hatten quasi noch rechtzeitig den Absprung geschafft. Wir arbeiten aber noch heute mit vielen anderen ehemaligen Mitarbeitern dieser Firma zusammen. Jeder hat sich quasi in seinem Arbeitsbereich selbständig gemacht. Für den Namen Capelight selbst gab es gar keine tiefere Bedeutung, wir wollten einen Namen finden, den man im Filmbereich einfach googeln kann und nicht international schon mehrfach genutzt wird, aber trotzdem filmisch klingt.
Euer erste Film war Interner Link"Die BMX-Bande"; für mich auch heute noch ein Klassiker und Kultfilm. Wieso habt ihr gerade diesen Titel für eure erste Veröffentlichung ausgewählt, und hättet ihr gedacht, dass ihr fast 10 Jahre später mit einer Filmpalette von rund 100 Titeln aufwarten könnt?
Zum einen haben wir Interner Link"Die BMX-Bande" zig-fach während unserer Kindheit im Kino gesehen, zum anderen mussten wir aber für unseren Start auch einen Titel finden, den wir finanzieren können. Soll heißen, einen Film, für den es bereits eine Synchro gibt und an dem vielleicht auch nicht viele andere Firmen interessiert sind, die den Lizenzpreis nach oben treiben. Weil Interner Link"Die BMX-Bande" aber nur im Osten ein großer Kinoerfolg war, blieb der Film wahrscheinlich für viele andere DVD-Label unter dem Radar. Das war dann unsere Chance - und mit einem Kredit bei Eltern und Freunden konnten wir uns diesen ersten Film für unser Programm sichern. Dass wir 10 Jahre später über 100 Titel im Programm hätten - nein, daran war absolut nicht zu denken!
Übrigens ist die Blu-ray von Interner Link"Die BMX-Bande" ebenfalls pünktlich zum 10. Geburtstag fertiggestellt worden. Das Feine an der Sache ist,
Steffen Gerlach in seinem Büro in Berlin
Steffen Gerlach in seinem Büro in Berlin
dass wir für die Blu-ray endlich eine kurze Dialogsequenz restaurieren konnten, die bei der DVD noch gefehlt hat.
Ihr seid bekannt für eure wertigen und durchweg guten Veröffentlichungen sowie den engen Kontakt mir euren Kunden und Fans. Wie wichtig ist es für euch, den Käufern das bestmögliche Produkt abzuliefern, und was wäre für euch der Grund von einer Veröffentlichung abzusehen bzw. diese auf unbegrenzte Zeit zu verschieben?
Da ist Interner Link"Re-Animator" ein gutes Beispiel! Wir mussten den Film letzten Endes über ein Jahr lang schieben, da wir mit dem vom Lizenzgeber gelieferten HD-Master absolut nicht zufrieden waren. Das Neu-Abtasten und Restaurieren des Filmes wurde immer aufwändiger und jeder Termin, den wir uns vorgenommen hatten, platzte ...
Aber es war wirklich die beste Entscheidung. Mit einer Veröffentlichung des alten Masters wäre keiner so recht glücklich gewesen und der Erfolg unserer Veröffentlichung beruht sicher auch zum großen Teil darauf, dass die Fans so zufrieden mit dieser Edition sind. Von einer Veröffentlichung abzusehen, ist natürlich wirtschaftlich schwierig, aber in der Tat veröffentlichen wir Filme nicht auf Blu-ray, wenn es kein HD-Master gibt. Upscaling gibt es bei uns nicht - ebenso werden wir nie auf die Idee kommen einen Film nachträglich in 3D zu konvertieren - das kann ich versprechen!
Ihr dient mit einer breiten Masse an internationalen Produktionen, wobei ein Großteil schon dem phantastischen bzw. unterschlagenen Film zuzuordnen ist. Nach welchen Kriterien wählt ihr eure Filme aus?
Wir suchen Filme, die wir als Filmfan gerne im Regal haben würden. Filme wie Interner Link"Der blutige Pfad Gottes" und Interner Link"Battle Royale" sind natürlich der absolute Glücksgriffe und man muss ja auch stets im Hinterkopf haben, dass es nur wenige große Klassiker aktiv zu kaufen gibt. Und natürlich gibt es auch andere Labels, die ähnliche Filme suchen und einen entsprechenden Wettbewerb beim Einkauf des Filmes. Neben den Genre-Filmen haben wir aber auch ein breites Programm an Independent-Filmperlen wie der unfassbar schöne "Vielleicht lieber morgen", aber auch Sofia Coppolas "The Virgin Suicides", Anton Corbijns "Control", Tarsems Interner Link"The Fall" oder der wunderbare "Maos letzter Tänzer". Es sind einfach Filme, die Leute begeistern können.
Was sind privat deine Lieblingsfilme, und welches Genre bevorzugst du?
Privat schaue ich fast jedes Genre. Und meine Lieblingsfilme reichen von Interner Link"Leon, der Profi" bis zu "Prinzessin Mononoke" und aus unserem Programm "Vielleicht lieber morgen". Und dann gibt es ja noch so viele gute Serien, die einem die Zeit rauben wie "Revenge" oder natürlich Interner Link"Game Of Thrones".
In der letzten Zeit habt ihr eine Menge Filme vom Index bekommen. Ich denke da an Interner Link"Der blutige Pfad Gottes", Interner Link"Romper Stomper", Interner Link"Society" und nicht zuletzt Interner Link"Re-Animator". Kannst du uns ein wenig über die Prozedur der Listenstreichung verraten? Wie ausschlaggebend war die Aussicht auf eine Listenstreichung beim Lizenzieren dieser Titel?
Die Listenstreichung selbst kann man nach 10 Jahren Indizierung beantragen. Manchmal ist dies ein unerwartet einfacher Prozess mit einer guten Begründung, so geschehen z.B. bei Interner Link"Re-Animator". Auf der anderen Seite hat der Vorgang bei Interner Link"Der blutige Pfad Gottes" Monate gedauert und viele Anwaltsstunden gekostet. Wir haben aber inzwischen ein recht gutes Gespür dafür, ob ein Film eine Chance hat, von der Liste gestrichen zu werden und gehen entsprechend auch ins Risiko bei der Akquise eines solchen Filmes.
Am 28.2. erscheint Interner Link"Bride of Re-Animator" als 3-Disc-Mediabook und ist endlich nicht mehr auf dem Index. Ich spreche da, glaube ich, für viele, wenn ich sage: Ich freue mich, dass der Film endlich frei verkäuflich ist. Wie aufwendig war die Listenstreichung des Titels? Die BPJM hat doch sicherlich nicht nach erneuter Sichtung direkt grünes Licht gegeben, oder?
Nachdem Interner Link"Re-Animator" schon von der Liste gestrichen war, gab es mit der Braut keinerlei Probleme und unser Antrag wurde in erster Instanz erfolgreich durchgewunken.
Erzählt uns doch ein wenig über die Interner Link"Bride of Re-Animator"-Veröffentlichung. Wir haben zwar schon eine Menge in unseren News geschrieben, und ein Review ist derzeit in Arbeit, doch erzähl unseren Lesern bitte mit deinen Worten, was sie für ihr Geld erwartet.
Interner Link"Bride of Re-Animator" wurde wie schon sein Vorgänger von TLE Films komplett neu abgetastet und restauriert. Das war auch sehr aufwändig, zumal allein die Lokalisierung der Szenen der Unrated-Fassung Monate gedauert hat - anfangs hatten wir nämlich nur einen Print der R-rated-Fassung zur Verfügung. Aber auch sonst hat es die Disc in sich: Die beiden Audiokommentare sind Deutsch untertitelt worden, es gibt einen Podcast über H.P. Lovecraft in deutscher Sprache und ein exzellent produziertes Hörspiel von Interner Link"Re-Animator" im englischen Original. Hinzu kommen noch filmspezifische Extras.
Interner Link"Society" ist ja z. B. ein Titel, bei dem ich bis heute nicht verstehen kann, dass er 25 Jahre nur unter der Ladentheke zu bekommen war. Ich geh mal davon aus, dass die Neuprüfung bei der FSK relativ reibungslos vonstatten ging, oder?
Absolut - das bestätigte dann auch die FSK, die den Titel mit "ab 16" freigegeben hat.
Interner Link"The Seasoning House" hingegen ist ein ziemlich heftiger Titel, zumindest für eine Freigabe ab 18 Jahren. Ich hätte niemals gedacht, dass dieser ohne Zensuren durch die FSK kommt. Gab es bei der FSK Probleme mit dem Titel oder haben sie den gleich durchgewunken?
Um Interner Link"The Seasoning House" haben wir uns wirklich Sorgen gemacht, denn die FSK-Entscheidung war hier alles andere als vorhersehbar. Der Film ist zwar hart, aber es hat sicher geholfen, dass er nichts verherrlicht und eben kein klassischer Torture Porn ist.
Bei Interner Link"Battle Royale" traf euch 2012 wahrscheinlich ziemlich überraschend eine Beschlagnahme. Viele Fragen sich wie so eine Beschlagnahmung genau abläuft. Es gab ja zu Astro- und Laser Paradise-Zeiten die schärfsten Geschichten von Hausdurchsuchungen etc. Kannst du uns ein wenig erzählen, wie es bei euch ablief. Mit einer Beschlagnahmung nach über 10 Jahren war gerade bei diesem gesellschaftskritischen Meisterwerk nicht zu rechen, oder?
Die Beschlagnahme hat uns sehr überrascht. Gerade bei diesem Film. Es war auch sofort für uns klar, dass wir versuchen würden, rechtlich dagegen vorzugehen. Wir mussten uns aber erst mal in dieses Verfahren "einklagen", da die Beschlagnahme ja nicht gegen uns ging, sondern gegen den Film.
Somit gab es bei uns auch keinerlei Hausdurchsuchungen oder ähnliches, das Verfahren lief komplett über den Postweg.
Ihr seid eines der wenigen Labels, die sich gegen ein Verbot gewehrt haben, und das mit Erfolg. Wie groß war der Aufwand für euch und was war schlussendlich der Ausschlag, dass die Beschlagnahmung aufgehoben wurde?
Es ist schon mit einigem Aufwand und auch enormen Kosten verbunden. Man benötigt Gutachten und vor allem unsere Anwältin Frau Dr. Maass musste viele Stunden investieren. Was letzten Endes den inhaltlichen Ausschlag für die Aufhebung ergeben hat, wissen wir gar nicht ... Jetzt gilt es in den nächsten Jahren den Film vom Index zu holen.
Bei welcher Veröffentlichung hat dir die Arbeit am meisten Spaß gemacht?
Das sind meistens die Filme, bei denen wir direkt mit dem Regisseur zusammenarbeiten können, wie z.B. bei "Monsters" von Gareth Edwards, der ja gerade Interner Link"Godzilla" fertigstellt.
Was ist deine persönliche "Capelight-Lieblings-VÖ"?
"Vielleicht lieber morgen", auch bekannt unter dem Titel "The Perks of Being a Wallflower". Ein unglaublich emotionaler Coming of Age-Film mit tollem Cast und feinstem Soundtrack.
Welche Schätze stehen bei dir in der Vitrine, worauf du als Filmfan und Sammler stolz bist?
In meinen Regalen stehen über 1000 DVDs und Blu-rays und da sind so einige tolle Editionen dabei. Die Harry Potter-Gesamtbox inklusive Schubladen und geheimer Fächer ist aber sicher eines der Highlights.
Viele kritisieren den Trend, z. B. Mediabooks mit DVDs und BDs herauszubringen. Kannst du uns ein wenig über den Sinn dieser Doppel-Editionen aufklären?
Wir haben sehr früh angefangen, keine DVD-Special Editions mehr herzustellen, dennoch wissen wir, dass es nach wie vor viele DVD-Käufer gibt. Somit gibt es eine Special Edition für alle. Und wenn die DVD-Käufer dann auf Blu-ray umgestiegen sind, freuen sie sich, dass sie unsere Filme nicht nachkaufen müssen! Und die Blu-ray-Käufer sollte es auch nicht stören, schließlich verkaufen wir die Special Edition wegen der DVD nicht teurer. Eine reine Blu-ray-Special Edition würde das gleiche kosten.
Welches Verpackungsformat bevorzugst du selbst am liebsten?
Das hängt wirklich vom Film ab! Für Klassiker finde ich das Mediabook toll, während ein Steelbook immer das "richtige" Motiv braucht. Aber gut gestaltete Steelbooks sind schon ein echter Hingucker.
Ihr seid ja jetzt schon einige Jahre dabei. Wie hat sich deiner Meinung nach der Film-Markt / DVD-Markt entwickelt, und wohin geht deiner Meinung nach der Trend, gerade im Bezug auf die "Geiz ist geil"-Mentalität und den vielen Online-Diensten?
Der Blu-ray-Markt ist in Deutschland zum Glück sehr stark. Die Filmfans hier wollen gute Qualität, sind aber auch sehr preis-sensibel. Das ist manchmal problematisch, da wir durch Lizenz und technische Kosten Editionen einfach nicht so preiswert anbieten können, wie es der Markt durch den Mitbewerb der Majors erfordert. Bei einem Steelbook für 7 EUR bleibt einfach nichts mehr übrig um die Produktion oder Lizenz zu finanzieren... Aber trotzdem bewegen wir uns in einem gesunden Markt, das ist in Ländern wie Italien oder Spanien leider ganz anders.
Werden VOD-Inhalte oder auch 4K in naher Zukunft ein Thema bei Capelight sein?
Beides sind für uns wichtige Themen! Wir veröffentlichen alle unsere Filme, bei denen wir VOD-Rechte halten, über iTunes und viele andere VOD-Plattformen. Dies ist insbesondere wichtig, da das Geschäft mit Videotheken fast komplett weggebrochen ist, Filme aber im Einkauf nicht entsprechend günstiger werden. Bei 4K gilt es abzuwarten, über welchen Weg dies ausgewertet wird. Aber hier werden wir sicher mitmischen, sobald es Inhalte und Verbreitungswege gibt.
Was war für dich der schönste bzw. aufregendste Momente als Chef bei Capelight, und auf welche Erinnerung würdest du lieber verzichten?
Aufregend sind immer die "ersten Schritte". Also, die erste Videopremiere an Videotheken ausliefern ("Session 9"), der erste Kinostart ("Als das Meer verschwand") und natürlich die erste große Filmpremiere ("Control"). So richtig verzichten würde ich auf keine Erinnerung wollen, denn selbst Fehlentscheidungen sind wichtig, um daraus lernen zu können.
Kannst du uns schon etwas über kommende Titel verraten? Was erwartet uns im Jahr 2014?
"Die Passion Christi" wird unser 25. Mediabook - perfekt zum Geburtstag, denn sowohl der Film als auch Capelight werden 10 Jahre alt. Ein Highlight wird sicher auch die Blu-ray-Veröffentlichung von "Die Bartholomäusnacht", da der Film in 4K restauriert wurde. Zudem haben wir mit Interner Link"Arrested Development" unsere erste Serie eingekauft, die ihr weltweites Blu-ray-Debüt bei uns feiern wird. Interner Link"Enemy" mit Jake Gyllenhaal ist ein grandioser Thriller mit "Mind fuck"-Elementen: den muss man gesehen haben. Aber wir verhandeln auch noch viele andere Titel, so dass wir in unserem Jubiläumsjahr ca. 25 Titel veröffentlichen werden - und die ein oder andere Überraschung wird sicher noch kommen!
Vielen Danke für deine Zeit und alles Gute.


Das Interview führte Daniel Pereé

Zur Cover-Galerie (51 Bilder)

Bride of Re-Animator Teuflisch Kiss of Damned Black Christmas



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.